12 oder 230 Volt

Diskutiere 12 oder 230 Volt im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Als Häuslebauer beschäftigt mich seit längerem die Frage, ob ich die Beleuchtungen in 12 oder 230 Volt ausführung installieren soll. Gemeint sind...

  1. #1 thissiac, 16.04.2006
    thissiac

    thissiac

    Dabei seit:
    14.11.2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Als Häuslebauer beschäftigt mich seit längerem die Frage, ob ich die Beleuchtungen in 12 oder 230 Volt ausführung installieren soll. Gemeint sind natürlich nicht die normalen Zimmerbeleuchtungen. Eher denke ich über indirekte, die sogenannten Ambiente- oder Wellnessbeleuchtung nach.

    Unser Planer hat in vielen Räumen indirekte Beleuchtungen geplant. Bei der Durchsicht der Kataloge fällt mir auf, daß es unterschiedliche Systeme gibt. Es gibt halt die 12Volt Systeme, kleine Spots mit Trafo, aber auch 230Volt Leuchten. Ich bin hin und her gerissen.

    Die 230 Volt Lampen sind einfach zu installieren. 3 oder 5x1,5mm2 Kabel legen, fertig.

    Die 12 Volt Leuchten brauchen immer einen Trafo, der wiederum nicht so weit weg sein darf, wo auch noch der Querschnitt der Leitungen wichtig ist. Dafür weniger Wärme und kleine Bauformen.

    Dann noch meine theoretischen Berechnungen. Vielleicht irre ich mich aber auch.

    Verbraucht eine 20W Leuchte bei 12Volt Spannung 1,66 A/h, bei 230Volt aber nur 0,086 A/h?

    Schalte ich 5x20W parallel so benötige ich einen Trafo mit 20Watt und min. 8,3A?

    Schalte ich 5x20W in Reihe so benötige ich einen Trafo mit 100Watt und min. 1,66A?

    Damit ich mir das einfacher Vorstellen kann. Hänge ich diese 5 Leuchten parallel an eine 44A/h Autobatterie ist diese nach 5,30 Stunden leer, in Reihe aber erst nach 26,5 Stunden?

    Und überhaupt. Wann schließe ich was parallel und wann in Reihe? Egal ob 230V oder 12V. Das spielt bei Wandeinbauleuchten keine unwesentliche Rolle was den Verkabelungsaufwand angeht.

    Fragen über Fragen und viele dunkle Wolken über meinem qualmenden Kopf.

    ;-)

    Grüße
    Chris
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: 12 oder 230 Volt. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. OEmer

    OEmer

    Dabei seit:
    13.03.2005
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    0
    Du machst da einige Fehler. Diese Leuchten werden generell parallel angeschlossen. Und dabei musst du in erster Linie auf die Spannung und die Leistung achten. hast du einen Trafo, der 105VA (V*A=W) ausgibt, kannst du an ihm 5 20W-Leuchten betreiben.

    Würdest du die Leuchten in Reihe anschließen, würde sich die Spannung auf sie verteilen. Hängst du z.B. 2 Leuchten in Reihe liegen an jeder noch 6V an. bei 3 Leuchten sind es nur noch 4V usw, sie würden also um so dunkler werden, je mehr du in reihe anschließt.

    Dazu solltest du dir vielleicht das ohmsche Gesetz anschauen:
    http://www.elektronik-kompendium.de/sit ... 201113.htm

    Dann wirst du auch verstehen, das dein Hantieren mit den Amperestunden (Ah) so nicht taugt, da du ja unterschiedliche Spannungen hast. Die Leistung (20W) bleibt ja immer gleich. und mit Leistung und Zeit kannst du dann den Verbrauch berechnen, zB.: 20W*50h=1kWh. Eine Leuchte würde also 50 Stunden brauchen, um 1 Kilowattstunde zu verbraten, egal ob bei 12V oder bei 230V (Verluste durch den Trafo mal ignoriert).
     
  4. #3 techniker28, 16.04.2006
    techniker28

    techniker28

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    1
    Hi,

    zu den Berechnungen hat Oemer ja schon was gesagt.

    Ob du 230 V oder 12 V nimmst ist auch ein bissle geschmackssache.Ich würde aber, auch aufgrund der einfacheren Installation, für indirekte Beleuchtung 230 V nehmen.Zumindestens für die Wandleuchten.

    Du hast das Trafoproblem nicht

    Gruß,
    techniker28
     
  5. #4 DREAD_NOT, 17.04.2006
    DREAD_NOT

    DREAD_NOT

    Dabei seit:
    05.01.2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Was noch wichtiger ist du musst nicht dran denken wohin du die Trafo´s setzt.
    Denn wenn sie mal Kaputt gehen solltest du ja an sie ran kommen, und sie irgendwo hin bauen wo du später mal gut hinkommst.
     
  6. #5 thissiac, 17.04.2006
    thissiac

    thissiac

    Dabei seit:
    14.11.2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hmmm .... Ich soll nicht dran denken wohin mit dem Trafo, dann aber doch, weil die Leitungslänge wichtig ist? :?

    Bei Deckenleuchten ist das alles ja noch einigermaßen ok, aber bei Wandeinbauleuchten wird es schwierig. Da hat man nicht immer innerhalb von 2 Metern eine Möglichkeit einen Trafo unterzubringen und zwar so, daß man am besten mit einer kleinen Klappe noch dran kommt. Wird die Leitung dann doch länger muß der Querschnitt erhöht werden. 4mm2 oder mehr zu verlegen ist dann noch eine andere Sache.

    Bleiben wir bei einem Beispiel. 5 Einbauleuchten im Bad, in der Wand. Natürlich IPxx, wie es sich gehört. Die Leuchten haben G4 20W Halogenleuchtmittel. Von jeder Leuchte geht ein 5x1,5mm2 Kabel zur Unterverteilung. Räumlich sind die Leuchten so angeorndet, daß ich nicht mal kurz mit dem Kabel von einer zur anderen springen kann. Deshalb von jeder Leuchte ein Kabel. Kabellängen zwischen 1,5 zur nächsten und 5 Meter zur am weitesten entfernten.

    Jetzt könnte ich die Leuchten in der Unterverteilung parallel oder in Reihe schalten. Beides ist möglich. Was ist aber nun die bessere Lösung? Gibt es so eine art "standard"? Immer in Reihe?

    Möchte ich mal auf LEDs umsteigen wurde mir gesagt, unbedingt in Reihe schalten.

    Vielleicht auch mal der Hintergund meiner Frage zum Stromverbrauch. Das ich nach KW/h zahle und die immer gleich bleibt ist mir klar. Aber .....

    Was wäre, wenn ich den Stromverbrauch soweit minimiere, daß ich tatsächlich Abends die Beleuchtung über eine 12V Autobatterie betreiben kann? Was wäre, wenn ich diese Autobatterie mit einem Photovoltaik-Element tagsüber laden kann? Wäre doch möglich, oder?

    Es wäre natürlich nett, wenn man jetzt nicht in die Diskussion "Rechnet sich oder nicht" verfällt. Es muß sich nicht alles rechnen und mir geht es im Moment nur um die Frage ob es gehen würde.

    :wink:
     
  7. #6 thissiac, 19.04.2006
    thissiac

    thissiac

    Dabei seit:
    14.11.2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hat keiner einen Tip oder eine Antwort auf meine Fragen? :shock:

    Habe ich vielleicht die Fragen zu umständlich gestellt? Ist sicherlich viel Theorie, aber die bschäftigen mich halt.

    :idea:
     
  8. mjtom

    mjtom

    Dabei seit:
    14.02.2006
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Also deine leuchten musst du parallel schalten. Wenn du in Reihe arbeitest kommst du mit 12V Einspeisung nicht mehr hin. Bei Gleichstrom über die Längen hast du tierische Verluste, von der Amperezahl mal ganz zu schweigen. D.h. du müßtest große Querschnitte verlegen.Deine Autobatterie ist sinnlos weil die einfach nix taucht :shock: . Die würde innerhalb kürzester Zeit ihre Kapazität halbieren. Die ist halt nicht fürn stationären Einsatz gedacht.
    Nimm lieber normale 230V und denn Leuchten auch in 230V oder mit eigenem Trafo.Wenn du netzunabhängig sein willst nimm ne USV :wink: die liefert dir 230.
     
  9. #8 Fachmann, 19.04.2006
    Fachmann

    Fachmann

    Dabei seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    also noch einmal, wenn du Leuchten in Reihe schaltest, dann musst du die Spannung verändern. 2 Leuchten mit 12V in Reihe benötigen 24V. 5 Leuchten mit 12V in Reihe benötigen 60V. Somit stimmt die Formel für Leistung auch wieder, P = U x I.
    Zu bedenken ist aber noch, wenn bei Reihenschaltung ein Leuchtmittel ausfällt, geht nichts mehr und es dürfen nur gleiche Leuchtmittel verwendet werden.
    Zum Anderen ändern sich ab 50V die technischen Bedingungen für Leuchten. Eine Leuchte die für 12V ausgelegt ist darf nicht einfach mit 60V betrieben werden.

    Weiter solltest du unbedingt beachten für deine Leuchten, das „elektronische“ Trafos, die ja nicht wirklich elektronisch sondern Hochfrequent sind, auf der Ausgangsseite maximal 2m Leitungslänge haben dürfen. Bei längeren Leitungslängen benötigst du Spezialleitung, das ist mit einem NYM oder ähnlichem nicht zu machen.

    Gruß Fachmann
     
  10. #9 Schuttwegraeumer, 17.08.2007
    Schuttwegraeumer

    Schuttwegraeumer

    Dabei seit:
    07.04.2007
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Also ich habe in meinem Hauptraum 2 Installationen mit 12V und im Bad eine mit 2 GU10 Sockel und 230V.
    Um wieviel ist die Lebenserwartung und der Wirkungsgrad höher dass der Mehraufwand und der Wirkungsgrad des Trafos aufgewogen wird.
    Ich würde wenn schon Halogen dann generell solche mit 230V installieren, da kann man dann dank LEd und ESL viel mit sparsamen Lampen experimentieren, für 12V habe ich noch keine Energiesparlampen gefunden.
    Auch nur mit Halogenlampen scheinen die beiden Stromschienen eher eine Modewelle gewesen zu sein.
     
  11. Kurt M

    Kurt M

    Dabei seit:
    30.07.2006
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    ich würde generell alles mit 230 V Leuchten ausführen. Dann ist man flexibler, wenn man mal etwas neues haben will, und die Auswahl ist deutlich größer.

    Mit einer Ausnahme: indirekte/Decken- Beleuchtung im Bad mache ich nur mit 12 V Leuchten.
     
Thema:

12 oder 230 Volt

Die Seite wird geladen...

12 oder 230 Volt - Ähnliche Themen

  1. 12 Volt Led mit 6 Volt Treiber betreiben?

    12 Volt Led mit 6 Volt Treiber betreiben?: Hallo brauch mal Rat von einem Elektroniker bzw Elektriker. Ich habe in meiner Wohnzimmerdecke 3 watt LED verbaut, leider halten die Dinger nicht...
  2. Maximale Geräte an einem 230 Volt Haushaltsanschluss

    Maximale Geräte an einem 230 Volt Haushaltsanschluss: Liebe Community, Kann mir jemand sagen wieviel Endgeräte ich maximal an einem europäischen 230 Volt Haushaltsstromkreislauf bei gleichzeiziger...
  3. UV erweitern von 12 auf 14 LS-Schalter?

    UV erweitern von 12 auf 14 LS-Schalter?: bitte nicht gleich in der Luft zerreißen, das ist mein erster Beitrag hier ;) folgendes Szenario: Mehrfamilienhaus (12 Parteien, BJ 1985), Zähler...
  4. TV LED Hintergrundbeleuchtung (12 x 3V), wieviel Volt bracht man mind. um diese zu testen?

    TV LED Hintergrundbeleuchtung (12 x 3V), wieviel Volt bracht man mind. um diese zu testen?: Habe mir für meinen TV die LED Hintergrundbeleuchtung bestellt und will diesen reparieren! US $35.0 |Led hintergrundbeleuchtung 12 Lampe streifen...
  5. H1 Leuchtmittel 12 V in Schrankensteuerung

    H1 Leuchtmittel 12 V in Schrankensteuerung: Hallo, ich habe folgendes Problem: In einer bestehenden Schrankensteuerung habe ich die Signallampe getauscht, gegen eine Rundumleuchte für Kfz...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden