Wann ist Typ 1 Pflicht?

Diskutiere Wann ist Typ 1 Pflicht? im Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Schönen Sonntag. Wann ist Blitzableiter Typ 1 sowohl im Privaten als auch im Gewerbe Pflicht? Wenn ich richtig gelesen habe, dann ist Typ 2 bei...

  1. Jax

    Jax

    Dabei seit:
    08.08.2019
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Schönen Sonntag.

    Wann ist Blitzableiter Typ 1 sowohl im Privaten als auch im Gewerbe Pflicht?

    Wenn ich richtig gelesen habe, dann ist Typ 2 bei einer Neubau Pflicht und Ich lese immer wieder, dass die meisten Kombiableiter Typ1 mit 2 einbauen.

    Ist eigentlich Typ1 nicht Pflicht, wenn eine Blitzanlage vorhanden ist?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Wann ist Typ 1 Pflicht?. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 elektroblitzer, 13.10.2019
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.355
    Zustimmungen:
    66
    Bitte Blitzschutz nicht mit Überspannungsschutz durcheinander bringen.
    Das musst du strikt trennen.
     
    elo22 gefällt das.
  4. Jax

    Jax

    Dabei seit:
    08.08.2019
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Hallo.
    Ist eigentlich Typ 1 nicht für Blitzschutz und Typ 2 Überspannungsschutz? oder habe ich da was Falsch verstanden?
     
  5. #4 leerbua, 13.10.2019
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    4.403
    Zustimmungen:
    591
    Ja, hast du.(bzw. liefert ein Blitz.... keine möglichen Überspannungnen)
     
  6. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.584
    Zustimmungen:
    140
    Begrifflichkeiten: Erstmal sind beides, wie auch Typ 3, Überspannungsableiter - auch wenn Ableiter vom Typ 1 mitunter auch Blitzstromableiter oder ähnliches genannt werden. Technisch basieren diese auf Funkenstrecken, Gasableitern, Varistoren, Dioden oder ähnlichen Konstruktionen bzw. Bauteilen, die beim Überschreiten einer zu definierenden Spannungshöhe Leitfähig werden gegen das Bezugspotential Erde, dass durch Erder, Erdleiter, Potentialausgleichsleiter, Funktionserdungen, Nulleiter oder Schutzleiter an den jeweiligen Überspannungsableiter angeschlossen wird.

    Die Typen 1 bis 3 unterscheiden sich in ihren Eigenschaften, welche Ströme abgeleitet werden können und welche Spannungen verkraftet und auf welches Maß begrenzt werden können. Und hier beginnt der Punkt, warum Typ 1 Ableiter dem Blitzschutz zugeordnet werden, da diese das höchste Ableitvermögen aufweisen, aber eine für viele Geräte noch immer schädlich hohe Restspannung durchlassen. Für diese sind dann Typ 2 und 3 nach Bedarf nachgeschaltet oder in Kombination verbaut.

    Zur Fragestellung: Nach DIN VDE 0185-305-3 ist ein Ableiter vom Typ 1 für die elektrische Anlage erforderlicher Bestandteil des inneren Blitzschutz bei Vorhandensein einer äußeren Blitzschutzanlage. Die nahezu flächendeckende Einführung von Typ 2 Ableitern für eine Vielzahl an Gebäuden, in denen sich Menschen aufhalten, ergibt sich aus der DIN VDE 0100-443. Ergänzende Ableiter vom Typ 2 und 3 können empfohlen sein
    nach DIN VDE 0100-534 oder verpflichtend nach DIN VDE 0185-305-4.

    Alle Normen gelten nicht pauschal für alle Gebäude, es wird nach der Vorhandensein einer Blitzschutzanlage, der Blitzschutzklasse und der Art und Nutzung der Gebäude unterschieden. Zudem gibt es weitere Normen, die für Antennen und andere Fernmeldeanlagen relevant sind, die Forderungen nach Überspannungsschutz und Schutzpotentialausgleich stellen.
     
    Joker333 und patois gefällt das.
  7. #6 Octavian1977, 14.10.2019
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.821
    Zustimmungen:
    613
    Für Wohngebäude ist eine Überspannungsschutzkonzept verpflichtend
    Ob man einen Typ 1 Ableiter benötigt ist mit einer Risikoanalyse zu ermitteln.
    Man ist allerdings immer auf der sicheren Seite wenn man diesen auch ein baut.
    Die VDE gibt diverse Beispiele bei denen der Typ 1 auf jeden Fall notwendig ist wie z.B. bei Dachständereinspeisung.
     
  8. karo28

    karo28

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    2.794
    Zustimmungen:
    407
    Wo steht diese Verpflichtung denn beschrieben?

    Und woher hast du diese Erkenntnis? Risikoanalyse kenne ich nur aus dem Bereich der Blitzschutznormen.

    M.W. steht in der DIN VDE 0100-443 genau das Gegenteil, das naemlich in D solch eine Risikoanalyse zum Überspannungsschutz nicht zur Anwendung kommen soll, ausgegrauter Abschnitt iirc.
    (Es koennte ja sonst dazu fuehren, das man das Risiko zu gering analysiert und dann die Hersteller auf ihren schoenen Ueberspannungsschutzkomponenten sitzen bleiben... <fg>)
     
  9. #8 s-p-s, 15.10.2019
    Zuletzt bearbeitet: 15.10.2019
    s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    3.870
    Zustimmungen:
    121
    Alles, was Sie zum Thema Überspannungsschutz wissen müssen
    Leider erst Kostenlos Anmelden.
     
  10. #9 Octavian1977, 17.10.2019
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.821
    Zustimmungen:
    613
    DIN-VDE 0100-443 443.4 :" Der Schutz bei transienten Überspannungen muss vorgesehen werden, wenn die Folgen der Überspannung Auswirkungen haben auf:....5) Einzelpersonen z.B. in Wohngebäuden....wenn in diesen Gebäuden Betriebsmittel der Überspannungskategorie I oder II errichtet sind. Anmerkung 2 Es ist davon aus zugehen, dass in Wohngebäuden grundsätzlich Betriebsmittel der Überspannungskategorie I oder II an die feste Installation angeschlossen werden..."

    Auswahl und installation, also das "Wie" und "Womit" regelt dann die VDE 0100-534
    Darin ist dann zu lesen im Punkt 534.1"...Zum Schutz bei indirekten Blitzeinwirkungen und bei Schaltüberspannungen müssen mindestens Überspannungs-Schutzeinrichtugnen (SPD)s Typ 2 verwendet werden."

    Zusätzlich dann mit Äußerem Blitzschutz oder auch Bei Dachständer mit Typ 1 (gleicher Abschnitt)
     
    schUk0 gefällt das.
Thema:

Wann ist Typ 1 Pflicht?

Die Seite wird geladen...

Wann ist Typ 1 Pflicht? - Ähnliche Themen

  1. RCBO Typ-F 3P+N

    RCBO Typ-F 3P+N: Suche für unseren neuen Induktionsherd nen LS/FI als 3P+N in Typ-F. Jemand ne Idee? Doepke hat 3P+N nur als Typ-B und die sind mir in dem Falle...
  2. VDE Prüfprotokoll pflicht?

    VDE Prüfprotokoll pflicht?: Hallo liebes Forum bzw. Forumsmitglieder, bei einem Gespräch mit einem Bekannten kam eine Frage auf, welche mich brennend Interessiert und...
  3. 2 Leuchten an 1 Nullleiter

    2 Leuchten an 1 Nullleiter: Hallo, folgende Frage: Ich habe im Wohnzimmer einen Doppelschalter und würde daher auch gern 2 Lampen aufhängen und getrennt schalten. Aus der...
  4. Besteht hier eine FI Pflicht.

    Besteht hier eine FI Pflicht.: Ich brauche mal wirkliche Hilfe zum FI. Meine Eltern sind 12/2016 in eine Sanierte Altbau Wohnung eingezogen. Da wurde alles erneuert inkl....
  5. CEE 1h (CEE 1 Uhr) vs CEE 6h (6 Uhr)

    CEE 1h (CEE 1 Uhr) vs CEE 6h (6 Uhr): Hi, an anderer Stelle in diesem Forum wurde mir aufgrund der guten Antworten, zum Thema Gebäudeeinspeisung, schon vieles klarer. eine Fachfirma...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden