Nochmal Lichtschalter und Steckdosen

Diskutiere Nochmal Lichtschalter und Steckdosen im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo zusammen, bislang bin ich hobbyelektrisch gut durchs Leben gekommen, aber jetzt brauche ich mal Hilfe. Ich muss hier aus...

  1. #1 kowalski, 11.12.2005
    kowalski

    kowalski

    Dabei seit:
    11.12.2005
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    bislang bin ich hobbyelektrisch gut durchs Leben gekommen, aber jetzt brauche ich mal Hilfe.
    Ich muss hier aus Möblierungsgründen in der Küche aus einem Doppelschalter eine Steckdose machen.
    An dem Schalter hängen derzeit eine Lampe und die Dunstabzugshaube. Beide sind separat schaltbar, ich wollte also folgendes machen:

    Die ankommende grüne Ader mit den beiden abgehenden (und vorher geschalteten) schwarzen dauerhaft verbinden, eine Brücke davon zur Steckdose als Phase, die blaue Ader als Nullleiter und den grüngelben als Schutzleiter an die Dose. -- Aber --

    Derzeit sieht es so aus, dass die grüne Ader in den Schalter hineingeht, zwei Schwarze wieder herauskommen, die blaue und die grüngelbe Ader enden blind.
    Interessant wird es, wenn ich die Dunstabzugshaube und/oder die Deckenlampe einschalte. Dann behaupten nämlich alle Adern, sie würden Phase führen. Bei der grünen und den beiden schwarzen kann ich das verstehen, bei der blauen und der gestreiften macht mich das aber stutzig.
    Gibt es irgendeine gute Erklärung für sowas?
    Die Installation ist von 1996, falls das hilft.

    Vielen Dank schonmal im Voraus.

    Martin
     
  2. Anzeige

  3. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.405
    Zustimmungen:
    2
    Steckdose

    Hallo,

    willkommen im Forum.
    Was mich wundert sind deine Farbangaben.
    Ich nehme an das nur ein Kabel zum Schalter führt.
    Dort sind nach deinen Angaben folgende Adern vorhanden: Blau ,Grün/gelb , schwarz1 ,schwarz2 ,grün ?
    Normalerweise sollte das ein brauner Draht sein.
    Kann mir nicht vorstellen das es bei einer 1996 errichteten Anlage einen grünen Draht gibt.

    Zur Spannungsmessung : Du sagst das Spannung auf blau und grün/gelb ist wenn du den Schalter schaltest ? Mit welchen Gerät hast du das gemessen ?

    Zur Vervollständigung :
    Ein blauer Leiter heisst nicht Nullleiter sondern
    Neutralleiter.
     
  4. #3 kowalski, 11.12.2005
    kowalski

    kowalski

    Dabei seit:
    11.12.2005
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ok, mit den Farben (insbesondere grün und braun) stehe ich ein wenig auf Kriegsfuß. Gut möglich dass die grüne Ader eine braune ist.
    Geprüft habe ich mit einem der verpönten Phasenprüfer direkt an der Ader am Schalter.
    Wenn alles ausgeschaltet ist, leuchtet nur die braune Ader, der Rest ist dunkel. Wenn ich Licht und Abzugshaube einschalte, leuchten alle Adern, also auch die blaue und die grün-gelbe.

    Ich bin mir jetzt nicht sicher, ob einfach nur mein Werkzeug Mist anzeigt oder die E-Anlage verkorkst ist.

    Martin
     
  5. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.405
    Zustimmungen:
    2
    Lügenstift

    Hallo,

    mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit
    lügt dein " Lügenstift".
    Besorg dir einen 2 poligen Spannungsprüfer( am Besten mit Lastzuschaltung ) und miss:
    Braun---blau
    braun---grün/gelb
    blau--- grün/gelb
     
  6. #5 kowalski, 11.12.2005
    kowalski

    kowalski

    Dabei seit:
    11.12.2005
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Schonmal vielen Dank für die schnelle Antwort.
    Verbirgt sich hinter "zweipoliger Spannungsprüfer" was besonderes oder tut's auch ein handelsübliches Multimeter? Sowas hätte ich nämlich da.

    Martin
     
  7. #6 Heimwerker, 11.12.2005
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.760
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    nein, ein Multimeter tut's leider nicht.
    [​IMG]

    Am besten kaufst du einen mit Lastzuschaltung, ca. 10€ im Baumarkt.
     
  8. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.405
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    ein Multi ist eher ungeeignet....das Thema hatten wir schon einmal...

    der Unterschied liegt im sogenannten Innenwiderstand.
    Ist dieser groß ( Multimeter ), werden unter Umständen auch sogenannte Blindspannungen mitgemessen........
    Bei Spannungsprüfern ist der Innenwiderstand geringer....dadurch der Strom durch das Instrument größer so das Blindspannungen zusammenbrechen...
    Viele Spannungsprüfer haben auch noch eine Lastzuschaltung, diese setzt den Innenwiderstand noch weiter herunter.....es fliesst noch mehr Strom durch das Meßwerk ( wird u.a zum Auslösen von FI-Schutzschaltern verwendet).....
     
  9. #8 kowalski, 11.12.2005
    kowalski

    kowalski

    Dabei seit:
    11.12.2005
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Baumarkt... Ok. Dann meld' ich mich am nächsten Wochenende nochmal.
    Vielen Dank und noch einen schönen dritten Advent.

    Martin
     
  10. Marsu

    Marsu

    Dabei seit:
    21.05.2005
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    0
    Aber nur unter gewissen Umständen. Es ist durchaus möglich, dass in diesem Fall auch ein Multimeter zu eindeutigen Meßergebnissen führt.

    Grüsse

    Marsu
     
  11. #10 FreakyBall, 14.12.2005
    FreakyBall

    FreakyBall

    Dabei seit:
    14.12.2005
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    moin

    Naja gut für den Ac ist das aber zu vernachlässigen und gerade für das was er machen will. um rauszufinden was der neutralleiter ist reicht der multimeter ja aus. vorraussetzung dafür wäre das der schutzleiter dafür benutzt wurde wofür er auch gedacht ist und nicht auch geschaltet ist od sowas in der art :p.

    aber wenn du öfters bastelt leg dann lieber 10 € drauf und hol dir was besseres denn die 10€ teile sind nur etwas teuere lügner als der Phasenprüfer im schraubendreher
     
  12. #11 kowalski, 14.12.2005
    kowalski

    kowalski

    Dabei seit:
    11.12.2005
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Aha. Das wären dann 20€. Und dann lügt mich das Teil nicht an?

    Martin
     
  13. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.405
    Zustimmungen:
    2
    Spannungsmesser

    Hallo,

    leg nochmal 20€ drauf....ab 40€ bekommst du einen Duspol von Benning........die haben alle "Antilügenschaltung" ( Lastzuschaltung)
     
  14. #13 FreakyBall, 15.12.2005
    FreakyBall

    FreakyBall

    Dabei seit:
    14.12.2005
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ja das ist doch mal ein Wort!!!und noch schauen das ein Drehfeldanzeiger drauf ist, dann haste das nonplus ultra :-D
     
  15. OEmer

    OEmer

    Dabei seit:
    13.03.2005
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    0
    Re: moin

    Wieso das?
    Die haben eine Last, vergleichbar mit dem aktuellen Duspol Analog, Blindspannungen haben also keine Chance.

    Natürlich haben Qualitätsgeräte einiges an Vorteilen, aber sicheres Prüfen ist auch mit einem solchen Billiggerät möglich. Und für Heimwerker ist das völlig ausreichend.
     
  16. #15 FreakyBall, 17.12.2005
    FreakyBall

    FreakyBall

    Dabei seit:
    14.12.2005
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ja klar zum Prüfen reicht es vollkommen aus, habe ich ja auch schon vorher geschrieben. Aber wenn man das Geld schon locker macht, dann kann man gleich auf Jahre planen oder bei Handwerkern sogar auf Jahrzehnte :lol: . Naja ist ja jedem seine Sache ,sollte ja nur ein gut gemeinter Tip gewesen sein :p
    gruß
    freak
    :D
     
  17. #16 kowalski, 18.12.2005
    kowalski

    kowalski

    Dabei seit:
    11.12.2005
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Re: Lügenstift

    Braun---blau : nichts
    braun---grün/gelb : nichts
    blau--- grün/gelb : nichts

    Die Ergbnisse sind unabhängig davon, ob das Licht (das ja an dem Schalter dran hängt) an ist oder nicht.
    Achja, an den Steckdosen im Haushalt verhält sich das Teil korrekt. Funktionsfähigkeit des Duspols würde ich also einfach mal unterstellen.

    Das führt mich nun wiederum zu der Vermutung, dass die blaue Ader ihre Farbe nicht verdient hat.
    Oder interpretiere ich da was faslch?

    Martin
     
  18. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.405
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    ja , weder die blaue noch die grün/gelbe Ader scheinen angeschlosssen zu sein.......das heisst das du keine Steckdose anschliessen kannst.
    Zuerst muss eine durchgehende Verbindung der beiden Leiter zum Sicherungskasten -also zur N bzw PE Klemme-gewährleistet sein.
    Dann wirst du auch Spannung :
    braun-blau ~230V
    braun-grün/gelb~230V
    messen können..........
     
  19. #18 kowalski, 18.12.2005
    kowalski

    kowalski

    Dabei seit:
    11.12.2005
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ja, das habe ich befürchtet.
    Dummerweise scheinen die beiden Adern irgendwo in der Wand verschwinden. Also im Sicherungskasten sind alle Drähte fest, da hängt nichts unangeschlossen herum.

    So ein Scheiß hier. :evil:

    Martin
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Hemapri, 18.12.2005
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    1.880
    Zustimmungen:
    7
    Die verschwinden nicht einfach so, wenn am Außenleiter Spannung anliegt. Schließlich ist der ja in der gleichen Leitung drin. Ich tippe mal auf irgendeine Verteilerdose oder, falls eine solche nicht vorhanden, auf eine Schalterdose, in welcher die Leitung geklemmt ist.
    Wir gehen mal logisch vor:
    Was kommt in der Schalterdose an? so, wie es sich darstellt, eine fünfadrige Leitung. Auf braun scheint der Außenleiter zu liegen, die beiden schwarzen sind die geschalteten Außenleiter für die Dunstabzugshaube und die Leuchte. Mehr wird an diesem Schalter nicht benötigt. Dort, wo diese Leitung endet, müßte sich aber auch ein N und ein PE befinden, denn von dort aus geht es sowohl zur Leuchte, als auch zur Abzugshaube. falls du diese Stelle findest, kannst du auf die grün/gelbe Ader den Schutzleiter (PE) schalten und auf die blaue den Neutralleiter (N). Einen Nullleiter (PEN) hast mit großer Wahrscheinlichkeit überhaupt nicht. Schau doch mal am besten direkt über die Schalterdose. Vieleicht ist der Abzweig nur verdeckt (klopfen).

    MfG
     
  22. #20 kowalski, 18.12.2005
    kowalski

    kowalski

    Dabei seit:
    11.12.2005
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Da kommen die 5 Adern an:
    braun - in den Schalter oben links hinein
    schwarz 1 - aus dem Schalter unten links heraus zur Lampe
    schwarz 2 - aus dem Schalter unten rechts heraus zur Dunstabzugshaube
    blau - hat offenbar nichts mit den blauen im Sicherungskasten zu tun.
    grün/gelb - hat offenbar nichts mit den grün/gelben im Sicherungskasten zu tun.

    Ich hab mir das mal mit 'nem Durchgangsprüfer angesehen, blau und gestreift kommen am Sicherungskasten nicht an. In der Gegend ist aber auch keine Verteilerdose. Die Adern scheinen irgendwo in der Wand zu verenden, und ich hab eigentlich keine Lust, nur wegen dieses dusseligen Kühlschrankes die Wände aufzustemmen. :cry:

    Martin
     
Thema:

Nochmal Lichtschalter und Steckdosen

Die Seite wird geladen...

Nochmal Lichtschalter und Steckdosen - Ähnliche Themen

  1. Steckdose im Bad an dieser Stelle möglich?

    Steckdose im Bad an dieser Stelle möglich?: Hallo zusammen, wäre eine Steckdose (für Weihnachtsbeleuchtung des Fensters im Winter..........) an dieser Stelle im Bad möglich (roter Pfeil, da...
  2. Suche "Schalter zum Wechsel der Stromquelle/Steckdose"

    Suche "Schalter zum Wechsel der Stromquelle/Steckdose": Hallo da draußen, kann mir jemand erklären, ob es für mein Problem etwas passendes zu Kaufen gibt, oder ob man da sogar relativ einfach selber...
  3. Zu viel/wenig Spannung auf der Steckdose

    Zu viel/wenig Spannung auf der Steckdose: Guten Abend, ich habe folgendes Problem/Frage. Ich bin in eine neue Wohnung gezogen und habe meine elektrische Zahnbürste im Bad "angeschlossen"....
  4. Verkabelung von Steckdosen und Schaltern

    Verkabelung von Steckdosen und Schaltern: Hallo und guten Morgen, wie viele andere sind wir nun Besitzer eines Eigenheims. Baujahr ca. 1967. Im Zuge der Sanierung machen wir die komplette...
  5. Steckdose verlängern

    Steckdose verlängern: Hallo, nachdem ich bei Amazon nachfragt hatte ob das mit den Komponenten geht die ich bestellen würde, sagte man ja. Nun habe ich aber ein...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden