Mobile Schankanlage fürs Lastenrad

Diskutiere Mobile Schankanlage fürs Lastenrad im Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme Forum im Bereich DIVERSES; Ahoi an alle, kurz zu meinem on-the side camping Projekt: Ich will eine Schankanlage für mein Lastenrad bauen um meine Freunde mit gutem Bier zu...

  1. #1 Kubinator, 25.02.2021
    Kubinator

    Kubinator

    Dabei seit:
    25.02.2021
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ahoi an alle,

    kurz zu meinem on-the side camping Projekt:

    Ich will eine Schankanlage für mein Lastenrad bauen um meine Freunde mit gutem Bier zu versorgen und die Meute bei Laune halten. Das am besten so lange wie möglich und egal wie heiss es draussen ist. Ob Schatten oder nicht. Das Bier soll kühl sein und der Aufbau soll flexibel sein so dass man spontan den Platz wechseln kann und weitertrinkt. Es handelt sich um dieses Rad: Radkutsche Rapid ich habe vorne eine Alubox drauf mit abnehmbarem Deckel siehe hier: Zarges Eurobox
    Einziges Problem ist das Gewicht. Laut Hersteller sind 300kg zugelassen aber ich will es nicht übertreiben. Zum einen kommt das Gewicht der Alubox, der zwei Fahrradakkus hinzu und noch mein Gewicht. Ausserdem soll es Wald- und Landwegtauglich sein.

    kurz zu mir:

    Ich habe keine Ahnung von technischen oder elektronischen Gerätschaften.

    Meine Idee bisher:

    Auf ricardo habe ich eine ziemlich coole low budget Schankanlagenversion gefunden. Man nimmt eine Kühlbox und eine Kühlspirale. In der Kühlbox wird dann das Bier welches durch die Spirale fliesst herunter gekühlt. In der Kühlbox sind z.B. Kühlakkus
    Ich denke, dass die lange Bierleitung mit 10mm Durchmesser ganz passend ist, weil dann Aufschäumen verhindert wird. Zum anderen würde ich noch die Fässer einzeln isolieren mit Armaflex oder extra eine Kühltasche nähen lassen.

    Wie ihr vllt selber wisst, je mehr man über ein Projekt nachdenkt desto mehr Ideen kommen auf.

    Meine neue Idee:

    Eine Autobatterie mit genug Volumen, dass es für +24h reicht, und dazu eine Kühlbox, bin auch auf Kompressorkühlboxen gestossen aber die sind um einiges teurer, kaufen und dann das obengezeigte System implementieren. Nur dieses Mal kommt Wasser in die Kühlbox statt Kühlakkus. Cool wäre es nun noch an die Batterie ein Soundsystem und ein Solarsytem installieren zu können. Und wenn man schon dabei ist dann noch eine Lichterkette damit jeder weiss wo die Zapfsäule ist in der Nacht und noch eine Bodenbeleuchtung für das Lastenrad... wie ihr seht artet es etwas aus aber wenn das tatsächlich möglich wäre wieso nicht? Im sichersten Fall gehe ich zum Elektriker und lasse es zusammenbauen etc. aber ich wollte mal von euch wissen ob so etwas überhaupt möglich ist
    Frage mich halt nur wie ich irgendetwas an die Batterie angeschlossen bekomme?

    Die Zapfsäule würde bei beiden System durch den Deckel der Kühlbox und von der Alubox gehen. (Also erst nur der Schlauch durch und dann am Aludeckel befestigen)
     
  2. #2 Stromberger, 25.02.2021
    Stromberger

    Stromberger

    Dabei seit:
    10.02.2020
    Beiträge:
    2.267
    Zustimmungen:
    676
    1.) Über wieviel l Bier reden wir hier?
    2.) Link von dem Ricardo-Kühlteil bitte mal hier einstellen, dabei www. weglassen (weil Du noch keine 10 Beiträge hast.
    3.) Wie schwer sollte Deiner Meinung nach (ich wollte jetzt nicht nach Deinem Gewicht etc. fragen) Deine Zuladung für die "Biergeschichte" sein?
     
    Kubinator gefällt das.
  3. schUk0

    schUk0

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    2.484
    Zustimmungen:
    687
    1.Auch auf dem Fahrrad ist vorätzlicher Alkoholgenuss nicht unbedingt erlaubt.

    2. Hast du eine Schankgenehmigung?

    3. Du musst zur Energie um die Kühlbox kalt zu halten noch dazurechnen, dass du da warmes Bier durchjagst.

    Noch dazu wird bei vielleicht 0°C die die Box halten kann das Bier während des Fließens wahrscheinlich nicht wirklich gekühlt.

    Die ganze Sache verlässt sich darauf, dass die Kühlakkus die Temperatur halten.
    Für 2-3 Stunden bestimmt, aber 24, mit Autobatterien?
    Ich glaub nicht.
     
    Octavian1977 und Kubinator gefällt das.
  4. #4 Kubinator, 25.02.2021
    Kubinator

    Kubinator

    Dabei seit:
    25.02.2021
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    zu 1. ca. 20 - 40 l
    zu 2. ricardo.ch/de/a/bierzapfanlage-bierzapfhahn-ohne-strom-1084668686/ (das ist die Version ohne aktive Kühlung)
    zu 3. ich dachte an max. 125kg
     
  5. #5 Kubinator, 25.02.2021
    Kubinator

    Kubinator

    Dabei seit:
    25.02.2021
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    zu 1. Ja, das ist mir bewusst
    zu 2. Ja, ich bin Brauer
    zu 3. Deshalb würde ich wenn möglich die Fässer vorkühlen und so gut wie möglich isolieren damit sie nicht zu schnell an Temperatur verlieren und die Kühlspirale lang genug halten um dem Bier mehr Kontaktzeit zu ermöglichen.

    Es gibt so viele Möglichkeiten mit all ihren Vor- und Nachteilen. Z.b. Kompressorkühlbox mit einer LiFePO Batterie(die schwerste jedoch von der Theorie beste Variante), oder eben eine normale Kühlbox mit Kühlakkus, thermoelek. Kühlbox wiederrum mit LiFePO Batterie jedoch ist diese Variante sehr abh. von der Umgebungstemperatur
     
  6. #6 Kubinator, 25.02.2021
    Kubinator

    Kubinator

    Dabei seit:
    25.02.2021
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe mich etwas umgeschaut und es gibt schon fertige portable Powerbatterien für solche Zwecke. Mit unterschiedlichen Angaben zu Watt und Ampere etc. Sagt mir alles nichts. Soweit konnte ich herausfinden, dass ich immer Watt durch benötigte Volt teilen muss um auf die Ampere/Stunde zu kommen. Das multipliziere ich dann mit den Stunden die ich gerne hätte, also z.B. 24h. Daraus ergibt sich dann der benötigte Amperewert den eine Batterie haben soll. Aber in dem Gebiet kenne ich mich wirklich nicht aus
     
  7. #7 Octavian1977, 26.02.2021
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    27.046
    Zustimmungen:
    1.547
    Das Problem ist, daß auf den Akkus selten die NUTZBARE Ah Zahl drauf steht.
    Nicht selten muß man das auf 50% einschränken.
    Dazu kommt noch, daß dies ja auch noch voll funktionieren soll wenn die Batterie nicht mehr fabrikneu ist.

    Wenn Du Watt durch Volt teilst kommst Du auf A und nicht auf A/h
    Mit der benötigten Zeit in Stunden kommst Du dann auch durch Multiplikation auf die Ah.

    Auch darfst Du nicht durch die Benötigte Spannung teilen sondern muß die Spannung der Batterie verwenden, egal ob Du danach mit einer Elektronik die Spannung änderst.
    Es darf aber nicht vergessen werden, daß diese Elektronik auch Energie benötigt.
     
Thema:

Mobile Schankanlage fürs Lastenrad

Die Seite wird geladen...

Mobile Schankanlage fürs Lastenrad - Ähnliche Themen

  1. Mobile Stromversorgung...

    Mobile Stromversorgung...: Hallo, mein Auto braucht eine Reparatur und möglicherweise werde ich Elektrowerkzeuge einsetzen müssen - habe aber leider am Parkplatz weit und...
  2. Mobile Notstromaggregate am Hausnetz

    Mobile Notstromaggregate am Hausnetz: Hallo zusammen, ich suche eine Norm / eine Empfehlung, wie der Anschluss mobiler Notstromerzeuger an eine Hausinstallation erfolgen kann, WENN der...
  3. Qualifizierungsstufe/Ausbildung zum Einbau von mobilen Messgeräte

    Qualifizierungsstufe/Ausbildung zum Einbau von mobilen Messgeräte: Hallo, ich bin sowohl hier im Forum als auch auf meiner neuen Arbeitsstelle neu. Auf der Arbeit wurden ich heute mit der Frage überfahren, welche...
  4. Prüfung Auslösezeiten RCD-Schalter mobile Endstromverteiler

    Prüfung Auslösezeiten RCD-Schalter mobile Endstromverteiler: Hallo! Wir haben hier in der Firma einige mobile Stromverteiler im Einsatz, entweder mit 32A oder 63A CEE Eingang auf div. Schukoabgänge, 16er und...
  5. Kein Fehlerstromschutz bei mobilen Stromerzeugern

    Kein Fehlerstromschutz bei mobilen Stromerzeugern: Hallo Forenmitglieder! Ich bin leidenschaftlicher Feuerwehrmann und beschäftige mich gern mit Technik. Nun ist mir letztens aufgefallen das unsere...