Ich brauche eine zweite Steckdose hinter dem Kühlschrank. Was mache ich da am besten?

Diskutiere Ich brauche eine zweite Steckdose hinter dem Kühlschrank. Was mache ich da am besten? im Haustechnik Forum im Bereich DIVERSES; Moin. Absoluter Laie bräuchte aber mal Hilfe. Habs versucht grafisch runterzubrechen: [ATTACH] Zwischen Kühlschrank und Arbeitsfläche ist ne...

  1. #1 King_Tamino, 05.09.2020
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 05.09.2020
    King_Tamino

    King_Tamino

    Dabei seit:
    05.09.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Moin.
    Absoluter Laie bräuchte aber mal Hilfe. Habs versucht grafisch runterzubrechen:
    fcL3JQY.jpg
    Zwischen Kühlschrank und Arbeitsfläche ist ne Trennwand, die oben offen ist. Ich bräuchte bei der Arbeitsfläche Strom. Für z.B. nen Waffeleisen ab und zu.

    aktuell muss ich jedesmal von der anderen Küchenseite, über Spüle, über Herd bzw unter Dunstabzugshaube ein Verlängerungskabel legen. Unpraktisch, ich kann in der Zeit den Herd bzw Spüle nicht nutzen etc...

    also dachte ich mir. Steckdose vom Kühlschrank "aufrüsten“ in zwei. In die neue nen einzelnes Verlängerungskabel oder Mehrfachsteckdose/stecker und oben lang, end am Schrank und dann ist fertig + Ruhe.

    vernünftige Mehrfackstecker findet man en mass. Aber wie gehe ich da an der Steckdose vor? Habt ihr da Empfehlungen? Oder kann ich (Laie...) da es eh "nur“ um Kühlschrank + 1 weiteres Gerät geht, zwei Mehrfacksteckdosen oder Mehrfachsteckdose mit nem Verlängerungskabel für ein einzelnes Elektrogerät nehmen? Wenn das ginge, bräuchte ich nämlich nicht extra eine weitere Mehrfachsteckdose mit extra langem Kabel kaufen..

    danke
     
  2. #2 Stromberger, 05.09.2020
    Zuletzt bearbeitet: 05.09.2020
    Stromberger

    Stromberger

    Dabei seit:
    10.02.2020
    Beiträge:
    2.604
    Zustimmungen:
    837
    Woraus besteht diese Trennwand?
    Kannst Du da nicht eine Unterputzsteckdose einlassen und diese von hinten (aus der Kühlschrankversorgung einspeisen?

    (An die VDE-Jünger: ja, ich weiss, das ist nicht die "feine Art", wie man Steckdosen anschließt und ich habe bewußt "einspeisen" geschrieben, ohne das näher auszuführen und neue ortsfeste Steckdosen bedürfen "der wahren Lehre nach" einer EFK, das muss aber der TE selber entscheiden, ob er dafür einen Elektriker holt.)

    Alternativ evt. sowas zum Einbau in die Arbeitsplatte, hat einen Schuko-Steckeranschluss und brauchst Du dann nur hinten "einstecken", dabei aber Gesamtbelastung beachten, für ein Waffeleisen und Kleingeräte reicht das locker, für einen Wasserkocher, ein Waffeleisen udn eine Kaffeemaschine gleichzeitig wirds eng:
    https://www.amazon.de/Versenkbare-Steckdose-Küche-Büro-Steckdosenelementen/dp/B07L8G71Y3/ref=asc_df_B07L8G71Y3/?tag=googshopde-21&linkCode=df0&hvadid=309953256653&hvpos=&hvnetw=g&hvrand=8717270807659975596&hvpone=&hvptwo=&hvqmt=&hvdev=c&hvdvcmdl=&hvlocint=&hvlocphy=9043803&hvtargid=pla-874848528192&psc=1&th=1&psc=1&tag=&ref=&adgrpid=62379242155&hvpone=&hvptwo=&hvadid=309953256653&hvpos=&hvnetw=g&hvrand=8717270807659975596&hvqmt=&hvdev=c&hvdvcmdl=&hvlocint=&hvlocphy=9043803&hvtargid=pla-874848528192

    Einfachster Anschluss in Deinem Fall: in Mehrfachsteckdose (Kühlschrank und dieses Ding) einstecken, dann hast Du zwar in dem Sinne 2 Mehrfachsteckdosen hintereinander, was zum Aufheulen hier im Forum führen wird....
     
    King_Tamino gefällt das.
  3. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    6.020
    Zustimmungen:
    327
    Man könnte ja auch Mehrfachsteckdosenleiste und Kühlschrankanschluss durch die Trennwand führen…

    Lutz
     
  4. #4 King_Tamino, 05.09.2020
    King_Tamino

    King_Tamino

    Dabei seit:
    05.09.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    Danke für die rasche Antwort, die Trennwand ist einfaches Holz. Beginnt am Boden, geht bis zum oberen Ende des Schranks. Vermutlich wäre es möglich da einfach ein Loch reinzusägen aber die Wand links (und rechts) vom Kühlschrank schließen den nicht perfekt ein. Meiner ist etwas weniger breit als die der Vormieter. Sind L/R so etwa 2cm jeweils. Das sähe etwas seltsam aus mit der (Mehrfach)Steckdose, dazu käme das ich dadurch die Ecke automatisch blockiere. Ich könnte nichts gröeres "bis zum Anschlag“ an die Wand schieben usw.

    Der Schrank selbst, dürfte so 2,20cm hoch sein. Ein darüber verlaufendes und dann z.B. mit Kabelhalterungen an den Schrank gedrücktes Kabel würde man nicht wirklich sehen. Deshalb dieser Ansatz. (Getestet mit ner MFSD mit zu kurzem Kabel)

    Wie gesagt, Laie d.h. frage ich lieber 1x mehr als einfach zu testen. Grundsätzlich sollte es also ausreichen, ne einigermaßen vernünftige MFSD im Bau/Elektro-Mart zu holen. Diese auf den Schrank zu legen und da (was man ja eigentlich nicht machen soll) dann ne weitere MFSD und Kühlschrank einzustöpseln.

    endgültiges Setup wäre dann [Waffeleisen] in MFSD. MFSD in MFSD, wo bereits Kühlschrank eingesteckt, und diese MFSD dann in die Steckdose.
     
  5. #5 King_Tamino, 05.09.2020
    King_Tamino

    King_Tamino

    Dabei seit:
    05.09.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Moin Elo. Sofern vermeidbar, würde ich die Wand gerne heile lassen. Um da vernünftig dran zu sägen, an der Stelle wo dann das Loch sein müsste, müsste man die Wand entweder abmontieren oder den kompletten Kühlschrank rausziehen aus der Küche. Desweiteren ist die Fläche unter dem Schrank nicht sooo hoch. ca 3-4 flach gelegte Toast-Verpackungen aufeinander. Loch + Kabel würden den Platz da dann einschränken Siehe mein anderer Kommentar für noch n Grund
     
  6. #6 Stromberger, 05.09.2020
    Stromberger

    Stromberger

    Dabei seit:
    10.02.2020
    Beiträge:
    2.604
    Zustimmungen:
    837
    Dann eben mein Vorschlag mit der Steckdose in der Arbeitsplatte, da bleibt die Trennwand heile und Du hast auch kein Platzproblem am Kühlschrank.
    Gehört Dir die AP nicht, musst Du den Eigentümer (z.B.Vermieter) fragen (ehe hier die "Forenpolizei" wieder aufschreit von wegen fremdes Eigentum etc. etc.)
    Gibt aber auch Steckdosenkombis, die nicht eingelassen werden, aber trotzdem auf der AP montiert werden können, da hielte sich der Aufwand und die Beschädigung noch mehr in Grenzen und es sieht trotzdem vernünftig aus.
     
  7. #7 Strippe-HH, 05.09.2020
    Strippe-HH

    Strippe-HH

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    4.523
    Zustimmungen:
    465
    Das Kaskadieren von Mehrfachsteckdosen ist nicht empfehlenswert (Brandgefahr).
    Es gibt eine Möglichkeit dieser Sache entgegen zu kommen aber das einen Laien zu erklären, das mache ich hier lieber nicht.
    Da wäre es schon besser dass sich ein Fachkundiger der Sache vor Ort mal annimmt und eventuell eine Steckdose dort verlegt,
    Einen Laien kann das nicht zugetraut werden zumal er über solche Dinge absolut nicht bescheid weiß.
     
  8. #8 alzerJung, 05.09.2020
    alzerJung

    alzerJung

    Dabei seit:
    22.05.2020
    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    83
    ...aber verboten ist es auch nicht?

    Die Brandgefahr besteht prinzipiell an jeder Steckverbindung. Wieviele kaskadierte Mehrfachsteckdosen wird es in D geben? Wieviele Brandfälle deswegen?

    Ich hätte da keine Bedenken.
     
  9. #9 Pumukel, 05.09.2020
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    15.495
    Zustimmungen:
    2.730
    Sofern du da 2 Mehrfachsteckdosen verwendest sehe ich auch kein Problem, allerdings nicht die Dinger vom Wühltisch ! Die erste Mehrfachsteckdose kommt in die Schukodose . Da dran dann der Kühlschrank und die zweite Mehrfachsteckdose.
     
    alzerJung gefällt das.
  10. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    12.254
    Zustimmungen:
    375
    Ich würde ja eher vorschlagen, die vorhandene Steckdose Dur h eine Doppelsteckdose zu ersetzen, anstelle einen weiteren Brandbeschleuniger (Tischsteckdose) ins Spiel zu bringen. Aber generell gilt, dass diese provisorischen Anschlüsse keine fachgerechte Installation ersetzen...
     
  11. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    6.020
    Zustimmungen:
    327
  12. #12 bicho, 06.09.2020
    Zuletzt bearbeitet: 06.09.2020
    bicho

    bicho

    Dabei seit:
    11.04.2018
    Beiträge:
    1.040
    Zustimmungen:
    134
    Den Kühlschrank rauszuziehen, sehe ich nicht gerade als Mammutleistung an. Hinter diesem ein kleines Loch ( nur für das Kabel, den Stecker anschliessend montieren ) in einer Holzwand dürfte auch kein Problem sein. Es gibt hier eine Doppeleinbausteckdose, die in ein Loch für eine Steckdose passt. Sie steht nur 2 cm mehr raus. Flache Winkelstecker und fertig.
    https://www.amazon.es/Combinado-enc...de+pared+doble&qid=1599378618&s=tools&sr=1-30
    Ich weiss, nicht alle Bezeichnungen sind normengerecht ausgedrückt, wenn ich das in spanisch erkläre versteht das eh keiner.
    bicho
     
  13. #13 alzerJung, 06.09.2020
    alzerJung

    alzerJung

    Dabei seit:
    22.05.2020
    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    83
    Die zitierte DIN VDE 620-1 ist wohl zurückgezogen. Die Dinger werden für 150€ verkauft. Den Text online für jedermann einsehbar gibt es anscheinend nicht. Super Sache sowas. Ich würde schon gerne mal den Text im Original-Wortlaut sehen.

    Der Autor ist im gewerblichen Bereich unterwegs. Außerdem geht es eher um die Überlastung unterdimensionierter Mehrfachsteckdosenleisten.

    In Adapterstecker mit Mehrfachsteckdosen – erlaubt oder verboten? - elektro.net geht es vorrangig um Adapter-Stecker und dass diese nicht hintereinander gesteckt werden sollen. Dann heißt es allgemein: Hintereinanderstecken verboten. Ist auch wieder verquer geschrieben.

    Wenn ich dann noch sowas lese:
    Verlängerungskabel sind Provisorien und durch ortsfeste Installation zu ersetzen, dann frage ich mich wieweit sind die von derPraxis weg.


    Alle Abhandlungen gemeinsam ist das Thema Überlastung, also z.B. 2 x 2KW-Heizlüfter an kaskadierten Steckdosenleisten insbesondere dann, wenn die Steckdosenleisten nicht für 16A ausgelegt sind. Das kriege ich aber auch mit einer einzelnen Steckdosenleiste und sogar auch bei ortsfester Installation hin.

    Dass das hintereinanderschalten von Steckdosenleisten mag verboten sein, halte ich aber für überzogene Vorschriften.

    Das tiefer liegende Problem ist, dass die Schuko-Steckdosen nicht wirklich 100% volllastsicher sind.

    Bescheuert finde ich dann auch folgendes:
    Die Steckdose in der Wand gegen eine ortsfeste Mehrfachsteckdose auszutauschen und da dran eine Vielfachsteckdose anzuschließen, wäre zulässig?! Da frage ich mich: Was ist sicherer?!
     
  14. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    12.254
    Zustimmungen:
    375
    Die fest verdrahtete oder mechanisch verbundenen Kontakte einer fest installierten Steckdosen Kombination oder Doppelsteckdose umgehen einen Steckkontakten Stecker/Buchse, der immer einen höheren Übergangswiderstand aufweist und verpflichtet den Installateur zur Prüfung der Einhaltung der abschaltbedingungen.

    Die hintereinander gesteckten Mehrfachsteckdose hingegen weisen nicht nur einen höheren Übergangswiderstand auf, der mit zunehmendem Alter auch noch schlechter wird - es besteht auch keine Pflicht hier eine Prüfung der Abschaltbedingungen durchzuführen, da durch Laien in Betrieb genommen, was ggf. Zu unzulässig hohen Netzinnen- und Schleifenimpedanzen führt, die Überdies unentdeckt bleiben. Daher lässt sich dieser Einsatz nur regulatorisch begrenzen wie eben durch eine untersagubg der kaskadierung...
     
  15. bicho

    bicho

    Dabei seit:
    11.04.2018
    Beiträge:
    1.040
    Zustimmungen:
    134
    Die mobile Mehrfachsteckdosen baue ich mir selber, da ich den Chinadreck nicht sehen kann. Dickes Kabel mit Isolation, 3x 4qmm mit stabilem Stecker, stabile rechteckige Aufputzdose und von Gewiss 2 Schukostecker mit Blende drauf. Wer mal diese Steckerleisten aufgemacht hat , kann mich verstehen.
    bicho
     
  16. 3247

    3247

    Dabei seit:
    07.09.2019
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    9
    Es gibt auch Mehrfachsteckdosen, die direkt am Stecker noch eine Steckdose haben ("Powersplit"). Dann könnte man den Kühlschrank direkt dort einstecken und damit das Hintereinanderstecken von Mehrfachsteckdosen vermeiden.
     
  17. #17 alzerJung, 07.09.2020
    alzerJung

    alzerJung

    Dabei seit:
    22.05.2020
    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    83
    Der Beitrag ist so mega gut. Damit wäre genau die Begründung für das Hintereinanderstecken mehrer VerteilerLeisten umgegangen. Die Dinger müsste also sofort verboten werden. Es zeigt die Absurdität des Verbots mehrere Mehrfachsteckdosen zu kaskadieren. Es hält sich eh keiner dran.
     
  18. Www

    Www

    Dabei seit:
    08.10.2018
    Beiträge:
    3.849
    Zustimmungen:
    421
    Jetzt müsste man noch die genaue Definition haben, was eine Mehrfachsteckdose ist und was nicht dadrunter fällt. Mehr als eine dieser Powersplitstecker sollte man sowieso nicht stecken, da die Hebelwirkung auf die Steckdose steigt. Deswegen sind auch irgendwann ma diese Doppel- und Dreifachsteckdosen die direkt gesteckt wurden, vom Markt verschwunden.

    Kaskakieren von Leitungsrollern geht auf dem Bau übrigens prima und wird auch so von konzessionierten E-Fachbetrieben so gemacht!
     
  19. bicho

    bicho

    Dabei seit:
    11.04.2018
    Beiträge:
    1.040
    Zustimmungen:
    134
    Nicht zu vergessen der enorme Platzbedarf, davon ist in der Tiefe hinter dem Kühlschrank nicht überall Platz und richtigerweise das Gewichtsproblem.
    bicho
     
  20. #20 Strippe-HH, 07.09.2020
    Strippe-HH

    Strippe-HH

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    4.523
    Zustimmungen:
    465
    Hebelwirkung auf den Steckdosen.
    Na ja warum verwendet man heutzutage Geräteschrauben wo der Rahmen der Steckdose an der Schalterdose befestigt wird.
    Da wird jegliches Herausreißen von Steckdosen mit verhindert.
    Leider ist das ganze eine Empfehlung aber keine Vorschrift.
     
Thema:

Ich brauche eine zweite Steckdose hinter dem Kühlschrank. Was mache ich da am besten?

Die Seite wird geladen...

Ich brauche eine zweite Steckdose hinter dem Kühlschrank. Was mache ich da am besten? - Ähnliche Themen

  1. Ich brauche Hilfe beim Spekulieren über einen Hausanschluss

    Ich brauche Hilfe beim Spekulieren über einen Hausanschluss: Folgendes habe ich vorgefunden: Hausanschlusskasten ohne Plombe, drin stecken drei 50A-Sicherungen, im Zählerschrank liegen weitere drei mit 80A....
  2. Ich brauche Hilfe bei einem Problem in der Elektroinstalation.

    Ich brauche Hilfe bei einem Problem in der Elektroinstalation.: Erst mal zu mir: Ich bin ein Elektroazubi im 4. Ausbildungsjahr und habe bald ausgelernt. Als ich mein Elektroauto an einer Haussteckdose, meines...
  3. Wieviel mm² brauche ich für eine (kleine) Wohnung?

    Wieviel mm² brauche ich für eine (kleine) Wohnung?: Hallo alle zusammen, ich bin absoluter Elektro-Laie und brauche nur eine Info zum Verlegen einer Leitung, die ich dann von einem Fachmann...
  4. Brauche Ratschläge für die E-Installation in meiner Garage

    Brauche Ratschläge für die E-Installation in meiner Garage: Hallo Allerseits! Brauche Eure Ratschläge für die E-Installation in meiner Garage. Ziel: ein 400V- und einige 230V-Anschlüsse in der Garage,...
  5. verbrauchen meine Stromstoßschalter Strom?

    verbrauchen meine Stromstoßschalter Strom?: Hallo. In meinem Haus BJ1984 sind die folgenden Stromstoßschalter verbaut: Schupa NFS-1S Über diese wird das Licht im Flur über mehrere Taster...