Erdkabel 5-adrig auf Stromkabel 3-adrig?

Diskutiere Erdkabel 5-adrig auf Stromkabel 3-adrig? im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo zusammen, beim Hausbau hat der Elektriker ein Erdkabel zum Carportschuppen verlegt. Nun möchte ich gerne Steckdosen und eine Lampe mit...

  1. #1 Fx_worlds, 05.07.2011
    Fx_worlds

    Fx_worlds

    Dabei seit:
    14.01.2011
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    beim Hausbau hat der Elektriker ein Erdkabel zum Carportschuppen verlegt.
    Nun möchte ich gerne Steckdosen und eine Lampe mit Schalter anbringen.
    Soweit kein Problem.
    Das Erdkabel hat aber 5 Adern (zusätzlich schwarz und grau). Wenn ich jetzt auf 3 Adern gehe, kann ich schwarz und grau außen vor lassen oder welche Bedeutung haben die beiden Adern?

    Vielen Dank im Voraus.

    Gruß
    Jörg
     
  2. Anzeige

  3. sepp_s

    sepp_s

    Dabei seit:
    01.01.2007
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    0
    Hallo du könntest auch diesem Kabel auch Drehstrom mittels einer CEE Dose entnehmen sofern bei deinem Hausanschluss solcher vorhanden ist.Schau den Zähler an ob auf diesem Drehstrom .Größere Geräte benötigen meist Drehstrom der Elektriker hat wohl deshalb ein 5 poliges Kabel verlegt damit du nicht wieder graben musst wen du einmal Drehstrom benötigst.mfg sepp
     
  4. #3 Fx_worlds, 05.07.2011
    Fx_worlds

    Fx_worlds

    Dabei seit:
    14.01.2011
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Ahhh, OK - verstehe.

    Das bedeutet, dass ich das schwarze und graue Kabel abisolieren kann, da es für meine Zwecke nicht benötigt wird?!

    Wenn ich zukünftig Drehstrom (z. B. für einen Whirlpool) benötigen würde, hätte trotzdem die Möglichkeit meine Carportlampe usw. zusätzlich zu versorgen? Oder geht nur das eine oder das andere?

    Danke für Deine Hilfe.

    Gruß
    Jörg
     
  5. sepp_s

    sepp_s

    Dabei seit:
    01.01.2007
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    0

    Hallo wozu abisolieren könnte ja auch unter Spannung stehen.Ja die Carportlampe kannst du sicher trotzdem versorgen
     
  6. #5 Fx_worlds, 05.07.2011
    Fx_worlds

    Fx_worlds

    Dabei seit:
    14.01.2011
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    abisolieren ist das falsche Wort. Ich meinte isolieren - sorry !
    Beim Stand heute (nur Carport), habe ich das schwarze und graue Kabel "übrig", oder?!

    VG
    Jörg
     
  7. #6 Zelmani, 05.07.2011
    Zelmani

    Zelmani

    Dabei seit:
    21.10.2010
    Beiträge:
    1.120
    Zustimmungen:
    8
    Nee, abisolieren war schon korrekt, und dann anschließend eine Wago drüber. Die freien Adern einfach rumliegen lassen geht nicht! Und ein FI ist vorhanden?
     
  8. #7 Fx_worlds, 05.07.2011
    Fx_worlds

    Fx_worlds

    Dabei seit:
    14.01.2011
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zelmani,

    du meinst eine Endklemme oder was meinst du?
    Hast du einen Link oder Artikelbezeichnung o. Ä. für mich?
    FI ist vorhanden. Aber nicht extra für das Erdkabel sondern für das ganze Haus (Hauptschalter) - wenn du das damit meinst?!

    Gruß
     
  9. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.377
    Zustimmungen:
    72
    Ein FI für das gesamte Haus halte ich ja persönlich für mehr als fragwürdig, von der DIN 18015 und RAL RG 678 mal ganz zu schweigen ...

    Wago Compact-Klemme 2fach bis 2,5mm² CU: http://www.mercateo.com/p/254-405082102 ... 0821027843

    Solltest du vor Ort kaufen, die Versandkosten rechnen sich nicht für die 4 Stück ...
     
  10. #9 spannung24, 05.07.2011
    spannung24

    spannung24

    Dabei seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    1.971
    Zustimmungen:
    0
    Welchen Querschnitt?
     
  11. #10 Fx_worlds, 05.07.2011
    Fx_worlds

    Fx_worlds

    Dabei seit:
    14.01.2011
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    @T.Paul:
    Du hast Recht. Wollte den Außenbereich (Gartenleuchte, Carport) noch einmal extra absichern lassen.
    Das reicht wohl, oder soll ich das Bad/die Bäder und die Küche auch noch absichern lassen?
    Danke für die Info!

    @Spannung24:
    Hier der Querschnitt des Kabels: 5 x 1.5 mm²
     
  12. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.377
    Zustimmungen:
    72
    Naja ... das Problem ist halt, fällt der Fi wegen eines Fehlers, steht alles dahinter ohne Strom da - bei Dir also das gesamte Haus ... Wenn du gerne mit Kerzen und Taschenlampe lebst bis der Fehler behoben wurde und in modernen Bauten auch auf Telefon und Heizung verzichten kannst über den Sonntag, falls Dir der Notdienst zu teuer ist ...

    Letztendlich musst du es für Dich selber entscheiden - aber typische Einfamilienhäuser bekommen bei uns derzeit 2-5 FIs spendiert ... ich persönlich finde ja 3 FIs und 1 FI/LS sinnvoll - je einen Gruppen-FI für die Etagen und einen FI/LS für Außen... Die FIs damit nicht alles fällt und der FI/LS, weil Außen eine der größten Auslösequellen ist um diese vom Rest abzugrenzen.

    Eine Elektrofachkraft hätte aber ohne weitere Vorgaben als Standard 2 einplanen sollen, entsprechend der Mindestausstattung nach DIN 18015 für Wohnraum ... Wenn das aber durch nen Bauträger beauftragt wurde, war das Angebot eh kaputt gespart, da wundert nix mehr - weder die FIs noch das 1,5mm² CU - ich leg da grundsätzlich 2,5mm² Cu raus - aus dem selben Grund wie die 5 Adern - Weil es aus Erfahrung irgendwann doch gebraucht wird und wieder aufgraben aufwendiger ist als die paar Euro (etwa 0,50€/Meter) mehr Material ...
     
  13. #12 Octavian1977, 05.07.2011
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.520
    Zustimmungen:
    477
    Du solltest diese Arbeiten unbedint durch eine Elektrofachkraft durchführen lassen.

    Zum Schluß sind an den Steckdosen Messungen zu tätigen die man nur mit entsprechenden Messgeräten machen kann und auch richtig gedeutet werden müssen.

    Wird hier z.B. eine Leitung zu lang löst die Sicherung im Fehlerfall nicht mehr rechtzeitig oder gar nicht mehr aus und es kommt schnell zum Brand.

    1,5mm² erscheint mir sowieso schon recht dünn.
    Es wird schon einen Grund haben warum über 1/3 aller Brände elektrischen Ursprungs sind.
     
  14. #13 Fx_worlds, 06.07.2011
    Fx_worlds

    Fx_worlds

    Dabei seit:
    14.01.2011
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Danke für Eure Antworten.

    Ich war auch nicht wirklich zufrieden mit dem Elektriker. Wie Ihr schon sagtet, ist beim Bauträger einiges Standard - nicht immer das Beste für den Bauherren (siehe FI).
    Ich verstehe aber auch den Elektriker nicht - warum berät !!! er mich nicht daraufhin? Wenn es mir logisch erscheint und ich auf seine Vorschläge eingehe, kann er doch auch noch ein paar Euro verdienen?!
    Aber während der Bauzeit bei dem Baustreß hat man keinen Kopf für solche Sachen - sowas fällt immer erst später auf :x
    Gerade als Laie.

    Bzgl. der zusätzlichen FIs, Messungen etc. werde ich mir mal den Rat eines örtlichen Elektrikers einholen.

    Vielen Dank!

    VG
    Jörg
     
  15. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.377
    Zustimmungen:
    72
    Weil die Bauträger so etwas nicht gern sehen - Aufträge an dem vorbei bedeuten für den Bauträger ja gewissermaßen Verlust - der zieht sein Geld vom Umsatz ab ... Das erfordert u.U. schon Mut so etwas zu machen, jedenfalls wenn man weiterhin Aufträge von dort will ... Wer solche Arbeiten ausführt (wie gesagt: Kaputt gespart) hat nur selten die Wahl zu sagen "Pff - hab noch genug andere Kunden" - Und wenn man das nicht kann duckt man sich und macht halt wie verlangt - Das sind dann auch keine Fachkräfte mehr - von dieser Arbeit kann man nicht nur abstumpfen sondern wahrlich auch verblöden mit den Jahren ... Die Häuser werden dann alle eh immer nach dem selben Schema gebaut und gut - das macht man spätestens nach dem 10. Haus nicht mehr mit denken sondern einfach nur noch machen ... Habe da Leute getroffen denen war alles so egal - Wenn da ein Haus mal einen Raum mehr hatte wurde der doch glatt vergessen und nachträglich von 2 benachbarten Räumen eingespeist weil irgendwann dem Bauherren auffiel, dass da immer noch keine Steckdosen sind aber der Maler schon streicht ...
     
  16. sepp_s

    sepp_s

    Dabei seit:
    01.01.2007
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    0
    Hallo etwas eigenartig hat dein Elektriker schon gearbeitet zum einem ist nur es nur bedingt vorausschauend gemacht ein 5 poliges Kabel mit 1,5mm² Querschnitt zu verlegen obwohl du schreibst dass du keinen Drehstrom benötigst ist.Zum andern weil es durch den geringen Kabelquerschnitt sehr leicht zu einer Überlastung des Neutralleiters kommt wen alle drei Phasen als 230 Volt Verbraucher genutzt werden . Mit einem Kabel 5x 2,5 mm² gäbe es sicher keine Probleme auch wen du mal stärkere Stromverbraucher betreiben willst.
    mfg sepp
     
  17. #16 Fx_worlds, 08.07.2011
    Fx_worlds

    Fx_worlds

    Dabei seit:
    14.01.2011
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Ich kann euch nicht wirklich sagen was er sich gedacht hat.
    Für mein Carport, dass zu dem Zeitpunkt nur angedacht war, wollte ich ein Erdkabel für die üblichen Sachen (Lampe, Steckdose etc.).
    Von ihm kamen dann auch keine Rückfragen ob da noch andere (starke) Verbraucher o. Ä. dazukommen. Ich selber - wie gesagt Laie - habe mich dann auf den Dienstleister verlassen.
    Naja, ein Weltuntergang ist es ja auch nicht. Alles mehr Arbeit, Zeit und Kosten, die man sich hätten sparen können.
    Schönes WE
     
  18. #17 spannung24, 08.07.2011
    spannung24

    spannung24

    Dabei seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    1.971
    Zustimmungen:
    0
    Zumal der Preisunterschied 1,5/2,5 fast Pillepalle ist :?
    Wobei, ich bin auch (nicht mehr) zwangsläufig der Querschnittsfanatiker aber wenns nicht nur provisorisch
    ist und hier wohl auch ein kleineres Nebengebäude eingespeist wird wäre wohl auch ein stärkerer Querschnitt als 2,5 net schlecht und sicher nicht falsch gewesen zumal bei den EFHs heute und kleinen Grundstücke oft weit unter 50m nur benötigt werden.
    Habe gerade mal nachgeschaut die günstigsten Preise
    liegen momentan für ein 5x10 NYY-J pro meter bei ca.5,00 EUR im großhandel geht das vielleicht sogar noch etwas billiger (4,88 EUR?) na bleiben wir mal bei 5-6 EUR nehmen wir 6,00 EURx50m kommen wir auf 300EUR sicher nicht viel bei einem Neubau und man bedenkt das es da auf jeden Fall die nächsten 20-50 Jahre in der Erde bleibt und entgegen einen 5x2,5 erhebliche leistungsreserven bietet, hier haben wir wohl noch nicht mal 50m also noch erh.billiger.
    In dem Fall kann ich mich den anderen Forumsteilnehmern nur anschließen Sparen am falschen Platz, klar bei den bauträgern ist generell ein Trend
    zu beobachten immer weniger E-Installation für immer mehr Kosten :x
     
  19. #18 Fx_worlds, 11.07.2011
    Fx_worlds

    Fx_worlds

    Dabei seit:
    14.01.2011
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Vor dem Haus bis zum Carport - direkt neben dem Haus - verlegt: Gute 20 Meter :x
    Echt ärgerlich, dass ich da früher oder später noch einmal dran darf...
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 spannung24, 04.08.2011
    spannung24

    spannung24

    Dabei seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    1.971
    Zustimmungen:
    0
    Eher wohl Meldungen wie diese, mit Kippe im Sessel
    vorm Fernseher eingeschlafen.... oder falsch angeschlossene Propangasflasche, Verbrennungs "Opfer"
    Spiritus in den Grill gekippt, die Ursachen für Brände
    und Verletzungen sind vielseitig... :lol:
     
  22. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.377
    Zustimmungen:
    72
Thema:

Erdkabel 5-adrig auf Stromkabel 3-adrig?

Die Seite wird geladen...

Erdkabel 5-adrig auf Stromkabel 3-adrig? - Ähnliche Themen

  1. Wallbox (E-Auto) und "dünnes" Erdkabel

    Wallbox (E-Auto) und "dünnes" Erdkabel: Hallo, vielleicht kann mir jemand weiterhelfen. Damals, beim Bau meines Hauses, wurde es Erdkabel nach draußen gelegt, Bisher ist da nichts...
  2. Wieviel Differenzstrom darf eine Tauchpumpe in einer Zisterne samt 10m Erdkabel haben?

    Wieviel Differenzstrom darf eine Tauchpumpe in einer Zisterne samt 10m Erdkabel haben?: Hallo zusammen ich liebe meine benning differenzstromzange. und beim messen unserer zisterne ist mir aufgefallen, dass dort 18mA Differenz...
  3. Erdkabel

    Erdkabel: Hallo zusammen, hat schonmal jemand ne BMA (Loop) aus baulochengründen im Erdreich eines Gebäudes verlegt? Wie schaut es aus wenn ich ein Erdkabel...
  4. Steckdose/Kupplung an Erdkabel anlegen

    Steckdose/Kupplung an Erdkabel anlegen: Hallo liebe Community, was Elektrotechnik betrifft, bin ich Anfänger und habe folgende Frage: Wir haben im Garten ein Erdkabel verlegt. Am Ende...
  5. Theben ELPA 3 Schaltung

    Theben ELPA 3 Schaltung: Grüße zusammen, ich gehe von aus, hier haben wir Elektriker die mir für mein Verständnis erklären können, wie ich die Leitungen verlegen muss....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden