altes Haus ohne Erdung

Diskutiere altes Haus ohne Erdung im Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo an alle, wir sind dabei ein altes Haus aus den 50er Jahren zu sanieren. Dabei soll auch die Elektrik erneuert werden. Hier die Grunddaten:...

  1. #1 Rudi123, 28.02.2019
    Rudi123

    Rudi123

    Dabei seit:
    28.02.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle,
    wir sind dabei ein altes Haus aus den 50er Jahren zu sanieren. Dabei soll auch die Elektrik erneuert werden.
    Hier die Grunddaten:
    Zuleitung übers Dach 4 adrig ,kein Blitzschutz, kein Erder, somit keine Potenzialausgleichschiene,

    Installiert soll ein TN-C-S System ,was ja einen separaten Schutzleiter Besitz, der ja mit der Potenzialausgleichschiene verbunden wird, diese mit dem Erder. Ist dies so richtig ?
    Die Gegebenheiten lassen es nicht zu einen neuen Ringanker zu verlegen .
    Würde es reichen im Keller ein 2m langes Rohr in den Boden zu rammen und daran den Schutzleiter (16 mm) zum Sicherungskasten anzuschließen? Sonst gibt es nicht viel an der Schiene anzuschließen, da alles Kunststoffrohre und kein Blitzableiter. Lediglich die Wasserzuleitung.
    Mein Hauptanliegen : Was wären die minimalen Anforderungen an einen Erder?
    Wie ihr lesen könnt bin ich nur Laie und hoffe ihr könnt mir ein bisschen weiterhelfen.
    Besten Dank im voraus

    Gruß Rudi
     
  2. #2 werner_1, 28.02.2019
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    13.967
    Zustimmungen:
    1.624
     
  3. #3 Rudi123, 28.02.2019
    Rudi123

    Rudi123

    Dabei seit:
    28.02.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Werner,
    vermute ich, nachdem ich in Wiki ein wenig gelesen habe.Wahrscheinlich zu wenig.
    Ist das nicht so? Darfst mich gerne aufklären .
    Netzbetreiber wurde noch nicht einbezogen,sind erst am Anfang.
     
  4. #4 Strippe-HH, 28.02.2019
    Strippe-HH

    Strippe-HH

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    3.987
    Zustimmungen:
    342
    Nun, da das Haus ja schon sehr alt ist und ohnehin die Elektroanlage erneuert werden muss, da wird sich eher die Elektrofirma die dann das ganze machen soll damit auseinandersetzen müssen.
     
    elo22 gefällt das.
  5. #5 werner_1, 28.02.2019
    Zuletzt bearbeitet: 28.02.2019
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    13.967
    Zustimmungen:
    1.624
    Der Netzbetreiber gibt das vor, denn er muss beim TN... für die Sicherheit des PEN garantieren.

    Bei uns gabs früher bei Freileitungen nur TT.

    Ergänzung: Innerhalb des Hauses wird selbstverständlich N (Neutralleiter) und PE (Schutzleiter) getrennt verlegt; egal, ob es sich um TT oder TN-C-S handelt.
     
  6. #6 Octavian1977, 28.02.2019
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    23.732
    Zustimmungen:
    1.018
    Im TN-C-S Netz kommt der Schutzleiter aus der Aufteilung des PEN.
    Der PEN ist hier an frühest möglicher Stelle (HAK) auf zu trennen.
    Am HAK ist ein TYP 1/2 Kombiableiter zu setzen, weitere Ableiter an anderen Stellen sind notwendig.

    Im TN-C-S gibt es in Bestandsgebäuden keine Pflicht einen Erder nach zu rüsten.
    Es ist für den Überspannungsschutz und den örtlichen PA aber dringend an zu raten.
    Dazu schlägt man aber nicht irgendein Rohr in die Erde sondern einen Normkonformen Staberder in V4A.
    Die Tiefe richtet sich nach dem Boden.

    Sollte es sich um ein TT Netz handeln ist der Erder zwingend notwendig und muß auch um die Sicherheit der Anlage zu garantieren bestimmte Werte einhalten.
     
  7. #7 Rudi123, 28.02.2019
    Rudi123

    Rudi123

    Dabei seit:
    28.02.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Dann frag ich mal den Netzbetreiber was für ein System hier anliegt. Was auch immer es ist TT oder TN einen Erder
    braucht man immer,oder ?
     
  8. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    7.019
    Zustimmungen:
    698
    Nein, nur im TT-System ist der zwingend erforderlich.
     
  9. #9 DerMartin, 28.02.2019
    DerMartin

    DerMartin

    Dabei seit:
    23.09.2018
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    21
    Wie sill das denn TT sein, wenn er nicht mal einen Erder hat...:rolleyes:
     
  10. #10 elektroblitzer, 28.02.2019
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.518
    Zustimmungen:
    105
    Die Aussage ist noch von 2017????
     
  11. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    7.019
    Zustimmungen:
    698
    Nein, wieso?
     
  12. Richie

    Richie Guest


     
  13. #13 Rudi123, 01.03.2019
    Rudi123

    Rudi123

    Dabei seit:
    28.02.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Laut Netzbetreiber liegt hier ein TN-C Netz an. Im HAK soll der Neutralleiter gesplittet werden und wird dadurch zum Neutralleiter und Schutzleiter.
    Frage: Kann ich die Splittung auch im Sicherungskasten vornehmen? Problem ist das der HAK auf dem Boden ist und der Sicherungskasten im Erdgeschoß.
     
  14. #14 leerbua, 01.03.2019
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    5.470
    Zustimmungen:
    1.044
    Was hat die Ausgangsfrage mit der Position (Boden oder EG) zu tun? Auch ein HAK muß jederzeit zugänglich sein.
    M. E. beschränkt die sich letztlich lediglich zum einen durch frühestmöglich und zum andern der Anzahl der zur Verfügung stehenden Adern!

    Also, wenn derzeit lediglich vier Adern vom Hausanschluß zum Sicherungskasten vorhanden könnte die Trennung nur dort vollzogen werden.
    Wenn es sich dabei um 5 Adern handelt wäre der HAK die erste Wahl.

    So, und wenn du bereits eingangs schreibst:
    läuft es sowieso auf NEU hinaus und dann gibt es nichts zu diskutieren.
     
    Dipol und patois gefällt das.
  15. #15 Octavian1977, 01.03.2019
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    23.732
    Zustimmungen:
    1.018
    5 Adern ab HAK also nicht im Sicherungskasten erst aufteilen!
    Der Zählerkasten ist neu im Keller (sofern vorhanden) zu montieren.
    In der Nähe des HAK (max 0,5m Leitungsweg) ist ein TYP 1 Überspannungsableiter in verplombten Kasten zu montieren.
     
  16. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    7.019
    Zustimmungen:
    698
    Ist das wieder eine deiner privaten Vorschriften?

    Oder wie kommen die Hersteller dazu, Geräte für 40mm Schienensystem zu empfehlen?

    Und davon ab: Wenn ich den PEN aus dem HAK erst im Zählerschrank aufteile (ZEP), ist das ganze genauso wirksam.
     
  17. #17 Octavian1977, 04.03.2019
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    23.732
    Zustimmungen:
    1.018
    Nö 5 adrig ab HAK ist der entsprechenden VDE AR-N zu entnehmen.
    Sollte der PEN erst später aufgeteilt werden ist, um wirklich etwas gleichwertiges zu erhalten, sicher zu stellen, daß der PEN bis dahin isoliert geführt wird.
    Sehr viele ältere Hausanschlußkästen haben eine fest mit dem PEN Anschluß verbundene Erdungsschraube außen am Gehäuse, auch darf der PA nicht am HAK angeschlossen werden.

    Sitzt der Zählerkasten direkt neben dem HAK kann das mit den 0,5m Leitungsweg bis zum Ableiter hin hauen, dies ist auch nicht genormt sondern eine Empfehlung der Firma Dehn
     
  18. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    7.019
    Zustimmungen:
    698
    Ich schrieb es schonmal:
    Selbst wenn der Zählerschrank direkt über dem HAK säße, würde das mit 25cm Aderlänge schon knirsch!
    Also: Blödsinn aus Theoretiker Hirn entsprungen.
     
  19. #19 elektroblitzer, 07.03.2019
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.518
    Zustimmungen:
    105
    Du hast schonmal in die VDE AR-N-4101 Anhang A?
     
  20. #20 Rudi123, 10.03.2019
    Rudi123

    Rudi123

    Dabei seit:
    28.02.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hier nochmal der eigentliche Fragesteller.
    Laut Netzbetreiber soll der Neutralleiter im HAK gesplittet werden und ein Erder installiert werden.
    Jetzt habe ich bei einen Bekannten das Haus BJ. 1984 die Elektrik angeschaut , keine Splittung, keine Erde.
    In meiner Firma, eine Halle mit Büro und Lager BJ 2002, keine Splittung keine Erde.
    Im Haus meines Bekannten ist
    im Sicherungskasten ist keine Brücke zwischen Neutralleiter und PEN ( grün/gelb).
    Der PEN ist lediglich mit dem Heizungsrohr und Wasserrohr verbunden und kommt dann in den Sicherungskasten.
    Reicht scheinbar als Erde aus .
    Also ist aus Sicherheitstechnischer Sicht ist keine Erde notwendig, oder sehe ich das hier falsch.
    Immerhin sind die Bauwerke noch nicht so alt und es wurde auf ein Erder vezichtet.
     
Thema:

altes Haus ohne Erdung

Die Seite wird geladen...

altes Haus ohne Erdung - Ähnliche Themen

  1. Alte Maschine / Perilex

    Alte Maschine / Perilex: Hallo, ich habe mir gestern eine alte Gusseisen-Fräse gekauft, leider war an der Maschine noch ein Perilex Stecker dran, da sie in einem alten...
  2. Neuverkabelung alter Wohnung

    Neuverkabelung alter Wohnung: hallo, ich bin das erste Mal hier und leider nicht vom Fach, so dass meine Fragen vielleicht etwas ungenau sind, was ich bereits jetzt...
  3. Erdung bei 300V DC

    Erdung bei 300V DC: Hallo Zusammen, bin neu hier, und habe eine (vielleicht auch dumme) Frage bezüglich Erdung in Industriemaschinen: In meiner Maschine sollen Achsen...
  4. Ist das eine Erdung?

    Ist das eine Erdung?: Hallo liebe Forummitglieder! plane in meinem Altbau die Elektrik etwas zu modernisieren - insbesondere geht es um die Neuverkabelung von drei...
  5. "Erdung/Grounding" von technischen Geräten über PAS

    "Erdung/Grounding" von technischen Geräten über PAS: Guten Tag, ich hätte eine Frage zum Verständnis und hoffe, dass ihr mir weiterhelfen könnt. Und zwar habe ich mehrmals in der Vergangenheit im...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden