Elektroanschluss Türklingel mit LED Beleuchtung

Diskutiere Elektroanschluss Türklingel mit LED Beleuchtung im Haustechnik Forum im Bereich DIVERSES; Hallo zusammen, ich bräuchte da mal Eure fachmännische Hilfe.. Ich habe eine schöne neue Edelstahltürklingel mit LED Beleuchtung gekauft....

  1. #1 StefanP, 21.12.2012
    StefanP

    StefanP

    Dabei seit:
    21.12.2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich bräuchte da mal Eure fachmännische Hilfe..

    Ich habe eine schöne neue Edelstahltürklingel mit LED Beleuchtung gekauft.

    Meine elektrische Türklingel-Leitung ist 4 adrig.
    (schwarz, rot, weiss, gelb).

    Leider bin ich mir nicht sicher ob ich die Klingel mit gleichzeitig LED Beleuchtung (12 V Gleichstrom) mit der vorhandenen Türklingel-Leitung nutzen kann??

    Im Bild unten seht ihr den Anschluss-Plan.

    Was muss ich tun um die Klingel in Betrieb zu nehmen??

    Freue mich über jegliche Hilfestellungen!


    [​IMG]
     
  2. #2 werner_1, 21.12.2012
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    13.761
    Zustimmungen:
    1.526
    Hallo Stefan,
    da wären erst mal ein paar Dinge zu klären.
    1. Hast du für deine Hausklingel einen üblichen 8(12)V-Trafo - der liefert nämlich Wechselspannung. Für deine LED brauchst Gleichspannung. Oder hast du eine andere Versorgung?
    Wenn du einen Trafo hast, könnte man ggf. mit einem zwischengeschalteten "Gleichrichter" etwas machen.
    2. Um die Drahtfarben zuzuordnen, muss man auch die andere Seite sehen oder ein Messgerät zur Verfügung haben.
    werner
     
  3. #3 StefanP, 21.12.2012
    StefanP

    StefanP

    Dabei seit:
    21.12.2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Werner,

    danke für Deine Antwort

    Im Bild unten findest Du den Trafo. Mehr kann ich Dir leider nicht dazu sagen.
    Der Klingelton ist im MOment noch ein mechanischer Gong. Vielleicht hilft Dir diese Aussage noch..


    [​IMG]
     
  4. #4 StefanP, 21.12.2012
    StefanP

    StefanP

    Dabei seit:
    21.12.2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    hier noch die Produktbeschreibung laut Homepage:

    Daten des LED Tasters:
    *Ringbeleuchtet
    * Schutzklasse IP66
    * 19mm Einbaudurchmesser
    * 22mm Durchmesser
    * Schließer (Taster)
    * 8V-12V AC/DC (auf Anfrage auch mit 8-24V)
    * rot, weiss oder blaue Beleuchtung
    * Tageslichthelle LED
    * Seperate LED Anschlüsse
    * für Gleichstrom (auch bei der Acrylglasbeleuchtung)
    *Temperaturbereich: -20 - +55 °C

    Auf Anfrage können Sie auch z.B. einen blauen Taster und eine weisse Plexibeleuchtung
    nehmen. Dies aber auf jeden Fall angeben. Sie müssen keine neuen Kabel oder sonstiges legen,
    die Klingel wird über de
     
  5. #5 werner_1, 21.12.2012
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    13.761
    Zustimmungen:
    1.526
    ja, das hilft schon mal weiter. Also, der Trafo liefert, wie vermutet, 8 V und 12 V Wechselspannung (je nach Anschluss). Aber gem. deinen Daten kann die LED-Beleuchtung direkt mit 8 - 12 V Wechselspannung angesteuert werden. Ich würde die 8V nehmen, da die Trafos eine höhere Leerlaufspannung haben.
    Hatte dein alter Klingeldrücker eine Beleuchtung? Wenn JA, schreib doch mal, wie er angeschlossen war, dann können wir den neuen auch wieder anschließen.
    werner
     
  6. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    12.994
    Zustimmungen:
    596
    :arrow: LED auf jeden Fall mit richtig berechnetem Vorwiderstand betreiben

    1. Möglichkeit:
    Man schaltet antiparallel zur LED eine normale Diode --> 1N400X oder 1N4148, dabei erzeugt nur eine Halbwelle der Wechselspannung einen Stromfluß durch die LED, während die andere Halbwelle durch die normale Diode einen Strom an der LED vorbeileitet.

    2. Möglichkeit:
    Wie von anderer Seite schon erwähnt, baut man einen kleinen Vollweg-Gleichrichter ein, aber auch hier muss die LED in Reihe mit einem geeigneten Vorwiderstand betrieben werden.

    Patois
    .
     
  7. #7 79616363, 21.12.2012
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Nö, braucht man net - Guck dir die nachgereichten Spezifikationen vom Tasterhersteller an.
     
  8. #8 StefanP, 21.12.2012
    StefanP

    StefanP

    Dabei seit:
    21.12.2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen...

    die alte Türklingel hatte keine Beleuchtung, sodass ich dieses Problem gar nicht hatte.

    Zwei Sachen machen mich jedoch weiterhin stutzig.

    Angabe laut Hersteller-Homepage:

    * 8V-12V AC/DC
    --> heisst für mich 8 BIS 12 V Wechsel- bzw. AUCH Gleichspannung?!?!

    Angabe laut Beipackzettel siehe weiter oben:

    12 V Gleichspannung

    Mein Trafo kann aber nur 8V ODER 12V Wechselspannung.

    Somit sollte mir der Hersteller dort erstmal genau sagen welche Aussage nun richtig ist, oder sehe ich das mit meinen Laienverständnis falsch??
     
  9. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    12.994
    Zustimmungen:
    596
    :arrow: Du siehst das vollkommen richtig,

    denn die Angaben zu Taster und LED sind nicht eindeutig.

    Wenn du das Tastergehäuse aufmachen kannst, siehst du an den eingebauten Teilen, ob im Tastergehäuse schon eine Gleichrichtung für die LED eingebaut ist.

    P.

    PS.: dem schaltenden Taster ist es schnuppe, ob er Wechselspannung oder Gleichspannung schalten muss!
    .
     
  10. #10 werner_1, 21.12.2012
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    13.761
    Zustimmungen:
    1.526
    ja, du hast recht. Ist nicht 100% eindeutig. Gleich- oder Wechselspannung?
    Die Höhe der Spannung passt. Dein Trafo liefert 8V und liegt damit im Bereich von 8 - 12 V.
    Für den Anschluss müssen wir dann aber wissen, wie das andere Ende des 4-adrigen Kabels angeschlossen ist. Ggf. muss ein Fachmann in der Verteilung nachschauen.
    werner
     
  11. #11 StefanP, 21.12.2012
    StefanP

    StefanP

    Dabei seit:
    21.12.2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    ich danke erstmal für die Hilfestellungen.

    Ich habe den Hersteller angeschrieben damit ich nun eine eindeutige Aussage bekomme.

    Sobald ich diese habe werde ich mich hier wieder melden :)

    Argggggg, wenn ich das gewusst hätte hätte ich mir diese Klingel erst gar nicht angeschafft :)
     
  12. #12 StefanP, 22.12.2012
    StefanP

    StefanP

    Dabei seit:
    21.12.2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    so, ich habe eben mit dem Hersteller gesprochen.

    Die LED Beleuchtung benötigt 12V Gleichstrom.
    Er hat mir einen Spannungsregler Gleichrichter auf seiner Homepage für ca. 10 € empfohlen.

    Diesen habe ich gekauft. Ist denke ich die billigere und zweckmäßigere Entscheidung als im Hausanschlusskasten ein neues Trafo einbauen zu lassen..

    Bin mal gespannt ob der Spannungsregler einfach "anzuschliessen" ist..
    Bei der Klingel handelt es sich um ein Aufputzgehäuse, sodass dieser Gleichrichter im Gehäuse verschwinden kann...
     
  13. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    12.994
    Zustimmungen:
    596
    1. Von einem neuen Trafo kaufen war doch niemals die Rede.

    2. Jetzt bist du so weit wie am Anfang deines Threads, denn anscheinend experimentierst du nun mit dem Anschließen des Spannungsreglers herum, wobei anzumerken ist, dass ein Gleichrichter und ein Spannungsregler nicht dasselbe sind. :roll:

    Vermutlich ist in nächster Zeit noch keine Erfolgsmeldung zu erwarten ...

    P.
    .
     
  14. #14 StefanP, 22.12.2012
    StefanP

    StefanP

    Dabei seit:
    21.12.2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    zu 1 :
    korrekt, wäre jedoch eine mögliche Alternative und auch nur meine eigenen Gedankengänge

    zu 2:

    Ich experimentiere damit nicht rum weil
    a) da ich diesen !Gleichrichter! noch nicht erhalten habe sowie ich auch keine defekte LED Beleuchtung riskieren möchte ;)

    Aber trotzdem Danke für die Hilfestellungen in Deinen Tread ;)
     
  15. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    12.994
    Zustimmungen:
    596
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    Das Risiko die LED Beleuchtung zu beschädigen, läßt sich wie folgt vermindern:

    [​IMG]

    Zum Ausprobieren der LED Beleuchtung arbeitet man mit einem Vorwiderstand,
    der den Strom durch die LED auf einen verträglichen Wert begrenzt.

    Das Bildchen unter dem Titel Worst case zeigt eine geeignete Schaltung.

    Hierbei wird von dem Fall ausgegangen, dass intern nur eine LED vorhanden wäre.
    Würde man mit der Batterie direkt an die Klemmen "+" und "-" Spannung anlegen, würde der LED-Strom nur vom Innenwiderstand der Batterie bestimmt (begrenzt) werden, was aber wohl in den meisten Fällen weit über dem zulässigen LED-Strom liegen würde! :evil:

    Da der Vorwärtsspannungsabfall an der hier verwendeten LED nicht bekannt ist, kann der im Stromkreis auftretende Strom nur "angenähert" berechnet werden. Er kann maximal 9 mA betragen.

    Je nach LED-Type erzeugt dieser kleine Strom nur sehr geringe Helligkeit. Durch schrittweises Verringern des Vorwiderstandes kann man die Helligkeit der LED erhöhen.

    Um die Sache fachgerecht justieren zu können, benötigt man die Daten der LED, speziell sollte man die Größe des Nennstroms kennen.

    Hilfreich wäre natürlich, wenn ein Meßinstrument vorhanden wäre, mit dessen Hilfe man den LED-Strom feststellen, und auch den Vorwärtsspannungsabfall an der LED messen könnte.

    :!: Vorsicht, nie die Batterie verkehrt anschließen, denn das würde die LED zerstören!

    Du solltest vielleicht auch auf @Werners Anregung eingehen und feststellen, wo die 4 Adern herkommen, bzw. wo sie da angeschlossen sind. Eine einfache Skizze wäre durchaus hilfreich.

    Ohne Mitarbeit des Fragestellers ist es sehr schwierig zielführende Strategien zu entwickeln!

    "Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen"

    Greetz
    Patois
     
  16. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    12.994
    Zustimmungen:
    596
    +++ Schutzdiode +++

    .
    Während der Test- und Probierphase könnte eine Schutzdiode recht nützlich sein.

    Bei verkehrt angelegter Spannung kann aufgrund dieser Schutzdiode keine für die LED gefährliche Rückwärtsspannung entstehen.

    [​IMG]
     
Thema:

Elektroanschluss Türklingel mit LED Beleuchtung

Die Seite wird geladen...

Elektroanschluss Türklingel mit LED Beleuchtung - Ähnliche Themen

  1. Gira Dimmer mit neuem LED-Dimmer ersetzen

    Gira Dimmer mit neuem LED-Dimmer ersetzen: Moin, ich habe im Moment einen Gera 0302 00 /I01 Drehdimmer mit Kreuzschaltung (Dimmer + zwei Schalter). Ich möchte nun den Dimmer mit einem Gira...
  2. HILFE zu Stromstoßrelais nach Umrüstung auf LED

    HILFE zu Stromstoßrelais nach Umrüstung auf LED: Hallo, habe 2 konventionelle Deckenleuchten im Flur (mit Wechselschaltung an 2 Tastern, über Stromstoßrelais) auf LED-Leuchten umgerüstet. Aus...
  3. Empfehlung/Erfahrungen LED-Beleuchtung

    Empfehlung/Erfahrungen LED-Beleuchtung: Hallo Zusammen, ich stehe am Anfang einer Beleuchtungsplaung eines EFHs. Da das Obejekt ohnehin komplett renoviert wird, bin ich in der...
  4. Neutralleiter geschaltet in Kombination mit LED Strahler

    Neutralleiter geschaltet in Kombination mit LED Strahler: Hallo, Ein vermutlich häufig diskutiertes Problem, leider habe ich und den Foren keine passende Antwort gefunden. Ich habe auf dem Heuboden bei...
  5. LED Lampe leuchtet im ausgeschalteten Zustand

    LED Lampe leuchtet im ausgeschalteten Zustand: Hallo zusammen, ich habe mir vor drei Wochen eine LED Deckenlampe gekauft und habe beim Testen nun ein paar "Unstimmigkeiten" entdeckt und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden