Altbau mit Steckdosenleitung erweitern

Diskutiere Altbau mit Steckdosenleitung erweitern im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Die Elektroinstallation soll mit einer Steckdosenleitung erweitert werden. Dazu habe ich eine 4m lange Mantelleitung 3x2,5mm2 unter Putz in...

  1. #1 cupressus, 10.12.2018
    cupressus

    cupressus Guest

    Die Elektroinstallation soll mit einer Steckdosenleitung erweitert werden. Dazu habe ich eine 4m lange Mantelleitung 3x2,5mm2 unter Putz in Schutzrohr verlegt. Es handelt sich hier um einen Altbau mit klassischer Nullung. Meine Frage wie ich jetzt mit dem PE zu verfahren habe. Entweder den PE nicht Im anschließen und in der Steckdose den Neutralleiter zum PE brücken oder in der Steckdose alle 3 Leiter normal anschließen und dafür den PE im Verteilerkasten auf die Neutralleiterschiene klemmen?
    Vielen Dank im Voraus für eine Rückmeldung.
     
  2. Anzeige

  3. #2 patois, 10.12.2018
    Zuletzt bearbeitet: 10.12.2018
    patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    10.653
    Zustimmungen:
    262
    :rolleyes:
    Na, auf die Antworten darf man wieder einmal gespannt sein !

    Meine Meinung: alles falsch, was du selbst vorschlägst.
    Die vorschriftsmäßige Lösung, die angewandt werden müsste, wird dir nicht gefallen, weil sie sehr teuer wäre ...
    .
     
    elo22 gefällt das.
  4. #3 Pumukel, 10.12.2018
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    4.906
    Zustimmungen:
    418
    ohne wenn und aber: Ab Verteilung neu und über FI! Am besten sogar FI/LS für diesen Stromkreis.
     
    elo22, Octavian1977 und patois gefällt das.
  5. #4 eFuchsi, 10.12.2018
    eFuchsi

    eFuchsi

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    957
    Zustimmungen:
    267
    Von wo hast Du diese neue 3polige Leitung verlegt? Von einer bestehden Steckdose zur neuen Steckdose, oder vom Verteiler zur neuen Steckdose?
     
    patois gefällt das.
  6. #5 creativex, 10.12.2018
    creativex

    creativex

    Dabei seit:
    05.10.2016
    Beiträge:
    1.482
    Zustimmungen:
    218
    In der Steckdose von der Steckdose wo die Mantelleitung angeschlossen ist sitzt ja eine Brücke von dem Nullleiter auf den Schutzkontakt das kann zum Problem werden da die meisten stefkosen nur 2 Kabel in der Klemme zulassen.

    Wenn hinter der Steckdose Platz ist dann mit klemmen arbeiten ansonsten kann es sein dass die nichts anderes übrig bleibt als den Schutzleiter nicht anzuschließen und in der neuen Steckdose eine Brücke zu setzen
     
  7. #6 werner_1, 10.12.2018
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    11.347
    Zustimmungen:
    668
    Bitte die Signatur von creativex beachten.

    Die richtige Antwort steht in #3.
     
  8. #7 cupressus, 10.12.2018
    cupressus

    cupressus Guest

    Danke für die Antworten.

    Die neue Leitung geht vom Verteiler zur neuen Steckdose. Ist aber am Verteiler noch nicht angeschlossen.
     
  9. #8 cupressus, 10.12.2018
    cupressus

    cupressus Guest

    Zu den alten Steckdosen führen jeweils nur 2 Leitungen N und Außenleiter und der N ist mit dem Schutzkontakt gebrückt. Die neue Leitung hat halt 3 Adern und aus elektrischer Sicht ist es ja völlig egal ob ich die Brücke an der neuen Steckdose mache oder die Brücke bereits im Verteiler indem ich den gelb-grünen auf die Nulleiterschiene klemme.
     
  10. #9 Pumukel, 10.12.2018
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    4.906
    Zustimmungen:
    418
    Nein das ist es eben nicht ! Grundsätzlich muss eine neue Steckdose über FI laufen. Klassische Nullung ist nicht mehr zulässig für Neuinstallation. Und noch etwas dein N ist ein PEN die Vereinigung des Schutzleiters (PE) mit dem Neutralleiter (N) Zweitens gibt es da keine Brücke von N auf PE sondern eine Aufteilung des PEN in N und PE.
    Und in Deiner Verteilung hast du eine PEN-Schiene und keine Neutralleiterschiene.
     
    elo22 und patois gefällt das.
  11. #10 creativex, 10.12.2018
    creativex

    creativex

    Dabei seit:
    05.10.2016
    Beiträge:
    1.482
    Zustimmungen:
    218
    Sag das doch gleich vom Verteiler


    Ja dann ist klar die Phase kommt auf die Sicherung und der Neutralleiter und der Schutzleiter auf die PEN Schiene
     
    cupressus gefällt das.
  12. #11 eFuchsi, 10.12.2018
    eFuchsi

    eFuchsi

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    957
    Zustimmungen:
    267
    Eine neue Steckdose MUSS mit einem RCD gesichert sein.
    PUNKT AMEN und AUS.

    Am besten wie in #3 geschrieben:
    Einen kombinierten FI/LS im Verteiler montieren (lassen!).
     
    elo22, patois und Lothi gefällt das.
  13. #12 cupressus, 10.12.2018
    cupressus

    cupressus Guest

    Ich mach es so wie "creativex" geschrieben hat. Scheint mir am vernünftigsten zu sein. Blau und grüngelb auf die Pen Schiene und alles ist gut.
     
  14. Lothi

    Lothi

    Dabei seit:
    22.06.2014
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    31
    Ich würde Dir DRINGEND von Deinem Vorhaben abraten ! Du machst Dich strafbar ! Ein FI-Schutzschalter ist seit längerer Zeit PFLICHT !!
    Kein "kann" oder "vielleicht" sondern ein Muß.
    Siehe Beitrag von eFuchsi...... Alles andere ist Murks und verboten ! Wenn an der Steckdose jemand zu Schaden kommt, bist Du dran.
     
  15. #14 cupressus, 10.12.2018
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10.12.2018
    cupressus

    cupressus Guest

    Was ist jetzt mit dem Altbestand da sind alle Steckdosenkreise nach dem selben Prinzip angeschlossen und die Installation hat ein Meisterbetrieb gemacht. Hat jetzt alles über 50 Jahre ohne Probleme funktioniert.
     
  16. #15 werner_1, 10.12.2018
    Zuletzt bearbeitet: 10.12.2018
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    11.347
    Zustimmungen:
    668
    Ein Auto ohne Bremsen funktioniert auch. :eek:
    Trotzdem sind irgenwann mal Sicherheitsgurt und Airbag für Neufahrzeuge vorgeschrieben worden.
    Ein 30mA-FI ist jetzt auch für neue Steckdosen vorgeschrieben. Punkt.
     
    chryckl und Lothi gefällt das.
  17. #16 eFuchsi, 10.12.2018
    eFuchsi

    eFuchsi

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    957
    Zustimmungen:
    267
    Für den Bestand gibt es (bis auf wneige Ausnahmen) keine Nachrüsteverpflichtung.
    d.h. auch wenn es ratsam ist, die klassiche Nullung zu entfernen, gibt es jedoch keine Verpflichtung dazu, solange die Anlage nicht verändert wird.

    Was anderes sind Erweiterungen der besteheden Anlage. Wie Deine Steckdose. Diese NEUE Steckdose MUSS nach dem jetzt gültigen Stand der Technik installiert werden.
     
  18. #17 Lothi, 10.12.2018
    Zuletzt bearbeitet: 10.12.2018
    Lothi

    Lothi

    Dabei seit:
    22.06.2014
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    31
    Solchen Leuten, die völlig Betratungsresistent sind, antworte ich nicht mehr. Soll er doch seinen Murks/Pfusch machen und damit auf die Nase fallen. Warum fragt er uns überhaupt, wenn er doch schon vorher weiß, dass er unsere Ratschläge nicht annehmen wird.
    Und dann noch seinen Umgangston: "Aber Hallo"
    Sowas geht bei mir gar nicht !
     
  19. #18 werner_1, 10.12.2018
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    11.347
    Zustimmungen:
    668
    Was ist denn daran teuer, wenn die neue Leitung schon ab Verteiler liegt? Einen FI/LS rein. Fertig.
     
    Lothi gefällt das.
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.239
    Zustimmungen:
    92
    Stellt sich die Frage warum erst wenns klemmt gefragt wird und wenn dann die Antworten nicht pasen man es anders macht.
    @Admin: Wo bleibt die User Sperrfunktion…

    Lutz
     
    Lothi gefällt das.
  22. karo28

    karo28

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    2.364
    Zustimmungen:
    290
    Der TE spricht von einer 50 Jahre alten Anlage...ob da schon passende Hutschienen vorhanden sind und Abdeckungen passen würden, kann man kaum aus der Ferne beurteilen. Und mit Bildern von der Meisterbetriebsanlage tut sich der TE ja eher schwer...
     
Thema:

Altbau mit Steckdosenleitung erweitern

Die Seite wird geladen...

Altbau mit Steckdosenleitung erweitern - Ähnliche Themen

  1. Gegensprechanlage um zusätzlichen Türöffner erweitern

    Gegensprechanlage um zusätzlichen Türöffner erweitern: Hallo, ich würde gerne ganz simpel meine Gegensprechanlage (STR 3003/2) um einen Zusätzlichen Türöffner erweitern (einfach mittels Kabel aus der...
  2. Altbau 1968 Herdanschluss und drei zusätzliche E. Geräte

    Altbau 1968 Herdanschluss und drei zusätzliche E. Geräte: Kann man das so machen oder ist das verboten ? Das Problem in der Wohnung gibt es nur eine Herdanschlussdose Phase und Erdleitung. sehr dick 4 mm²...
  3. Altbau: Kabel in abgehängter Decke, wie am besten in Ordnung bringen?

    Altbau: Kabel in abgehängter Decke, wie am besten in Ordnung bringen?: Hallo ihr Lieben, Bei der Renovierung eines Altbaus aus den 30ern bin ich schon auf einige, spannende Dinge gestossen. Eines davon sind die...
  4. 2-adrige Leitungen im Altbau und 3-adrige Lichtinstallationen

    2-adrige Leitungen im Altbau und 3-adrige Lichtinstallationen: Hallo :-) Ich habe mir vor einiger Zeit eine Eigentumswohnung gekauft. Es ist ein Altbau aus den 60ern mit 2-adrigen Leitungen. Aus der Wand...
  5. Zähler im Altbau versetzen...ja oder nein?

    Zähler im Altbau versetzen...ja oder nein?: Hallo die Herren, wir werden ein EFH Bj. 1964 erstehen. Das Haus befindet sich in einem Top Zustand. Dach, Fenster, Heizung neu. Keller...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden