Wer meldet unverplombte Hausanschlüsse?

Diskutiere Wer meldet unverplombte Hausanschlüsse? im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo Ich habe hier ein altes Bremer Reihenhaus an der Hand (50er Jahre), bei dem die Installation sehr zu wünschen übrig lässt (Bleirohre mit...

  1. #1 Taliesin, 22.06.2005
    Taliesin

    Taliesin

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Ich habe hier ein altes Bremer Reihenhaus an der Hand (50er Jahre), bei dem die Installation sehr zu wünschen übrig lässt (Bleirohre mit Textilkabel) :?

    Naja, ich werde demnächst die Installation erneuern. Positiv finde ich dabei, dass die (Schraub-)Vorsicherungen vor dem Zähler nicht (mehr) verplombt sind. So ist mir sicheres Arbeiten erlaubt :)

    Gerne würde ich auch die Zählertafel rausschmeißen.
    Rein technisch habe ich damit keine Probleme, hab das oft genug gemacht (und das auch gelernt).

    Allerdings bin ich in keiner offiziellen Elektrofirma mehr beschäftigt. (und Bremer bin ich auch nicht)
    Sehe ich es richtig, dass ich mich erst mit einer ansässigen Firma in Verbindung setzen muss, damit die am Ende meiner Arbeiten selbige überprüft und die erneute Verplombung der Zählertafel veranlasst?

    Gruß
    Tali
     
  2. Anzeige

  3. #2 wolli1982, 22.06.2005
    wolli1982

    wolli1982

    Dabei seit:
    02.03.2005
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    0
    arbeiten dürfte erlaubt sein aber den Zähler darfst du nicht selber ein- oder ausbauhen dafür must du eine elektrofirma holen die ist aber nicht orts gebunden! die anlage mus dann noch von Fachmann abgenommen werden wenn du sie fertig gestellt hast und du must die geltenden vorschriften einhalten!
     
  4. Poldi

    Poldi

    Dabei seit:
    23.03.2005
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    würde beim EVU nachfragen ob der Hausanschlußkasten bei den bevorstehenden Arbeiten nicht dirkt gegen einen neuen mit Stecksicherungen getauscht werden kann.

    Die Hausanschlußkästen die bei uns in Essen täglich gewechselt werden, werden von uns und dem RWE nachher auch nicht verplombt. Somit dürfte die Plombengeschichte erledigt sein.

    Gruß

    Poldi
     
  5. DaKufa

    DaKufa

    Dabei seit:
    22.02.2005
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    0
    Ha, ja,...

    Hallo erst mal!

    Also, grundsätzlich gilt.

    Bis zum Zähler "gehöhrt" die Anlage dem EVU und darf nicht ohne weiteres bearbeitet werden.
    Und dann fangen die regionalen unterschiede an....
    die einen verplomben die Hausanschluss-Sicherung, die nächsten nicht,.... usw.

    Allgemein gilt:

    Bis du dir nicht Sicher ob der Hausanschluss Sicherungskasten verplombt sein muss: Beim EVU nachfragen.

    Am Zählerplatz arbeiten: Nur eine Elektrofirma.

    Melden einer Defekten oder Fehlenden plombe: Kann jeder!
    --> Is sehr ungünstig eine Defekte oder fehlende Plome hin zu nehmen, da das EVU sonst eventuell an Betrug denkt und forderungen stellen kann!


    Ja, und dein Problem micht der Abnahme.
    --> Bitte korrigiert mich fals ich Falsch liege!
    Fals du ausgelernter Elektroinstallateur bist, also mindestens Geselle, dann darfst du auch die Messungen, (naturlich zu aktuell geltenden Vorschriften) durchführen und das Protokoll selbst unterschreiben. keine Elektrofirma notwendig.
    Jedoch ist zu bedenken: Falls durch die Elektrik irgend ein Fehler zu satnde kommt, durch diesen menschen oder Sachschäden entstehen, und die an einem fehlerhaften Protokoll (Falsche Messungen, Falsche Richtwerte, Normen, etc.) entstanden sind, haftest du mit vollem umfang!
    D.h. Keine versicherung zahlt, eventuell Strafverfahren, etc!

    Jo, hoffe ich konnte weiter helfen!

    mfg DaKufa
     
  6. #5 Taliesin, 25.06.2005
    Taliesin

    Taliesin

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    ich habe gerade mal die
    "Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Elektrizitätsversorgung von Tarifkunden",
    den ich hier von der hiesigen EVU (EWE)habe, durchgelesen. Dort steht wörtlich:

    §12
    Kundenanlage
    (1) Für die ordnungsgemäße Errichtung, Erweiterung, Änderung und Unterhaltung der elektrischen Anlage hinter der Hausanschlußsicherung, mit Ausnahme der der Meßeinrichtungen des Elektrizitätsversorgungsunternehmen, ist der Anschlußnehmer verantwortlich. Hat er die Anlage einem Dritten vermietet oder sonst zur Benutzung überlassen, so ist er neben diesem verantwortlich.
    (2) Die Anlage darf außer durch das Elektrizitätsversorgungsunternehmen nur durch einen in ein Installateurverzeichnis eines Elektrizitätsversorgungsunternehmens eingetragenen Installateur nach den Vorschriften dieser Verordnung und nach anderen gesetzlichen und behördlichen Bestimmungen sowie nach den anerkannten Regeln der Technik errichtet, erweitert, geändert und unterhalten werden...
    (3)Anlagenteile, in denen nicht gemessene elektrische Energie fließt, können plombiert werden..."

    usw

    ich denke, das beantwortet einiges :wink:

    Gruß
    Tali
     
  7. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.405
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,
    Taliesin hat recht ,

    wenn du ganz streng nach den Vorschriften gehst,
    darfst du selbst als Elektromeister( der keine
    eigene ,in das Handwerkerverzeichnis-Handwerksrolle
    eingetragene Firma hat ) nicht mal in der eigenen
    Wohnung eine Steckdose nachrüsten.
    Ich weiss das es jetzt Proteste hageln wird,
    aber wie gesagt -ganz streng nach der Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Elektrizitätsversorgung von Tarifkunden
    ist das so

    edi
     
  8. kawa

    kawa

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    0
    Hallo edi,

    stimmt nicht ganz:
    natürlich darf er installieren, er darf nur die Anlage nicht plombieren.

    Gruß Kawa :D
     
  9. Gretel

    Gretel

    Dabei seit:
    16.03.2005
    Beiträge:
    2.110
    Zustimmungen:
    0
    Miete - dann keine Inst.erlaubnis ohne Zustimmung Eigentümer

    Grob einschränkend :

    Auch ein eingetragender Elektromeister mit ansässigem Betrieb darf , wenn er in Miete wohnt , nicht einfach (dort) eine elektrische Anlage (Mietwohung) uminstallieren - er benötigt die Erlaubnis des Eigentümers !
    Deshalb meist die (meine) Frage nach dem Eigentumsverhältnis !

    Gruß ,
    Gretel
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. kawa

    kawa

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Gretel,

    kennst du einen selbständigen Elektromeister, der in einer Mietwohnung wohnt? :lol:
    Ich nicht!!

    Gruß Kawa :D
     
  12. #10 Taliesin, 27.06.2005
    Taliesin

    Taliesin

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    sag das nicht

    der letzte Elektriker, der den damaligen Elektrobetrieb in diesem Haus geführt hat, wohnte hier zur Miete

    ganze 11 Jahre lang (bis er pleite ging)

    (nein, ich arbeitete zu dem Zeitpunkt nicht bei ihm :wink: )

    Gruß
    Tali
     
Thema:

Wer meldet unverplombte Hausanschlüsse?

Die Seite wird geladen...

Wer meldet unverplombte Hausanschlüsse? - Ähnliche Themen

  1. Pfusch am Bau-Wer darf was genau ?

    Pfusch am Bau-Wer darf was genau ?: Hallo liebes Forum :) Es geht hierbei um die Frag wer nach Aktueller Lage der DIN/VDE/BG --noch Elektroinstallationen in Gebäuden durchführen...
  2. Frage zu Hausanschluss

    Frage zu Hausanschluss: Hallo, ich habe eine Frage zu einem bestehenden Hausanschluss. Es handelt sich um ein Doppelhaus. Der HAK mit 3 Schraubsicherungen 63 A befindet...
  3. Wer schuldet den Einbau der Steckdosen in ein Fliesenschild

    Wer schuldet den Einbau der Steckdosen in ein Fliesenschild: Hallo, momentan haben wir nur Stress mit den Handwerkern. Jüngstes Beispiel unsere Arbeitsplatzsteckdosen im gefliesten Küchenschild. Die...
  4. Alte Maschine löst FI aus. Wer ist der richtige Ansprechpartner?

    Alte Maschine löst FI aus. Wer ist der richtige Ansprechpartner?: Hallo an das Forum. Ich bin Nutzer und kein Elektrofachman, suche allerdings nach dem richtigen Ansprechpartner für mein Problem. Kann mir von den...
  5. Mobile Solar-Kühlbox – wer kann mir helfen?

    Mobile Solar-Kühlbox – wer kann mir helfen?: Hallo, ich (aus Nürnberg) will mir einen Bollerwagen mit Solardeckel bauen, darunter ein Kühlfach. Von Elektro keine Ahnung, nur Ideen. Suche auf...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden