Backofen und Kochfeld

Diskutiere Backofen und Kochfeld im Haustechnik Forum im Bereich DIVERSES; Schönen guten Abend. Folgendes Anliegen: Ich ziehe in zwei Wochen um und ich habe zum ersten Mal eine Küchenplanung bekommen und die Küche...

  1. #1 Stephan28800, 04.11.2021
    Stephan28800

    Stephan28800

    Dabei seit:
    04.11.2021
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    4
    Schönen guten Abend.

    Folgendes Anliegen:

    Ich ziehe in zwei Wochen um und ich habe zum ersten Mal eine Küchenplanung bekommen und die Küche gekauft. Die Ausmessung der Küche hat bei den Vormietern stattgefunden. Deswegen konnten nicht alle Steckdosen und Anschlüsse überprüft werden.

    Nun zur Elektrik. Bisher war eine Küche mit breitem Induktionsfeld und ein autarker Backofen in Betrieb. Ohne jemals Probleme mit der Sicherung. Also haben wir das auch so bestellt. Ein Blick in den Sicherungskasten machte mich jedoch sprachlos. Es gibt nur Wechselstromzähler im Haus (BJ 1998). Der Herdanschluss hat eine b20 Sicherung. Dazu kommt eine b16 Sicherung für den Geschirrspüler, eine b16 Sicherung für Steckdosen Küche und eine Sicherung b16 für Licht Küche. Das war alles für die Küche.

    Nun habe ich mich schon viel mit dem Thema beschäftigt, aber alles was ich bisher in Erfahrung bringen konnte passt nicht zu dem was ich hier vorfinde.

    Kann es überhaupt sein, dass der Herdanschluss drei Phasen hat, wenn nur eine Sicherung da ist bzw. nur Wechselstrom im Sicherungskasten anliegt? Laut Vormieter ist das der Fall. Das wäre der erste Widerspruch. Zum zweiten: wenn der Backofen an einer Schuko-Steckdose eingesteckt wird, dann kann in dem Moment, in dem der Backofen an ist nichts anderes an sein? Der Kühlschrank ist ja zum Beispiel immer dran. Der Backofen zieht ja schon alleine die 16A beim vorheizen. Wenn dann noch der Kühlschrank aufgeht, wird es da schon kritisch. Dann schalte ich den Mixer ein und Zack, ist alles dunkel.

    Ich lade noch ein Bild vom Sicherungskasten hoch. Auf dem sind alle Sicherungen zu sehen, sowie der Nachweis, dass zumindest 2000 der e-check gepasst hat.

    Liege ich mit meinen Vermutungen richtig, oder mache ich mir zu viele Sorgen? Wie gesagt, die Vormieter hatten nie Probleme. Aber mein "Google-Wissen" sagt halt was anderes. Mehr Informationen kann ich nicht liefern, da ich erst in zwei Wochen den Schlüssel bekomme. Messen oder so kann ich auch nichts, da ich weder Werkzeug noch Erfahrung habe.

    P.S. ich selber werde niemals irgendetwas verändern. Strom ist mir viel zu gefährlich und mit zwei Kindern ist mir das erst Recht zu gefährlich.
     

    Anhänge:

  2. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    9.959
    Zustimmungen:
    1.971
    Das Haus ist doch wohl kaum von 1998???

    Sprich mit deinem Vermieter das er dir Drehstrom für den Herd zur Verfügung stellt!
     
  3. #3 Stephan28800, 04.11.2021
    Stephan28800

    Stephan28800

    Dabei seit:
    04.11.2021
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    4
    Laut Energieausweis ist das Haus von 1998. Wurde von einer örtlichen Wohnungsbaugesellschaft erbaut und ist eine Sozialwohnung. Ich denke Mal mit Ansprüche stellen bezüglich Drehstrom wird es schwierig, da die 8 anderen Wohnungen ja auch alle mit Wechselstrom laufen.
     
  4. EBC41

    EBC41

    Dabei seit:
    12.04.2017
    Beiträge:
    3.070
    Zustimmungen:
    656
    Ja, wenn man beim Kochen immer nur wenig der möglichen Kapazitäten nutzt, kann es auch mit einer einzelnen 20A Absicherung durchaus viele Jahre ohne Problem laufen.

    Wenn Du keine Chance auf Drehstrom hast, wird wohl nichts anderes übrig bleiben, als das alles an eine Phase zu hängen. Anschlussmäßig klappt das ja auch bei ganz neuen Geräten durchaus. Die sind ja für den internationalen Markt konzipiert und laufen daher auch mit Einphasen-Wechselstrom.

    Ich hoffe, die Herdzuleitung hat mindestens 2,5mm²? 30mA RCD ist ja vorhanden, das ist schon mal positiv.
     
  5. #5 Pumukel, 04.11.2021
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    20.152
    Zustimmungen:
    3.787
    tja wie sagt man so schön da hast du mit beiden Händen bis an die Ellbogen in die Kloschüssel gefasst.
    Und ob du da Drehstrom bekommen kannst entscheidet der Vermieter schon mal nicht, sondern der Energieversorger und der zweite Punkt ob der Vermieter dann dem Umstellen auf Drehstrom zu stimmt ist auch fraglich. Du hast die Möglichkeit zu Kochen wenn auch mit eingeschränkter Leistung. Somit sind die Mindestanforderungen erfüllt.
     
  6. #6 Pumukel, 04.11.2021
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    20.152
    Zustimmungen:
    3.787
    Schau mal auf Deinen Zähler ob da ein Drehstromzähler vorhanden ist . Der 4 polige FI da in der Verteilung lässt da schon Hoffnung aufkommen und das Nachrüsten von Sicherungen und einer neuen Herdzuleitung sollte da Möglich sein .
     
  7. #7 Stephan28800, 04.11.2021
    Stephan28800

    Stephan28800

    Dabei seit:
    04.11.2021
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    4
    Das ganze Haus hat Wechselstromzähler.
     
  8. EBC41

    EBC41

    Dabei seit:
    12.04.2017
    Beiträge:
    3.070
    Zustimmungen:
    656
    Viele Leute denken, wenn bei einer 20A Sicherung der Strom nur für Sekunden, sagen wir mal 20,5A wäre, dass die dann sofort durchbrennt oder ein Automat auslöst.

    Das ist bei weitem nicht so:

    Kennlinien.png

    Zum Beispiel 40A hält sie etwa 100 sek. Und etwa 28A ca. 20 min.
     
  9. #9 Stephan28800, 05.11.2021
    Stephan28800

    Stephan28800

    Dabei seit:
    04.11.2021
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    4
    Ja, das habe ich auch bereits mitbekommen. Deswegen wird das Kochfeld auch kaum die Sicherung auslösen, solange nicht alle vier Platten gleichzeitig auf höchster Stufe Wasser zum Kochen bringen.

    Aber wenn der Backofen aufheizt, wenn ich gerade einen Kuchen backen möchte: Mit Umluft wird er schätze ich Mal schon seine volle Leistung mit 3600 Watt abrufen. Der Kühlschrank braucht 90 Watt (kann das sein oder zieht der mehr?), da die Türe öfter auf und zu ging um Zutaten heraus zu holen. Nebenbei wird der Teig mit dem Mixer (500 Watt) gerührt.

    Die Küche ist sehr klein, da steht also sonst nichts mehr. Trotzdem komme ich da auf 4200 Watt. Das sind 1,2 Mal der Nennstrom. Das wird doch schon sehr grenzwertig.
     
  10. #10 Octavian1977, 05.11.2021
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    35.790
    Zustimmungen:
    2.999
    Fakt ist das an einem Wechselstromanschluß nur ein Herd mit maximal 4,6kW betrieben werden darf.
    Dies schreibt schon seit Jahrzehnten die TAB jedes Netzbetreibers vor.
    ES gibt auch Herde die sich in Ihrer Leistung beschränken lassen über Systemeinstellungen, NEFF hat so was mal im Programm gehabt vermutlich damit auch Siemens und Bosch da dies ein Konzern ist.

    Ein Drehstromanschluß ist das was dem Mieter zur Verfügung zu stellen ist, es sei denn es gäbe ein Gasanschluß für den Herd.

    gemäß diverser Urteile muß es für den Mieter möglich sein heute übliche Geräte uneingeschränkt an der Elektrik betreiben zu können.
    Ein Übliches Gerät ist eben der 0815 Kombi Herd mit 11kW Anschlußleistung.

    Ein Baujahr von 1998 würde mich bei der Elektrik sehr wundern, allein die Automaten dürften aus den 80ern sein, von dem Baumarkt Düwi Teil mal abgesehen.
    es würde mich sehr wundern wenn ein Netzbetreiber zu diesem Zeitpunkt noch Wechselstromanschlüsse neu akzeptiert hätte.

    Der Prüfaufkleber ist von 2000, und anscheinend die Anlage damit seit 21 Jahren nicht wieder geprüft worden.
     
  11. #11 Pumukel, 05.11.2021
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    20.152
    Zustimmungen:
    3.787
    Nein Herr @Octavian1977 es muss dem Mieter eine Kochgelegenheit zur Verfügung stehen und da reicht auch ein Herd mit 2 Kochplatten. Es gibt keine rechtliche Grundlage das da Drehstrom zur Verfügung stehen muss. Wenn du allerdings da anders lautende Informationen hast immer her damit.
    Und die symmetrische Belastung des Netzes wird über die Aufteilung der Phasen auf verschiedene Wohnungen sichergestellt.
     
  12. #12 Stephan28800, 05.11.2021
    Stephan28800

    Stephan28800

    Dabei seit:
    04.11.2021
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    4
    Das klingt in der Theorie ja immer sehr plausibel. In der Praxis habe ich in den letzten drei Jahren auf Wohnungssuche viele Sicherungskasten gesehen und kaum einer hatte da 3*16A für den Herd.

    Die meisten Wohnungen hatten 20 oder 25 für den Herd. Aber in jeder Wohnung war ein Vier-Plattenkochfeld und ein Backofen.

    Ich habe mir hauptsächlich Gedanken um den Backofen gemacht. Da der sich eine 16A Sicherung mit den anderen Steckdosen teilen muss. Geschirrspüler fällt da raus, da der extra abgesichert ist.
     
  13. #13 Octavian1977, 05.11.2021
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    35.790
    Zustimmungen:
    2.999
    Der Separate Backofen benötigt selbstverständlich einen eigenen Stromkreis mit Sicherung nur für sich.
    Das gehört aber nicht zu den üblichen Installationen und wäre nicht durch den Vermieter bereit zu stellen.
    In Absprache mit dem Vermieter kann man das auf eigenen Kosten von einem Fachbetrieb installieren lassen.
     
  14. #14 Pumukel, 05.11.2021
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    20.152
    Zustimmungen:
    3.787
    25 A für den Herd an Wechselstrom sind nicht zulässig, da ist bei 20 A ohne wenn und aber Feierabend ( entspricht der Max Leistung von 4,6 kW an Wechselstrom).
     
    Octavian1977 gefällt das.
  15. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    9.959
    Zustimmungen:
    1.971
    Nein, die passen vom Baujahr schon. (B -Automaten in den 80ern???)
     
  16. EBC41

    EBC41

    Dabei seit:
    12.04.2017
    Beiträge:
    3.070
    Zustimmungen:
    656
    Ob der Backofen beim Aufheizen mit Umluft wirklich die vollen 3600 Watt aufnimmt ist ja nicht gesagt. Aber es ist prinzipiell ungut, den Backofen an einer allgemeinen Steckdose zu betreiben, denn da liegen oft mehrere Klemmstellen in Abzweigdosen dazwischen.
     
  17. #17 Stromberger, 05.11.2021
    Stromberger

    Stromberger

    Dabei seit:
    10.02.2020
    Beiträge:
    3.701
    Zustimmungen:
    1.289
    Das sehe ich ähnlich.
    Ein "normaler" Backofen "nimmt" häufig nur 3000 W, im Umluftbetrieb oft nur gut 2000 W.
    Es ist zwar gut, dass sich der TE Gedanken darüber macht, allerdings sollte er lieber auf das Typenschild schauen und die Betriebsanleitung, als von der 16A-Absicherung rückwärts auf die Backofenleistung zu schließen.
    ich sehe hier (was den Backofen betrifft!!) überhaupt kein Problem und beim Herd muss man sich ggf. etwas "kasteien" im Sinne von nicht alle Platten auf Volllast gleichzeitig betreiben, sondern auf Basis der technischen Daten der einzelnen Kochplatten."haushalten".
     
  18. #18 Stephan28800, 05.11.2021
    Stephan28800

    Stephan28800

    Dabei seit:
    04.11.2021
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    4
    Das sagt mir, Anschlusswert 3680 Watt. Also die maximale Leistung, die 16A bringen können. Da er auch Pyrolyse beherrscht, kann ich mir das auch ganz gut vorstellen.

    Also fasse ich einmal zusammen: theoretisch funktioniert das aufgrund von Tab und weiteren Vorschriften überhaupt nicht. Praktisch wäre es machbar, ich sollte aber auf jeden Fall einen Elektriker finden, der mir eine neue Backofenleitung legt.

    Vielen Dank an alle, die sinnvoll beigetragen haben.
     
  19. #19 Strippe-HH, 05.11.2021
    Strippe-HH

    Strippe-HH

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    4.831
    Zustimmungen:
    535
    Wenn ich hier mir die Zählerschränke in den Kellern der Wohnanlage ansehe ,da haben noch 90% einen Wechselstromzähler aber alle moderne oder ältere Einbauküchen mit entsprechenden E-Herden, Kochfeldern und Backöfen.
     
  20. #20 leerbua, 05.11.2021
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    7.833
    Zustimmungen:
    2.103
    Schön :rolleyes: Quintessenz?
    oder auch,
    was sollen diese wenigen wirren Worte sagen?
     
    patois gefällt das.
Thema:

Backofen und Kochfeld

Die Seite wird geladen...

Backofen und Kochfeld - Ähnliche Themen

  1. Backofen & Induktionskochfeld an 25A machbar?

    Backofen & Induktionskochfeld an 25A machbar?: ich wohne in Altbauwhg. Diese wurde irgendwann in 90ern elektrotechnich saniert. Mein Sicherungskasten zeigt mir, dass ich nur 1 Sicherung habe,...
  2. Backofen und autarkes Kochfeld

    Backofen und autarkes Kochfeld: Hallo zusammen, wir haben bislang eine Kochfeld/Backofen-Kombination. Da wir gerne auf Induktion umstellen wollen haben wir uns ein autarkes...
  3. Ist 3x16A für Backofen und Kochfeld noch aktuell?

    Ist 3x16A für Backofen und Kochfeld noch aktuell?: Hallo, wir planen unsere neue Küche und ich kenne es seit vielen Jahren so, dass 3x16A Drehstrom für den Herd üblich sind. Mittlerweile sind ja...
  4. IKEA schließt Kochfeld + Backofen nicht an

    IKEA schließt Kochfeld + Backofen nicht an: Huhu, bin neu hier und habe folgendes Problem natürlich kurz vor dem WE, wo ich keinen Fachmann mehr bekomme Hatte schon vor 10 Jahren das selbe...
  5. Backofen und Kochfeld anschließen

    Backofen und Kochfeld anschließen: Hallo, wir bekommen in ein paar Tagen einen neuen Backofen und Kochfeld. Beide sind autark. An der Wand befindet sich eine Herdanschlussdose mit 2...