Warum geht diese Lampe plötzlich nicht mehr

Diskutiere Warum geht diese Lampe plötzlich nicht mehr im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo zusammen, ich verzweifle an einer Deckenlampe. In meinem "Neubau" (BJ 2017) gibt es ständig Probleme mit einer Deckenlampe. Plötzlich...

  1. #1 ElekTick, 06.02.2022
    ElekTick

    ElekTick

    Dabei seit:
    06.02.2022
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,
    ich verzweifle an einer Deckenlampe. In meinem "Neubau" (BJ 2017) gibt es ständig Probleme mit einer Deckenlampe. Plötzlich funktioniert diese nicht mehr. Ich habe diese (vorschnell) ausgetauscht. Doch auch eine vorübergehend angebrachte Bau-Glühbirne leuchtete nicht. Die neue Leuchte konnte der Elektriker dann zum Leuchten bringen - vorübergehend. Er meinte, da sei "einfach was falsch am Taster angeschlossen" gewesen. Doch nach einigen Wochen habe ich stets das selbe Problem. Von heute auf morgen leuchtet die Lampe nicht mehr.
    Einen Fehler an der Lampe kann ich ausschließen, es muss irgendwie am Taster liegen. Die Situation ist wie folgt:
    Der Taster wurde in die Seite eines Kleiderschranks/Außenwand angebracht. Die Schiebetüren gehen natürlich auf und zu und erzeugen sicher hin und wieder "Erschütterungen". Ich habe auch einmal das Phänomen beobachtet, dass ich durch Stampfen neben dem Taster, die Lampe an und aus bekam ;-).
    Nun hat der Elektriker alles erneut angeschlossen und die Lampe ist leider seit ein paar Tagen erneut tot.
    Klar, spontan denke ich dann an einen losen Draht etc. ABER: Ich habe heute den Taster aufgemacht - Siehe Fotos anbei - auf dem grauen Draht kommt Strom an - der Braune ist ohne Strom. D.h. für mich als Laien: Es kommt doch Strom im Taster an - warum kommt der nicht (mehr) zur Lampe? Die Drähte waren auch fest im Taster eingeklemmt und auch ein erneutes Einklemmen brachte keine leuchtende Lampe.
    Den Taster selbst habe ich in der Vergangenheit auch bereits einmal ausgetauscht.
    Eine Sicherung etc. springt auch nicht raus.
    Woran kann das noch liegen? Der Elektriker bekommt es immer nur kurzfristig in den Griff - uns meinte beides Male, da sei einfach was falsch angeschlossen... Hat noch jemand eine Idee woran es liegen kann. Ich kann den Elektriker nicht erneut bemühen.
    Vielleicht helfen die Fotos im Anhang ja.

    Vielen Dank für eine Hilfe vorab - Da ich keine Ahnung von Elektrik habe, bitte möglichst in "einfacher Sprache" ;-)
     

    Anhänge:

  2. #2 Zelmani, 06.02.2022
    Zelmani

    Zelmani

    Dabei seit:
    21.10.2010
    Beiträge:
    1.147
    Zustimmungen:
    18
    Ich nehme an, der Kleiderschrank steht vor dem ursprünglichen Schalter in der Wand? Ist die alte Schalterdose denn über die Rückwand des Kleiderschranks noch zugänglich? Gibt oder gab es früher mal noch andere Schaltstellen, über welche die Deckenleuchte auch bedient werden konnte? Aus der Ferne wird das allerdings kaum zu lösen sein, der Elektriker vor Ort wäre schon der richtige Ansprechpartner. Der sollte eigentlich in der Lage, das richtig anzuklemmen, wenn es denn zuvor tatsächlich falsch angeklemmt war...
     
    leerbua gefällt das.
  3. #3 Octavian1977, 07.02.2022
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    33.103
    Zustimmungen:
    2.503
    Zu dem Taster muß doch auch ein Relais gehören, was ist mit dem?
    Ungewöhnlich finde ich, daß der graue draht hier als Dauerpahse genutzt sein soll, ist zwar nicht falsch aber fast alle verwenden die braune Ader als Dauerphase, manch auch die schwarze.

    Womit wurde das gemessen?
     
  4. #4 werner_1, 07.02.2022
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    18.387
    Zustimmungen:
    3.778
    Das ist kein Taster, sondern ein Wechselschalter (Jung). Da der Wechselschalter 3 Anschlüsse hat, musst du mal nachschauen wie die Anschlüsse bezeichnet sind. Ein Draht muss an (meistens) L und der andere ist egal.
     
  5. #5 Octavian1977, 07.02.2022
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    33.103
    Zustimmungen:
    2.503
    Hm, Stimmt ist ein Schalter, dann ist natürlich auch kein Relais vorhanden.

    gibt es vielleicht doch irgendwo noch einen davon?
    Typisches Problem ist dann wenn da ein Schrank davor steht und den Schalter auf Mittelstellung betätigt, dann geht nichts mehr.
    Wenn der Elektriker nur diesen einen aus dem Bild gesehen hat, dann war da vielleicht vorher noch ein dritter Draht dran angeklemmt.
     
  6. #6 ElekTick, 07.02.2022
    ElekTick

    ElekTick

    Dabei seit:
    06.02.2022
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,
    erst einmal vielen Dank für die vielen Hinweise.
    Der Wechselschalter ist wie oben festgestellt von Jung ( sorry, dass ich den als Taster bezeichnete - kenne mich da nicht genau aus).
    Die Rückseite des Wechselschalters ist in der Innenseite des Schranks zugänglich. Dort kann ich zumindest sehen, dass das weiße dicke Stromkabel durch ein Loch in der Rückwand des Kleiderschranks verschwindet- Auf den Bereich habe ich keinen Zugriff mehr.
    Der Elektriker, der den Fehler gesucht hat, war auch derselbe, der damals die Elektrik im Bau installiert hat - es sollte zumindest seine "Handschrift" bei der Installation sein.

    Was mich irritiert ist, dass es grundsätzlich einige Zeit einwandfrei geht und dann von jetzt auch gleich nicht mehr. Klar der Kippschalter war irgendwann schwerfällig und nicht mehr geschmeidigt, doch wenn ich die "weiße Plastikblende" des Schalters entfernte und darunter den Kippschalter (beige) nutzte, besserte sich nichts.

    Zu Werner: "Da der Wechselschalter 3 Anschlüsse hat, musst du mal nachschauen wie die Anschlüsse bezeichnet sind. Ein Draht muss an (meistens) L und der andere ist egal." - Danke, das werde ich mal genauer ansehen.

    Dann das Kuriose: Gestern leuchtete plötzlich die Lampe wieder und geht seit dem einwandfrei. Ich habe im Nebenflur Bewegungsmelder, die Abends im Nachtbetrieb reagieren sollen und dann die Flurspots bei Bewegung anschalten sollen. Diese Bewegungsmelder - auch von Jung - habe ich im zeitlichen Zusammenhang mit dem o.g. Problem aktiviert. Ich schon einmal den Verdacht, ob es da einen Zusammenhang geben könne und den Elektriker darauf angesprochen. Doch es läuft wohl - nach Aussage des Elektrikers (???) beides unabhängig voneinander ( ich kann zumindest sagen, dass es an unterschiedlichen Sicherungen hängt). Aktuell ist es tatsächlich so, dass wieder beides funktioniert ( traue mich gar es gleich auszuprobieren und das Licht anzuschalten).

    Ich kann leider nicht mehr hinter den Schrank schauen -weiß nur, dass wir damals sagten, dass wir den Wandschalter eben nicht an die Wand machen ( da vom Schrank verdeckt), sondern in die Schrankseitenwand (zweckmäßig) integrieren ( so lange der Schrank da steht) - Ich vermutet dass das weiße Stromkabel da dann einfach in der Mauerwand/Rigipswand verschwindet. Werners Hinweis zu den Anschlüssen schaue ich mir wie geschrieben mal an.
    Auch der Hinweis, dass der graue Draht die Dauerphase ist - hilft mir - hatte das dem Elektriker so auch schon mal aus der Ferne geschildert. Er meinte bei den Fehlerbehebungen stets da sei "was falsch angeschlossen" gewesen - habe es leider nicht im Detail hinterfragt.

    Danke erst einmal für eure Hinweise - wenn ich in den nächsten Tagen einen neuen Sachstand/Erfahrungen habe, poste ich das gerne hier noch einmal. Doch eure Rückmeldungen haben mir schon einmal einen guten Eindruck/Überblick gegeben
     
  7. #7 Strippe-HH, 07.02.2022
    Strippe-HH

    Strippe-HH

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    4.759
    Zustimmungen:
    521
    Was ist denn das für eine dünne Verkabelung in der Klemme links auf Bild 2?
     
    Zelmani gefällt das.
  8. #8 ElekTick, 08.02.2022
    ElekTick

    ElekTick

    Dabei seit:
    06.02.2022
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Strippe, die dünne Verkabelung steuert 2 Jalousien. Deren Schalter sitzt über dem Wechselschalter der Lampe und funktioniert einwandfrei.

    Ich habe gestern vermutlich mein Problem stark eingrenzen können: Wie ich oben schrieb, funktionierte es plötzlich wieder einwandfrei ( auch im Nebenflur die Bewegungsmelder funktionierten, bei denen ich einmal negative Wechselwirkungen nicht ganz ausschließen konnte). Frohen Mutes wollte ich dann das Innenleben des Schalters wieder mit den 2 Schräubchen an der orangefarbenen Dose festschrauben. Kurz bevor ich die Schrauben dann fest zum Schluss anziehen wollte, flackerte es. Ich habe dann einfach einmal auf die Seitenwand des Schrankes gedrückt und siehe da, damit konnte ich die Lampe aus und anschalten :). Dann ging plötzlich gar nicht mehr.
    Ich habe dann noch versucht am weißen dicken Stromkabel hin und her zu drücken oder am Schrank zu wackeln, doch bekam ich es nicht mehr zum Leuchten.
    Deutet nicht alles auf einen Wackelkontakt hin ( im Wechselschalter sah weiterhin alles gut angeschlossen aus - ich werde das aber noch neu raus und rein klemmen). Das Kabel selbst - auch im Schrank - ist zwar "eng" gebogen - doch nicht wirklich geknickt etc.. In jedem Fall schaue ich mal ob Grau weiter Strom führt. Denn dann muss es doch im Wechselschalter selbst liegen. Den tausche ich dann auch noch mal aus..
     
  9. #9 Octavian1977, 09.02.2022
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    33.103
    Zustimmungen:
    2.503
    Du wirst den Schrank wohl abbauen müssen.
    Ich verstehe das Ganze nur nicht wirklich denn diese Beschreibung zu "Schalter im Schrank mit flexibler Leitung" passt nicht zu den Bildern.
     
  10. #10 ElekTick, 09.02.2022
    ElekTick

    ElekTick

    Dabei seit:
    06.02.2022
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    1
    Ich habe noch mal 2 Bilder angehängt. Dort kann man sehen, wie es auf der Rückseite der Dose des Wechselschalters aussieht ( Innenseite der Seitenwand des Kleiderschranks) Dort geht das weiße Kabel dann durch die Rückseite des Kleiderschranks in die dahinterliegende Dose in der Zimmerwand ( die war eigentlich einmal für den Schalter vorgesehen, doch als klar wurde dass der Schrank davor stehen wird, wurde der Schalter über diese Weiterleitung in die Schrankaußenwand integriert.
    mit flexibler Leitung meinte ich, dass ich nicht erkennen kann, dass Kabel irgendwo sehr stark genknickt sind o,ä. was vielleicht erklären könnte warum das Licht aus und anging als ich an der Dose wackelte/die Schrankwand drückte.
    Mein nächster Schritt ist, den Schalter an der Schrankwand mal zu tauschen und braun und grau hier einfach noch mal neu anzuschließen.
     

    Anhänge:

  11. #11 Octavian1977, 09.02.2022
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    33.103
    Zustimmungen:
    2.503
    So da wären wird dann bei weiteren Mängeln:
    1. Die Leitung ist keine flexible und somit für diese Verlegung nicht geeignet, daß Ergebnis der losen Klemmstelle ist durchaus auf diesen Mangel zurück zu führen. auch die Steuerleitung der Jalousie ist falsch.
    2. Es fehlen Zugentlastungen für die Leitung
    3. Diese einfachen Hohlwanddosen sind nicht dafür geeignet um rückseitig außerhalb einer geschlossenen Umhüllung zu sitzen.
    4, der Dose hinter der Schrankwand fehlt die passende Abdeckung mit Zugentlastung.

    Also in die Schrankwand ist erst mal hinten die Öffnung so zu vergrößern, daß dort je ein Einsatz mit Kabelauslass montiert werden kann.
    Die Leitungen sind gegen flexible zu ersetzen und die Schalterdosen gegen solche die für Möbeleinbau geeigent sind zu tauschen, oder man baut einen kleinen Holzkasten drum herum.
     
  12. #12 eFuchsi, 09.02.2022
    eFuchsi

    eFuchsi

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    6.993
    Zustimmungen:
    2.876
    Kann es sein, dass aufgrund der normalen Benützung des (Kleider??) Kastens die dicke Leitung mehrfach bewegt wurde, und eventuell Adern aus den Klemmen hinter der Schrankrückwand rausgerutscht sind?
     
  13. #13 ElekTick, 10.02.2022
    ElekTick

    ElekTick

    Dabei seit:
    06.02.2022
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,

    Octavian vielen Dank für die Mängellste - ich vermute, die nicht korrekte Umsetzung war damals der "Spontaneität" geschuldet, als wir merkten, dass der Schrank vor dem Schalterplatz stehen wird. Das ist sicher auch nicht für immer. Aktuell versuche ich die Lampe erst einmal wieder überhaupt ans Leuchten zu bringen.

    eFuchsi: ja auf lose Adern habe ich auch schon gehofft, denn der Schrank wackelt immer mal wieder, wenn die Kinder die Schiebtüren zuknallen lassen. Doch folgende Prüfungen waren bisher ergebnislos:
    Ich habe heute den Wechseltaster nochmals an und abgeklemmt - auf der grauen Ader konnte ich stets Strom messen
    Daraufhin habe ich den Wechseltaster selbst einmal ausgetauscht - doch keine Besserung
    Da ja auf grau Strom bis zum Wechselschalter kommt, habe ich einmal den braunen Draht im Verdacht gehabt. Auf Bild 2 könnt ihr sehen wir es hinter der Dose aussieht - dort kann man die Verbindung der Drähte der Dose/Wechselschalter mit denen vom eigentlichen Schalterplatz sehen. Alles sitzt fest in den Klemmen. Ich habe die braune Verbindungsklemme dennoch einmal gewechselt - doch ohne Erfolg.
    Nun frage ich mich, woran kann es noch liegen: Die Lampe an sich ist neu und in Ordnung.
    Strom kommt am Wechselschalter an
    Tauschen des Wechselschalters ohne Erfolg.
    Die Drähte am Wechselschalter habe ich sehr wahrscheinlich nicht umgesteckt seit der letzten Phase, wo die Lampe noch leuchtete ( sie sollten daher hoffentlich noch in den richtigen Löchern eingeklemmt sein ? super wäre, wenn ich hier einen Fehler hätte :) )
    Knicke, Risse o.ä. in den Kabeln, die ja wie Octavian schreibt nicht für diesen Zweck geeignet sind, habe ich nicht festgestellt.
     

    Anhänge:

  14. #14 Pumukel, 10.02.2022
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    19.165
    Zustimmungen:
    3.518
    Wenn da eine Wechselschaltung vorhanden ist hilft es erst mal den Wechselschalter tot zu legen ! Somit schließt du den als Fehlerquelle aus. Dazu solltest du aber die Funktion und den Aufbau einer Wechselschaltung kennen.
    Warum da 2 Leitungen in die Wanddose gehen kann ich auch nicht verstehen ! Zweite Frage warum sind da 2 Hohlwanddosen in der Seitenwand des Schrankes?
     
  15. #15 ElekTick, 10.02.2022
    ElekTick

    ElekTick

    Dabei seit:
    06.02.2022
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    1
    Hallo
    Die zweite Hohlwanddose ist für die Jalousiesteuerung. Diese funktioniert einwandfrei.
    Leider kenne ich mich mit Elektrik überhaupt nicht aus, daher auch nicht mit Wechselschaltungen. Ich habe schon einmal überlegt eine Bau-Glühbirne anstelle des Wechselschalters anzuschließen, einfach um zu schauen, ob diese wenigstens leuchtet ( müsste doch eigentlich - da doch immer Strom auf dem Kabel ist - oder kommt hier die Wechselschaltung ins Spiel :-/ )
     
  16. #16 Octavian1977, 10.02.2022
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    33.103
    Zustimmungen:
    2.503
    Du bist immer noch nicht an der eigentlichen Dose.
    Und ich sehe weiterhin das Problem in einem weiteren Wechselschalter der irgendwo vergessen sitzt und durch Schrank oder ähnliches auf Mittelstellung gehalten wird.

    Ich kann übrigens nur dringend empfehlen den Stromkreis bis zur Behebung des Mangels ab zu schalten. Wackelkontakte verursachen schnell einen Brand.
     
  17. #17 Pumukel, 10.02.2022
    Zuletzt bearbeitet: 10.02.2022
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    19.165
    Zustimmungen:
    3.518
    Dann solltest du zuerst mal den Zugang zu den Dosen in der Wand schaffen !
    Nachtrag mit sehr hoher Sicherheit liegt hier ein Wackelkontakt in der Verlängerung von den Adern in der Wanddose zu den Adern zum Schalter im Schrank vor. Es hat schon einen Grund warum Steckverbindungen zugänglich sein sollen. Das ist Hier nicht der Fall!
     
  18. #18 ElekTick, 10.02.2022
    ElekTick

    ElekTick

    Dabei seit:
    06.02.2022
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    1
    Alles klar - ich schaue, dass ich an die Dose komme, und dann mal gucke was es da alles gibt.
    Nur zum bessern Verständnis für mich: Auf dem Bild im Anhang sieht man die Drähte der eigentlichen Dose. Diese Dose sitzt hinter der Schrankrückwand ( in grünen Rigipswänden) - d.h. die Drähte kommen aus dieser Wanddose werden dann im Kleiderschrank mit den Drähten verbunden, die in die Dose der Schrankwand führen. Und irgenwo dazwischen kann noch ein Schalter sein? Bzw. ich kann zumindest sagen, dass es keinen Schalter mehr zwischen den Drähten aus der Wanddose in den grünen Rigips-Platten bis zur Dose im Kleiderschrank gibt..
    Aber in jedem Fall lasse ich den Strom mal abgestellt dort und schaue dennoch richtig hinter die Wand.
     

    Anhänge:

  19. #19 Pumukel, 10.02.2022
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    19.165
    Zustimmungen:
    3.518
    Nochmal für dich die Adern aus der Wanddose werden lediglich verlängert und wenn da die Verbindung in der Wanddose einen schlechten Kontakt hat entsteht genau dieser Fehler !
     
  20. #20 Octavian1977, 10.02.2022
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    33.103
    Zustimmungen:
    2.503
    Nicht zwischen dem bekannten Schalter und der Wanddose vermute ich einen weiteren Schalter, sondern irgendwo anders im Zimmer hinter irgendeinem Regal, Bettgestell, oder sonstigem.
     
Thema:

Warum geht diese Lampe plötzlich nicht mehr

Die Seite wird geladen...

Warum geht diese Lampe plötzlich nicht mehr - Ähnliche Themen

  1. Ziegelschneidemaschine geht während Schneiden in die Knie-warum?

    Ziegelschneidemaschine geht während Schneiden in die Knie-warum?: Hallo, habe eine Frage: meine Tochter baut Haus. Nun wird mit Ziegel aufgemauert. Doch: während des Schneiden, geht die Ziegelschneidemaschine in...
  2. Becker Rolladen (elektrisch) geht nicht mehr hoch-warum?

    Becker Rolladen (elektrisch) geht nicht mehr hoch-warum?: Hallo und guten Abend, meine Freundin hat Becker Rolläden, bei einem kleinen hat es einige Geräusche gemacht, und seitdem geht er nicht mehr auf....
  3. 4 polige Trennung Notstromumschaltung warum?

    4 polige Trennung Notstromumschaltung warum?: Hi, der Elektriker hat eine doppelte 4 polige Trennung für die automatische Notstomumschaltung eingebaut. In Österreich ist beispielsweise nur 3...
  4. Warum keine FI mit 1TE für jeden Kreis in Deutschland?

    Warum keine FI mit 1TE für jeden Kreis in Deutschland?: Ich habe mich ja schon immer darüber geärgert, dass ein FI in Deutschland immer fürs ganze Haus/Stockwerk gilt. Ein LS löst ja praktisch im Leben...
  5. Lampe montiert, FI hat ausgelöst: Warum?

    Lampe montiert, FI hat ausgelöst: Warum?: Hallo, Hab mit einem Freund am Wochenende 2 Lampen montiert. Da es ein Neubau ist und bereits eine Lampenfassung mit Glühbirne montiert war...