Potentialausgleichsschiene nicht direkt am Fundamenterder

Diskutiere Potentialausgleichsschiene nicht direkt am Fundamenterder im Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo zusammen, ich möchte eine Potentialausgleichsschiene an meinen Fundamenterder anbringen. Leider ist der Fundamenterder direkt in der Ecke...

  1. #1 Mellowback, 02.03.2019
    Zuletzt bearbeitet: 02.03.2019
    Mellowback

    Mellowback

    Dabei seit:
    02.03.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich möchte eine Potentialausgleichsschiene an meinen Fundamenterder anbringen.
    Leider ist der Fundamenterder direkt in der Ecke vom Kelleraum, so dass keine möglichkeit besteht die Potentialausgleichsschiene anzuschließen.
    Ich könnte natürlich die Wand aufstemmen um platz zu schaffen, allerings frage ich mich ob es noch eine andere alternive gibt (siehe Bild).
    Der Fundamenterder hat ungefähr 0,5cm abstand zur Wand.

    Kann ich vielleicht mit einer Verbindungsklemme arbeiten (siehe Bild) und dann mit 16qmm auf die Schiene gehen?
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

  3. #2 leerbua, 02.03.2019
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    4.382
    Zustimmungen:
    587
    Da gibt es mehrere Möglichkeiten.

    Es beginnt damit, dass ein "vernünftiges" Bild zur Verfügung gestellt wird.

    Ach ja, ungefähres Alter der Anlage?
     
  4. #3 Mellowback, 02.03.2019
    Mellowback

    Mellowback

    Dabei seit:
    02.03.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Anlage bzw. Haus wurde ende der 60iger gebaut.
     
  5. #4 werner_1, 02.03.2019
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.393
    Zustimmungen:
    1.002
    Das Alter des Hauses hat mit der Anbringungsmöglichkeit der PotSchiene ja nun gar nichts zu tun.

    Aber hier ist das Bandeisen doch so lang, dass man es problemlos soweit von der Wand abbiegen kann, dass man ein Schiene ordentlich anbringen kann (vorher natürlich von der Wand abschrauben).
     
  6. #5 Mellowback, 02.03.2019
    Mellowback

    Mellowback

    Dabei seit:
    02.03.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    okay, und gäbe es noch eine andere Lösung ?
     
  7. #6 werner_1, 02.03.2019
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.393
    Zustimmungen:
    1.002
    Loch in die Wand stemmen, hast du ja selbst schon vorgeschlagen. Du kannst die Schiene auch "verlängern", aber das wäre das Letzte, was ich machen würde.
     
  8. #7 leerbua, 02.03.2019
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    4.382
    Zustimmungen:
    587
    und das ganze selbstverständlich von Farbe etc. gereinigt und unbeschädigte Zinkschicht.

    Genaugenommen sollte dann die Schiene auch unter der untersten Befestigungsschraube, sonstige Bohrungen, montiert werden. (Querschnittverjüngung)
     
  9. #8 Dipol, 02.03.2019
    Zuletzt bearbeitet: 05.03.2019
    Dipol

    Dipol

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    1.014
    Zustimmungen:
    93
    Das was du Fundamenterder nennst ist eine Anschlussfahne aus Bandstahl, die mit einem Fundamenterder aber auch einem Banderder unbekannter Güte, Ausführung und Korrosionszustand verbunden sein kann. Manchmal stellen sich solche "Fundamenterder" auch als lediglich ein im Boden steckendes Stück Stahl heraus.
    Na und? Bei der Länge ist es doch kein Problem die Anschlussfahne mit etwas mehr Wandabstand in eine ordnungsgemäße Haupterdungsschiene einzufädeln. Man kann es inbesondere in Kellern mit optischen Anforderungen übertreiben.
    Nicht alles was man kann, ist auch sinnvoll und fachgerecht. Diese Klemme ist zur Verbindung von Bewehrungen in Beton mit einem Bandstahl konzipiert, für einen 16 mm² Kupferdraht völlig ungeeignet und jedenfalls kein Ersatz für eine HES/PAS oder eine Anschlussklemme DEHN 563 169, die mit einer Blitzstromtragfähigkeit nach Klasse N = 50 kA die für erdungspflichtige Dachantennen geforderte Klasse H = 100 kA nicht erfüllt

    Ich empfehle dringend auch die vergleichbar einfache Aufgabe unter Beachtung von NAV § 13 einer konzessionierten Elektrofachkraft zu übertragen.
     
  10. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.354
    Zustimmungen:
    119
    Dann verrat uns mal wie Du die Schiene auf linken Seite befestigen willst.

    Lutz
     
  11. #10 werner_1, 02.03.2019
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.393
    Zustimmungen:
    1.002
    Lutz, hast du noch nie einen Bandstahl gebogen?
    Man könnte auch einen 90°-Winkel biegen und die Schiene senkrecht anbringen. Das Ganze wäre in 10min erledigt. Vor allem in so einem Keller, wo noch die Spinnweben von 10 Jahren hängen. Aber das schrieb ja auch Dipol bereits.
     
  12. Dipol

    Dipol

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    1.014
    Zustimmungen:
    93
    Die Anschlussfahne auf 5 cm Wandabstand gerückt und schon dreht sich dieser Thread nur noch um ein Phantomproblem. Zur Brutalomethode Anschlussfahnen aus 3,5 mm x 30 mm Bandstahl zum 90°-Winkel zu biegen, gibt es sanftere und trotzdem fachgerechte Lösungen. :)

    Als Normvorgänger der DIN 18014 galten ab 1964 die "VDEW-Richtlinien für das Einbetten von Fundamenterdern in Gebäudefundamente". Die hatten mit heutigen Fundamenterdernormen eine Gemeinsamkeit: Sie waren Architekten, Maurern aber auch Elektrikern früher auch nicht mehr bekannt.

    Ich warte seit Jahrzehnten darauf mal eine feuerverzinkte Anschlussfahne zu sehen, die in 0,3 m Höhe aus der Wand austritt. Feuerverzinke Anschlussfahnen, die - noch dazu ohne Isolierung - mit 0,3 m und mehr Wandabstand und bereits rostend aus der Bodenplatte austreten, konnte ich hingegen schon viele "bewundern".
     
  13. #12 Mellowback, 02.03.2019
    Mellowback

    Mellowback

    Dabei seit:
    02.03.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Über en Zustand des Fundamenterder kann ih natürlich auch keine Aussage treffen.
    Sollte ich dann lieber gleich einen neuen Kreuzerder oder Starberder im Keller setzen ?
     
  14. #13 Pumukel, 02.03.2019
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    6.673
    Zustimmungen:
    749
    Dieser Erder kann gemessen werden und auch fachgerecht mit einer Potentialausgleichsschiene verbunden werden. Was ist daran unverständlich diese Arbeit durch eine Elektrofachkraft ausführen zu lassen?
     
  15. #14 Dipol, 02.03.2019
    Zuletzt bearbeitet: 05.03.2019
    Dipol

    Dipol

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    1.014
    Zustimmungen:
    93
    Das kann bei undokumentierten Erdern vom Typ A oder B niemand. Die Messung des Erdausbreitungswiderstands ist lediglich ein Indiz, das aber auf den Korrosionszustand und insbesondere die Blitzstromtragfähigkeit keine seriösen Rückschlüsse zulässt.
    Wo die erforderliche Fachkunde und Ausrüstung so elementar fehlt, kann die Antwort wegen dem ich nur NEIN lauten.

    In Kombination mit Fundamenterdern müssen Stützerder auch bei Altbauten schon seit dem Normenoldie DIN VDE 0151:1986-06 entweder dauerhaft korrosionsbeständig sein oder feuerverzinkte Erder über Funkenstrecken angeschlossen werden. Als Mindestlänge sollte man sich an den Normen für Blitzschutz und Antennensicherheit orientieren, die dir aber ebenfalls unbekannt sein dürften.
     
  16. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.354
    Zustimmungen:
    119
    Genau darauf wollte ich hinaus.

    Als Normvorgänger der DIN 18014 galten ab 1964 die "VDEW-Richtlinien für das Einbetten von Fundamenterdern in Gebäudefundamente". Die hatten mit heutigen Fundamenterdernormen eine Gemeinsamkeit: Sie waren Architekten, Maurern aber auch Elektrikern früher auch nicht mehr bekannt.[/QUOTE]
    Das ist doch heute nicht anders, Maurer werden nie einen Plan haben.

    Lutz
     
Thema:

Potentialausgleichsschiene nicht direkt am Fundamenterder

Die Seite wird geladen...

Potentialausgleichsschiene nicht direkt am Fundamenterder - Ähnliche Themen

  1. Ringerder/Fundamenterder Garage

    Ringerder/Fundamenterder Garage: Hallo miteinander, ich habe mich hier frisch angemeldet und komme direkt mit einer Frage um die Ecke, da meine Lehre doch schon ein paar Tage her...
  2. Fundamenterder bei Anbau an Altbau

    Fundamenterder bei Anbau an Altbau: Moin, wir sanieren zur Zeit unser Haus und ein Anbau ist geplant. Jetzt kommt nächste Woche der Maurer und will das Fundament und die Platte...
  3. Anschlussfahne Fundamenterder im Kiesbett

    Anschlussfahne Fundamenterder im Kiesbett: Guten Abend, ich besitze ein Haus ohne Keller, welches ich nicht selbst gebaut habe. Baubeschreibung leider sehr dünn. Ich will gerade ein paar...
  4. LED einbaustrahler direkt an 230v anschließen

    LED einbaustrahler direkt an 230v anschließen: Hallo Ihr Lieben, kann mir vielleicht jemand weiterhelfen und zwar habe ich mir aus dem Inet Led Einbaustrahler die man direkt an 230v ohne Trafo...
  5. Anfängerfrage: Abzweigungen direkt aus Kabelkanal?

    Anfängerfrage: Abzweigungen direkt aus Kabelkanal?: Hallo Leute, in meiner Hobbywerkstatt wird an der Wand ringsum ein Kabelkanal laufen. Darin werden z.B. die Leitungen für einzeln abgesicherte...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden