50m Verlängerungskabel + Kurzschluss

Diskutiere 50m Verlängerungskabel + Kurzschluss im Forum Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme im Bereich DIVERSES - Rein theoretische Frage. Man hat eine Aussensteckdose. Zi Zs passt zur Absicherung. Dann steckt man ein 50m 1,5mm² Verlängerungskabel ran was ja...
H

Harry Hole

Beiträge
1.621
Rein theoretische Frage.
Man hat eine Aussensteckdose. Zi Zs passt zur Absicherung.
Dann steckt man ein 50m 1,5mm² Verlängerungskabel ran was ja den elektrischen Widerstand gut 1 Ohm erhöht und damit am Ende nicht mehr zur Absicherung passt wenn man z.B. einen LS mit C Charakteristik montiert hat.
Angenommen am Ende entsteht ein Kurzschluss. Wie würde sich der LS (magnetischer Auslöser bzw thermischer) dabei verhalten ? Und kann dabei die fest installierte Leitung (üblicherweise 2,5mm²) Schaden durch zu hohe Erwärmung davontragen ?
 
kurz und knapp nein, nur die Schnellabschaltung funktioniert dann nicht, aber die thermische Abschaltung wegen Überlast schaltet ab !
Nachtrag ein LS C16 benötigt zur Schnellabschaltung 16A *10 +50% = 240 A Kurzschlussstrom Der LS c 16 darf aber 1h lang ca 16A*1,45 A führen = 23,2 A wenn da zb noch 30 A fließen können löst der Thermische Auslöser früher aus !
 
Zuletzt bearbeitet:
kurz und knapp nein, nur die Schnellabschaltung funktioniert dann nicht, aber die thermische Abschaltung wegen Überlast schaltet ab !
Nachtrag ein LS C16 benötigt zur Schnellabschaltung 16A *10 +50% = 240 A Kurzschlussstrom Der LS c 16 darf aber 1h lang ca 16A*1,45 A führen = 23,2 A wenn da zb noch 30 A fließen können löst der Thermische Auslöser früher aus !

Und in der Praxis reicht der thermische Auslöser wirklich aus um die fest installierte 2,5mm² Leitung bei sagen wir mal 50,60 oder 70 A zu schützen ?
 
ja der LS schützt die Leitung bei Überlast und ein Kurzschluss ist auch nur eine Überlast. Je höher der Strom wird um so kürzer muss die Abschaltzeit sein !
Merke ist eine Leitung gegen Überlast geschützt ist sie es auch gegen Kurzschluss, Aber Kurzschlussschutz allein beinhaltet keinen Überlastschutz !
 
Gegen den Kurzschluß ist die Leitung dann schon geschützt, aber es besteht kein Schutz vor den Auswirkungen des Kurzschlußes, der dann am Entstehungspunkt Brände auslöst und andere erhebliche Schäden verursacht.
 
Man hat eine Aussensteckdose. Zi Zs passt zur Absicherung.
Dann steckt man ein 50m 1,5mm² Verlängerungskabel ran was ja den elektrischen Widerstand gut 1 Ohm erhöht

Wenn hier kein RCD vorgeschaltet ist, wird die Sache bezüglich Personenschutz gefährlich.

Bei einem Körperschluss am Ende der 50 Meter, also L zum PE, bei einem Metallgehäuse des Betriebsmittels, liegt am Gehäuse für mehrere Sekunden 115 Volt gegen Erde an. Das kann bei ungünstigen Begleitumständen tödlich sein.
 
Vielen Dank für die tollen Antworten und den Link !
Schon eine tolle Sache so ein LS.
 
Jetzt muss ich doch noch mal nerven.
Ist der thermische Auslöser bei einem LS eigentlich von der Abschaltzeit einem klassischen Schmelzdraht ähnlich ?
 
Ist der thermische Auslöser bei einem LS eigentlich von der Abschaltzeit einem klassischen Schmelzdraht ähnlich ?
Na da muss man sich schon mal mit den Kennlinien beschäftigen.....Schmelzdraht ist nicht gleich Scjmelzdraht und LS Kenlinie ist nicht gleich LS kennlinie
 
Es gibt gewisse Ähnlichkeiten zwischen bestimmten Chrarakteristiken aber gleich sind die auf keinen Fall.
Ein C Automat ist einer gG/gL Sicherung recht ähnlich aber auf keinen Fall gleich.
 
Es gibt gewisse Ähnlichkeiten zwischen bestimmten Chrarakteristiken aber gleich sind die auf keinen Fall.
Ein C Automat ist einer gG/gL Sicherung recht ähnlich aber auf keinen Fall gleich.

Mich hat nur interessiert ob es grob ähnlich ist oder von den Zeiten total anders ist.
Aber ganz grob ähnlich würde darauf hindeuten, dass auch die alten Schmelzdrahtsicherung eigentlich eine ähnliche Schutzwirkung hatten. Ich find Schmelzdraht nämlich interessant weil es vermutlich am sichersten ist. Fehlfunktionen kann man dabei eigentlich zu 100% ausschließen.
 
Naja explodierende Automaten hatte ich noch nicht.
Schmelzsicherungen in denen man den Sand vergessen hat aber schon.
auch altern Schmelzsicherungen und können dann auch Unterhalb des Nennstromes auslösen.

Der Energieverbrauch einer Schmelzsicherung im Betrieb ist höher, dafür begrenzen diese den Kurzschlußstrom, das kann positiv oder negativ sein.

Schmelzsicherungen können selektiv zueinander dimensioniert werden.
 
Der Schmelzdraht verdampft Schlagartig und durch den Metalldampf ( der nimmt ein deutlich höheres Volumen ein ähnlich wie Wasserdampf ) explodiert die Sicherung. Mit Sandfüllung kann der Draht nur durchschmelzen aber nicht verdampfen.
 
nicht nur der Metalldampf auch die enthaltene Luft wird schlagartig erhitzt und dehnt sich aus.
 
Es gibt gewisse Ähnlichkeiten zwischen bestimmten Chrarakteristiken aber gleich sind die auf keinen Fall.
Ein C Automat ist einer gG/gL Sicherung recht ähnlich aber auf keinen Fall gleich.
Die gefragte thermische Kennlinie ist doch für B-, C- oder D-Automaten gleich, nur daß sie eher oder später (ab 5 x I_nenn bei C) in die Kurzschlußkennlinie übergeht.

Ich habe mal versucht, beide Kennlinien übereinanderzulegen. Die gepunktete rote Linie entspricht grob der Auslösekennlinie einer Schmelzsicherung. Man sieht, daß sie bei höheren Strömen eher am unteren Rand der Toleranzgrenze liegt.
 

Anhänge

  • Schmelzsicherung_LSS.jpg
    Schmelzsicherung_LSS.jpg
    31,4 KB · Aufrufe: 4
auch altern Schmelzsicherungen und können dann auch Unterhalb des Nennstromes auslösen.
Automaten werden über die Jahre auch nicht besser. Mit jedem Kurzschluss leiden die Kontakte und der Kontaktwiderstand steigt. Auch können sie beim wiederholten Aufschalten auf einen satten Kurzschluss im schlimmsten Fall verschweißen. Das kann dir mit einer Schmelzsicherung nicht passieren. Die sind nach jedem Austausch neuwertig. Aber wie alles im Leben haben natürlich auch
Automaten und Schmelzsicherungen jeweils ihre Vor- und Nachteile.

Aber ganz grob ähnlich würde darauf hindeuten, dass auch die alten Schmelzdrahtsicherung eigentlich eine ähnliche Schutzwirkung hatten.
Naja, wenn man die großen Prüfströme vergleicht, die nach spätestens einer Stunde abgeschaltet werden müssen, dann fällt schon auf, dass Automaten besser vor Überlast schützen.

gG/gL: 1,6 x In 1h
B-LSS: 1,45 x In 1h
K-LSS: 1,2 x In 1h

Einzig die Charakteristiken H und L sind noch schlechter als Schmelzsicherungen. Hier beträgt der große Prüfstrom:
1,75 x In 1h
(bis 10A: 1,9 x In 1h)
 
Zuletzt bearbeitet:
Automaten werden über die Jahre auch nicht besser. Mit jedem Kurzschluss leiden die Kontakte und der Kontaktwiderstand steigt. Auch können sie beim wiederholten Aufschalten auf einen satten Kurzschluss im schlimmsten Fall verschweißen.

Wie oft hällt eigentlich ein LS einen Kurzschluss aus ?
Gibts da Richtlinien oder geben die Hersteller dazu Infos an ?
Ich hab bei Maschinen mit Schaltschützen zu tun. Die haben auch nur eine begrenzte Lebensdauer weil irgendwann die Kontakte abgebrannt sind. Aber da reden wir von ein paar hunderttausend Schaltvorgängen Lebensdauer :)
 
Thema: 50m Verlängerungskabel + Kurzschluss
Zurück
Oben