Kuriose Netzwerkverlegung geplant

Diskutiere Kuriose Netzwerkverlegung geplant im Haustechnik Forum im Bereich DIVERSES; Hallo, Ich habe mich hier angemeldet. In der Hoffnung eine hilfreiche Idee oder Hilfestellung zu bekommen. In meinem Haus befinden sich in jedem...

  1. #1 Beowulf123456, 10.06.2021
    Beowulf123456

    Beowulf123456

    Dabei seit:
    10.06.2021
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Ich habe mich hier angemeldet. In der Hoffnung eine hilfreiche Idee oder Hilfestellung zu bekommen.

    In meinem Haus befinden sich in jedem Zimmer Koaxialkabel der alten Antennenverkabelung. Diese Kabel werden nicht mehr benötigt, sind fest in der Wand eingeputzt und teilweise in einem miserablen Zustand.

    Jetzt hatte ich den Einfall, ob man durch irgendein technisches Hilfsmittel den Innenleiter sowie die Isolierung usw. Irgendwie vielleicht herausziehen kann. So das quasi nur noch die Ummantelung von 6mm innendurchmesser übrig bleibt. In dieses zugegebenermaßen kleine Loch könnte man doch dann ein Glasfaser LWL Kabel von 2mm Durchmesser einziehen. Durch Druckluft, Staubsauger oder so ähnlich.

    Wäre dieses Unterfangen überhaupt möglich?
    Die Idee ist etwas kurios, würde mir aber das Wände aufklopfen ersparen.

    Viele Grüße
    Markus
     
  2. #2 werner_1, 10.06.2021
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    16.075
    Zustimmungen:
    2.589
    Hallo Markus, aus dem Mantel der Koaxleitung wirst du nichts herausgezogen bekommen. Außerdem könnten dort Knicke drin sein, sodass auch kein LWL wieder reingehen würde.

    Du kannst ja einfach mit der Zange mal am Innenleiter ziehen, dann wirst du merken, dass sich da nichts rührt.
     
    elo22 gefällt das.
  3. #3 Pumukel, 10.06.2021
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    14.206
    Zustimmungen:
    2.470
    Das kannst du voll vergessen .
     
    elo22 gefällt das.
  4. #4 Carsten1972, 10.06.2021
    Carsten1972

    Carsten1972

    Dabei seit:
    01.11.2020
    Beiträge:
    819
    Zustimmungen:
    256
    Nein. Auf 20 oder 40 cm mag es funktionieren - bei größeren Längen und Bögen keinesfalls.

    Koax ist super geeignet für HF-Übertragung. Ethernet über Koaxkabel funktioniert super, aber man benötigt halt aktive Komponenten.
     
    Knogle gefällt das.
  5. #5 werner_1, 10.06.2021
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    16.075
    Zustimmungen:
    2.589
    Man muss neue Netzwerkleitungen ja nicht da hinlegen, wo die alten Leitungen lagen.
    Beispiele:
    • von jedem Zimmer in den Keller bohren und dort einen Switch setzen.
    • vom 1. Stock evtl. zum Dachboden und dort einen Swwitch setzen.
     
  6. #6 Beowulf123456, 10.06.2021
    Beowulf123456

    Beowulf123456

    Dabei seit:
    10.06.2021
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Vielen Dank für die schnellen Antworten. Ja leider kann ich es dann wohl vergessen.

    @Carsten1972 Ja den Gedanken mit Ethernet über Coax hatte ich auch schon. Leider sind die aktiven Komponenten für jedes Zimmer in Summe sehr teuer und erfordern dauerhaft Strom. Zumal ich mir nicht sicher bin ob die alten Coax Leitungen noch entsprechend Kapazität her geben.

    @werner_1 Danke. Das wird die beste Lösung sein. Leider kommt man so um Staub und Dreck nicht herum. Vorallem wenn man neue Dosen setzen muss

    Dennoch vielen dank
     
  7. #7 Couscous, 11.06.2021
    Couscous

    Couscous

    Dabei seit:
    21.11.2020
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    13
    Ethernet über Koax (10BASE2) hat eine etwas ungewöhnliche Topologie (Daisychain) und eine für heutige Verhältnisse geringe Übertragungsrate (10 Mbit/s, also etwa 1 MByte/s). Jedes alte Telefonkabel ist leistungsfähiger.

    10BASE2 – Wikipedia
     
  8. Www

    Www

    Dabei seit:
    08.10.2018
    Beiträge:
    3.534
    Zustimmungen:
    374
    Also - ich würde WLan-Leitungen installieren, die lösen sich beim ziehen in Luft auf und sieht man hinterher nicht. Habe ich bei mir Zuhause auch und sehr gute Erfahrung mit gemacht.
     
  9. Carsten1972

    Carsten1972

    Dabei seit:
    01.11.2020
    Beiträge:
    819
    Zustimmungen:
    256
    Ethernet über Koax hat mit 10BASE2 nur noch etwas zu tun, wenn man auf Nostalgiker trifft - und auf Koaxkabel mit 50 Ohm Impedanz.
    Beides hätte ich hier nicht erwartet.

    Ethernet über Koax bedeutet heutzutage aber eher eine Verbindung nach ITU-T G.9960/G.9961 G.hn over Coax.
    Real erzielbar sind dabei rund 1 Gbit/s (Werbeaussage "bis zu 1800 Mbit/s").

    10BASE2 habe ich noch selber installiert. Ich erinnere mich an das Herumkrabbeln unter Schreibtischen, um in Netzwerken den einen losen Stecker zu finden, der alles lahm legte.
     
  10. eFuchsi

    eFuchsi

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    4.946
    Zustimmungen:
    1.938
    Ich erinnere mich auch noch ganz gut, an den Mist.
    Unsere Klagenfurter Filiale jammerte über langsames und instabiles Netzwerk.
    Irgendwann reichte es mir, setzte mich ins Firmenauto und besuchte die Filiale.

    Durch hunderte Umbauten , Erweiterungen usw. war das eine komplett undurchschaubares KuddelMuddel.
    Nach Stunden der Leitungsverfolgung und Bereinigung konnte ich einige Hundert Meter Koaxkabel ausbauen, und das Netz wieder (halbwegs) schlank machen.
     
Thema:

Kuriose Netzwerkverlegung geplant

Die Seite wird geladen...

Kuriose Netzwerkverlegung geplant - Ähnliche Themen

  1. Treppenhauslicht kurioses Problem

    Treppenhauslicht kurioses Problem: Also, ich versuche mal das Problem möglichst genau zu beschreiben. Mehrfamilienhaus mit vier Etagen, auf jedem Treppenabsatz ein Taster und eine...
  2. Kurioses Phänomen - Hilfe gesucht

    Kurioses Phänomen - Hilfe gesucht: Hallo zusammen, ich habe einen kuriosen Effekt bei der Ladestandsanzeige unseres Akkus von unserem elektrisch betriebenen Relaxsofa. Eigentlich...
  3. Kurioses FI-Auslösen.

    Kurioses FI-Auslösen.: Hallo, in unserer Wohnung (alles noch TNC bis an die Steckdosen) benutzen wir an zwei Stellen solche FI-Schutzstecker, da zenttaler,...
  4. Kuriose Erdschluss Geschichte...

    Kuriose Erdschluss Geschichte...: Hallo liebe Community, Gestern flog mehrmals der Fi bei einem Kollegen, hab nach dem Ablauf gefragt was er gemacht hat und zack, haben wir die...
  5. LED-Lampen an IR-Sensor leuchten dauernd - kurioses Problem

    LED-Lampen an IR-Sensor leuchten dauernd - kurioses Problem: Ich habe an meiner Außentreppe zwei Leuchten. Eingeschaltet werden sie von zwei IR-Sensorschaltern (einer oben an der Treppe, einer unten - mit...