PA für Solaranlage?

Diskutiere PA für Solaranlage? im Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo Ihr, ich habe ein Problem - und zwar ist in der Anleitung der Solaranlage (für Warmwasser- u. Heizungsunterstützung) zu lesen, dass die...

  1. #1 bengelchen, 05.08.2012
    bengelchen

    bengelchen

    Dabei seit:
    13.04.2006
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr,

    ich habe ein Problem - und zwar ist in der Anleitung der Solaranlage (für Warmwasser- u. Heizungsunterstützung) zu lesen, dass die Kupferrohre in den PA einbezogen werden müssen.

    Soweit so gut, aber die Kupferrohre sind doch mit dem Pufferspeicher und somit auch mit den übrigen Wasserrohren des Hauses verbunden. Diese wiederum mit der PAS. Wäre hier ein zusätzlicher PA nicht doppelt gemobbelt?

    Bezüglich Erdung ist in der Anleitung nichts zu lesen. Da wir auch keinen Blitzableiter am Haus haben nehme ich mal an, dass die Solarmodule/Aufständerung nicht geerdet werden muss, oder?

    Alernativ könnte man jedoch von dem Sat-Mast einen 16mm²-Leiter an die Aufständerung bringen; was meint ihr?

    Vielen Dank für die Hilfestellung!

    bengelchen
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: PA für Solaranlage?. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 kurtisane, 05.08.2012
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    5.310
    Zustimmungen:
    455
    Welche Erdung bzw. Querschnitt hat der SAT-Mast bereits?
     
  4. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.582
    Zustimmungen:
    139
    Die Rohre mit dem Trägermedium müssen im Speicher nicht zwingend eine elektrisch leitfähige Verbindung zu den Wasserführenden Rohren aufweisen ...

    Ist der SAT-Mast geerdet, in den PA einbezogen oder mit einer isolierten Fangstange ausgerüstet?
     
  5. #4 bengelchen, 05.08.2012
    bengelchen

    bengelchen

    Dabei seit:
    13.04.2006
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Danke für eure Antworten...

    Also habe es gemessen; die Kupferrohre mit dem Trägermedium haben zu den übrigen Wasser- u. Heizungsrohren eine elektr. Verbindung - der Pufferspeicher ist ja auch aus Metall.

    1) Muss ich trotzdem nochmals einen PA der Rohre der Solaranlage durchführen?

    Der Sat-Mast ist über eine 16mm²-Leitung außen am Gebäude geerdet und mit einer Erdeinführungsstange verbunden; diese hat eine Verbindung zum Fundamenterder. Fangstangen sind nicht vorhanden!

    2) Sollte hier vom Sat-Mast eine Verbindung mittels 16mm²-Brücke zur Aufständerung der Solaranlage geschaffen werden oder ist dies nicht notwendig - zumindest steht ja auch nichts von einer Erdung in der Betriebsanleitung?

    Vielen Dank!

    bengelchen
     
  6. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.582
    Zustimmungen:
    139
    Es gibt Dinge, die sind sinnvoll, wenn auch nicht vorgeschrieben ... Durch die in den PA eingebundenen Rohre ist das Konstrukt natürlich ein Leiter auf deinem Dach, der einen Blitz durch das Gebäude jagen würde, wenn einer einschlägt und dabei vermutlich eine größere Anzahl an Schäden verursacht - zerstörte Verbindungen im PA-System, defekte Elektronik, Material-Korrision an den in den PA eingebundenen leitfähigen Teile, ... Das Risiko, das ein Blitz einschlägt steigt nicht merklich, der Schaden aber evtl. schon gewaltig, durch die Solaranlage, also würde ich ggf. schon an eine vernünftige Blitzschutzerdung denken an deiner Stelle.
     
  7. #6 bengelchen, 06.08.2012
    bengelchen

    bengelchen

    Dabei seit:
    13.04.2006
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Danke T.Paul!

    Nun, würde es denn grundsätzlich genügen, von dem geerdeten Sat-Mast eine 16mm²-Brücke an der Aufständerung der Solaranlage zu befestigen?

    Welche Klemme wäre dafür geeignet, wenn die Aufständerung aus Aluminiumwinkeln gefertigt ist und einen 16mm²-Kupferleiter klemmen soll?

    bengelchen
     
  8. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.582
    Zustimmungen:
    139
    Als Blitzschutz? M.E. Nein, hier sollten getrennte Fangeinrichtungen installiert werden und sich die Solarthermie-Anlage dann in deren Schutzbereich befinden - bei der Gelegenheit kann man sicherlich gleich das ganze Haus mit einem äußeren Blitzschutz versehen.

    Der PA aller metallischen Teile sollte m.E. über eine zusätzliche örtliche PAS erfolgen, die wiederum direkt an den HPA oder die Blitzschutzerdung angeschlossen ist - abhängig von den Örtlichkeiten - befindet sich Steuerung und Speicher unter Dach oder im Keller? Überspannungen können hier auch über die Rohre zu der/den Pumpe(n) und weiterer Elektronik gelangen und diese zerstören.

    Für genaue Planung ist eine Blitzschutzfachkraft vor Ort zu Rate zu ziehen.
     
  9. #8 bengelchen, 06.08.2012
    bengelchen

    bengelchen

    Dabei seit:
    13.04.2006
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Nun, nicht direkt als Blitzschutz - sondern als Erdungsmaßnahme wäre die Idee, die Aufständerung mit dem geerdeten Sat-Mast zu verbinden. Bringt das Nichts?

    Steuerung und Speicher sind im Keller installiert.

    Du meinst, obwohl die Solarrohre bereits eine elektr. Verbindung zu den übrigen Rohren haben, sollten sie dennoch zusätzlich an die PAS angeschlossen werden?

    Grüße
     
  10. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.582
    Zustimmungen:
    139
    Klar bringts irgendwas - aber ob die Verbindung dann den Einschlag überlebt und ableiten kann oder vorher abdampft ... Who knows ... Systemspezifisches Zubehör vom Hersteller mit Typprüfung?

    Also laufen die Rohre auch noch vom Dach durchs Haus bis in den Keller? Dann sollte ein PA am Dach erst Recht sein ... oder halten deine Rohre die Trennungsabstände einer Blitzfangeinrichtung zu anderen leitfähigen Teilen ein?
     
  11. #10 bengelchen, 07.08.2012
    bengelchen

    bengelchen

    Dabei seit:
    13.04.2006
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Sorry, aber wie mache ich denn am Dach einen PA? Habe doch auf dem Dach keine PAS, an die ich anschließen könnte?

    Grüße
     
Thema:

PA für Solaranlage?

Die Seite wird geladen...

PA für Solaranlage? - Ähnliche Themen

  1. Plug & Play Solaranlage

    Plug & Play Solaranlage: Hallo, liebe Elektriker im Forum, Ich stelle hier mal ein Thema ein, in dem ich Euren fachlichen Rat suche. Ich habe mir nämlich eine Photovoltaik...
  2. Spartrafo Solaranlage

    Spartrafo Solaranlage: Moin, ich hätte mal eine Frage zu Spartrafos. Wir haben eine 73,8 kWp Solaranlage auf einem Dach. Da wir den Strom mit über unser Windrad...
  3. Solaranlage an kleinen Motor anschließen

    Solaranlage an kleinen Motor anschließen: Hey, ich habe mir eine 2W Solar-"Anlage" gekauft (bei Amazon "2W PET SOLARPANEL 6V POLY KRISTALLINE SOLARZELLEN 2 WATT" eingeben, darf noch keine...
  4. Erdung/PA Sat-Anlage

    Erdung/PA Sat-Anlage: Hallo, Wir bauen aktuell ein EFH und wolle auch eine SAT-Anlage einbauen. Der Elektriket hat auch ein 16mm2 Kabel an den Mast gelegt, was ohne...
  5. Mini-Solaranlagen endlich auch in Deutschland erlaubt.

    Mini-Solaranlagen endlich auch in Deutschland erlaubt.: Was in anderen Ländern schon längst zum Alltag gehört, hat man nun endlich auch in Deutschland erlaubt. https://www.n-tv.de/ratgeber/Mini-Solar...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden