Schulprojekt: Klingel ( Lautsprecher; Ne555)

Diskutiere Schulprojekt: Klingel ( Lautsprecher; Ne555) im Hausaufgaben Forum im Bereich DIVERSES; Hallo zusammen, wir haben in unserem Wahlpflichtfach Physik das Thema "Klingel". Dazu haben wir zwei 5W Computerboxen auseinandergebaut....

  1. #1 jannisch, 03.05.2013
    jannisch

    jannisch

    Dabei seit:
    03.05.2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    wir haben in unserem Wahlpflichtfach Physik das Thema "Klingel".
    Dazu haben wir zwei 5W Computerboxen auseinandergebaut.

    Nun gibt es einen Audioeingang und einen Stromanschluss an den Lautsprechern.
    Die Aufgabe ist es mit dieser Klingel verschiedene saubere Töne zu erzeugen.
    Unser Lehrer meinte, dass wir für das Erzeugen des Wechselstroms für den Audioeingang einen Ne555, verschiedene Widerstände und Kondensatoren benötigen.

    Wir gehen in die 8. Klasse und haben daher wenig Ahnung von Schaltplänen und Widerständen.
    Unsere Frage ist nun:

    Wie und womit können wir den Lautsprechern verschiedene Töne entlocken?

    Vielen Dank
     
  2. Anzeige

  3. #2 AgentBRD, 03.05.2013
    AgentBRD

    AgentBRD

    Dabei seit:
    09.10.2011
    Beiträge:
    1.606
    Zustimmungen:
    1
    Um es ganz einfach auszudrücken: Über die Frequenz.
    Umso Höher die Frequenz, umso höher der Ton. Punkt.

    Ein Lautsprecher ist ein schwingendes Bauteil, das - wenn in Schwingung - Schall erzeugt. Eigentlich ganz einfach.
    Und ja: Mit einem NE555 kann man das bewerkstelligen. Wie man einen einfachen Schwingkreis aufbaut, ist euch sicher klar. Nun braucht ihr nur noch einen Wechselschalter um verschiedene Frequenzen (die durch die Konfiguration der Kondensatoren und Widerstände festgelegt werden) zu wählen - und schon seid ihr fertig. Der NE555 wird dabei als einfacher Pulsgenerator eingesetzt.

    Empfehlenswert ist, dass ihr euch mal das Datenblatt des NE555 beschafft (NE555 Datasheet). Darin steht alles, was ihr dazu braucht. Behämmert scheint ihr nicht zu sein, das bekommt ihr ganz sicher hin. Wenn ihr euch mit dem Datenblatt beschäftigt, wird euch auch sicher einleuchten, wie einfach das ist.

    Hilft euch die Antwort weiter?
     
  4. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.755
    Zustimmungen:
    402
    :?: Warum folgt ihr nicht dem Ratschlag eures Lehrers und baut euch mittels des TIMER-Bausteins 555 einen astabilen Multivibrator zur Erzeugung der Tonfrequenz.

    Man sollte als Neuling in der Handhabung des NE555 mit einer einfachen Schaltung beginnen, die nur eine Frequenz erzeugt.

    Sobald diese Grundschaltung funktioniert, kann man sich überlegen, ob man durch Umschaltung, bzw. Parallelschaltung bestimmter frequenzbestimmender Bauteile dem NE555 noch andere Tonfrequenzen entlocken kann.

    Zu diesem Zweck, bzw. um die Hintergründe zu dieser Angelegenheit besser verstehen zu können, solltet ihr euch unbedingt -wie "AgentBRD" bereits gefordert hat- die Datenblätter für den Timerbaustein 555 besorgen.

    Es gibt auch sehr gute Tutorials (Beschreibungen) der Arbeitsweise des 555 im Internet. Ihr solltet unbedingt verstehen, wie der 555 intern arbeitet, damit ihr den Baustein extern für unterschiedliche Zwecke beschalten könnt.

    http://www.sentex.ca/~mec1995/gadgets/555/555.html


    Schaltbild eines astabilen MV


    [​IMG]

    Bei der Anpassung des AMV-Signals an die bei euch vorhandene Lautsprecher-Endstufe wird euch sicher euer Lehrer hilfreich zur Seite stehen.

    Falls gewünscht, können Fragen auch über PN diskutiert werden, da das Thema wohl nicht für alle leutz in diesem Forum interessant ist.

    Greetz
    Patois
     
  5. #4 wechselstromer, 05.05.2013
    wechselstromer

    wechselstromer

    Dabei seit:
    24.01.2013
    Beiträge:
    2.157
    Zustimmungen:
    0
  6. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.755
    Zustimmungen:
    402
    :lol:

    Die Seite, auf welche "wechselstromer" hinweist, hat den großen Vorteil in deutscher Sprache abgefasst zu sein.

    Vielleicht hört man dann doch nochmal etwas von den Fragestellern ... :wink:

    Patois
     
  7. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.755
    Zustimmungen:
    402
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    Vielleicht muss man die Frage derart interpretieren, dass die Fragesteller auch nach Alternativen zum Vorschlag des Lehrers (NE555) suchen.

    Wer hautnah beim Generieren einer Tonfrequenz dabei sein möchte,
    könnte einmal folgende Schaltung aufbauen, die einen astabilen Multivibrator in Transistor-Technik zeigt:

    [​IMG]

    Greetz
    Patois
     
  8. #7 jannisch, 06.05.2013
    jannisch

    jannisch

    Dabei seit:
    03.05.2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Erstmal vielen Dank für die schnellen Antworten...

    Wir möchten den Schwingkreis nach dem Vorschlag unseres Lehrers aufbauen.
    Problem ist nur, dass wir nicht wissen wie man einen einfachen Schwingkreis aufbaut und welche Teile wir außer dem Ne555 benötigen.

    Wir können anhand der gefundenen Seiten auch nicht nachvollziehen, wie der schon gekaufte Ne555 funktioniert.
    Es wäre nett, wenn ihr uns es möglichst einfach erklären oder auf entsprechende deutsche Seiten verweisen könntet.

    Gruß

    Mats+Jan
     
  9. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.755
    Zustimmungen:
    402
    Einfachster AMV mit TIMER 555

    .
    [​IMG]

    Eine Schaltung für einen einfachen "Astabilen Multivibrator" benötigt zwei Widerstände und zwei Kondensatoren,
    sowie den TIMER-Baustein 555.

    Die Bauteile R1, R2 und C1 sind die frequenzbestimmenden Teile der Schaltung.

    Im nächsten Abschnitt wird der AMV-Schaltung noch eine Diode hinzugefügt,
    und die Zeitkonstanten sollten erklärt werden.

    Patois
     
  10. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.755
    Zustimmungen:
    402
    Verbesserte AMV-Schaltung (Tastverhältnis 50%)

    .
    [​IMG]


    Da die Diode D1 den Widerstand R2 beim Laden des Kondensators überbrückt,
    erhält man für die Ladung von C1 die Gleichung:

    t1 = 0,69 * (R1 * C1)

    Auf das Entladen des Kondensators hat die Diode D1 keinen Einfluß,
    daher erhält man für die Entladung von C1 die Gleichung:

    t2 = 0,69 * (R2 * C1)

    Hat man vor eine Tonfrequenz zu erzeugen, sollte man ein Tastverhältnis von 50% anstreben.
    Das bedeutet, dass t1 = t2 werden müsste, was dadurch erreicht wird, dass R1 = R2 gewählt wird.

    Beispiel:

    Für die vorliegende Schaltung ist folgende Gleichung gültig:

    --------- 1,44
    f = ------------------
    ----(R1 + R2) * C1

    Da das Tastverhältnis 50% werden soll, setzt man R1 = R2 = R

    --------- 1,44
    f = ------------------
    ----(R + R) * C1

    woraus folgt:

    --------- 1,44
    f = ------------------
    ------( 2R ) * C1

    Setzt man zur Berechnung der Frequenz f die Werte R = 68kOhm und C = 0,01µF in die Gleichung ein, dann ergibt sich

    ------- 1,44
    f = -------------------- =~ 1,059 kHz
    ----( 2*68 ) * 0,01


    Patois
     
  11. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.755
    Zustimmungen:
    402
    Vielleicht mal LINK zu Williamson-Labs aufrufen

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    Da es ziemlich zeitraubend ist die Funktionsweise des 555 zu erklären, versuche ich mit allen Mitteln mich um diese Aufgabe zu drücken. Bitte ruft den nachfolgenden LINK auf und seht euch die "555 Animation" an. Man startet diese Animation mit einem Klick auf die maushaltende Hand hinter dem Wort "Click". Mit den blau geschriebenen Wörtern Fast, Med, Slow und Very Slow kann man das Ablauftempo der Animation steuern.

    http://www.williamson-labs.com/555-toc.htm#top

    Falls trotzdem noch Fragen offen bleiben sollten,
    können wir diese später immer noch gezielt herausziehen und besprechen.

    Greetz
    Patois
     
  12. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.755
    Zustimmungen:
    402
    Tonfrequenz variabel

    .
    [​IMG]

    Frequenzvariabler Multivibrator
     
  13. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.755
    Zustimmungen:
    402
    Innenleben der Computerboxen

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    Wenn die "Computerboxen" auseinandergebaut wurden, sollten eigentlich auch Schaltpläne erstellt worden sein.

    Was damit gemeint ist, kann man an folgendem vereinfachten Schaltschema erkennen:


    [​IMG]

    Wichtig ist die Kenntnis des Innenlebens der Computerboxen, damit man den Tonfrequenz-Generator (NE555) an die Bedürfnisse der Lautsprecher-Schaltung anpassen kann.

    Das abgebildete Schaltschema ist nur eine fiktive Darstellung.


    Frage: wurde im Unterricht die Schaltung und ihre Bauelemente aufgezeichnet?

    Patois
     
  14. #13 jannisch, 10.05.2013
    jannisch

    jannisch

    Dabei seit:
    03.05.2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Nein, wir sind die einzigen, die es so versuchen.
    Die meisten Gruppen bauen eine mechanische Klingel.
    Hilft es dir weiter, wenn ich dir einen Link zu den Boxen gebe?
    Nächste Woche ist schon Abgabe.
    Ich werde Morgen nochmal zu Conrad fahren.
    Wie kommst du auf die 1,44 im Zähler?
    Welche Frequenz wäre für eine Klingel geeignet?
    Wie erzeugen wir nun verschiedene Töne? Verstellbare Widerstände?
    Was für ein Steckbrett könnte man für diese Schaltung verwenden?

    MfG Jan
     
  15. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.755
    Zustimmungen:
    402

    [​IMG]


    Beide Schalter offen = Grundfrequenz des AMV

    .
     
  16. #15 jannisch, 11.05.2013
    jannisch

    jannisch

    Dabei seit:
    03.05.2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    techsolo Multimedia Speaker TL-2030
    Impedance 4 Ohm

    Würde das gehen:

    Aufbau: http://postimg.org/image/wdyw2drfn/

    R1+R2 verstellbar 1-100 kOhm

    Widerstand: 0.1 µF

    1.44 : (2*1*0.1) = 7200Hz
    1.44 : (2*100*0.1) = 72Hz

    Man müsste nur beide Widerstände gleich einstellen, oder?
    Kennst du einen passenden Widerstand von Conrad?
    Bitte um schnelle Antwort, weil ich gleich los möchte.
     
  17. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.755
    Zustimmungen:
    402
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    Stimmen diese deine Angaben, oder ist da ein USB-Stecker dran :?:

    Im Internet wird der Techsolo Multimedia Speaker TL-2030 immer mit einem USB-Anschluß angeboten.

    Sollte tatsächlich ein USB-Stecker und somit ein USB-Signal vorhanden sein,
    musst du dir Vorort jemand suchen, der die PC-Box-Platine so umstricken kann,
    dass man das NE555 Signal anschließen kann.

    In der Verwandtschaft kein Fernseh-Meister zu finden, der sich das mal ansehen könnte?

    Momentan sehe ich sehr schwarz für euer Projekt.

    Kannst du mal Fotos von der Platine machen?

    :cry: Patois
     
  18. #17 jannisch, 11.05.2013
    jannisch

    jannisch

    Dabei seit:
    03.05.2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ja, da ist ein USB-Anschluss und ein Audioanschluss gewesen.
    Foto kann ich momentan leider keins machen, ist in der Schule.
    Ansonsten lassen wir die Platine weg und schließen die Lautsprecher so an.
    Dann würde doch nur die Lautstärkeregelung fehlen, oder?

    Hier ein Foto von den heute gekauften Teilen:
    http://s14.directupload.net/images/130511/69i8sawv.jpg

    Dabei ist ein Potentiometer, der beide Widerstände bis 100kOhm regelt.
     
  19. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.755
    Zustimmungen:
    402
    Lade- und Entladekurve von C1

    .
    [​IMG]

    Das obige Bild zeigt die Kurvenform des Ausgangssignals des NE555.

    Die Schaltung wurde mit den Werten deiner Bauteile simuliert.

    Um die Ladekurve und die Entladekurve gleich lang zu machen, war vorgeschlagen worden, eine zusätzlich Diode der Schaltung hinzuzufügen.

    Tscha, so sieht die Chose jetzt ohne Diode aus.

    Patois
     
  20. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.755
    Zustimmungen:
    402
    AMV durch Diode verbessert

    .

    [​IMG]

    Durch das Hinzufügen der Diode wird erreicht, dass der NE555 ein Ausgangssignal mit dem Tastverhält ~ 50% erzeugt.
     
  21. #20 jannisch, 12.05.2013
    jannisch

    jannisch

    Dabei seit:
    03.05.2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Diese LED haben wir schon. Würde es mit der gehen?:
    http://www.conrad.de/ce/de/product/1845 ... -mm-11-mcd

    Müssen wir die Lautsprecher nun ohne die Platine anschließen?
    Welche Spannung hält diese Schaltung aus? Wir dachten an 4,5V.
    An dem gekauften Poti sind 6 Anschlüsse für die beiden Widerstände.
    Wie können wir die anlöten?
     
Thema:

Schulprojekt: Klingel ( Lautsprecher; Ne555)

Die Seite wird geladen...

Schulprojekt: Klingel ( Lautsprecher; Ne555) - Ähnliche Themen

  1. Klingel und Türglocke parallel schalten

    Klingel und Türglocke parallel schalten: Hallo Leute, vielleicht könnt ihr mir weiter helfen. Folgendes habe ich: - Türsprechanlage TFE2 von Agfeo - AVM FritzBox 7590 - AVM C4 Telefon -...
  2. Neue Klingel mit hörer und Türöffner

    Neue Klingel mit hörer und Türöffner: Hallo, Brauche bitte eure Hilfe. Wollen uns eine neue Gegensprechanlage in der Wohnung installieren. Die alte Klingel ist wie folgt angeschlossen....
  3. Siedle Türsprechanlage und Grothe Klingel

    Siedle Türsprechanlage und Grothe Klingel: Hallo ich habe eine Siedle Türsprechanlage und eine Grothe Klingel. Wenn man an der Hausaußentür die Klingeltaste betätigt, dann läutet die...
  4. Klingel mit potentialfreiem Kontakt

    Klingel mit potentialfreiem Kontakt: Hallo, ich möchte gerne zu meinem Klingeltaster ein Relais schalten, damit ein potentialfreier Kontakt auslöst. Am Klingeltaster liegen ca. 5V an...
  5. Klingel Montage (Benötige Dringend Hilfe)

    Klingel Montage (Benötige Dringend Hilfe): Hallo zusammen brauche Dringend Hilfe für eine Klingel Montage. Leider schaffe ich es nicht den Gong durch diese zwei Adern zu Verbinden. Würde...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden