Darf der Gefrierschrank an die Mehrfachsteckdose?

Diskutiere Darf der Gefrierschrank an die Mehrfachsteckdose? im Haustechnik Forum im Bereich DIVERSES; Will einen Siemens Gefrierschrank mit 120 Watt aus dem aktuellem Sortiment kaufen und im recht kleinen Kellerabteil (MFH) aufstellen, Kabel mit...

  1. Luce

    Luce

    Dabei seit:
    10.11.2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Will einen Siemens Gefrierschrank mit 120 Watt aus dem aktuellem Sortiment kaufen und im recht kleinen Kellerabteil (MFH) aufstellen, Kabel mit 2,3 m aber zu kurz, ich brauche noch 5 m. Vermieter (Baugesellschaft) mit Aufstellung einverstanden.

    Lt. Anleitung keine Mehrfachsteckdose oder Verlängerungskabel erlaubt. Ich will Mehrfach, weil ein LED-Baustrahler mit 60 Watt noch angeschlossen werden soll, damit ich im Keller gutes Licht habe.

    Siemens Kundenservice soll angerufen werden, der mir dann sagte, es darf nur ein Verlängerungskabel her, nix Billiges, das sei nicht sicher. Mindestens 10 Ampere, kostet so 15 - 20 €.

    Im Baumarkt sagt der Mitarbeiter, das sei Quatsch, selbst die billigste Mehrfachsteckdose hätte 10 Ampere, das sei Vorschrift. Ich könne da jede nehmen. Für mein Gewissen geht auch eine Mehrfachsteckdose mit Überspannungsschutz.

    Ich will auch sicher sein dass im potentiellen Brandfall die Hausratversicherung eintritt und nicht mir die Schuld gibt wg. einer billigen Mehrfachsteckdose. Ich kenne mich null aus, kann hier jemand Kundiges zuverlässig sagen, ob der Gefrierschrank an die Mehrfachsteckdose darf und welche ich brauche.

    An der Decke verlaufen zudem mehrere Wasserrohre (auf H 2,1 m), darf ein Gefrierschrank (H 1,6 m) darunter stehen (brandschutz-/sicherheitstechnische Gründe)?
     
  2. #2 Carsten1972, 10.11.2020
    Carsten1972

    Carsten1972

    Dabei seit:
    01.11.2020
    Beiträge:
    747
    Zustimmungen:
    228
    Mehrfachsteckdosen sind immer ein Risiko, weil sie oft von minderer Qualität sind und gerne überlastet werden.

    Eine vernünftige Mehrfachsteckdose hat eine Belastbarkeit von 16A und dafür sind die 180W geplante Belastung ein Witz.
    Man sollte aber Langzeiteffekte wie Korrosion nicht missachten, ebenso leidet das Ganze, wenn es lieblos herumfliegt.

    Suche doch einmal nach "Tischsteckdose anschraubbar 5m". Dann kannst du die Steckdose sauber an einer Wand befestigen, das wäre doch optimal.
     
    Octavian1977 gefällt das.
  3. #3 werner_1, 11.11.2020
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    15.797
    Zustimmungen:
    2.458
  4. #4 alzerJung, 11.11.2020
    alzerJung

    alzerJung

    Dabei seit:
    22.05.2020
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    56
    So ein Müllteil liegt bei mir im Keller rum. Das war vom Wühltisch. Irgendwie kann man die Stecker und nicht tief genug in die Dosen einstecken. Die haben keinen richtigen Kontakt und fallen leicht raus.

    Wenn du auf der sicheren Seite sein willst, kauf eine Mehrfachsteckdose von einem bekannten Hersteller mit 5mtr. Kabel dran und gut ist.
     
  5. #5 Carsten1972, 12.11.2020
    Carsten1972

    Carsten1972

    Dabei seit:
    01.11.2020
    Beiträge:
    747
    Zustimmungen:
    228
    Das muss so. Ist ja IP44, da sind seit einiger Zeit Dichtkragen Vorschrift. Winkelstecker oder Steckernetzteile passen nicht, fallen heraus oder haben schlechten Kontakt.
    Gerade Schukostecker passen, aber man muss etwas kräftiger drücken.

    Wenn du also das nächste Mal einen Heizlüfter mit handelsüblichenm Winkelstecker in eine normgerechte, wassergeschütze Mehrfachsteckdose (oder Kabeltrommel) steckst, dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass dir (wegen dem erhöhten Feuchtigkeitsschutz durch den Dichtkragen) das Ganze abfackelt.
     
  6. #6 werner_1, 12.11.2020
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    15.797
    Zustimmungen:
    2.458
    Das war ja nur eine Beispiel. Hier ein anderes Beispiel (ohne IP44): Bachmann SMART, 6x Steckdosenleiste Zuleitung 5m, 381.249K
     
    Carsten1972 gefällt das.
  7. Luce

    Luce

    Dabei seit:
    10.11.2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Danke euch!

    Die Anbringung an der Wand wäre eine saubere Lösung, das ginge aber nur an der Seitenwand und die ist aus Holzlatten.

    Bei dem ebay-Link steht jetzt nichts von Überspannungsschutz. Ist das nicht besser wenn man das hat?

    Und brauche ich IP44?

    Ich finde auch keine 3-fach Steckdose mit 5 m Kabellänge.

    Irgendwo habe ich gelesen, dass das Verlängerungskabel nicht gerollt liegen darf. Ich brauche nur 3,7 m, aber die Kabel sind ja 3 oder 5 m lang.

    Mir ist einfach nur die Sicherheit wichtig.
     
  8. #8 Carsten1972, 13.11.2020
    Carsten1972

    Carsten1972

    Dabei seit:
    01.11.2020
    Beiträge:
    747
    Zustimmungen:
    228
    Die von @werner_1 verlinkte Leiste kann angeschraubt werden. Nimm kurze Schrauben, dann geht das auch auf dünnen Holzlatten. Mehrfachsteckdosen dürfen auf Materialien befestigt werden, die entflammbar sind.

    Ja, besser ist das. So ganz allgemein. Sehr preiswerte Überspannungsschutzgeräte verzichten aber gerne auf den Übertemperaturschutz an bestimmten Bauteilen (Varistoren). Das ist nicht gut, denn diese Bauteile altern und werden irgendwann heiß - sehr heiß! Lieber keinen als einen billigen. Je mehr Elektronik im Gerät ist und je höher der Anschaffungspreis war, desto sinnvoller ist ein guter ÜSS. Es ist deine persönliche Risikobewertung. Tip: Ein in einer Mehrfachsteckdose eingesteckter Überspannungsableiter schützt auch die anderen Steckdosen in dieser Leiste.

    Die verlinkte hat 6 Steckdosen - stört das?
    Sonst: Bachmann SMART, 3-fach Steckdosenleiste Zuleitung 5m, 387.272
     
  9. #9 werner_1, 13.11.2020
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    15.797
    Zustimmungen:
    2.458
    Man sollte keine 25m oder 50m auf dem Leitungsroller mit hoher Last benutzen, denn das geht nur für kurze Zeit und dann kann die Feuerwehr kommen.
    Wenn du da 1 oder 2m aufrollst, stellt das keine Gefahr dar.
     
  10. #10 Octavian1977, 13.11.2020
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    27.426
    Zustimmungen:
    1.611
    Der Überspannungsschutz kann nur dann helfen wenn auch in der elektrischen Anlage an sich entsprechende Ableiter Typ 2 oder sogar Typ 1+2 an den richtigen Stellen montiert sind.
    Ohne dies ist ein Überspannungsschutz in einer Steckerleiste (Typ 3) kaum von Wirkung und raus geworfenes Geld.

    Diese Teile sind, sofern hochwertig nur die Ergänzung für den vorhandenen Schutz und nur für empfindliche elektrische Geräte überhaupt notwendig.
     
  11. Luce

    Luce

    Dabei seit:
    10.11.2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Gefrierschrank wurde heute geliefert. Wg. der mittig verlaufenden Wasserrohre und nachdem da mal vor längerer Zeit Wasser von der Decke gelaufen ist (sichtbar auf dem Kellerboden) und nachdem es superflusig ist weil alle naslang jemand durch die Keller läuft (die Abteile sind unten offen, bei mir jetzt nur noch die Tür, will mir da auch was einfallen lassen, außer es hat sicherheitstechnische Gründe, oben ist noch offen), bin ich bei der IP44 im obigen ebay-Link, nur dass die 5 m schon weg sind, aber die gibts noch hier mit mehr Fotos:
    - Da man erst ab 10 Beiträgen (!?) Links posten darf, bei Amazon folgende Suche eingeben, die rote ist es: EMOS Steckdosenleiste 4-fach mit Schalter, 5 m Kabel, IP44

    Geht da mein Stecker rein - s. Foto?

    Die wird auch so sein:
    - Suche bei google: Mehrfachsteckdose Steckdosenleiste Gummikupplung 3-fach Vollgummi Steckdose Schuko 5m
    von aw-tools.de

    Das Thema Überspannungsschutz schenk ich mir jetzt einfach.
     

    Anhänge:

  12. #12 Octavian1977, 17.11.2020
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    27.426
    Zustimmungen:
    1.611
    Die Abteile sind möglicherweise auch offen, zur Luftzirkulation und Vermeidung von Schimmel, je nachdem wie alt die Keller sind.
    IP44 kannst Du Dir sparen, denn der Kühlschrank hat auch keine IP44.

    IP 44 ist dicht gegen Spritzwasser aus allen Richtungen es gibt keinen Keller den ich kenne in dem man das benötigen würde.
    So was reicht da völlig:
    Qualitäts-Kunststoff-Verlängerungskabel 5m schwarz H05VV-F 3G1,5 | brennenstuhl®
    oder auch von Bachmann
     
  13. Luce

    Luce

    Dabei seit:
    10.11.2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Die Keller sind 9 J. alt. Und es lief schon Wasser.
    Ich brauche eine Mehrfachsteckdose für den Gefrierschrank und den LED-Baustrahler. Es ging ja darum dass Mehrfach nicht erlaubt sein soll bei einem Gefrierschrank.
     
  14. #14 eFuchsi, 17.11.2020
    eFuchsi

    eFuchsi

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    4.748
    Zustimmungen:
    1.852
    Naja. Die Zeiten sind vorbei. Eine WaMa, Trockner würde ich nicht über eine (billige) Mehrfachsteckdose betreiben. Aber so ein Gefrierschrank hat doch heutzutage kaum 150W
     
  15. #15 Octavian1977, 17.11.2020
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    27.426
    Zustimmungen:
    1.611
    Wenn das zeug im Wasser liegt, hilft Dir IP44 aber auch nichts, dann wird IP 68 nötig.
    Der Kühlschrank hat aber auch kein IP68 was das ganze dann unsinnig macht.
    Um bei Wassereintritt zu schützen, was ja hierbei als Störung an zu sehen ist, hilft ein FI 30mA wenn nicht schon vorhanden.

    Mehrfachdosen gibt es auch von beiden Herstellern.
     
  16. #16 alzerJung, 17.11.2020
    alzerJung

    alzerJung

    Dabei seit:
    22.05.2020
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    56
    Warum sollte keine Mehrfachsteckdose erlaubt sein? Wirf Anleitung wo der Schrott drinsteht in die Tonne. Fahr in den nächsten Markt, kauf dir Mehrfachsteckdose mit 5mtr. Kabel und gut ist. In der Zeit wo die hier deswegen getextet hast, wärst du schon wieder da.
     
  17. Luce

    Luce

    Dabei seit:
    10.11.2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kann mir hier wirklich niemand sagen, ob so ein Stecker in die von mir genannten Steckdosen passt?
     
  18. #18 kurtisane, 18.11.2020
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    6.472
    Zustimmungen:
    641
    Bis dato hast Du uns nur ein Bild vom Stecker an Deiner Kühltruhe gezeigt, aber immer noch kein passendes Verlängerungskabel, wo der reinpassen soll o. muss.
     
  19. Luce

    Luce

    Dabei seit:
    10.11.2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Im selben Text wie das Steckerfoto.
     
  20. #20 kurtisane, 18.11.2020
    Zuletzt bearbeitet: 18.11.2020
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    6.472
    Zustimmungen:
    641
    Ich guck für Dich nicht nach unnötiger Werbung, sondern hätte gerne bitte ein Bild von Dir selber gesehen, was für da unten dann vielleicht passen könnte, noch dazu dass es dort zeitweise ein wenig feucht abgeht.

    Im Beitrag #6 hat man Dir ja schon mal einen Vorschlag gemacht, zu teuer?
     
Thema:

Darf der Gefrierschrank an die Mehrfachsteckdose?

Die Seite wird geladen...

Darf der Gefrierschrank an die Mehrfachsteckdose? - Ähnliche Themen

  1. Was darf eine PV ungefähr kosten?

    Was darf eine PV ungefähr kosten?: Hallo, was darf denn eine PV mit 360 Wattmodulen (24 Stück - Insgesamt 9kwp), Wechselrichter und Speicher (10kwh) inkl. Montage denn ungefähr...
  2. Fahnenmast aus der Wand. Wie land darf ohne Erdung sein?

    Fahnenmast aus der Wand. Wie land darf ohne Erdung sein?: Liebe Freunde, Ein Fahnenmast steckt aus der Wand von Gebäude. Wie lang darf er sein, ohne man ihn erden soll? Angenommen, Gebäude hat...
  3. Strombedarf Wohnmobil (Autak werden)

    Strombedarf Wohnmobil (Autak werden): Sehr geehrte Community, ich würde gerne abseits von Landstrom mein Wohnmobil autak versorgen, ich habe dazu eine grobe Überschlagsrechnung...
  4. Ich brauche Rat (darf man das so machen ?)

    Ich brauche Rat (darf man das so machen ?): Hallo Ich bin neu hier und hoffe das ich im richtigen Board gelandet bin. Ich wohne zur Miete und hatte vor kurzem einen kleinen Wasserschaden am...
  5. Darf man ohne Trafo?

    Darf man ohne Trafo?: Kann man (man sollte ein geschulter und geprüfter Elektriker sein der extrem hohen Spannungen widerstehen kann) diese (funktionierende) Schaltung...