Warum fällt der Fi

Diskutiere Warum fällt der Fi im Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme Forum im Bereich DIVERSES; Hallo, ich habe eben meinen Garten mit einer Gartenfräse durchgegraben! Als ich rein ging stellte ich fest daß der Fi Schutzschalter ausgelöst...

  1. #1 Basti81, 25.08.2018
    Basti81

    Basti81

    Dabei seit:
    13.02.2018
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    1
    Hallo, ich habe eben meinen Garten mit einer Gartenfräse durchgegraben! Als ich rein ging stellte ich fest daß der Fi Schutzschalter ausgelöst hatte (keine Sicherung). Fi wieder reingenommen und draußen nach einem Kabel gesucht welches ich dacjda erwischt zu haben. Kabel habe ich gefunden Schadstelle auch allerdings ist hier nur die Schutzleiter Isolierung beschädigt (nichts anderes). Warum ist der FI gefallen? Mfg
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Warum fällt der Fi. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    3.760
    Zustimmungen:
    89
    Eine Sichtprüfung reicht nicht immer aus. Schon mal den Isolationswiderstand gemessen?
     
    elo22 gefällt das.
  4. #3 leerbua, 25.08.2018
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    4.300
    Zustimmungen:
    554
    Möglicherweise gibt es weitere Schadstellen.

    (über die Verlegetiefe breiten wir wohl am besten "den Mantel des Schweigens") ;)
     
  5. #4 Strippe-HH, 25.08.2018
    Strippe-HH

    Strippe-HH

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    3.263
    Zustimmungen:
    209
    Gräbt deine Gartenfräse etwa so tief das sie etwa ein in 60cm tiefe verlegtes Erdkabel erwischt?
    oder ist dieses Kabel nur unsachgemäß eingekratzt worden.
    Da wäre auch zu wissen, ob das Kabel auch für diese Verlege Art geeignet ist.
    Gummischlauchleitungen sind da jedenfalls ungeeignet es muss schon NYY-Erdkabel sein.
     
  6. #5 Leprechaun, 26.08.2018
    Leprechaun

    Leprechaun

    Dabei seit:
    03.09.2015
    Beiträge:
    747
    Zustimmungen:
    121
    Zum Thema " Beständigkeit von erdberührten Kabeln und Leitungen" führe ich seit 1986 auf eigenem Grund Versuche durch, die ich aber leider nicht immer dokumentiert habe...

    1. Aktion, etwa 1986:
    Ich brauchte ein Kabel 5 adrig ,2,5mm² , ca 120 m lang, für einen Rechen-Reinigungs-Automaten, den ich damals geplant und konstruiert hatte.
    Der Elektro-Händler meines Vertrauens schröggelte damals "NYRUZY" ab, weil er das nicht mehr vekaufen durfte.
    Ich hab ihm damals einen 100m-Ring abgekauft, die Leitung liegt heute noch in der Erde, und funktioniert tadellos an einem 30mA RCD.

    Seit 1990 habe ich einen Altbau auf 1200 m² Grund, wo ich NYM in steinige Erde eingebuddelt habe, vermutlich so 200 bis 300 Meter. Daist noch NIE was passiert.

    Also, das NYRUZY liegt seit 30 Jahren, die NYM`s seit 25Jahren im Erdreich.

    Gruß Gert
     
  7. #6 werner_1, 27.08.2018
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.186
    Zustimmungen:
    934
    Wenn ein Kabel schon beim Garten-Fräsen erwischt wird, liegen evtl. auch noch andere Montagefehler vor.
    Evtl. ist die gn/ge Ader missbräuchlich für etwas anderes als PE verwendet worden oder sie war gar nicht mit einem PE verbunden und bekam jetzt beim Fräsen erdkontakt und am Ende hing ein defektes Gerät dran. Oder oder oder ...
     
  8. #7 Octavian1977, 27.08.2018
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.367
    Zustimmungen:
    566
    Ich hab NYM auch im Rohr schon massenweise aus der Erde geholt weil es eben nicht mehr in Ordnung war.
    Nur weil der FI nicht Fällt heißt das noch lang nicht in Ordnung. Der reagiert bekanntlich frühestens bei 15mA was für eine einfache Leitung schon ein enormer Ableitstrom wäre.
     
  9. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.561
    Zustimmungen:
    376
    Naja bei 200-300m Länge braucht man ja schon relativ großen Querschnitt und da wird dann NYY oft billiger wie Nym. 5x10 Nym kostet bei einem Händler z.B. 4,85€ und NYY kostet 30 Cent weniger. Fürs gleiche Geld vom Nym bekommst du aber auch 4x50mm² Al Erdkabel. Von daher macht es da also keinen Sinn Nym einzugraben.
     
  10. #9 Octavian1977, 28.08.2018
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.367
    Zustimmungen:
    566
    das kommt noch dazu
     
Thema:

Warum fällt der Fi

Die Seite wird geladen...

Warum fällt der Fi - Ähnliche Themen

  1. FI in UV bei TNC?

    FI in UV bei TNC?: Hallo liebes Forum, ich steige hier mit eine Frage ein. In einer UV gibt es eine 4adrige Zuleitung (~4mm^2). Die UV möchte ich mit einem FI...
  2. FI Frage

    FI Frage: Hey, Leute Ich bin kein Elektriker, sondern absoluter Laie. Aber ich habe da mal eine Frage.. Wie sieht das bei FI's aus? Die Angabe ist 40 A.....
  3. Warum wird der Blitzableiter an die Telefonleitung angeschlossen?

    Warum wird der Blitzableiter an die Telefonleitung angeschlossen?: Kann mir bitte jemand erklären, wozu das gut sein soll? Gestern wurde am ersten Mast meiner Telefonleitung ein Blitzableiter angebracht. Und ein...
  4. Ist da ein FI-Schalter vorhanden?

    Ist da ein FI-Schalter vorhanden?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und hätte eine Frage. Wir sind an einem Haus interessiert und haben von Elektrik überhaupt keine Ahnung....
  5. FI defekt?

    FI defekt?: Mal eine Frage um dem Elektriker die Fehlermeldung zu präzisieren: Wenn bei Überlast der FI oder Differenzschalter wegen irgendwelcher Probleme...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden