warmes Kabel trotz alles nach Vorgabe?

Diskutiere warmes Kabel trotz alles nach Vorgabe? im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Moinsenberger. Ich habe soeben ein neues Kabel verlegt (9m, 2,5mm²) zwischen 25A LSS und 5,5kW Verbraucher. Obwohl der Leitungsquerschnitt groß...

  1. stulle

    stulle

    Dabei seit:
    04.05.2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Moinsenberger.
    Ich habe soeben ein neues Kabel verlegt (9m, 2,5mm²) zwischen 25A LSS und 5,5kW Verbraucher. Obwohl der Leitungsquerschnitt groß genug ist, wird das Kabel leicht warm. Woran kann das liegen bzw ist das okay?

    Ich weiss, wie ich mich schon umgelesen habe sind 25A sind für 2,5mm² zu viel. Das sollte aber keinen Einfluss auf Temperatur des Kabels haben, oder?

    mfgstulle
     
  2. Anzeige

  3. crnf

    crnf

    Dabei seit:
    17.05.2005
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Doch, hat es.

    So je mehr Strom durch einen Leiter fliesst um so mehr Leistung fällt an ihm ab, da P = R * I².

    Daher wirste wohl oder übel ein neues Kabel legen müssen.
     
  4. #3 Hemapri, 04.05.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    1.881
    Zustimmungen:
    7
    Witzbold :!: Was soll denn sonst Einfluß auf die Temperatur haben, wenn nicht der Querschnitt der Ader und die Höhe des Stromes. Was meinst du, warum der Querschnitt immer größer sein muß, je höher der Strom wird?
    Bei 9m und 25A Absicherung ist ein Leiterquerschnitt von 4mm² nötig, sollte die Leitung in Dämmmaterial verlaufen, sind sogar 6mm² nötig. Nur mal zur Information. Und der Grund ist einzig und allein die Wärmeentwicklung, bzw. Wärmeabführung.

    MfG
     
  5. stulle

    stulle

    Dabei seit:
    04.05.2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    hm.
    der verbraucher ist ein durchlauferhitzer.
    der hat schon 1m eigenes kabel ab werk mit 2,5mm².
    das wir nicht warm.
     
  6. #5 Hemapri, 04.05.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    1.881
    Zustimmungen:
    7
    Wieviel kW hat denn das Gerät?

    Handelt es sich dabei um eine Anschlußleitung mit flexiblen Adern?

    MfG
     
  7. #6 Nasenmann, 04.05.2006
    Nasenmann

    Nasenmann

    Dabei seit:
    19.01.2006
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Ist das Gerät überhaupt korrekt angeschlossen?

    Beschreibe mal etwas näher. Wieviele Außenleiter sind angeschlossen etc.?
    Was für eine Leitung hast Du gezogen? NYM 4x2,5 oder NYM-J 3x2,5?
     
  8. stulle

    stulle

    Dabei seit:
    04.05.2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    das gerät hat 5,5kw
    was heisst flexibel? die leitungen sind keine einzelne kupferader, sondern viele kleine.
    angeschlossen wie sichs gehört: schutzerde an schutzerde, phase an phase und neutral an neutralleiter.
    in meinem sicherungskasten sind nn und schutzerde überbrückt... ist das überhaupt okay?
     
  9. #8 matthias, 04.05.2006
    matthias

    matthias

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    0
    wenn einen Fi hast dann is des nicht erlaubt. Falls du klassische Nullung hast "gehts fast nicht anders"
     
  10. stulle

    stulle

    Dabei seit:
    04.05.2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    habe keinen fi. warum geht das nicht anders? bzw warum geht es so?

    kann die erwärmung des kabels vielleicht damit zusammen hängen, dass es sich dabei auch um keine einadrigen kupferleitungen handelt, sondern um son drahtbündel?
     
  11. mjtom

    mjtom

    Dabei seit:
    14.02.2006
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Hallo?? Watt hat die Absicherung mit Erwärmung der Leitung zu tun? Bei ner Glühlampe mit 100W und ner Leitung von 1² mit 9m Leitungslänge wird trotz Absicherung mit 120A auch nix warm vorrausgesetzt es ist alles heile. Entscheidend ist die Leistung bzw der Strom des Verbrauchers! Nich die Leitung muss dicker sondern die Sicherung muss kleiner.
    Nasenmann hat recht. Klemmfehler dadurch zuviel Stromverbrauch und Sicherung löst nicht aus weil Strom nich hoch genug bzw. Durchlauferhitzer nicht lang genug im Betrieb. Sprich ein B25A LSS muss bei 36,25A erst nach ner Stunde auslösen!
    Mann nu tun mir aber die Fingerspitzen weh! :roll:
     
  12. #11 Hemapri, 04.05.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    1.881
    Zustimmungen:
    7
    Flexible Anschlußleitungen bestehen aus feindrähtigen Leitern.

    Eben feindrähtig. :wink:
    Da sind die 25A auch in Ordnung, nicht aber bei eindrähtigen Leitungen.

    Die sind nicht einfach "überbrückt". Du hast sicherlich ein TN-C-S-Netz. Wenn dem so ist, dann kommt an deinem Verteilerkasten ein PEN-Leiter an (kombinierter Schutz- und Neutralleiter, früher als Nullleiter bezeichnet). Dieser teilt sich dann in einen Schutzleiter (PE) und einen Neutralleiter (N) auf. Praktisch geschieht das oft durch eine Brücke vom PEN auf den N. Der Schutzleiter dient dann nur noch der Schutzfunktion und führt an sonsten keinen Strom, während der Neutralleiter normaler Betriebsstromleiter ist. An dieser Aufteilung dürfen sich beide Leiter nicht mehr berühren.

    MfG
     
  13. stulle

    stulle

    Dabei seit:
    04.05.2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    okay feindrähtig, also flexibel ist alles vom gerät bis zum sicherungsautomaten. bevor ich noch viel schreibe poste ich maln bild von meinem sicherungskasten. blau und braun, die "aus dem keller" kommen, sind garnicht benutzt..[​IMG]
     
  14. #13 Hemapri, 04.05.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    1.881
    Zustimmungen:
    7
    Logisch, du hast nur Einphasen-Wechselstrom und damit nur einen Außenleiter. Für den wurde die schwarze Ader verwendet. Grün/gelb ist der PEN. Mehr ist nicht.

    :shock: :twisted: Zum Kasten:

    Gleich auf den ersten Blick wird man vom übelsten Pfusch erschüttert :!:
    Bitte die Installation des 25A-LSS sofort rückgängig machen und fachgerecht ausführen, bzw.ausführen lassen. Hier besteht Brandgefahr!
    1. Blau darf nur für den Neutralleiter verwendet werden!
    2. Feindrährige Leitungen müssen mit geeigneten Adernendhülsen versehen werden.
    3. Für die Verdrahtung des LSS muß eine Brücke verwendet werden, welche auf der einen Seite eine Endhülse und auf der anderen einen aufgepressten gegabelten Kabelschuh besitzt. dafür sollte man, um dem Kurzschlußfall Rechnung zu tragen, eine vorgefertigte Verdrahtungsbrücke von 6 oder 10mm² nehmen.
    4. Der PEN ist am Ende blau zu kennzeichnen. Das hat aber wohl ein anderer mißachtet.

    Wo führen diese blauen Adern eigentlich genau hin? Wie ist die Verbindung zum Gerät hergestellt?

    MfG
     
  15. mjtom

    mjtom

    Dabei seit:
    14.02.2006
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Das ist doch ne Unterverteilung !? Warum überhaupt PEN?
     
  16. #15 Ellyllion, 04.05.2006
    Ellyllion

    Ellyllion

    Dabei seit:
    03.05.2006
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Sind Automaten mit L-Charakterisik nicht eh unzulässig? :?:
    Ausserdem gibbet keinen Berührungsschutz...
    Weiterhin bin ich der Meinung, dass jeder Verteiler einen Hauptschalter braucht.
     
  17. mjtom

    mjtom

    Dabei seit:
    14.02.2006
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Plastikabdeckung zwecks fotogener Pose abgenommen?
     
  18. crnf

    crnf

    Dabei seit:
    17.05.2005
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Öhm, sehe ich das richtig, dass den verlegtes Kabel 3blaue Adern hat??? -Wenn Ja, dann ist das mit sicherheit Verboten, nciht nur, dass du dann eine blaue Ader als Ausseleiter nutzt, sondern auch, dass niemand hinterher sagen kann, welche Ader welche ist.

    Was ist eigentlich das zweite Kabel, welches da von unten in deine Verteilung rein geht, ohne irgendwo angeklemmt zu sein?

    Ich empfehle dir auch noch, dass du von den von unten Kommenden Kabeln die Enden jeder ungenutzen Ader isolierst, so dass selbst wenn da mal irgendwann Spannung drauf ist, nichts passieren kann.
     
  19. #18 Ellyllion, 04.05.2006
    Ellyllion

    Ellyllion

    Dabei seit:
    03.05.2006
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Reiss das Ding am besten komplett ab, und mach es nach heutigem Standart neu... :twisted:
     
  20. #19 JudgeMan, 04.05.2006
    JudgeMan

    JudgeMan

    Dabei seit:
    20.04.2006
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    0
    Für die Teile gilt Bestandsschutz. Inwiefern es sinnvoll ist, 30 Jahre alten Automaten zu trauen, mag jeder selbst entscheiden....

    Die einfach reingelegten Adern der Versorgungsleitung waren zu dem Bauzeitpunkt auch nicht unbedingt unüblich und ich denke nicht, daß davon jemand zu Schaden kommen würde ;-)

    Was mich aber brennend interessiert: Von welchem Laster ist eigentlich die neue Leitung mit den drei blauen Adern gefallen?

    Gruß,

    Martin

    P.S.: Standard .... Irgendwie müssen die im Duden einen Druckfehler haben ;-)
     
  21. #20 Ellyllion, 04.05.2006
    Ellyllion

    Ellyllion

    Dabei seit:
    03.05.2006
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Zum Thema Bestandschutz wurde mir mal folgendes gesagt...

    Der Bestandschutz wurde nach dem zweiten Weltkrieg "eingeführt" da man dort schnell viele Wohnungen wieder errichtet hat. Diese waren nunmal nicht nach Vorschriften gemacht. Daher gibt es den Bestandschutz, um die gebauten Häuser nicht gleich wieder abzureissen.
    Heute wird das Thema aber immernoch gerne von den Anlagenbetreibern genommen, um die Kosten für die Sanierung einer Anlage so gering wie möglich zu halten.

    Ausserdem wäre denn der Bestandschutz nur bis zu dem Zeitpunkt, bis man was daran ändert. Und da in diesem Falle ein zusätzlicher Automat eingebaut wurde, wurde in diese elektrische Anlage eingegriffen, ergo sie müssen getauscht werden.

    Wenn ich mich irre, lasse ich mich gerne berichtigen.. :wink:
     
Thema:

warmes Kabel trotz alles nach Vorgabe?

Die Seite wird geladen...

warmes Kabel trotz alles nach Vorgabe? - Ähnliche Themen

  1. Steckdosen über ein Kabel mittels Relais schalten

    Steckdosen über ein Kabel mittels Relais schalten: Hallo zusammen, wir haben folgendes Problem. Der Elektriker hat in unserem Haus Steckdosen in der Küche hinter einer Sicherung gesetzt. Die...
  2. Deckenlampe: 230v dickes auf dünnes Kabel? Verlängern

    Deckenlampe: 230v dickes auf dünnes Kabel? Verlängern: Guten Tag Ich habe neue Deckenlampen, mit im Gegensatz zum Kabel was aus der Decke kommt, eher dünnen Adern. Da das Kabel in der Decke vom...
  3. Lampe: Gelbes Kabel & 3-adriges Durchsichtiges

    Lampe: Gelbes Kabel & 3-adriges Durchsichtiges: Hallo, ich wollte einen kleinen Kronleuchter aufhängen, der auch nicht mal so billig war. Nun ist da aber nur ein grünes Kabel und ein dickes...
  4. wer kann mir einen Tester für USB-Kabel bauen?

    wer kann mir einen Tester für USB-Kabel bauen?: Moin! Ich möchte gerne USB Kabel richtig prüfen: ist es ein Lade kabel oder Datenkabel? wieviel Strom verträgt dieses Kabel? Spannungsabfall...
  5. Fi löst aus bei Kurzschluß zwischen Neutralleiter und Schutzleiter, trotz gezogener Sicherung

    Fi löst aus bei Kurzschluß zwischen Neutralleiter und Schutzleiter, trotz gezogener Sicherung: Hallo an alle, ich habe folgendes Problem: Bei dem Anschließen einer Steckdose sind Schutzleiter (PE) und Neutralleiter (N) zusammengekommen....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden