Suche ein Bauteil

Diskutiere Suche ein Bauteil im Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme Forum im Bereich DIVERSES; Hi, bin der Neue :D Ich hab hier mal eine kleine Skizze gezeichnet, die mein Problem verdeutlicht. Schon vorweg, es ist kein elektronisches...

  1. Nur_so

    Nur_so

    Dabei seit:
    28.04.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hi, bin der Neue :D

    Ich hab hier mal eine kleine Skizze gezeichnet, die mein Problem verdeutlicht.
    Schon vorweg, es ist kein elektronisches Bauteil, eher ein mechanisches Bauteil.
    Aber ich hoffe ihr könnt mir trotzdem helfen.

    So hier die Skizze:



    Das grüne ist das wichtige Bauteil. Ich will es auf dem Bauteil auf dem Halter hin und her schieben. Dabei soll aber so wenig Reibung wie möglich zwischen dem Bauteil und dem Halter entstehen. Da eine Kraft auf der einen Seite wirkt und somit ein Drehmoment ensteht, weis ich nicht was da gut wäre.
    Bisher habe ich an einen einfachen Metallring mit einem Schmieröl zwischen dem Halter und dem Ringbauteil, aber da später dort größere Kärfte wirken werden und es somit zu einer stärkerung Reibung, womit ich dann mit starkem Verschleiß rechnen muss und so weiter und so weiter.

    Hab auch schon einem Wälzlager gedacht, aber die drehen sich ja nur um die eigen Achse.

    Hoffe einer hat da eine Lösung für mich.

    Danke
    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Suche ein Bauteil. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.527
    Zustimmungen:
    372
    :roll:

    Nur mal so als Echo:

    1) Die Skizze ist nicht sichtbar, bitte interne Hochlademöglichkeit nutzen unter: Bild in Antwort einfügen!

    2) Wenn ihr nicht gewillt seid uns zu sagen "wofür es ist", dann sind wir auch nicht gewillt zu antworten, basta.

    :evil:
     
  4. Nur_so

    Nur_so

    Dabei seit:
    28.04.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    So hab das jetzt mit "Bild in Antwort einfügen!" Versucht, aber es klappt nicht.

    Ok,ich verrate es euch. Es soll ein Überlichtgeschwindigkeitsantrieb werden. Dafür musss ich aber erstmal den Antimaterie-Speicher sicher bauen, dafür fehlt mir das Bauteil, was ich beschrieben habe. Hoffe ihr könnt mir jetzt helfen.

    Danke

    Hier der link: http://up.picr.de/25358406ys.jpg
     
  5. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.527
    Zustimmungen:
    372
    :lol: :lol: :lol:

    Wenn du nicht in der Lage bist ein Bild mittels Bild in Antwort einfügen! zu posten, dann befürchte ich, dass du auch nicht in der Lage sein wirst einen "Überlichtgeschwindigkeitsantrieb" zu entwickeln ... :roll:

    .
     
  6. #5 werner_1, 28.04.2016
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.213
    Zustimmungen:
    943
  7. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.536
    Zustimmungen:
    121
    Nach derzeitigem Kenntnisstand müsste man einen Alcubierre-Antrieb als Massenvernichtungswaffe deklarieren, deren Bau in dieser Form unter diesem Kenntnisstand moralisch verwerflich ist ......... Nachdenkliche Grüße ...
     
  8. karo28

    karo28

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    2.711
    Zustimmungen:
    384
    Ich vermute mal, du suchst eine Art Changierung. Also eine rotierende Welle, kreuzfoermig mit Fuehrungsnuten versehen, in denen eine Fuehrungsnase laeuft, die den gruenen Klotz hin und her bewegt?

    Oder suchst du eher einen Linear verfahrbaren Antrieb?

    Eine brauchbare Problembeschreibung wuerde viel Raetselarbeit ersparen. Wenn man ein Problem beschreiben kann, dann kann man es auch loesen.
     
  9. Nur_so

    Nur_so

    Dabei seit:
    28.04.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    April April, ich baue kein Überlichtgeschwindigkeitsantrieb :p :p

    Naja wie gesagt, dass was gebaut werden soll gibt es nicht. Sowas wurde noch nie gebaut.

    Ich Versuche es mal anders darzustellen:

    Wir haben 2 Stahltische in einem Abstand von 1 Meter im Boden befestigt.
    Die beiden Tische sind mit einem 2 cm Dickem Stahlrohr an den den beiden Tischen verschweißt, so das man quasi von einem Tisch zu dem anderen Tisch drüber balancieren könnte. Vor dem Schweißen an dem Tisch wird aber ein 2,01 cm Ring um den Stahlrohr geschoben, so das man es Hin- und Her schieben kann. Auf dem Werden noch Lasten wirken, die den Ring nach unten drücken.
    Wie gesagt, suche ich eine Möglichkeit den 2,01 cm Ring mit sowenig Reib- und Materialverluste zu verschieben. Die Geschwindigkeit mit dem der Ring sich dann bewegt, soll so gleichmäßig wie möglich bleiben.

    Ich hoffe ich konnte es jetzt desser verdeutlichen.
     
  10. karo28

    karo28

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    2.711
    Zustimmungen:
    384
    Anstelle das Stahlrohr zu verschweissen, wuerde ich es beidseitig drehbar lagern, eine Seite mit Antrieb versehen, andere mit Encoder. Stahlrohr als Changierwelle ausfuehren, Klotz kann dann hin und her gefahren werden, schnell, langsam, positioniert werden.
    Wenn die Prioritaet auf reibungsfreies Verschieben liegt, dann glatte Stahlwelle und Klotz magnetisch ausfuehren, abstossung der Magnetfelder nutzen. Positionieren mittels Linearantrieb oder Pneumatikzylinder.
     
  11. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.527
    Zustimmungen:
    372
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    Statt Wälzlager sollte man vielleicht einmal nach "Linearkugellager" suchen.
    .
     
  12. #11 Octavian1977, 29.04.2016
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.411
    Zustimmungen:
    573
  13. Nur_so

    Nur_so

    Dabei seit:
    28.04.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hätte ich gewusst, dass es auch ein Linearkugellager gibt, hätte ich nicht hier gefragt :x

    Ich habe schon mit den gedanken gespielt, sowas selber zu entwerfen, aber konnte nicht glauben, dass nicht schon jemand drauf gekommen ist.

    Aber danke
     
  14. Nur_so

    Nur_so

    Dabei seit:
    28.04.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    So hab wieder ein Problem.
    Erstmal danke für eure Antworten :D

    Mein Problem:

    Erstmalwieder eine Skizze, für die Verdeutlichung:
    http://up.picr.de/25482566hn.png

    Ich möchte die zwei Kugelgewindetrieb auf der Auerachse Hin- und Herschieben können.
    Mir fällt nicht sein. Wie ich es lösen könnte.

    Es müssen nciht unbedingt Kugelgewindetriebe sein, kann auch ein einfacher Linearwälzlager sein. Das wichtige ist, dass es zwei stück sein müssen, dass die zur Mitte immer den selben abtsand haben müssen undd ganz Wichtig, dass ich den Abstand zur Mitte variieren kann.

    Bisherige Lösung war es, ein Rohr in die Mitte mit zwei Wälzlagern zu befestigen (für dei Übertragung der Motordrehung ) und innen ein Keilriemensystem, der die Querachse zum drehen bringt. Damit könnte ich die zwei Kugelgewindetriebe einmal linear auf der Querstange bewegen und nochmal das ganze System drehen.

    Nur finde ich diese Lösung sehr umständlich, vieleicht hätte jemand anderes eine bessere Idee.

    Danke schon mal für die Hilfe.
     
  15. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.527
    Zustimmungen:
    372
    Mein Vorschlag

    :arrow:
    :arrow: .... mein Vorschlag ist als "Private Nachricht" in deinem Forums-Postfach hinterlegt.
    :arrow:
     
  16. Nur_so

    Nur_so

    Dabei seit:
    28.04.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Leider hat mich patois Idee nicht weitergebracht, deshalb frage ich nochmal.

    Ich Versuce es mal anders zu erklären:

    Ich habe horizontal gelagerten Stock 1. Diesen Stock drehe ich jetzt um die eigene Achse, so das er sich sehr schnell dreht. Auf diesen Stock befestige ich dann wagerecht-zentriert einen zweiten Stock 2. Der dreht sich natürlich auch jetzt in den Umdrehungssin wie Stock 1.
    Jetzt kommt der wichtige Teil. Ich köchte auf dem Stock 2 zwei Spielzeugzwerge anbringen die ich beliebig schieben kann, auf dem Stock 2.
    Dabei möchte ich aber das Drehen der Stöcker nicht anhalten müssen, um die Position der Spielzeugzwerge zu ändern. Das Abstand der Spielzeugzwerge soll, wenn möglich, immer Symetrisch zum Mittelpunkt sein und wie gesagt, dass verschieben der Figuren soll während das drehen erfolgen.

    Ich bin seit Tagen am überlegen, wie ich das Problem lösen kann, aber mir fällt einfach nichts ein.
     
  17. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.527
    Zustimmungen:
    372
    "Vorschlag 2"

    .
    Mein "Vorschlag 2", der gestern abend im PN-Postfach abgelegt wurde, hat den Nachteil, dass der eine Motor quer zur Drehachse der Anlage angebaut ist. Da er somit eine Unwucht erzeugen könnte, habe ich jetzt einen "Vorschlag 3" in Arbeit, bei dem der Motor, -wie im Vorentwurf des TE skizziert war -, in die Drehachse integriert werden kann.

    Meine groben Skizzen sind nur Vorschläge, wie die gewünschte Funktionweise der Anlage erreicht werden könnte. Einzelheiten, wie die Motore anzuflanschen sind, oder wie die Lagerung auszuführen ist, sind darin nicht dargestellt.

    P.
    .
     
  18. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.527
    Zustimmungen:
    372
    "Vorschlag 3"

    .
    Also "Vorschlag 3" setzt auf der Vorgabe "Kugelgewindetrieb" auf, wie vom TE gewünscht.

    "Vorschlag 3" liegt jetzt auch im PN-Postfach bereit.

    Anmerkung: Der Einsatz eines Kugelgewindetriebs scheint mir eine sehr teure Lösung zu sein.
    Um ein paar Spielzeugzwerge hinundher zu schieben, würde ich zwei Zahnstangen anbauen,
    die von einem modulmäßig passenden Zahnrad aus der Drehachse heraus angetrieben würden,
    ähnlich der Lösung mit den Kegelrädern.
    Natürlich müsste man den Drehteller, auf dem sich die "Zwerge" bewegen, etwas umkonstruieren.

    Allerdings kommen mir so langsam Zweifel, wie ernst man dieses Projekt eigentlich nehmen sollte ...
    .
     
  19. Nur_so

    Nur_so

    Dabei seit:
    28.04.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Top 8)
    Danke dir sehr patois :D

    Natürlich, ist es nicht dafür gedacht, um Paar Zwerge zu Bewegen.

    Ich hoffeich kann dir irgendwann das fertige Produkt zeigen.
    Aber wird noch lange dauern, bis ich das hinbekomme. Bis dahin gibt es noch paar weitere Hürden zu lösen :eek:

    Danke
     
  20. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.527
    Zustimmungen:
    372
    .Vielleicht komme ich morgen dazu die Sache mit den Zahnstangen zu skizzieren ...

    P.
     
  21. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.527
    Zustimmungen:
    372
    "Vorschlag 4"

    .
    "Vorschlag 4" ist im Postfach gelandet.

    Siehe auch Hinweis auf Steuerung, Positionierung und Umstieg (eventuell) auf Schritt-Motor!

    P.
     
Thema:

Suche ein Bauteil

Die Seite wird geladen...

Suche ein Bauteil - Ähnliche Themen

  1. Suche Umschalter (Aufputz) zwischen zwei Drehstromverbrauchern

    Suche Umschalter (Aufputz) zwischen zwei Drehstromverbrauchern: Hallo zusammen, ich bin derzeit auf der Suche nach einem Aufputzschalter, mit dem ich die Stromversorgung zwischen einer 16A CEE Dose und einer...
  2. 70er Jahre Ventilator Bauteil?

    70er Jahre Ventilator Bauteil?: Hi und hallo zusammen, ich bin neu hier und hoffe Ihr könnt mir helfen. Das Teil im Fuß den Ventilators ist "ausgelaufen" vermute ich mal. Aus...
  3. Suche Akkus für Bosch Funkgeräte

    Suche Akkus für Bosch Funkgeräte: Hallo an Alle!(falls ich in der falschen Rubrik sein sollte, dann bitte ich um Entschuldigung!!) Ich suche für das abgebildete Funkgerät von Bosch...
  4. neue Elektroflachheizung suchen

    neue Elektroflachheizung suchen: mein Name ist Ulla - wir - mein Mann und ich - älteres Ehepaar - beheizen unsere Altbauwohnung (70 qm) mit ATERNO Elektroflachheizungen Im...
  5. Suche Hersteller, oder Produktname dieser Leuchte

    Suche Hersteller, oder Produktname dieser Leuchte: Hallo, beim Austausch eines Leuchtmittels, ist mir gestern leider eines der Abdeckgläser runtergefallen. Da ich nicht unbedingt alle Lampen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden