Zul? Bei 16 Parteien mit je ein DLE

Diskutiere Zul? Bei 16 Parteien mit je ein DLE im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Es um ein Objekt das aus zwei hälften besteht mit je 8 Wohnzellen (insg. 16). Davon bekommt jede Wohneinheit einen 18 kw Durchlauferhitzer + 4...

  1. #1 Midnight1311, 24.02.2015
    Midnight1311

    Midnight1311

    Dabei seit:
    24.02.2015
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Es um ein Objekt das aus zwei hälften besteht mit je 8 Wohnzellen (insg. 16). Davon bekommt jede Wohneinheit einen
    18 kw Durchlauferhitzer + 4 KW Elektroheizung.
    Das ganze Objekt soll über ein Panzerkasten versorgt
    werden. Von da aus in zwei große Zählerschränke mit jeweils 8 Zählern.

    Die frage ist: Wie groß muss der Querschnitt für die Zuleitung, die aus der Strasse zum Panzerkasten führt, sein???

    Hoffe mir kann da jmd weiter helfen. Ist dringend!
     
  2. Anzeige

  3. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.586
    Zustimmungen:
    140
    Das bestimmt der Versorgungsnetzbetreiber anhand der beantragten Anschlussleistung. Je nach Ausführung der Heizung wird der Fachplaner sicher bei Pges um 140-190kVA landen und dann schaut man weiter, wie der VNB das realisieren will - evtl. auch mit 2 Kabeln ...
     
  4. #3 Midnight1311, 24.02.2015
    Midnight1311

    Midnight1311

    Dabei seit:
    24.02.2015
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ja gute Antwort.Aber was für eine Anschlussleistung muss ich hier angeben.? 16 * 18 kw + 16 * 4 kw + üblicher Haushalt???oder wie.
    Ich bin nämlich der Meinung das man nicht alle Durchlauferhitzer berechnen muss, da es unwahrscheinlich ist das alle gleichzeitig benutz werden. Gibts da nicht irgend ne Reglung oder so???

    Danke für deine Antwort ;)
     
  5. #4 schick josef, 24.02.2015
    schick josef

    schick josef

    Dabei seit:
    20.02.2012
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    Hallo das hat der Versorger zu entscheiden. Dann kannst du weitere Entscheidungen treffen.
    Dabei geht es ja in erster Linie darum ob das "Straßen Kabel" überhaupt für eine derartige Belastung ausgelegt ist. Ich kenne zwar die örtlichen Verhältnisse nicht ,wen nicht in den letzten Jahren das Erdkabel erneuert wurde eher nicht.
    mfg Sepp
     
  6. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.586
    Zustimmungen:
    140
    Ich muss aufgrund der Fragestellung mal nachhaken, warum DU das anzugeben hast, wo Dir offenbar weder gängige Normen zur Dimensionierung der Hauptstromversorgung noch der Einbezug des Gleichzeitigkeitsfaktors bekannt sind ... ?
     
  7. karo28

    karo28

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    2.796
    Zustimmungen:
    409
    Entweder rechnerisch ermitteln unter Beruecksichtigung Anschlussleistung, Auslastungsgrad und Gleichzeitigkeitsfaktor, oder sich an den Tabellenwerten der DIN 18015-1 orientieren.
     
  8. #7 Midnight1311, 24.02.2015
    Midnight1311

    Midnight1311

    Dabei seit:
    24.02.2015
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Wenn du mich damit meinst. Weil ich die Anlage Planen muss. Mir sind die Normen zur Dimensionierung durchaus bekannt, zudem habe ich mich mit vier Elektromeistern kurzgeschlossen und keiner konnte mir die frage beantworten. Deswegen bin ich hier gelandet. Aber warum muss ich mich jetzt für eine hier rein gestellte frage rechtferitgen? Das versteh ich net unter Hilfe Forum.
     
  9. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.586
    Zustimmungen:
    140
    Du bist also der Elektrofachplaner für das Bauvorhaben und musst Dich darüber informieren, wie die Anlage zu dimensionieren ist? Das kann ja was werden ...

    Ich hab oben schon mal eine Schätzung abgegeben - zur genaueren Auslegung muss man die Anlage genauer kennen, als Du es hier vorgetragen hast.

    Wenn du sowas öfter vorhast: Gewöhne Dich schon mal dran, dass du mit den paar Daten, die du hast lernen musst zu schätzen - und wenn Du Dich verschätzt, hast Du Schuld.

    Nur mal als Tipp: Deine 16 * 18 kw + 16 * 4 kw sind schon 352kVA ... Ich würd mal vorsichtig meinen der VNB zeigt Dir n Vogel, wenn du da wirklich am Ende 420kVA beantragst - Vom Bauherren bei Einsicht der Kosten ganz zu schweigen ;) Das wären 3 * 610A .....
     
  10. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    6.051
    Zustimmungen:
    344
    Ehrlich währt doch meist am längsten, oder?

    Deine Frage ist für einen Fachplaner trivial. Noch dazu würde dieser niemals das Wort "Panzerkasten" verwenden. (Wo kommt das eigentlich her? Das
    "Ding" heist Hausanschlußkasten, kurz HAK, und mit Panzern hat das überhaupt nichts zu tun. Und in irgendeinerweise gepanzert ist er auch nicht.)

    Also, was ist deine Rolle?

    Davon ab:
    Solltest du wirklich vom Fach sein, so wüßtest du das derartige Anschlüße nach Kurven bestimmt werden können. Das weiß auch jeder wirklicher E-Meister!

    Für dein Vorhaben sind dort 200A gefordert, in der Praxis reichen aber auch 125 bzw. 160A aus.

    Am besten du liest dich mal hier ein, insbesondere Seite 16.


    http://www.elektrogemeinschaft-halle.de/Vortrag/Hauptstromversorgung.pdf

    Außerdem:
    Wer verbaut denn heute noch 18kW DH? 21kW ist meiner Meinung nach das Minimum!
     
  11. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.586
    Zustimmungen:
    140
    Na, die 125A, sprich 86kVA, würde ich mal anzweifeln ... wobei das halt echt vom Objekt abhängig ist. Macht halt n Unterschied, ob das alles Einzimmer-Studentenbutzen mit Mini-Küche sind oder ausgewachsene 100m²-4-Zimmer-Familienwohnungen ... Von 3 (bis 4) gleichzeitig in Betrieb befindlichen DLE würde ich bei 16 WE schon ausgehen und das wären schon 54 kVA ... plus Allgemein und Heizung (unbekannter Art) ... Da wird Abends vielleicht in drei Wohnungen geduscht, in fünfen gekocht und in vieren vorm TV/PC gehockt bei im Mittel halber Heizleistung plus Beleuchtung ... Das wären ca. 110 kVA ... Ich bleib vorerst bei meiner Schätzung von 140-190kVA ...
     
  12. #11 Midnight1311, 24.02.2015
    Midnight1311

    Midnight1311

    Dabei seit:
    24.02.2015
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Für dein Vorhaben sind dort 200A gefordert, in der Praxis reichen aber auch 125 bzw. 160A aus.

    Am besten du liest dich mal hier ein, insbesondere Seite 16.


    http://www.elektrogemeinschaft-halle.de/Vortrag/Hauptstromversorgung.pdf

    Außerdem:
    Wer verbaut denn heute noch 18kW DH? 21kW ist meiner Meinung nach das Minimum![/quote]

    Also Panzerkasten nennen wir das nur, weil die meisten Kunden mit Hausanschlusskasten nicht wissen was gemeint ist. Bei Panzerkasten denke die sofort an die Dicke Sicherungen (NH´s) vom Kunden und Laien auch Panzersicherung genannt. Wieso die das damit verbinden weis ich selbst nicht. Natürlich weiss ich das das HAK genannt wird.


    Zu den angaben ich habe über ein Telefonat erfahren das das Objekt demnächst geplant werden soll und als vorab info habe ich erstmal nur die oben genannten Daten erhalten. Genaueres wäre bei der ersten Besprechung rausgekommen. Ich habe mit MAX 190 A gerechnet, wollte mir jetzt halt nur ne zweite Meinung dazu einholen, weil ich nicht jeden Tag mit solchen Dimensionen im Privatbauten bzw Wohnungsanlagen zu tun habe.

    Mehr habe ich mir net dabei gedacht. :!:

    Danke dir für deine Antwort, sowas nen ich kompetent ;).
    Bis die Tage wünsche ne gute Nacht
     
  13. karo28

    karo28

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    2.796
    Zustimmungen:
    409
    Dann denk lieber nochmal drueber nach...vielleicht faellt dir dann noch ein, warum man bei 2x8WE mehr als 16 Zaehler benoetigt...
     
Thema:

Zul? Bei 16 Parteien mit je ein DLE

Die Seite wird geladen...

Zul? Bei 16 Parteien mit je ein DLE - Ähnliche Themen

  1. Frage zu DLE 18KW Neuinstallation

    Frage zu DLE 18KW Neuinstallation: Hallo zusammen, ich verzweifele gerade ein wenig bei meinem Nachbarn. Dieser hat mich gebeten, in seiner Anlage einen Durchlauferhitzer zu...
  2. Nachtspeicherheizung: Sicherungen von 20 auf 16 Ampere tauschen?

    Nachtspeicherheizung: Sicherungen von 20 auf 16 Ampere tauschen?: Ich betreibe bei mir eine Nachtspeicherheizung mit insgesamt 3 Nachtspeicheröfen. Zwei davon jeweils mit 4 kW, einer mit 2 kW, also eine...
  3. CEE 16-auf-32-Adapter-Erkennung

    CEE 16-auf-32-Adapter-Erkennung: Hallo, die semi-mobile E-Auto-Ladestation des Kunden hat einen CEE-32A-Stecker. Dem Ding ist ein Adapter auf CEE16 beigelegt. Netterweise erkennt...
  4. warum 16 A Sicherung für Steckdosen?

    warum 16 A Sicherung für Steckdosen?: Grüß Gott!) Wo ist diese Formel oder Tabelle, wo man sieht, dass das Kabel 3x2,5 mm² muß man mit 16 A Leitungsschutzschalter absichern? Danke
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden