Herd defekt oder Sicherungsproblem?

Diskutiere Herd defekt oder Sicherungsproblem? im Haustechnik Forum im Bereich DIVERSES; Herzliches Hallo, in der Hoffnung, dass mir jemand von Euch helfen kann, schreibe ich diesen Beitrag. Leider habe ich von Elektronik gar keine...

  1. RikeS

    RikeS

    Dabei seit:
    25.02.2014
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Herzliches Hallo,

    in der Hoffnung, dass mir jemand von Euch helfen kann, schreibe ich diesen Beitrag. Leider habe ich von Elektronik gar keine Ahnung, warum ich auch einen Fachmann beauftragte. Aber…

    Für unsere neue Wohnung haben wir uns einen neuen Herd gekauft und einen Elektriker beauftragt. Mit ihm abgesprochen war, dass er ein 3 m langes Kabel mitbringt.

    Er hatte nur ein 2,40 m Kabel dabei (was nicht reichte) und so hat er es kurzerhand mit einem anderen Kabel verlängert. Zwischenbuchse eingebaut wie jene, die an der Wand hängt.

    [​IMG]

    Dann hat er einige der Kabel vom Starkstromkabel abgeschnitten (ich glaube es waren 5/6 und 3 hat er weggeschnitten)und den Herd angeschlossen.

    [​IMG]

    Danach schaltete er kurz eine Herdplatte an, die funktionierte und der Techniker ging.

    Nun wollte ich, wie in der Gebrauchsanweisung angegeben, den Backofen 30 min. laufen lassen. 1 ½ min. später machte es einen Schlag und es blitzte und 2 Sicherungen flogen raus.

    [​IMG]

    Ich rief ihn erneut, er war ein wenig aufgeregt, guckte sich das Kabel an und meinte, das würde am Herd liegen. Der sei kaputt und ich müsse mich an den Verkäufer wenden.

    Da der Elektriker jedoch von Anfang an ein wenig unbeholfen und aufgeregt wirkte und ich im Netz etwas von Sicherungen und Co gelesen habe, würde ich gerne wissen, ob es wirklich am Herd liegen MUSS oder evtl. ein Anschlussfehler vorliegt.

    Die Rückseite des Herdes sieht so aus:

    [​IMG]


    Für Eure Antworten bin ich dankbar!

    Liebe Grüße, Rike
     
  2. Anzeige

  3. #2 Octavian1977, 25.02.2014
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.341
    Zustimmungen:
    563
    Ein Anschlußfehler lässt sich so nicht ersehen.
    Die Dose wo die Leitung verlängert wurde, muß allerdings befestigt werden und darf nicht so lose liegen. Auch die Leitungen aus der Dose und in die Dose müssen so befestigt werden, daß sie bei Zug nicht herausgezogen werden können.

    Ich würde Dir Vorschlagen noch mal mit dem Elektriker zu reden, Sag Ihm Du bestellst den Service des Herdes. Sollte dieser einen Fehler im Anschluß feststellen übersendest Du die Rechnung dem Elektriker.
    Zudem hat der Elektriker Dir ein Meßprotokoll zu überreichen, in dem Isolation und Schleifenwiderstand (Kurzschlußstrom) dokumentiert sind. (Standard)

    Die 6te Ader die er abgeschnitten hat ist übrigens nur ein Beidraht der für die Elektrik keine Funktion aufweist sondern nur für die Produktion und die Führung der Adern innerhalb der Leitung notwendig ist.
     
  4. RikeS

    RikeS

    Dabei seit:
    25.02.2014
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Octavian1977,

    herzliches Dankeschön, für die schnelle Antwort.

    Da ich den Herd über einen Internethändler gekauft habe (hätte ja klappen können :( ), hatte ich gehofft, den Weg über den Verkäufer vermeiden zu können, falls es doch "nur" am Anschließen liegt. Momentan habe ich nämlich keinen Strom mehr in der Küche und bis die Servicesache mit dem Herd geklärt ist, kann es ja bekanntlich dauern.

    Wäre es denn möglich, dass ich eine andere Elektrofirma beauftrage, zu gucken, ob der Herd defekt ist (geht das?)oder der Anschluss fehlerhaft ist?

    Ein Meßprotokoll habe ich nicht bekommen.
     
  5. #4 werner_1, 25.02.2014
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.165
    Zustimmungen:
    928
    Wenn nur der Backofen eingeschaltet war und es sind 2 Sicherungen "geflogen", könnte es auch sein, dass der Herd falsch angeschlossen ist. Das kann man aber nicht durch Nachsehen oder prüfen ob die Platte warm wird feststellen, sondern nur durch Messen.
     
  6. RikeS

    RikeS

    Dabei seit:
    25.02.2014
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    :-( Was ich nur vom Elektriker prüfen lassen könnte.

    Gerade habe ich der Firma eine Mail geschrieben und der Chef meldete sich. Er meinte, dass eine 16A für 4 Platten und Ofen zu wenig wäre. - Hat sein Angestelter so nicht gesagt. Der meinte nur, der Herd sei defekt und ist gegangen. - Nun könnte er mir eine 20A für 50 Euro einbauen. Und für das Messprotokol (was nicht üblich wäre) müsste ich über 100 Euro bezahlen. <-- Muss ich das wirklich haben?

    Jetzt bin ich ein wenig unsicher, ob ich mit der Firma noch einmal zusammenarbeiten soll. Sehr wahrscheinlich hatten die Vormieter ja auch einen EHerd der funktionierte.

    Auch wenn das gerade voll Kinderquatsch ist, fühle ich mich doch völlig überfordert. :?
     
  7. sko

    sko

    Dabei seit:
    22.11.2010
    Beiträge:
    2.918
    Zustimmungen:
    128
    Tolle Firma !!!

    Da fallen 2 LSS und der Herd soll nur an einer einzigen Phase angeschlossen worden sein?

    Was habt Ihr für einen Stromzähler, steht da Wechselstromzähler oder Drehstromzähler drauf?

    Hast Du mal ein Bild von der kompletten Verteilung, nicht nur die eine halbe Etage?

    Ciao
    Stefan
     
  8. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.534
    Zustimmungen:
    120
    Was ja überhaupt nichts mit der beschriebenen Situation zu tun hat, in der ausschließlich der Backofen eingeschaltet wurde, desweiteren hätte dann aus Überlast nur diese eine angesprochene Schutzeinrichtung auslösen dürfen ... Man will sich rausreden oder es ist einem egal und man hört Dir gar nicht zu. Es liegt ein Fehler im Anschluss oder in der Installation der Küche vor.
     
  9. RikeS

    RikeS

    Dabei seit:
    25.02.2014
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Hallo sko,

    leider habe ich keine Ahnung, ob Wechselstromzähler oder Drehstromzähler. :-(

    Hier noch ein Bild von dem Sicherungskasten bei mir in der Wohnung.Mehr Reihen/Schalter sind da nicht.

    [​IMG]

    Unten im Keller gibt es einige Drehsicherungen (Keramik) für alle Wohnungen im Haus.

    Liebe Grüße, Rike
     
  10. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.534
    Zustimmungen:
    120
    Befindet sich dort keine Beschriftung an dem Verteiler?

    Mach bitte ein Foto von deinem Zähler, auf dem die Aufschrift leserlich ist - dort steht, ob es sich um einen Dreh- oder Wechselstromzähler handelt.
     
  11. #10 werner_1, 25.02.2014
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.165
    Zustimmungen:
    928
    Sehr wahrscheinlich darf auf Grund des Leiterquerschnitts gar kein 20A LSS eingebaut werden und wenn dort Drehstrom vorhanden ist, reichen auch 3x 16A aus.
    Kannst du mal Fotos von den geöffneten Dosen einstellen?
     
  12. RikeS

    RikeS

    Dabei seit:
    25.02.2014
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Einen Moment! Ich gehe schnell runter in den Keller und gucke nach dem Zähler.

    @werner_1: Welche Dosen? Die wo das Starkstromkabel rein geht? Die traue ich mich nicht zu öffnen.

    Jetzt schon mal Dankeschön!
     
  13. RikeS

    RikeS

    Dabei seit:
    25.02.2014
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Es ist ein Drehstromzähler. Der einzige bei uns im Haus. Auf allen anderen steht Wechselstromzähler. :-/

    [​IMG]

    Und hier ein Foto von der Zwischendose, die der Techniker einbaute, um die zwei Kabel miteinander zu verbinden.

    [​IMG]

    ::: Bearbeitet von T.Paul (25.2.14 19:02): unnötige Image-Tags entfernt :::
     
  14. #13 wechselstromer, 25.02.2014
    wechselstromer

    wechselstromer

    Dabei seit:
    24.01.2013
    Beiträge:
    2.157
    Zustimmungen:
    0
    Leider funktionieren bei mir die Links nicht, so dass ich mir die Bilder nicht ansehen kann.

    Woran kann das liegen?


    Üblicherweise stellen die Elektronikforum- Mitglieder ihre Bilder über den Button:


    " Bild in Antwort einfügen"!


    Vielleicht kann er das ja noch nachholen. Wenn es auch nur der Übung dient
     
  15. #14 werner_1, 25.02.2014
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.165
    Zustimmungen:
    928
    Ein normaler E-Herd hat eine Anschlussleistung von ca. 10 - 11 kW. Wenn dieser korrekt an einen Drehstromanschluss angeschlossen ist, reichen 3 B16A LSS (Sicherungsautomaten) aus.

    Ich vermute aufgrund deiner Beschreibung einen Falschanschluss.
     
  16. RikeS

    RikeS

    Dabei seit:
    25.02.2014
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    @wechselstromer: Ich habe die Bilder-URL mit der "Img"-Funktion (Bild einfügen) gepostet. Vorne und hinten steht auch der BB-Code. :?

    Ich stand auf dem Schlauch. :-/ Habe die Bilder eingefügt.

    @werner_1: Danke Dir! Dann werde ich das dem Techniker morgen sagen und hoffen, dass er sich vor dem Einbau der 20A noch einmal Gedanken macht, ob das wirklich richtig ist.
     
  17. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.534
    Zustimmungen:
    120
    Die in das im(a)ge-Tag eingegebenen URLs verweisen auf eine Webseite und nicht auf eine Bilddatei.
     
  18. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.534
    Zustimmungen:
    120
    Erst einmal bestehst Du auf die Beseitigung der Mängel.

    Nicht fixierte Dose
    Fehlende Zugentlastung
    Normwidrige nicht-bereitstellung einer für Drehstrom-Anschluss geeigneten Leitung
    Installations- oder Anschlussfehler, der zur Abschaltung eines weiteren Stromkreises geführt hat
    Fehlende informierung über einen ungeeigneten Anschluss, wenn an der herddose kein Drehstrom verfügbar ist.

    Für die Herstellung des Drehstrom-Anschlusses lässt du dir ein unverbindliches Angebot erstellen und lädt durchblicken, weitere, richtige Fachkräfte, dies ebenfalls anzubieten.

    Die Schutzeinrichtungen, sowie alles vor der Anschlussdose, lässt du ausschließlich gegen ein Prüfprotokoll zur Revision ändern. Dies darf nicht mehr als 25 Euro kosten.
     
  19. #18 wechselstromer, 25.02.2014
    wechselstromer

    wechselstromer

    Dabei seit:
    24.01.2013
    Beiträge:
    2.157
    Zustimmungen:
    0

    Hallo T.Paul,

    danke für den Hinweis. Die Links der beiden letzten Bilder konnte ich öffnen. Die ersten Links allerdings immer noch nicht.

    Aber für die Antwort reichen auch das Bild vom Zähler und der Dose.


    Also der TE hat einen Drehstromzähler und das Kabel zur Dose ist auch 5-polig. D.h. drehstrommäßig.

    In der Dose ist nur eine 3er-Lüsterklemmleiste zu sehen.

    Demnach hat der Elektriker den Herd nicht an L1 u. L2 u.L3 angeschlossen.
     
  20. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.534
    Zustimmungen:
    120
    Weil ich nur diesen einen bearbeitet habe ... Andere bekommen es ja auch hin den Link zu makieren, kopieren und einzufügen - oder im Falle Chrome -> Markieren, Rechtsklick drauf "Zu ... wechseln" anklicken.
     
  21. RikeS

    RikeS

    Dabei seit:
    25.02.2014
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Hallo T.Paul und wechselstromer,

    meine Nachrichten mit den Fotos habe ich überarbeitet. Hoffentlich gehen sie jetzt!

    Nur für mich noch einmal zum Verständnis, damit ich morgen auch weiß, was ich sage/meine:

    Pro 2 Herdplatten ein "L"? Und für den Backofen auch ein "L"? Bei 4 Herdplatten und einem Backofen hätte er also L1 L2 L3 (16A) anschließen müssen?

    Aber er hat 2 von den 5 Kabeln im Starkstromkabel abgeschnitten und nur 1 "L" & Erdung & Neutral angeschlossen.

    Das ist zu viel Energie für die Sicherungen im Sicherungskasten und darum sind sie geflogen?

    Hat er den Herd quasi als Wechselstrom angeschlossen, obwohl ich Drehstrom habe? (Der Techniker hat vorher nicht geguckt, was für einen Strom wir haben).

    Das ist jetzt sehr naiv geschrieben, aber bis heute musste ich mich nur mit dem Austauschen von Glühbirnen herumschlagen. Und weil ich nicht mehr kann und machen möchte, habe ich mir extra einen Handwerker kommen lassen. Trotzdem der Ärger. :/

    Euch ein ganz großes Dankeschön! Auch wenn ich noch nicht wirklich durchsteige, habt Ihr mir eine Menge geholfen. Die Tipps/Aufgaben von Dir, T.Paul, werde ich morgen weitergeben.

    Wenn der Herd dann irgendwann geht, backe ich Euch einen virtuellen Kuchen und stelle ihn hier ein. :)

    Liebe Grüße, Rike
     
Thema:

Herd defekt oder Sicherungsproblem?

Die Seite wird geladen...

Herd defekt oder Sicherungsproblem? - Ähnliche Themen

  1. Sicherungskasten - Sicherungen für den Herd

    Sicherungskasten - Sicherungen für den Herd: Hallo zusammen. Ich habe Fragen zur Absicherung eines Herds. Möglicherweise kann mir hier jemand helfen. Gestern hat es einen lauten Knall...
  2. Alten E-Herd anschließen

    Alten E-Herd anschließen: Hallo, bin hier neu im Forum, weitgehend ahnungslos und würde gerne einen alten E-Herd Praktica PU 1300 (Gorenje) aus 2003 anschließen, der wg....
  3. Herd Anschluß, Zuleitung mit alten Farben

    Herd Anschluß, Zuleitung mit alten Farben: Hallo zusammen, ich habe ein Problem mit meinem Herd. Wenn ich den Backofen anmache fliegt nach 2 Minuten die Sicherung raus. Kann das am...
  4. FI defekt?

    FI defekt?: Mal eine Frage um dem Elektriker die Fehlermeldung zu präzisieren: Wenn bei Überlast der FI oder Differenzschalter wegen irgendwelcher Probleme...
  5. E-Herd an 230V Fachzeitschrft de

    E-Herd an 230V Fachzeitschrft de: Hallo zusammen, in einer Aktuellen Praxisfrage bei der Fachzeitschrift de Wird die frage geklärt die hier öfter gestellt wird. Nur für Abo-Kunden...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden