Wirken einer EFK... oder wer sich dafür hält!

Diskutiere Wirken einer EFK... oder wer sich dafür hält! im Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme Forum im Bereich DIVERSES; Der örtliche Fachbetrieb wird nie solche Leistungen abliefern , denn dann kann er sehr schnell seinen Betrieb zumachen . Die Leute sind selber...

  1. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    11.159
    Zustimmungen:
    752
    In meinem Haus waren nicht viele Handwerker, aber egal welcher, hinterher hab ich mich jedes Mal geärgert. Und die kamen alle aus der Umgebung. Und zeige mir doch heute mal einen Handwerksbetrieb mit 10 Leuten, wo du nicht 5 davon in die Tonne treten kannst, wenn es darum geht einen Fehler zu finden. Ist doch fast überall so, das das reine Glückssache ist, ob zu dir derjenige kommt, der Ahnung hat oder einer ohne Plan.
    Und das wird sich im Elektohandwerk auch nicht ändern, so lange der Elektriker weniger verdient als der Bau Hilfsarbeiter, der gerade mal eine Schubkarre von A nach B schieben kann.
     
    alzerJung, Strippe-HH, schUk0 und 3 anderen gefällt das.
  2. #22 Www, 29.09.2020
    Zuletzt bearbeitet: 30.09.2020
    Www

    Www

    Dabei seit:
    08.10.2018
    Beiträge:
    2.522
    Zustimmungen:
    224
    Denkst du! Wir haben hier bei uns im Ort einen Pfuschbetrieb (kein E-Gewerk) den kann man wirklich nicht weiterempfehlen, aber die gibt es schon seit über 25 Jahren, da die meist die günstigsten sind. Und was die exelent beherrschen, ist ihren Murks überzeugend schönzureden, dass einem schwindlig vom zuhören wird.
     
  3. #23 eFuchsi, 30.09.2020
    eFuchsi

    eFuchsi

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    3.704
    Zustimmungen:
    1.343
    Bei einigen der hin getricksten Fehlern, würde ich mich direkt nach der versteckten Kamera umsehen, das es solche Fehler in Echt gar nicht geben kann.
     
    Denki gefällt das.
  4. #24 Stromberger, 30.09.2020
    Stromberger

    Stromberger

    Dabei seit:
    10.02.2020
    Beiträge:
    1.642
    Zustimmungen:
    450
    Ah, so.
    Du wirst zu einer Kundin gerufen, bei der eine Steckdose "nicht geht" bzw. beim Betrieb eines elektrischen Gerätes an dieser ein RCD fällt.
    Anstatt Dich frisch ans Werk zu machen, suchst Du die Wohnung erst einmal nach versteckten Kameras ab. Ja nee, is' klar!
     
  5. #25 Axel Schweiß, 30.09.2020
    Axel Schweiß

    Axel Schweiß

    Dabei seit:
    16.03.2020
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    117
    Ganz ehrlich. Mit so einem Fehler rechnet in einem ≥5 Jahre alten Haus doch kein Elektriker, und schon gar nicht in der Küche. Da wurde jede Steckdose, gerade in der Küche, mit Sicherheit schon benutzt....
     
  6. schUk0

    schUk0

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    1.801
    Zustimmungen:
    441
    Manchmal ist komisch...
    Hatte schon Kunden, die im Zuge meiner Fehlersuche feststellen mussten, dass sie Jahrzentelang einen Schalter für die Arbeitssteckdosen in der Küche haben und die deswegen ab und zu mal auf unerklärliche Weise ausfallen.

    Und besonders bei Fehlern die von Menschen gemacht werden können wundert mich nichts mehr... Weder in einem Haus das 2 Wochen alt ist, noch einem das 100 Jahre alt ist.

    Zu Preisgestaltung kann ich nur sagen, dass viele davon eine falsch Vorstellung haben.
    Über 200 Euro ist für manche, sowie auch für mich, ganz schön happig.

    Einige KfZ-Vertragswerkstätten haben Stundensätze die da nicht weit von entfernt sind.
    Da ist das in Ordnung.

    Ein Elektriker, der Freitag Abend los fährt und bei irgendwem ein Leuchtmittel tauscht anstatt mit seiner Familie Zeit zu verbringen soll das dann für 50 Euro machen?

    Und welchen Unterschied macht es ob er 10 Minuten oder eine Stunde da war?
    Los musste er trotzdem und er hatte damit garantiert mehr als eine Stunde Arbeit.

    Man kann verstehen, dass so ein Griff ins Portemonnaie wehtut.
    Besonders Elektriker könnten sich ihre eigene Dienstleistung komischerweise kaum selbst leisten.
    Aus Erfahrung kann ich aber sagen, dass besonders Fehlersuche bei Weitem nicht jeder ausgebildete Elektriker kann und dementsprechend auch nur diejenigen soetwas zufriedenstellend erledigen, die sich diese Fähigkeit auch honorieren lassen (sollten).
     
  7. #27 Stromberger, 01.10.2020
    Stromberger

    Stromberger

    Dabei seit:
    10.02.2020
    Beiträge:
    1.642
    Zustimmungen:
    450
    Im Prinzip stimmer ich Dir zu und gute Arbeit darf auch gutes Geld kosten.
    Andererseits darf aber auch jeder Elektriker frei entscheiden, ob er Fraitags Abends zu einem Kunden geht, oder die Zeit auf dem Sofa verbringt. Es sei denn, sein Chef schickt ihn, dann ist aber seine Bezahlung eh geregelt und meilenweit davon entfernt, was der Kunde am Ende berappen soll.
    Wenn es aber Frohnaturen gibt, die für schlechte Arbeit DAZU noch umgerechnete Stundensätze (Anfahrt ist ja im Prinzip auch Stundensatz plus km-Geld) von 200 € und WEIT DRÜBER aufrufen, ist das wohl kaum mit dem Wort "seriös" zu erklären, um wirklich keine angemesseneren, aber übleren Worte zu benutzen.
     
  8. #28 Stromberger, 01.10.2020
    Stromberger

    Stromberger

    Dabei seit:
    10.02.2020
    Beiträge:
    1.642
    Zustimmungen:
    450
    Du wirst zu einem Kunden gerufen, der angibt, beim Betrieb eines Elektrogerätes an einer Steckdose löst der RCD aus.
    Was machst Du?
    Ggf. probierst Du ein anderes Gerät an dieser Steckdose aus. (Dann noch das Gerät an einer anderen Steckdose, dort funktioniert es aber).
    Bleibt der Fehler mit anderem Gerät an der Steckdose, schraubst Du diese auf.
    Oder beginnst Du eine Diskussion, wie lange/oft/warum diese Steckdose schon benutzt wurde und dass man eigentlich hier nicht mit einem Fehler rechnen kann? :confused:
     
  9. #29 Axel Schweiß, 01.10.2020
    Axel Schweiß

    Axel Schweiß

    Dabei seit:
    16.03.2020
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    117
    Erste Frage. Wurde etwas an der Installation geändert? Zweite Frage. Welche Steckdose/welcher Verbraucher ist betroffen? Ganz einfache fragen, welche, wenn sie wahrheitsgemäß beantwortet werden, zur Lösung führen.

    Nichtsdestotrotz ist dies ein nicht nachvollziehbarer Fehler! Denn wenn eine EFK diese Arbeit macht eine Prüfung der Steckdose erfolgen muss! Und wir sind uns ja insoweit einig, dass ausschließlich EFK an Steckdosen arbeiten sollten, nicht wahr?
     
  10. #30 Stromberger, 01.10.2020
    Stromberger

    Stromberger

    Dabei seit:
    10.02.2020
    Beiträge:
    1.642
    Zustimmungen:
    450
    Die Frau des Hauses wird Dir antworten:
    1. Frage:keine Ahnung, wir wohnen hier erst seit 2 Wochen.
    2. Frage: keine Ahnung. Weiss nur, dass der Strom plötzlich weg war, als ich den Wasserkocher angemacht habe.
    Bringt Dich das der Lösung weiter? Kein Stück. Wenn Du schlau bist, schraubst Du die Steckdose auf, nachdem Du wie von mir beschrieben vorgegangen bist, wenn nicht, dann wie die "Experten", die gleich einen neuen RCD verbauen/verkaufen wollten und im Keller an der Verteilung herumhantierten ohne Sinn und Verstand.

    Zusatz von mir: Du hältst also erst einmal dem Kunden einen Vortrag, wie eine Steckdose anzuschließen ist, wer das machen darf und welche Prüfungen zu erfolgen haben? Nicht Dein Ernst, oder?
    Hast Du wirklich (dann immer noch) mit Kunden zu tun?
     
  11. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    14.122
    Zustimmungen:
    819
    Naja, ist doch nicht so schlimm, zählt ja als Arbeitszeit und erhöht den "Umsatz" :D
     
  12. #32 Axel Schweiß, 01.10.2020
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 02.10.2020
    Axel Schweiß

    Axel Schweiß

    Dabei seit:
    16.03.2020
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    117
    Die Antworten helfen doch weiter, oder?

    Und ja ich weise den Kunden/in darauf hin, dass unsachgemäße arbeiten, eben zu dem von ihr geschilderten Problem wurde! Schließlich kostet meine normale Stunde ihn schon 60€ und da ist noch keine Anfahrt drin und da ich ausschließlich in vollen Stunden berechnet werde lohnt dieser Hinweis in der Regel gut. Denn solche Fehler, die nach wie vor nicht realitätsnah sind, lassen sich vermeiden!
     
  13. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    14.122
    Zustimmungen:
    819
    .
    Ooooh :eek: ... diese Fehler sind (deiner Meinung nach) NICHT realitätsnah ? :D
     
    Stromberger gefällt das.
  14. #34 Axel Schweiß, 01.10.2020
    Axel Schweiß

    Axel Schweiß

    Dabei seit:
    16.03.2020
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    117
    Ein vertauschter Neutralleiter und Schutzleiter sollte jeder EFK, und spätestens dem ersten Nutzer auffallen! Denn wie wir ja wissen MUSS eine elektrische Anlage geprüft werden wenn etwas geändert wurde, dazu gehört auch die wegen Defekt getauschte Steckdose! Kein eckeck aber eine Funktionsprüfung sollte bei einer Steckdose jederzeit möglich sein!
     
  15. #35 Stromberger, 01.10.2020
    Stromberger

    Stromberger

    Dabei seit:
    10.02.2020
    Beiträge:
    1.642
    Zustimmungen:
    450
    Kann es sein, dass Du Dich mit Deinem Spiegel unterhalten hast?

    Es wird ein Fehler beschrieben, den im Übrigen eine ausgebildete, praxisnahe EFK so simuliert hat. Sicher weisst Du auch das mal wieder besser.
    "Seltsamerweise" hat lediglich der Meister/Dipl.-Ing. diesen Fehler zügig erkannt und behoben, während die anderen Elektroschauspieler höchst analog zu Dir erst einmal geschwafelt haben und es nicht auf die Kette bekamen. Das lässt ja tief blicken.....

    (Dass es dabei fern Deiner Fantasie ist, dass auch an einer Anlage unsachgemäße Änderungen vorgenommen wurden, ein Fehler auftritt und dann von Dritten eine EFK um Hilfe gerufen wird, erscheint wohl jenseits Deines Horizontes. Fehler dürften demnach ja überhaupt niemals auftreten, schließlich hat ja irgendwann eine EFK mal alles hübsch ordnungsgemäß installiert..... Junge, träum weiter!)
     
    patois gefällt das.
  16. #36 Stromberger, 01.10.2020
    Stromberger

    Stromberger

    Dabei seit:
    10.02.2020
    Beiträge:
    1.642
    Zustimmungen:
    450
    ... und dann wundert man sich, wenn solche Typen (A.S.) den Ruf eines guten Gewerbes ruinieren....
    (fehlt nur noch der Ralf, der ohne Sachkundenachweis munter ganze Badezimmer etc. installiert hat.... ob er ihn mittlerweile hat, steht in den Sternen ..)
     
  17. #37 Axel Schweiß, 01.10.2020
    Axel Schweiß

    Axel Schweiß

    Dabei seit:
    16.03.2020
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    117
    Bla bla bla....:rolleyes:
     
    Stromberger gefällt das.
  18. #38 Strippe-HH, 01.10.2020
    Strippe-HH

    Strippe-HH

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    4.227
    Zustimmungen:
    405
    Leider bekam ich das Video nicht auf.
    Aber wenn dort N. und PE In der Steckdose vertauscht worden sind, das stelle ich das gleich mit einem Duspol mit Lastzuschaltung fest ohne überhaupt die Abdeckung abzunehmen.
    Und erst dann untersuche ich die Steckdose genauer und stelle auch dem Fehler beim Ausbau fest.
     
    Stromberger und Leprechaun gefällt das.
  19. #39 elektroblitzer, 02.10.2020
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.592
    Zustimmungen:
    120
    Da hat die VEFK die falsche Person (EFK) geschickt.
    Die richtige hätte den Fehler in 8 Minuten gefunden.

    Grundsätzlich nimmt das Thema Fehlersuche 30 Prozent des Prüfungsinhaltes des Elektronikers in Anspruch.
    Sowas muss jeder Elektroniker finden.
    Ob der Elektroniker eine EFK ist legt der VEFK fest. Es kann ja sein das Wissensbereiche dermassen lückenhaft ist das ein Einsatz nicht in Frage kommt.

    Eine Diskussion darüber ob ein Preis angemessen ist, ist immer von den entstandenen Kosten abhängig.
    Da Firmen durchaus unterschiedliche Kostenstrukturen haben ist eine Vergleichbarkeit nicht gegeben.
    Wer hier dann Preise vergleicht, vergleicht Äpfel mit Birnen.
     
  20. #40 Leprechaun, 02.10.2020
    Leprechaun

    Leprechaun

    Dabei seit:
    03.09.2015
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    178
    So sehe ich das auch. Ohne erstmal Messequippment heranzuschleppen.

    Praktiker eben!

    Leprechaun
     
Thema:

Wirken einer EFK... oder wer sich dafür hält!

Die Seite wird geladen...

Wirken einer EFK... oder wer sich dafür hält! - Ähnliche Themen

  1. Wie lange hält Batterie?

    Wie lange hält Batterie?: Hallo Elektriker Kann mir jemand sagen, wie lange ein Kühlschrank mit einen Wechselrichter und 12 V Batterien läuft? Kühlschrank läuft auf 220 V...
  2. Wirk- und Scheinleistung

    Wirk- und Scheinleistung: Und zwar folgendes wenn ich eine Aufgabe bekomme wie z.b die Nennleistung ist 4,7kW, Leitungslänge ist 49m,wirkungsgrad 91, Leistungsfaktor 0,78...
  3. Kann wer helfen?

    Kann wer helfen?: Kann wer helfen? :'D Installationsplan hab ich schon fertig..
  4. Installation FI-Schalter - wer zahlt?

    Installation FI-Schalter - wer zahlt?: Hallo zusammen, ich bin seit kurzem Mieter eines Gewerberaums. Nun fiel mir auf, dass dort kein FI-Schalter vorhanden ist, welchen ich gerne...
  5. Wer hat ein Amprobe PQ 55A?

    Wer hat ein Amprobe PQ 55A?: Liebe Leute, ich habe das genannte Gerät schon häufiger bei Messungen im gewerblichen Bereich eingesetzt. Jetzt wollte ich mal den Lastgang bei...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden