3 Fam.Haus Stromkasten

Diskutiere 3 Fam.Haus Stromkasten im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, Bin neu im Forum. Habe ein Haus gekauft und festgestell das mit dem Strom nicht alles stimmt bzw wie alles verteilt ist. Mein zähler ist...

  1. nicont

    nicont

    Dabei seit:
    05.01.2016
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Bin neu im Forum.
    Habe ein Haus gekauft und festgestell das mit dem Strom nicht alles stimmt bzw wie alles verteilt ist.
    Mein zähler ist der Oben also der mitlere. Dachboden wird von mir versorgt, auf dem dachboden sitzt noch ein zähler.

    Meine Frage wäre ist alles richtig vom sehen her? Verkabelung, alte sicherungsautomaten, fi schalter.

    Was würdet ihr machen?


    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: 3 Fam.Haus Stromkasten. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. karo28

    karo28

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    2.709
    Zustimmungen:
    384
    Was stimmt den nicht? Was ist den falsch verteilt?

    Naja, man kann alles sehen. Fuer eine Sichtpruefung gem. DIN VDE 0105/-100 bzw. 0100-600 duerfte das Bild trotzdem nicht ausreichen.

    Ein Pruefung ortsfester elektrischer Anlagen nach DIN VDE 0100-600 bzw. DIN VDE 0105-100 durchfuehren.
     
  4. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.567
    Zustimmungen:
    376
    Ich weis ja nicht, wie alt die Anlage ist, nach heutiger Tab dürften die vielen Sicherungen im oberen Anschlussraum gar nicht sein. Außerdem ist der Querschnitt der Verdrahtung vom FI zu den Sicherungen und wahrscheinlich auch vom Zähler zum FI zu klein. Dazu müsste man aber auch noch die Vorsicherung kennen.
     
  5. TS0404

    TS0404

    Dabei seit:
    21.10.2009
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Die Farben sind doch auch sehr kreativ, z.B. gn/ge am Abgang des FI, der rote an der N-Schiene, gelb am Automaten usw.

    Der FI ist nicht zum Personenschutz geeignet (TT-Netz?).

    Am rechten FI fehlen die Endhülsen (ich kann sie an L1-L3 nicht entdecken), außerdem gefallen mir die drei Adern an L1/L2 nicht.

    Die Automaten sollten getauscht werden (H-Charakteristik ?).

    Abgangssicherungen/Lasttrenner sind auch nicht vorhanden.
     
  6. #5 Octavian1977, 06.01.2016
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.409
    Zustimmungen:
    573
    Automaten würde ich dringend tauschen (Charakteristik H und L) Die FIs gleich mit gegen 30mA Typen.
    Wenn der Dachboden eine separate Anlage ist die auch separat abgerechnet werden soll/muß hat der Zähler dazu neben den anderen im Zählerkasten zu sitzen.
    Dazu muß natürlich auch eine separate Leitung dort hin gehen.

    Die Sicherungen hier gehören in einen Verteiler innerhalb der Wohnung und nicht nach den Zähler direkt. dort sind nur maximal 3 Sicherungen +FI zulässig, zudem dürften die zulässigen Leitungslängen deutlich überschritten sein.

    War das überhaupt mal zulässig den oberen Anschlußraum für so viele Abgänge zu nutzen?
    Also nochdem die Schränke so wie abgebildet, die Zählertafeln ersetzt haben?
     
  7. nicont

    nicont

    Dabei seit:
    05.01.2016
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Die Anlage ist Bj 75. Automaten werden ersetzt habe 30 st. Bestellt. Fi noch nicht wollte ich aber.
    Versetzen ist nicht möglich.
    Verteiler sitzt im Keller.
     
  8. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.535
    Zustimmungen:
    120
    Damit ist es eine Änderung und du musst das komplett anpassen, was unter anderem bedingt, dass es seperate Verteiler für die Stromkreise gibt und kein Verteilerfeld über dem Zählerplatz ...
     
  9. #8 elektroblitzer, 06.01.2016
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.339
    Zustimmungen:
    65

    Die Automaten einfach auszutauschen wird nicht möglich sein. Wahrscheinlich müssen alle Abgangsseitigen Leitungen raus. Die Impedanzwerte sind auf die neuen Gegebenheiten anzupassen.
     
  10. #9 Octavian1977, 06.01.2016
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.409
    Zustimmungen:
    573
    Erst Schleifenimpedanz messen dann den passenden Automat auswählen. Ich vermute daß dort der ein oder andere geringer als 16A abgesichert werden muß.
     
  11. #10 elektroblitzer, 06.01.2016
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.339
    Zustimmungen:
    65
    Da kommt in mir die Frage auf ob man die 1,5 qmm Aluleitungen verwenden kann, wenn die Schleifenimpedanz passen sollte?
     
  12. #11 Octavian1977, 06.01.2016
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.409
    Zustimmungen:
    573
    Alu?
    Wo sieht Du Alu Leitungen?
    Alu 1,5mm² dürfte man so grob geschätzt mit maximal 8A absichern, abgesehen davon ist Alu in Querschnitten und 10mm² auch 1975 schon nicht mehr zulässig, oder steht das Ding im Osten?
     
  13. #12 elektroblitzer, 06.01.2016
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.339
    Zustimmungen:
    65
    Man trifft hier in Westdeutschland immer wieder auf Gewebleitungen aus Alu, wo Bastler mit Baumarktkomponenten die Verteiler umgebaut haben. Naturlich, weil die Sicherung fliegt eine Stufe höher also B20A und das bei Alu. Die Klemmstellen brennen aus. Wenn man Pech hat das Gewebe der Iso mit. ölgetränkes Papier hilft beim qualmen mit.

    Deshalb die Anmerkung mit dem Alu. Meine VDE 0298-4 fängt bei 25 qmm Alu an.
    Alu 150 qmm verabeite ich gerne. Das steht nach dem Biegen, da wird man nicht erschlagen wie beim Kupferleiter.
     
  14. sko

    sko

    Dabei seit:
    22.11.2010
    Beiträge:
    2.918
    Zustimmungen:
    128
    1,5mm² Alu?

    Hat es m.W. nie gegeben, zumindest bei uns war, wenn Alu, 2,5mm² verbaut!

    Ciao
    Stefan
     
  15. nicont

    nicont

    Dabei seit:
    05.01.2016
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Also ich will es richtig machen.was muss ich alles einbauen. Wohne in owl (nrw)
    Werdes es selber machen.
    Elektriker wollte ich erstmal nicht einschalten.
    Komme aus dem it bereich.
    Hatte mal als el. Helfer gearbeitet. Kenne mich mit einbauen etc aus aber nicht mit richtlinien.
     
  16. nicont

    nicont

    Dabei seit:
    05.01.2016
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Also ich will es richtig machen.was muss ich alles einbauen. Wohne in owl (nrw)
    Werdes es selber machen.
    Elektriker wollte ich erstmal nicht einschalten.
    Komme aus dem it bereich.
    Hatte mal als el. Helfer gearbeitet. Kenne mich mit einbauen etc aus aber nicht mit richtlinien.
     
  17. #16 werner_1, 07.01.2016
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.208
    Zustimmungen:
    940
    Hallo nicont,
    erst mal herzlich Willkommen - ich wohne ja in der gleichen Gegend.

    Wenn du es richtig machen willst, muss ein neuer Zählerschrank her. Wie der aufgebaut sein muss und wer das machen darf, kannst du u.a. aus den TAB deines VNB ersehen.
     
  18. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.567
    Zustimmungen:
    376
    Schleifenwiderstand ist bei einem FI völlig uninteressant. Ich kann auf dem Bild auch kein ALU sehen außerdem kann ich nicht sehen, woher der PE kommt. Evtl ist das ja TT-Netz
     
  19. nicont

    nicont

    Dabei seit:
    05.01.2016
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    [​IMG]

    [​IMG]
     
  20. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.535
    Zustimmungen:
    120
    Dann musst du Dich an ein in ein Installateurverzeichnis eines Netzbetreibers eingetragenes Installationsunternehmen wenden und dieses beauftragen.
     
  21. #20 elektroblitzer, 08.01.2016
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.339
    Zustimmungen:
    65
    Dann bist du keine Elektrofachkraft, keine verantwortliche Elektrofachkraft und kein zugelassener Betrieb und würdest die Vorraussetzungen erfüllen.

    Den HAK solltest du wirklich nicht öffnen. Bei arbeiten an HAK gab es schon Tote. Es ist ein Bereich mit erhöhter Gefährdung der besondere Persönliche schutzausrüstung erfordert.
     
Thema:

3 Fam.Haus Stromkasten

Die Seite wird geladen...

3 Fam.Haus Stromkasten - Ähnliche Themen

  1. Altbau Herdanschluss 3 Adern - Denkanstoß benötigt

    Altbau Herdanschluss 3 Adern - Denkanstoß benötigt: Guten Abend, ich bin gelernter Elektriker jedoch für Neubau und habe sehr selten mit Altbau zu tun. Jedoch hat mich jemand im Bekanntenkreis...
  2. Steckdose austauschen - nur 2 von 3 Adern verwendet

    Steckdose austauschen - nur 2 von 3 Adern verwendet: Hallo! aus Mangel an Steckdosen wollte ich eine alte, einfache Steckdose gegen eine 3-fach Steckdose austauschen. Beim Öffnen der alten Steckdose...
  3. 3 von 6 LED Spots leuchten nur nach Austausch Trafo und Spots

    3 von 6 LED Spots leuchten nur nach Austausch Trafo und Spots: Hi zusammen, habe folgendes Problem, bei mir gingen von heute auf morgen alle Halogenspots (6) nicht mehr. Bin daher ins Bauhaus und habe einen...
  4. HT311 tauschen Klemme 3 Fehlt

    HT311 tauschen Klemme 3 Fehlt: Hallo, habe ein altes HT311 gegen ein HTA 811-0 getauscht, nun fehlt mir die Klemme 3 am neuen HTA 811 diese wird eigentlich benötigt um das alte...
  5. 3 Watt LED mit Powerbank betreiben

    3 Watt LED mit Powerbank betreiben: Hallo alle miteinander, ich war vor kurzem auf einer Gartenparty und der Veranstalter hatte Bäume und Pflanzen von unten mit bunten LED-Strahlern...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden