Steckdosenleisten mit Wagoklemmen an einem Stecker vereinen

Diskutiere Steckdosenleisten mit Wagoklemmen an einem Stecker vereinen im Haustechnik Forum im Bereich DIVERSES; Hallo alle zusammen! Aktuell habe ich das Problem an mehreren verteilten Stellen in einem Raum Steckdosen zu benötigen, es herrscht aber leider...

  1. kawa9

    kawa9

    Dabei seit:
    08.02.2021
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle zusammen!

    Aktuell habe ich das Problem an mehreren verteilten Stellen in einem Raum Steckdosen zu benötigen, es herrscht aber leider eine akute Steckdosenknappheit, wer kennt's nicht. Um nicht mehrere Steckdosenleisten hintereinander zu stecken und die Schleifenimpedanz dadurch zu sehr zu erhöhen, hab ich mir gedacht, könnte ich doch mehrere Steckdosenleisten mithilfe von Wagoklemmen an einem Stecker vereinen (Mietwohnung, neue Steckdosen anbringen ist hier nicht). Das Ganze soll wie folgt aussehen:

    Code:
    Steckdose<-Netzstecker-------+-------+-----Leiste
                                 |       |
                              Leiste   Leiste 
    Dabei nehme ich für die Steckdosenleisten einfach handelsübliche 3-er Leisten mit 3G1,5mm² Zuleitung, befreie sie von ihrem Stecker und verbinde die freien Kabelenden mit 221er Wagoklemmen in T-Abzweigungen. Die eigentlichen Abzweigungen kommen dann in ein Gehäuse wie dieses hier - [darf noch nicht verlinken, Artikelnummer HEIT 21041 bei reichelt].

    An diese Konstruktion kommen keine stromhungrigen Verbraucher, alle zusammen kommen wohl vorerst auf deutlich unter 100W, aber selbst im Extremfall werde ich wohl nicht wesentlich über 1kW kommen. Und wenn ich nichts übersehen habe, sollte der Spaß doch bis über 2kW belastbar sein.

    Was haltet ihr von dieser Idee?

    Danke und VG, kawa9
     
  2. Www

    Www

    Dabei seit:
    08.10.2018
    Beiträge:
    3.022
    Zustimmungen:
    303
    Nichts! Offen kannst du solche Verbindung nicht herumliegen lassen, also in Abzweigdosen. Diese sind aber für eine fliegende Verdrahtung nicht zugelassen, da auch eine wirksame Zugenlastung fehlt.
     
    elo22 gefällt das.
  3. kawa9

    kawa9

    Dabei seit:
    08.02.2021
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    So etwas hatte ich befürchtet, ergibt Sinn. Wonach muss ich denn suchen, um Dosen zu finden, die eine wirksame Zugentlastung haben? Bzw. wie/womit werden sonst frei verdrahtete Abzweigungen bewerkstelligt?
     
  4. #4 Loewe2101, 09.02.2021
    Loewe2101

    Loewe2101

    Dabei seit:
    09.04.2020
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    37
    Die Dinger sind mir zwar zuwider, aber es gibt Dreifachsteckdosen, die man statt eine Einzelsteckdose montieren kann. (Fixmontage)
     
  5. #5 eFuchsi, 09.02.2021
    eFuchsi

    eFuchsi

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    4.315
    Zustimmungen:
    1.640
    Die sind wirklich nicht zu empfehlen. Wenn da alle 3 Steckdosen belegt sind, reißen die gerne aufgrund des Kabelgewichtes aus der Wand.
     
  6. RalfP

    RalfP

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    97
    Es gibt doch ganz normale Abzweigdosen mit Verschraubung.

    PS: "Nein ich brauche keine 20 Steckdosen, Sie wollen mir nur das Geld aus der Tasche ziehen!" :cool:
     
  7. #7 Octavian1977, 09.02.2021
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    26.541
    Zustimmungen:
    1.467
    Für den elektrischen Laien bleibt dabei nur das Hintereinander stecken von fertigen Leisten.
    Sofern hier keine hohen Leistungen (1.000W und mehr) angeschlossen werden ist dem nichts entgegen zu setzen.
    sind höhere Leistungen angedacht sind hier fachgerecht fest installierte Steckdosen zu verbauen.
    Über 2kW sollten diese einen eigenen Stromkreis erhalten.
    Sollten hier wirklich so extrem wenige Steckdosen vorhanden sein, ist es Aufgabe des Vermieters hier Abhilfe zu schaffen um einen heute üblichen Standard her zu stellen.
     
  8. kawa9

    kawa9

    Dabei seit:
    08.02.2021
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Sodass die Verschraubung dann die Zugentlastung übernimmt. Wäre das dann zulässig?

    Leider anscheinend keine Seltenheit :rolleyes:.

    So wie ich das verstanden habe, ist das hintereinander stecken von Leisten auch bei geringen Leistungen nicht empfehlenswert, da mir im Falle eines Kurzschlusses im schlimmsten Fall eine Leiste abbrennt statt dass die Sicherung fliegt. Hab ich da was missverstanden? Wenn das Hintereinanderstecken nur ein Problem bei höheren Leistungen darstellt, hab ich an sich ja gar kein Problem und kann die ganze Sache deutlich einfacher lösen. Mich mit dem Vermieter rumstreiten wird in meinem Fall leider müßig sein, das Problem muss ich selber lösen.
     
  9. RalfP

    RalfP

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    97
    An und für sich schon

    Eher der Regelfall......




    Nur so als Beispiel......
     
  10. Www

    Www

    Dabei seit:
    08.10.2018
    Beiträge:
    3.022
    Zustimmungen:
    303
    Für Büromöbel gibt es spezielle Step base Steckdosenleisten, die mit solchen GST18-Steckverbindungen verlängert werden. Wenn die nicht gerade unter oder hinterm Schrank liegen, kann ich die Bachmann DESK empfehlen. Das ist vernünftiges solides Material, bei sowas sollte man auch nicht am falschen Ende sparen und China-Ware mit zu dünnen Leitungen einsetzen.
     
  11. #11 Octavian1977, 10.02.2021
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    26.541
    Zustimmungen:
    1.467
    Abschalten bei Kurzschluß ist auch bei hintereinander gesteckten Dosen gegeben.
    Schaden nehmen die Leisten üblicherweise bei hohen Lasten.
    Wichtig ist es hier aber immer, hochwertige Produkte zu verwenden, denn es gab schon diverse Schrotteile bei denen Verbindungen nicht fachgerecht waren, oder gar der PE nicht angeschlossen war.
    Leisten mit Querschnitten unter 1,5mm² sind heute auch nicht mehr zulässig.

    Es ist zudem eher Wahrscheinlich, daß Du durch Bastelleien ein wesentlich höheres Risiko für Brand und elektrischen Schlag erzeugt, als dies von Steckdosenleisten ausgehen würde.
    Zusätzlich mußt Du für Deine Bastelleien im Ernstfall selbst haften, für schadhafte Produkte ist der in-Verkehr-bringer haftbar.
     
  12. bicho

    bicho

    Dabei seit:
    11.04.2018
    Beiträge:
    834
    Zustimmungen:
    107
    Eine Person, die andere wegen Grammatikfehlern kritisiert, sollte wenigstens das Wort " Schrottteile " richtig schreiben, sonst weiss der TE nicht, was mit Schrotteilen gemeint ist.
    bicho
     
  13. #13 Couscous, 10.02.2021
    Couscous

    Couscous

    Dabei seit:
    21.11.2020
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    6
    Schrotteile war nach alter Rechtschreibung korrekt, Bastelleien allerdings noch nie.
     
    Loewe2101 und Elektro-Blitz gefällt das.
  14. #14 eFuchsi, 10.02.2021
    Zuletzt bearbeitet: 10.02.2021
    eFuchsi

    eFuchsi

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    4.315
    Zustimmungen:
    1.640
    Was verstehst Du unter 'alter' Rechtsschreibung?
    Wenn vor und nach dem 3-fach Buchstaben eines zusammengesetzten Wortes ein Selbstlaut kommt, schreibt man auch die 3 Buchstaben. Zumindest laut meinem Schulbesuch in den 70ern.
    Also Schrottteile

    Aber wurscht. Ist absolut OT.


    Zum Thema. Ich mache das ganz gerne mit diesen Muffen.

    https://www.amazon.de/Wasserdichte-Kabelmuffe-T-Verbinder-Dosenmuffe-Kabelanschluss/dp/B012TA1840

    Deine Abzweigdosen währen aber auch passend, da sie Klemmverschraubungen haben.

    Ich habe das in meiner alten Wohnung gemacht. Mittig unter dem Doppelbett nur eine Steckdose. Eine Anfangszuleitung mit Schukostecker ans T-Stück. An die 2 Schenkel je eine 3fach Steckdose mit abgezwicktem Stecker aufs Nachtkästchen.

    Ordentliche Steckdosen mit 3x1.5mm² , nicht zu lange abisolieren, Aderendhülsen drauf , angeklemmt , zusammengeschraubt fertig.
     
  15. #15 Elektro-Blitz, 10.02.2021
    Elektro-Blitz

    Elektro-Blitz

    Dabei seit:
    12.10.2007
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    37
    OT weiter: Das ist bzw. war aber nicht richtig!
    Jedenfalls nicht beim DDR Schulbesuch in den 1960 ern OT Ende
     
  16. #16 Couscous, 10.02.2021
    Couscous

    Couscous

    Dabei seit:
    21.11.2020
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    6
     
    Stromberger und Elektro-Blitz gefällt das.
  17. #17 eFuchsi, 10.02.2021
    eFuchsi

    eFuchsi

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    4.315
    Zustimmungen:
    1.640
    Lange ists her....

     
    Elektro-Blitz gefällt das.
  18. #18 werner_1, 10.02.2021
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    15.301
    Zustimmungen:
    2.206
    Dann mal OT weiter: Warum nicht nach neuer RS? Dann kommen immer 3 Buchstaben.:D
     
    Elektro-Blitz und patois gefällt das.
  19. Www

    Www

    Dabei seit:
    08.10.2018
    Beiträge:
    3.022
    Zustimmungen:
    303
    Was meinst du, was alles heutzutage noch so im Handel verkauft wird - 3er Tischsteckdosen mit 1mm² Zuleitung z.B.. Das landet ohne fachliche Kontrolle vom Container direkt auf den Ladentisch.
    Heute hatte ich erst bei einem Kunden gesehen, dass er seine Rohbau mit zwei 3kW-Heizlüftern beheizt hat. Die sind natürlich im Dauereinsatz, bis die sowas einigermaßen durchgeheizt haben dauert. Hatten ebenfalls eine 1,0mm² Zuleitung, die gleich mit geheizt hat - die war ganz schön warm! Soweit zum Brandrisiko
     
  20. RalfP

    RalfP

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    97
    Naja wenn da "1000W" draufsteht, darfst du eben nur 1000W anschließen. Aber wenn ich mich auf Standardausstattung nach RAL RG 678 berufe, wird das ja teilweise sogar hier als total übertrieben abgetan, und was dann am Ende dabei rauskommt, siehst du ja am Eingangspost.
     
Thema:

Steckdosenleisten mit Wagoklemmen an einem Stecker vereinen

Die Seite wird geladen...

Steckdosenleisten mit Wagoklemmen an einem Stecker vereinen - Ähnliche Themen

  1. Fragen zu FI/LS, RCD, Steckdosenleisten, Brandschutz)

    Fragen zu FI/LS, RCD, Steckdosenleisten, Brandschutz): Hallo, da ich seit ein paar Tagen an meinem Unwissen im Bereich Elektronik verzweifle frage ich doch lieber mal hier nach bevor ich mir am Ende...
  2. Unbeliebte Verkettung von Steckdosenleisten

    Unbeliebte Verkettung von Steckdosenleisten: Hallo zusammen, hoffe ihr könnt mir einen Rat geben und falls ich hier falsch bin, lasst es mich bitte wissen. Vermutlich wurde diese leidliche...
  3. Info Mehrfachsteckdosenleisten

    Info Mehrfachsteckdosenleisten: Hallo, habe einen Beitrag der Fachzeitschrift EP zu Mehrfachsteckdosenleisten gefunden. Fachartikel
  4. Steckdosenleisten funktionieren nicht / Die Steckdose widerrum schon

    Steckdosenleisten funktionieren nicht / Die Steckdose widerrum schon: Mahlzeit, ich bin neu hier im Forum und habe ein Anliegen. Ich wohne jetzt seit knapp 3 Jahren in meiner Wohnung. Ich habe folgendes, sehr...
  5. Steckdosenleisten mit Überspannungsschutz - wie sinnvoll

    Steckdosenleisten mit Überspannungsschutz - wie sinnvoll: Hi Leute, wie sinnvoll sind denn eigentlich Steckdosenleisten mit Überspannungsschutz? Ich habe gelesen (Stiftung Warentest), dass diese nur...