Fehler durch falsches Drehfeld an alter Kegelbahn

Diskutiere Fehler durch falsches Drehfeld an alter Kegelbahn im News, Informationen & Feedback Forum im Bereich ALLGEMEINES; Hallo, kann mir jemand zu o.g. Problem weiterhelfen? Angeblich ist im Schaltkasten/Steuerungskasten einer alten Kegelbahn ein Schaden...

  1. #1 elektrojo, 01.08.2013
    elektrojo

    elektrojo

    Dabei seit:
    04.01.2007
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    kann mir jemand zu o.g. Problem weiterhelfen?
    Angeblich ist im Schaltkasten/Steuerungskasten einer alten Kegelbahn ein Schaden entstanden, weil das Eingangsdrehfeld nicht gestimmt hat.
    Der Schaden ist aufgetreten, nachdem der Hauptverteiler des Gebäudes ersetzt wurde.
    Ob dabei das Drehfeld des Kegelbahn-Anschlusses vorher geprüft wurde, läßt sich jetzt nicht mehr nachvollziehen.
    Der Kundendiensttechniker führt den Schaden aber auf ein falsches Drehfeld zurück.
    Kann so etwas sein?
    Hat jemand schon einmal Erfahrungen in dieser Richtung gemacht?
    Es würde mich freuen dbzgl. von Euch reichlich zu lesen.

    Liebe Grüße

    Jo
     
  2. Anzeige

  3. #2 werner_1, 01.08.2013
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    10.418
    Zustimmungen:
    349
    Ich kann es mir nicht so recht vorstellen, dass durch ein falsches Drehfeld eine Steuerung/Schaltkasten zerstört wurde.
    Der Kundendiensttechniker kann doch bestimmt angeben, welches Teil defekt ist.
    Dass durch eine falsche Drehrichtung eine Maschine beschädigt wurde, ist sicherlich möglich.
     
  4. Mücke

    Mücke

    Dabei seit:
    18.03.2007
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Natürlich können durch ein falsches Drehfeld Schäden entstehen.

    Bei einem Kunden(Nutzfahrzeugwerkstatt) hatten wir das mal in ziemlich großem Umfang.
    Der war Mieter einer Halle auf einem großen Betriebsgelände.
    Der Vermieter hat dort die NS Hauptverteilung erneuern lassen ,welche mehrere vom Vermieter genutzte Hallen und einige Unterverteilungen in der Halle des besagten Mieters versorgte.
    Beim erneuern wurden einfach alle Abgänge der NS auf rechtes Drehfeld geklemmt ,wurde von den Betriebselektrikern des Vermieters durch geführt.
    Beim Mieter war allerdings vieles durch einander was von uns auch bei einer BGVA3 Prüfung dort mal bemängelt worden war.
    Die Mängel bei den Drehfeldern wurden natürlich nie beseitigt.

    Schäden waren eigentlich eher mechanischer Natur ,direkt Steuerungen sind dabei nicht zerstört worden.
    Einen großen Druckluft Kompressor für die Halle hat es mechanisch komplett zerstört ,der zweite konnte noch repariert werden ,das waren schon 15000€ rein materieller Schaden.
    Die Lüftungsanlage hat den ganzen Dreck der sich in den Kanälen und Filtern gesammelt hatte in die WCs geblasen und lief munter weiter.
    Die Heizungsanlage hat "gemerkt" das etwas nicht stimmt ,sind zuerst ein paar Sicherungen(Motorschutzschalter) der Pumpen ausgelöst und dann ist sie irgend wann in Störung gegangen.
    Der Bremsenprüfstand lieferte nicht mehr die gewünschten Werte und die "Handhabung" war auch nicht wie gewohnt.
    Die Abgas Absauganlage saugte nicht mehr sondern pustete.
    Die Industrie Waschmaschinen für die Arbeitskleidung haben es durch ihre Elektronik selbst erkannt.
    Hebebühnen ,Standbohrmaschinen und ähnliches liefen teilweise falsch herum ohne bleibende Schäden.
    Wobei das auch kein Spaß ist wenn der Bus oder ähnliches auf der Hebebühne bei Knopfdruck genau in die falsche Richtung fährt.

    Das die Steuerung einer Kegelbahn beschädigt wird kann ich mir nicht wirklich vorstellen oder erklären.
    Das mechanische Teile der Kegelbahn kaputt gehen weil die Motoren nicht richtig herum laufen währe für mich eher logisch.
     
  5. #4 elektrojo, 02.08.2013
    elektrojo

    elektrojo

    Dabei seit:
    04.01.2007
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
     
  6. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    9.578
    Zustimmungen:
    122
    :evil: Die Leute sollten zufrieden sein, dass ihnen jemand den alten Mist repariert hat. Wenn ihr jetzt wegen ein paar €uro so einen Aufstand macht, dann wird es sich dieser Servicemann man das nächste Mal, wenn ihr ihn braucht, sehr überlegen, ob er nochmals zu euch kommt.

    Und mit der berechneten Zeit seid ihr fast zu gut davon gekommen, denn schließlich musste der S.-Mann erst den Fehler, bzw. die fehlerhaften Teile ermitteln.

    Der "Haus- und Hofelektriker" hat das ja wohl nicht auf die Reihe gekriegt; er soll jetzt wohl nur dazu dienen den Preis zu drücken. :evil:

    Patois
     
  7. Mücke

    Mücke

    Dabei seit:
    18.03.2007
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Ist doch alles mehr oder weniger plausibel und vernünftig.
    Die 3 Stunden Arbeitszeit finde ich sogar sehr sehr wenig.

    Motoren laufen in die falsche Richtung ,werden nicht abgeschaltet weil die jeweilige dazu gehörige Endpunktabschaltung nicht mehr stimmt.
    Bei einem Motor der mechanisch nicht mehr weiter in die Richtung laufen kann ,wird die Kraftübertragung durch das reißen des Keilriemens beendet.
    Andere Motoren ziehen zu viel Strom weil sie mechanisch blockiert sind bringen die Motorschutzschalter zum auslösen und den Gleichrichter zum Durchbrennen.
    Relaiskontakte schalten nicht mehr weil sie durch die Überlastung fest gebrannt sind.

    Der Haus und Hofelektriker soll wohl eher für den Schaden aufkommen ,allerdings gibt's dafür so was wie Versicherungen.
     
  8. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    9.578
    Zustimmungen:
    122
    " . . . allerdings gibt's dafür so was wie Versicherungen"

    und genau diese Versicherung wird den Beteiligten "grobe Fahrlässigkeit" nachweisen und die Schadensregulierung zurückweisen.

    Patois
     
  9. #8 elektrojo, 02.08.2013
    elektrojo

    elektrojo

    Dabei seit:
    04.01.2007
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
     
  10. #9 werner_1, 02.08.2013
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    10.418
    Zustimmungen:
    349
    Hallo elektrojo,
    der Keilriemen wurde bereits angesprochen.
    Da wir keinen Schaltplan vorliegen haben, ist es schwer etwas dazu zu sagen. Schutzschalter sollen eigentlich schützen und nicht selbst kaputt gehen. Es sei denn, es sind "Einweg"-Schalter. Evtl. waren sie vorher nicht in Ordnung und es ist im Rahmen dieses Fehlers erst aufgefallen.
    Oder es ist ein Bauteil durch Überlast zerstört worden und dieser Fehler wiederum hat andere Schäden nach sich gezogen.
    Du siehst, es gibt viele Möglichkeiten. Ein Schaltplan würde evtl. mehr Klarheit verschaffen.
     
  11. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    9.578
    Zustimmungen:
    122
    Laut deiner eigenen Angabe bist du doch Elektriker.

    Dann musst du doch wissen, was ein falsches Drehfeld an einem Motor bewirkt, und welche Folgeschäden entstehen können, hast du doch selbst gesehen.

    Wie die Schadenswelle sich durch die Steuerung hindurch fortpflanzt, wurde dir von anderer Seite bereits erklärt; dem ist nichts hinzuzufügen!

    Dass du die Sache nicht wahrhaben willst, ist menschlich verständlich,
    aber schließlich hast DU nach unserer Meinung gefragt.
    Wenn dir die Antworten nicht in den Kram passen, dann war es ein Fehler von dir danach zu fragen.

    Patois
     
  12. #11 elektrojo, 02.08.2013
    elektrojo

    elektrojo

    Dabei seit:
    04.01.2007
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    vielleicht noch eins,zum besseren Verständniss, -dieser Serviceman- bzw. die Firma in der er arbeitet, hat schon seit Jahren einen Servicevertrag, wir haben mehrere solcher alten Anlagen, die gewartet/repariert werden wenn nötig.
    Ich denke mir halt, wenn diese Steuerungen so empfindlich auf ein falsches Drehfeld reagieren, wäre es sicher sinnvoll, (vom Service) einmal darauf hinzuweisen bzw. einen entsprechenden Hinweis an dem Schaltkasten der Anlage, besser zusätzlich noch am Sicherungsverteiler anzubringen, damit so etwas nicht passieren kann?!, dann weiß gleich jeder der am Sicherungsverteiler arbeitet--- aha, da ist drauf zu achten...



    .....ja, und danke Dir für Deine freundlichen (':wink:')Auskünfte....
    es geht ja auch anders, freundlicher, (ich habe Dich doch nicht angegriffen, oder? was sollen die grimmigen "Teufelchen" bzw. Smilies(':D') in Deiner ersten Antwort? ) wie die Antworten der anderen (':p')zeigen, aber trotzdem auch Dir schönen Dank.

    LG

    Jo :D
     
  13. #12 elektrojo, 02.08.2013
    elektrojo

    elektrojo

    Dabei seit:
    04.01.2007
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Werner1,

    ja, da hast Du recht, mit dem Keilriemen das ist ja schon klar,... aber leider gibt es keinen Schaltplan von der Steuerung, zumindest ist keiner bei der Anlage bei.
    Ich denke der Servicetechniker wird einen haben, den er aber verständlicherweise nicht da läßt.

    LG

    JO
     
  14. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.261
    Zustimmungen:
    1
    Ja, aber dann müsste man auch auf die Glastür schreiben, dass das Einschlagen der Scheibe zu Scharfkantigen Splittern führt ... Es gibt Dinge, die sollte derjenige, der sich durch seine Qualifikation befähigt hat an einem Stromkreisverteiler zu arbeiten, einfach wissen.
     
  15. #14 schick josef, 02.08.2013
    schick josef

    schick josef

    Dabei seit:
    20.02.2012
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    1
    Hallo durch ein falsches Drehfeld kann meiner Ansicht nach nur in Drehstromkreisen mit Motoren zu schweren Schäden führen. Relais werde nicht mit Drehstrom betrieben meist ist es Kleinspannung was sol da ein falsches Drehfeld bewirken. Ich erinnere mich noch daran dass der Eli vom Versorger bei freileitungsarbeiten am einem " Verteilermast" ins Haus kam
    und sich erkundigte ob die Milchzentrifugen die richtige Drehrichtung habe. / wohl schon vor 50 Jahren. mfg sepp
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 elektrojo, 02.08.2013
    elektrojo

    elektrojo

    Dabei seit:
    04.01.2007
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    tja und deswegen bin ich ja so am zweifeln, bzw. ich suche nach einer Erklärung, wie durch ein falsches Drehfeld diese Steuerungsteile defekt gehen können.
    Ein falsch herum laufender Motor kann meschanischen Schaden verursachen, ok, keine Frage, aber wie gehen dadurch Gleichrichter und die anderen Teile wie Relaisspule usw kaputt?!
    Die Erklärung suche ich, ich will ja nicht ausschließen, das dies möglich ist, aber ich würde gerne verstehen wie ein solcher Fehler die einzelnen Teile zerstören kann.

    LG
    Jo
     
  18. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    5.074
    Zustimmungen:
    77
    Es ist doch völlig belanglos was und wie.

    Fakt ist doch offensichtlich, daß eine E-Firma fahrlässig die Anlage wieder in Betrieb genommen hat, ohne das Drehfeld(und somit wohl auch den kompletten Anschluß) zu prüfen.

    Pech gehabt, oder?
    Ob jetzt wirklich diese teile dadurch kaputt gegangen sind, ließe sich nur vor Ort prüfen.

    Bei 3h und Teilen im Wert von hier gefühlten 200€ würde ich eher die Faust in der Tasche machen und das unter Lehrgeld abhaken.

    Kollegen haben bei solchen Aktionen schon weit höhere peinliche Schäden an armen unschuldigen Rolltorlammellen angerichtet. Zum Materialschaden kam hinzu, das sich die Firma nun nicht mehr verschließen ließ, nachdem das Rolltor sich mehrfach überschlagen hatte. Ganz großes Kino Samstagabend nach einer Verteilertauschaktion.
     
Thema:

Fehler durch falsches Drehfeld an alter Kegelbahn

Die Seite wird geladen...

Fehler durch falsches Drehfeld an alter Kegelbahn - Ähnliche Themen

  1. Fass Pumpe falsche Drehrichtung

    Fass Pumpe falsche Drehrichtung: Hallo an alle. Ich hoffe hier eine Antwort zu finden. Ich habe eine gebrauchte Pumpe gekauft und obwohl ich kein Elektriker bin ein Stromkabel...
  2. Keine Erdung bei altem Ventilator

    Keine Erdung bei altem Ventilator: Hallo, ich restauriere gerade einen Maico Ventilator, denke der dürfte von 1950-1960 ca sein, das muss ich noch raus finden. Ich habe ihn...
  3. Alte Hauselektrik

    Alte Hauselektrik: Hallo, Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Habe mir ein älteres Häuschen aus den 50er Jahren gekauft. Bin zwar ein bisschen bewandert in Sachen...
  4. Altes K2-Sicherungselement ohne Bedenken auswechselbar?

    Altes K2-Sicherungselement ohne Bedenken auswechselbar?: Ich wurde Gestern von einer Bekannten um Hilfe gebeten. Ist-Zustand: Kleines EFH(1939), alte Zählertafel(Metall), Wechselstromzähler mit...
  5. Synthesizer / Falsche Polung / Funken

    Synthesizer / Falsche Polung / Funken: Hi Leute, nachdem ich heute mein mein Heimstudio erfolgreich zusammengeschustert und verkabelt habe, ist mir auf der Zielgraden was richtig...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden