Siedle Sprechanlage funktioniert nicht mehr

Diskutiere Siedle Sprechanlage funktioniert nicht mehr im Haustechnik Forum im Bereich DIVERSES; Hallo Leute, ich brauch wieder mal eure Hilfe, denn im ganzen Haus kann man nur noch klingeln und den Türöffner betätigen. Im Haus sind 4...

  1. Yoyo

    Yoyo

    Dabei seit:
    04.02.2010
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    ich brauch wieder mal eure Hilfe, denn im ganzen Haus kann man nur noch klingeln und den Türöffner betätigen.

    Im Haus sind 4 alte Siedle Sprechanlagen, wovon man bei einer schon ein paar Jahre nicht mehr sprechen und gegensprechen kann.

    Im Keller sitzt ein Netzgleichrichter 402-01 und zwei Anschaltrelais.

    [​IMG]

    Die Sicherungen im Netzgleichrichter hab ich schon überprüft. Die Sicherung in der Mitte war schon ca. ein Jahr draußen, da wenn man sie reindreht die Sprechanlage brummt ohne Ende. Daran sollte es m.M. nicht liegen, trotzdem würde mich interessieren für was die Sicherung in der Mitte ist und was dadurch nicht mehr funktioniert?!
    Aufjedenfall geht die Led vom linken Anschaltrelais an, durch die Sicherung in der Mitte, vom rechten Anschaltrelais ist die Led leider abgebrochen.

    Kann mir einer sagen wo hier der Fehler liegt? Evtl. der Netzgleichrichter kaputt? Es geht nur darum, das man wieder sprechen und gegensprechen kann, andere Tipps sind aber auch nicht schlecht. ;)

    Gruß
    Yoyo
     
  2. Anzeige

  3. #2 79616363, 29.11.2010
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Das ist noch das gute alte NG402-01. Das hatte nen kleinen Fehler im Wechselspannungsbereich, der im NG402-02 behoben wurde.
    Der ist hier aber nicht schuld, denn Du hast nen Fehler im 8,3V Gleichspannungsbereich (dafür ist die mittlere Sicherung zuständig).
    Müsst man nachmessen, was da los ist ... Hast Du ein Multimeter?

    Wart, ich guck nachher mal in den Unterlagen, was Du nachmessen musst.
    Sag mal bitte auch, was das für zwei "Umschaltrelais" sind und wie die heissen. Oder mach besser mal ein Bild davon.

    Bis später,

    Uli
     
  4. #3 79616363, 29.11.2010
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Sooo, hab's schon - Mir haben nur noch die Klemmenbezeichnungen gefehlt ...
    Nimm mal das Multimeter und halt das am Netzgerät an die Kontakte "+" und "9" - da müssten ziemlich genau 8,3V Gleichspannung zu messen sein - Ist das so?

    So nebenbei: Zwischen "b" und "c" sollten etwa 12V Wechselspannung (oder auch etwas mehr) sein. Das ist aber vorerst unwichtig.
    Für die Sprechfunktion sind "+" und "9" wichtig.

    Viele Grüsse,

    Uli
     
  5. Yoyo

    Yoyo

    Dabei seit:
    04.02.2010
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Hey Uli,

    ich finds erstaunlich, das ihr immer jedes so alte Gerät kennt oder es euch gleich was sagt. :D

    [​IMG]

    Sind zwei Umschaltgeräte von Siedle UG 502-0.
    Ich messe hier 6,22V.
    Und hier 13,6V. Beim Umschaltgerät zwischen + und - 13V.

    Hier die Bilder, beim drauf klicken werden sie größer.

    http://img39.imageshack.us/i/cimg7731.jpg/
    http://img687.imageshack.us/i/cimg7732.jpg/
    http://img130.imageshack.us/i/cimg7730.jpg/

    Danke im Vorraus.

    Gruß
    Yoyo
     
  6. #5 79616363, 04.12.2010
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Ja gut, die guten alten Siedle UG-502-0. Die schalten halt zwischen den einzelnen Türstationen um.
    Aber wie viele Türstationen habt ihr denn, dass ihr gleich zwei UG 502 braucht?

    Na egal, die Dinger sind eigentlich recht robust. Ich guck aber mal, dass ich am Mo oder Di im Büro vorbei schneie - Dort müssten noch Schaltpläne von dem Ding liegen.

    Die gemessenen 6.22V zwischen + und 9 sind aber definitiv zu gering. Dieser Zweig des NG ist stabilisiert und sollte wirklich fast genau 8,3V liefern.
    Was Du zwischen b und c gemessen hast ist (wie schon zu vermutenwar) völlig normal.

    Bleibt halt die Frage, was an den 6,2V schuld ist. Das kann entweder das NG selbst sein oder es ist halt irgendwas in der nachfolgenden Anlage, das zu viel Strom zieht.
    Mach mal nen sehr einfachen Test: Klemm mal das Drähtchen (können auch mehrere sein) am Anschluss + vom Netzgerät ab.
    Jetzt miss nochmal die Spannung zwischen den Anschlüssen 9 und +. Wenn möglich, dann schalt ne Last von ca. 100 Ohm bei der Messung zu.
    Ein Oszi hast Du nicht zufällig rumliegen um die Welligkeit zu messen?

    Wenn wir jetzt aber "Glück" haben, dann stimmt die Spannung immer noch nicht. Von Glück spreche ich deshalb, weil wir dann den Verbrecher schon gefunden haben. Wenn's die Restanlage wär, dann geht jetzt aber mal ne richtige Sucherei los :shock:

    Das NG 402-02 (das ist voll kompatibel zum NG 402-01) müsst man immer noch kriegen, die Dinger sind aber recht teuer.
    Das Innenleben ist aber sehr einfach aufgebaut und es werden (bis auf den eigentlichen Trafo) nur Standardbauteile verwendet. Mit nur ein ganz klein wenig elektronischem Geschick kann man das auch selbst reparieren.

    Viele Grüsse,

    Uli
     
  7. #6 leerbua, 04.12.2010
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    4.300
    Zustimmungen:
    554
    Hallo Yoyo, ich bin zwar nicht der angesprochene,

    ABER . . .

    daran kannst du erkennen wie schnell ein Elektriker bei vorsichtiger Lebensweise altert. :D
     
  8. #7 79616363, 04.12.2010
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Hmm, meinste Elektromenschen altern schneller? Glaub ich gar nicht, zumindest so lang sie wissen wo sie ihre Patschehändchen draufhalten dürfen und wo nicht.

    Na ja, ich geb's ja zu, die Zeit vom ersten "Brett" von nem Zeilentrafo ist (da war ich 10) jetzt auch schon 39 Jahre her - Und ich hatte ne schöne Beule am Kopf, weil es mich rückwärts gegen den Heizkörper geschmissen hat (die waren damals oft noch aus "Guhschei$$e" - So auch in diesem Fall und der Aufschlag war hart - Sehr hart).

    Mir kommt's vor als ob es gestern gewesen wär. Nicht weil mir der Schädel immer noch weh täte, die Zeit verrinnt halt. Jedenfalls hab ich mir solche und andere Sachen gemerkt, dass Mama halt doch Recht hatte und ich da nicht hinlangen soll :lol:

    Viele Grüsse,

    Uli


    Achso ja, vielleicht noch was Sinnvolles für Yoyo:

    Wenn es die mittlere Sicherung für die 8,3V verspult hat, dann ist das nie ein gutes Zeichen. Im 12V~ Teil kommt es mal vor und auch die im 230er Abschnitt kann mal fliegen (eher sehr sehr selten).

    Wenn aber die im 8,3V fliegt, dann muss wohl schon was Grösseres passiert sein. Was hast Du denn jetz für ne Sicherung drin?
    Na ja, der Grund für das Fliegen kann auch harmlos gewesen sein, weil z.B. jemand nen Kurzen gebaut hat.
    Es kann aber auch ein ernst zu nehmender Hinweis auf eine wesentliche Störung sein - Die komischen 6,22V sprechen leider für diesen Fall

    Vele Grüsse,

    Uli
     
  9. Yoyo

    Yoyo

    Dabei seit:
    04.02.2010
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    So, da bin ich wieder und nun ist alles vorerst dunkel, weil ich das Ding ausgebaut habe.

    Aus Fehlern lernt man oder wie war das? :eek:

    Ein Kollege meinte er könnte den Netzgleichrichter reparieren, in dem er einen neuen Chip einlötet und wenn der es nicht ist dann kanns wohl nur der Elko sein meinte er?! Ihr könnt da sicher mehr raus lesen. :?

    4 Stück gibt es.

    Die mittlere Sicherung hatte jemand raus gedreht wegen dem starken Brummen, geflogen ist die nicht. ;)

    Doof ist ja das alles über den Netzgleichrichter läuft, baut man diesen aus, fehlt ein Trafo. Ist das so gewollt? Genau darum gehts, das ich morgen ein Trafo vorrübergehend einbauen muss. Was gehen muss ist umbedingt das Treppenhauslicht. :lol: :roll: Dazu am besten die Klingel und der Tö. Für das Treppenlicht brauch ich doch nur 8V an den A2 vom Eltako zu geben oder? Welche Bezeichnung steht für den Tö und die Klingel?

    Ihr seid alle angesprochen. Wie soll man vorsichtig arbeiten, wenn man den Kollegen nicht vertrauen kann? :?

    Oder doch das gute Gegenteil? ... "alle Automaten sind aus, du brauchst keine Angst haben beim Schalter einbauen." Weil man Kollegen (Gesellen) so vertrauen kann, mal den Duspol an den lustigen braunen Draht gehalten. Da war dann natürlich Saft drauf. Naja nochmal Glück gehabt, und ihr denkt euch sicher auch .. sind nur 230V .. die kenn ich schon. Ich bin jedenfalls froh wenn ich sie nicht spüren muss. In guter Hoffnung wollt ich dann eine Herddose montieren und anschließen von einer Neuinstallation. Alle Drähte aus der Dose geholt, bisschen zusammen gedrückt und die Herddose drüber geschoben. Boom hats gemacht und ich sah einen schönen Funken.

    Murphy ist wohl doch überall. :wink:

    Gruß und gute Nacht
    Yoyo
     
  10. #9 79616363, 07.12.2010
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Wenn Du nur das NG 402 raus gemacht hast, dann kannst Du das interimsmässig durch nen normalen Bimmeltrafo mit 12V ersetzen. Du schliesst aber bitte ja nur die Drähte an, die an b und c vom Netzgerät gehören! Ja nicht die wo an + und 9 gehören!!!
    Dann tun wenigstens Bimmel, Türöffner und Lichttaster.
    Dieser Zweig ist unkritisch, es sollten halt halbwegs 12V~ sein. Hmm, etwas mehr als 1A sollten hier als Belastbarkeit auch ausreichen. Nimm halt z.B. halt als überbrückenden Notnagel nen Hager NT305.

    Das mit dem Gleichrichter könnt durchaus sein. Auch das mit dem Elko ist ne Möglichkeit. Das wird Dein Kumpel aber sofort sehen, wenn er das Ding mal an ein Oszi klemmt. Es könnt auch der 7809 sein.

    Er soll aber erst mal nachmessen, bevor er was macht. Wenn wir Pech haben, dann ist es gar nicht das NG 402-01!

    Ach ja, vier Türstationen, dann ist das mit den zwei UG 50x klar. Die braucht man dann.

    Viele Grüsse,

    Uli

    Achso ja, Iiiiieeh, Reiskocher - Sowas fährt man nicht ;-) :lol:

    Ups, hab grad ein Bild gefunden:

    [​IMG]
     
  11. Yoyo

    Yoyo

    Dabei seit:
    04.02.2010
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    So inzwischen tuts ein normaler Klingeltrafo für das Treppenlicht, Klingel und Türöffner.

    Mal sehen was der Kollege aus dem Netzgleichrichter macht. ;)

    Der Reiskocher hat gute Dienste geleistet, bis der riesen Kombi kam, wo man sogar zu zweit prima drin schlafen kann. :lol:

    Gruß und ein großes Danke
    Yoyo
     
  12. Yoyo

    Yoyo

    Dabei seit:
    04.02.2010
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab das Teil nun wieder, allerdings hatte er keine Zeit fürs löten, sondern hat mir einen Nkl 1000uF 25V hingelegt. Ist es egal wie rum ich den auf die Platine löte? Was kann ich falsch machen?

    Gruß
    Yoyo
     
  13. #12 79616363, 09.12.2010
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Na Dein Kumpel ist ja so ne Kapp. Nen Elko hinlegen und meinen "mach mal".

    Da kann man sogar sehr viel falsch machen! Es ist überhaupt nicht egal wie rum man den reinlötet. Wenn der falsch rum drin ist, dann hupft der Dir ins Gesicht!
    Ein wenig Löterfahrung mit elektronischen Bauteilen sollt man auch haben.
    Es ist ja noch nicht mal sicher, dass es wirklich der Elko ist.

    Bist Du Dir sicher dass es das NG 402-01 ist, das nen Schuss hat?
    Wie sieht die Spannung zwischen 9 und + aus, wenn keine Last dran ist? Was passiert, wenn Du so 47 bis 100 Ohm Last zuschaltest? Bricht die Spannung dann ein?

    Viele Grüsse,

    Uli
     
  14. Yoyo

    Yoyo

    Dabei seit:
    04.02.2010
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Hey Uli,

    wir haben nun mal wieder viel Geld gespart Dank Dir, dem Forum und natürlich dem Kollegen.

    Es ist so, das nicht er die Kappe ist, sondern ich. :lol: Er hatte mir den alten Elko auf den Netzgleichrichter gelegt und da der alte kleiner in der Größe ist, hab ich drauf geschloßen, das es der neue ist, da alle Sachen ja normal kleiner werden. Haste gedacht. :D

    Gestern Nacht das Ding dann mal eingebaut, da man da in Ruhe arbeiten kann und siehe da, es brummt nichts und es scheint als würden nun wieder alle Sprechanlagen funktionieren, sogar unsere die vielleicht nun 10Jahre außer Funktion war und ein Elektriker damals nichts gefunden hatte.

    Würde mich nun noch interessieren warum nun die 4te Sprechanlage im Haus funktionert? Hat es damit was zutun weil sie in der letzten Etage ist oder vielleicht was wegen der mittleren Sicherung?

    Was würde man nur ohne euch machen. 8) Jetzt wartet nur noch ein Fingerprinter auf euch, mich. ;)

    Gruß
    Yoyo
     
  15. #14 Warning83, 28.05.2014
    Warning83

    Warning83

    Dabei seit:
    28.05.2014
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    511 und 402 Siedle kein Sprechsignal

    Erstmal zu mir ich bin hobbyelektiker und kenn mich etwas aus mehr aber nicht. jetzt zu meinem problem.

    Ich habe eine siedle sprechanlage in einem einfamilienhaus im ug im eg und og ist jeweils ein 511-01 verbaut im keller ein 402 gleichrichter (schon gemessen kommt die richtige spannung) leider kann ich nichts hören bzw. sprechen es rauscht nur etwas.

    zur info: türöffner sowie das licht funktioniert.

    könnt ihr mir sagen wie ich den lautsprecher bzw. micro an einem 51-01 anschließen muss?

    könnt ihr mir tipps geben an was das liegen könnte?

    [/img][url=http://www.fotos-hochladen.net...nail/20140528172608rbzxdctm45_thumb.jpg[/img][/url]
     
  16. #15 leerbua, 28.05.2014
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    4.300
    Zustimmungen:
    554
    Re: 511 und 402 Siedle kein Sprechsignal

    http://www.siedle.de/App/WebObjects/XSe ... UG_503.pdf
    (beim 511-01 ist lediglich die Klemme 6.1 und Brücke zu c nicht vorhanden)
     
  17. #16 Warning83, 29.05.2014
    Warning83

    Warning83

    Dabei seit:
    28.05.2014
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    genau sprechstellen gehen alle komplett nicht nur ein brummen zu höre den 51-01 hab ich erneuert und bin mir nicht sicher ob ich die verbindung im innern kappen muss oder nicht. vielleicht wurden sie auch von mir falsch angeschlossen.


    ohje ein plan den ich nicht lesen kann. :(

    kannst mir farbe und nummer sagen :)
     
  18. #17 Warning83, 31.05.2014
    Warning83

    Warning83

    Dabei seit:
    28.05.2014
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kann mir niemand weiter helfen :cry:


    Die frage ist ob ich den neuen 051 nach anleitung umbauen muss oder ob er so funktioniert?
     
  19. #18 A. u.O., 31.05.2014
    A. u.O.

    A. u.O.

    Dabei seit:
    16.11.2012
    Beiträge:
    2.729
    Zustimmungen:
    2
    Es ist immer schwierig wenn Jemand nur Hobbyelektriker ist u. dann keine Pläne lesen kann.

    Nebenbei zweifelst Du selber schon ob Du bereits was falsch angeklemmt hast, wie wissen nicht wie die Adern vorher bzw. an der 2. Innenstelle o. Aussenstelle bei Dir angeklemmt sind.

    Warum ist bei den weissen Drähten ein Gelber dabei?

    Ansonsten musst Deine Arbeit selber kontrollieren u. alles nochmals neu nach Plan anklemmen. So schwierig ist es auch wieder nicht, mit genug bunten Drähten!

    LG.
     
  20. #19 Warning83, 31.05.2014
    Warning83

    Warning83

    Dabei seit:
    28.05.2014
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hier hab ich mal ein bild gemacht. Vielleicht seht ihr da mehr
    [url[​IMG][/url]
     
  21. #20 Warning83, 31.05.2014
    Warning83

    Warning83

    Dabei seit:
    28.05.2014
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
     
Thema:

Siedle Sprechanlage funktioniert nicht mehr

Die Seite wird geladen...

Siedle Sprechanlage funktioniert nicht mehr - Ähnliche Themen

  1. Siedle BFS 850-02 W anstelle von Siedle HTS 711-01

    Siedle BFS 850-02 W anstelle von Siedle HTS 711-01: Hallo. Wir würden gerne unser altes Siedle HTS 711-01 gegen das Siedle BFS 850-02 W tauschen. Meine Frau hätte nunmal gerne eins ohne abnehmbaren...
  2. Siedle TLM 511 NG 402-2 klingelt bei mehreren Haustelefonen

    Siedle TLM 511 NG 402-2 klingelt bei mehreren Haustelefonen: Hallo zusammen Habe die Anlage oben mit 11 Haustelefonen und ERT. Wenn bei einem Mieter der Taster an der Türstation betätigt wird klingeln...
  3. LSS oder Phasenschiene tauschen oder beides oder mehr im Argen?

    LSS oder Phasenschiene tauschen oder beides oder mehr im Argen?: Hallo ich habe ein Problem mit einem LSS auf einer 3poligen Phasenschiene. Es stellt sich folgendes Problem dar: auf der Schiene befinden sich...
  4. Wechselschaltung mit 4 Adern funktioniert nicht richtig

    Wechselschaltung mit 4 Adern funktioniert nicht richtig: Hallo, habe einen merkwürdigen Fall, den ich so nicht kenne. Ich poste das Bild damit es eindeutig ist. Der Kabel besteht aus folgenden Adern:...
  5. Siedle Türsprechanlage und Grothe Klingel

    Siedle Türsprechanlage und Grothe Klingel: Hallo ich habe eine Siedle Türsprechanlage und eine Grothe Klingel. Wenn man an der Hausaußentür die Klingeltaste betätigt, dann läutet die...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden