steckdose an abzweigdose installieren?

Diskutiere steckdose an abzweigdose installieren? im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo Leute, vorneweg; ich bin neu hier und habe recht wenig bzw. gar keine Ahnung von Elektronik. In meinem Keller besitze ich nur eine Lampe,...

  1. #1 Bglzaborg, 18.12.2012
    Bglzaborg

    Bglzaborg

    Dabei seit:
    18.12.2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    vorneweg; ich bin neu hier und habe recht wenig bzw. gar keine Ahnung von Elektronik. In meinem Keller besitze ich nur eine Lampe, ungefähr 1 Meter oberhalb des Lichtschalters ist so ein kleiner viereckicker Kasten, es sieht für mich aus wie eine Abzweigdose. Nun kommt meine Frage, ich möchte gerne eine Steckdose dort anschließen, ist dies möglich? Habe mich ne halbe Stunde schlau gemacht, leider hat es nicht viel gebracht, deswegen frage ich lieber hier.

    Ich bitte darum, es so zu erklären, dass es jemand der keine Ahnung hat auch etwas versteht, denn da hatte ich meine Probleme bei den anderen Foren :)

    vielen Dank.
     
  2. Anzeige

  3. #2 79616363, 18.12.2012
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Das kommt drauf, an ob dort ein nicht geschalteter L da ist. Es ist zu vermuten, denn sonst macht die Abzweigdose keinen Sinn. Am Schalter hast Du aber garantiert nen ungeschalteten L, aber da kann es wieder sein, dass kein N und kein PE da ist.
    Das wird man dann noch sehen ...

    Mach erst mal die Verteilerdose auf und beschreib uns was Du siehst - Oder noch besser, mach ein Bild davon!

    Irgendwie geht's und im Keller, wo man locker Aufputz arbeiten kann, sowieso. Wenn wir die Infos haben, dann verraten wir dir auch wie.

    Dumme Frage, das Kellerlicht geht net versehentlich auf Allgemeinstrom?

    Viele Grüße,

    Uli
     
  4. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.535
    Zustimmungen:
    120
    Vermutlich ist es möglich, aber nicht zwingend und ob der Stromkreis für die Beleuchtung die entsprechenden Schutzmaßnahmen zur Installation einer Steckdose beinhaltet können wir aus deinem Text ebenso wenig entnehmen wie die Rechtmäßige Nutzung, ob es sich um einen EFH- oder MFH-Keller und in letzterem Falle um wessen Zählerbereich es sich handelt.
     
  5. Max60

    Max60

    Dabei seit:
    12.06.2008
    Beiträge:
    962
    Zustimmungen:
    0
    Von wann ist denn die Elektroinstallation?

    Hintergrund der Frage ist der:

    Prinzipiell kann dort zu 90%iger Wahrscheinlichkeit eine Steckdose installiert werden. ABER:

    Neue Steckdosen müssen heutzutage über einen Fehlerstromschutzschalter abgesichert werden. Das ist sowas ähnliches wie eine Sicherung, schützt aber vor anderen Fehlern.

    Nun gibt es mehrere Möglichkeiten:

    1) Die Installation ist jünger als ~25 Jahre und 3-Adrig ausgeführt:
    1.1) Wenn schon ein Fehlerstromschutzschalter für diesen Stromkreis in der Unterverteilung vorhanden ist: In dem Fall könnte man die Steckdose zu 95% problemlos installieren
    1.2) Es ist kein Fehlerstromschutzschalter für diesen Stromkreis vorhanden: Rüstet man den nach, kann man eine Steckdose anbauen.

    2) Die Installation ist älter als ~25 Jahre und 2-adrid ausgeführt:
    In dem Fall ist sicher kein Fehlerstromschutzschalter in der Verteilung vorhanden.
    2.1) Man installiert eine Steckdose mit integriertem Fehlerstromschutzschalter. Kostenpunkt zwischen 100 und 150 Euro Materialkosten
    2.2) Man zieht eine neue Leitung von der Unterverteilung zur Steckdose und setzt in der Unterverteilung einen Fehlerstromschutzschalter.
    2.3) Man setzt einen Kleinverteiler mit Fehlerstromschutzschalter neben die Abzweigdose und fährt von dort zur Steckdose.
     
  6. #5 79616363, 18.12.2012
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Im schlimmsten Fall gäb es noch Schukomaten ;-)

    Jetzt soll er aber erst mal den Verteiler aufmachen, dann sieht man schon mal, was grundsätzlich gebacken ist.

    Viele Grüße,

    Uli
     
  7. #6 Bglzaborg, 18.12.2012
    Bglzaborg

    Bglzaborg

    Dabei seit:
    18.12.2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Erstmal vielen Dank für eure super schnellen Antworten, habe nicht mit so schnellen antworten gerechnet.

    Der Strom wird von uns alleine bezahlt, also nicht allgemein.

    Das Haus müsste so um die 30 Jahre alt sein, nur weiß ich jetzt nicht ob die Elektronik im Keller genauso alt ist.

    Ich werde morgen ein Bild machen. Soll ich den Schalter und die Abzweigdose fotografieren oder nur die Abzweigdose?
     
  8. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.507
    Zustimmungen:
    371
  9. #8 79616363, 18.12.2012
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Und weil es net unbedingt genau so aussehen muss, wär mir ein Bild schon lieber.
    Vorerst würd ein (scharfes) Bild vom (geöffneten) Verteiler langen.
    Wenn Du aber schon Schraubendreher und Fotomaschinn in der Hand hast, dann wär ein Bild vom Schalter auch net schlecht.

    Könnt ja sein, Du willst den Schalter durch ne Schalter/Steckdosenkombi ersetzen.

    Keine Angst, das kriegt man hin. Dumm wär nur, wenn der Stromkreis nicht durch einen FI geschützt ist, denn der ist Vorschrift.
    Entweder man kann da nochmal basteln, oder man braucht halt doch nen recht teuren (ca. 110 EUR) Schukomaten.

    Viele Grüße,

    Uli
     
  10. #9 Bglzaborg, 18.12.2012
    Bglzaborg

    Bglzaborg

    Dabei seit:
    18.12.2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Na dann hoffe ich mal, dass es geschützt ist.

    Morgen kommt das Bild.
     
  11. #10 werner_1, 18.12.2012
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.188
    Zustimmungen:
    936
    Hallo Max60,
    ich würde mich da nicht so auf die Jahre festlegen. Hier bei uns wurde schon vor 50 Jahren keine Neuinstallation mehr ohne Fi-Schalter erstellt und zwar nicht nur für einzelne Bereiche sondern für das ganze Haus.
    Gruß
    werner
     
  12. #11 schick josef, 18.12.2012
    schick josef

    schick josef

    Dabei seit:
    20.02.2012
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    Hallo bei meinem ehem. Arbeitgeber war auch schon 1960 ein Fi/ 1A Auslösestrom montiert.Wurden damals sicher nicht neu installiert.
    Lichtstromkreise mit einem Fu geschützt . mfg sepp
     
  13. #12 79616363, 18.12.2012
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Werner, da sollten wir dann aber schon Ross und Reiter nennen - Oder zumindest die Region.

    In Regionen wo noch TT herrschte, ist der seit Ewigkeiten vorgeschrieben. Wobei der da noch net personenschutzfähig war.

    In (einspeisungsmäßig) TN-C Bereichen wurde er später (irgendwann 80er) Pflicht und musste dann auch dem Personenschutz genügen.
    Die alten TTs haben mit ihren 500ern oder 300ern gleich auch noch mit eins auf den Deckel bekommen und durften auch nachrüsten.
    Zunächst noch kommod, aber mittlerweile fast überall im Haushalt.

    Manchmal sind solche Sachen schon wichtig, wo das so ist. In Stgt. gab es bis Anfang der 80er keine FIs (im Normalfall) - Weil den Schwaben zu teuer und net vorgeschrieben.
    Da fecht ich ja heut noch Sträuße aus, weshalb das "teure Ding" jetzt plötzlich rein soll und das ja bisher auch getan hat ;-)

    Viele Grüße,

    Uli
     
  14. #13 Octavian1977, 18.12.2012
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.389
    Zustimmungen:
    569
    Man sollte vielleicht hier mal erwähnen, daß diese Arbeiten von einem Fachmann durchzuführen sind!
    Hier sind schließlich auch noch andere Dinge zu Prüfen, wie z.B. die Einhaltung der Abschaltbedingungen, sprich minimaler Kurzschlußstrom, oder auch der Spannungsfall.
    Der Querschnitt muß fachgerecht bestimmt werden usw.
    Abschließend sind die Teile meßtechnisch zu prüfen.
     
  15. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    5.874
    Zustimmungen:
    290
    Gerne. In NRW war es zumindestens im Netzgebiet des RWE schon lange (mindestens 50Jahre) vorgeschrieben einen FI zu Installieren. Das war dann ein 500mA Modell im TN-System.

    Bringt einen allerdings bei Steckdosen heute auch nicht weiter.
     
  16. #15 79616363, 19.12.2012
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    @ego

    Richtig, das bringt uns aber nix! Der 500er diente dem Brandschutz und net dem Personenschutz.
     
  17. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.507
    Zustimmungen:
    371
     
  18. #17 Bglzaborg, 19.12.2012
    Bglzaborg

    Bglzaborg

    Dabei seit:
    18.12.2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    wie ich sehe hat sich ja viel getan hier.
    Ich war eben im Keller und ich habe versucht die Dose zu öffnen, brauch ich dafür ein bestimmtes werkzeug? ich frag lieber vorher, nicht das ich gleich den Deckel in der Hand habe und später bekomme ich den nichtmehr dran :)
     
  19. #18 werner_1, 19.12.2012
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.188
    Zustimmungen:
    936
    Hallo,
    vermutlich ein Thermoplast-Kunststoff ohne Schrauben?
    Dann vorsichtig einen Schraubendreher seitlich ansetzen und den Deckel nach vorn abziehen.
    Gruß
    werner
     
  20. #19 Bglzaborg, 19.12.2012
    Bglzaborg

    Bglzaborg

    Dabei seit:
    18.12.2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Genau, ohne Schrauben, habe mit etwas Kraft versucht es zu öffnen, ich versuch es jetzt mal mit einem Schraubendreher.
     
  21. #20 Bglzaborg, 19.12.2012
    Bglzaborg

    Bglzaborg

    Dabei seit:
    18.12.2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
Thema:

steckdose an abzweigdose installieren?

Die Seite wird geladen...

steckdose an abzweigdose installieren? - Ähnliche Themen

  1. LED-Deckenlampe fachgerecht installieren? Konstruktionsfehler?

    LED-Deckenlampe fachgerecht installieren? Konstruktionsfehler?: Hallo zusammen, ich habe eine LED-Deckenlampe in 120cm Länge. Wollte sie nun installieren, nur ist es bei der Lampe irgendwie nicht möglich, sie...
  2. Empfehlung für schaltbaren Steckdosen-Aufsatz

    Empfehlung für schaltbaren Steckdosen-Aufsatz: Hallo, ich bin gerade dabei, meine No-Name-Mehrfachsteckdosen gegen bessere Produkte mit Überspannungsschutz auszuwechseln und möchte im selben...
  3. Installation einer Steckdose an vorhandene Abzweigdose

    Installation einer Steckdose an vorhandene Abzweigdose: Hallo.Ich würde gerne noch eine Steckdose für unseren Trockner installieren,Und wollte dazu an dieser Verteilerdose gehen siehe Bild. Nun meine...
  4. Steckdose per Funk schaltbar machen

    Steckdose per Funk schaltbar machen: Hallo zusammen, ich bin gerade dabei unser Schlafzimmer zu renovieren und möchte dabei auch an der Lichtsituation etwas ändern. Im Moment ist...
  5. N-Leiter von Steckdose an Lichtschalter

    N-Leiter von Steckdose an Lichtschalter: Hallo zusammen, Habe das kleine problem dass ich ein wlan lichtschalter kaufen möchte der aber ein Nullleiter benötigt. Jetzt möchte ich den...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden