Wann kVA, wann kW?

Diskutiere Wann kVA, wann kW? im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, wann wird die Leistung in kVA angegeben und nicht in kW und vor allem: warum? Also bei Transformatoren wird sie ja in kVA angegeben,...

  1. #1 Trinkpaeckchen, 12.02.2008
    Trinkpaeckchen

    Trinkpaeckchen

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wann wird die Leistung in kVA angegeben und nicht in kW und vor allem: warum?

    Also bei Transformatoren wird sie ja in kVA angegeben, aber warum nicht in kW?

    Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.
    :)
     
  2. Anzeige

  3. #2 Trinkpaeckchen, 12.02.2008
    Trinkpaeckchen

    Trinkpaeckchen

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    hab nun selbst ein bisschen recherchiert. Kanns sein, dass Scheinleistung immer in VA angegeben wird?
    Bis zum Trafo ist ja kein Verbraucher der Blindleistung erzeugen kann. Blindleistung ensteht durch induktive verbraucher?
     
  4. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.524
    Zustimmungen:
    32
    Hallo,

    früher wurde die Scheinleitung immer in VA angegeben...heute zum Teil auch in Watt , was ich persönlich für falsch halte.

    Die Scheinleitung beinhaltet Wirkleistung und Blindleistung ( geometrisch addiert ) ...Wirkleistung ist die Leistung aus der mechanische Energie entsteht ( z.B am Motor ) und Blindleistung ist die Energie die der Motor zum Aufbau seines Magnetfeldes braucht. Beide Leistungen sind also wichtig damit der Motor funktioniert , aber nur die Wirkleistung kann tatsächlich " genutzt" werden ..und zwar an der Welle des Motors
     
  5. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.524
    Zustimmungen:
    32
    Der Trafo selber ist ein induktiver Verbraucher ...er benötigt auch Blindleistung...
     
  6. #5 Nullvolt, 12.02.2008
    Nullvolt

    Nullvolt

    Dabei seit:
    08.03.2006
    Beiträge:
    2.250
    Zustimmungen:
    2
    Rechnerisch ist

    1 W = 1 VA = 1 var

    In Faktoren zerlegt ergibt alles
    = 1 m * m * kg / (s * s * s) = 1 m² kg / s³

    Genauso wie

    16 = 2*8 = 4*4, weil

    in Faktoren zerlegt alles
    = 2*2*2*2 = 2^4

    Daher kann es schonmal nie (wirklich) falsch sein, wenn man statt 1 VA 1 W schreibt oder umgekehrt.

    Das "Problem" ist, dass man zwischen Schein-, Wirk- und Blindleistung unterscheiden möchte. Daher hat man eine "Konvention" geschaffen, die besagt, dass man
    Wirkleistungen in Watt, Scheinleistungen in Voltampère und Blindleistungen in Var angeben _soll_.

    Die Konvention Voltampère für Scheinleistung ergibt sich daher, dass man die Scheinleistung S einfach aus der Multiplikation der Beträge aus Strom und Spannung berechnet, also |U|*|I|. Einheitenmäßig also einen "Volt-Wert" mal einen "Ampère-Wert" nehmen muss.

    Bei der Wirkleistung gilt P = U * I * cos(phi).

    Genaugenommen nimmt ja hier auch Volt * Ampère, da ein Kosinus im Ergebnis ja keine Einheit liefert. Aber V und A bleiben hier nicht nackt, daher präferiert man hier Watt, was ja der geleisteten Arbeit pro Zeit entspricht.

    Für die Blindleistung gilt Q = U * I * sin(phi).
    Damit man hier auch was hatte, hat man eine Kunsteinheit Var (Kurzzeichen var) gebildet. (Sie ist übrigens aus "Volt-Ampère réactif" entstanden. "Puissance réactive" heißt "Blindleistung auf Französisch).

    Physikalisch korrekt wäre es, wenn man ein "genormtes" Formelzeichen oder einen eindeutigen Index am Formelzeichen verwendet oder einfach davorschreibt, was man meint, z.B.

    Typenschild: Gerät XY
    Blindleistung Q = 30 VA oder Pblind = 30 VA
    Wirkleistungsaufnahme P = 40 VA oder Pwirk usw.
    Scheinleistung S = 50 VA

    0V

    PS: Preisfage wie groß ist cos(phi) in dem Beispiel?
     
  7. #6 roter Lump, 13.02.2008
    roter Lump

    roter Lump

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    0

    Mönsch, 0V nachts um halb eins solche Aufgaben!

    würde mal sagen cos(phi) ist 0,8

    ...


    Lösungsweg: (für wen's interessiert)

    S = U * I

    also P = S * cos(phi)

    und somit cos(phi) = P / S

    eingesetzt:

    cos (phi) = 40 VA / 50 VA = 0,8


    hab' ich jetzt irgendwas gewonnen, essen, trinken, Gutschein für frei**** im P*** oder sonstwas? :roll:
     
  8. #7 Nullvolt, 13.02.2008
    Nullvolt

    Nullvolt

    Dabei seit:
    08.03.2006
    Beiträge:
    2.250
    Zustimmungen:
    2
    Super! Roter Lump! Du hast gewonnen :D

    Du hast die nächsten fünf Beiträge im Forum zum Nulltarif :lol:

    0V
     
Thema:

Wann kVA, wann kW?

Die Seite wird geladen...

Wann kVA, wann kW? - Ähnliche Themen

  1. Ab wann werden Funkwellen in den Raum abgegeben ?

    Ab wann werden Funkwellen in den Raum abgegeben ?: Hallo, ich habe bei Elektronik Kompendium folgenden Satz gefunden: Ab einer bestimmten Anzahl von Schwingungen in der Sekunde (Frequenz) neigen...
  2. Keramikbrennofen 3,6 kw anschließen

    Keramikbrennofen 3,6 kw anschließen: Wir wollen einen Keramikbrennofen mit Schukostecker und 3,6 kw anschließen. Was müssen wir dabei beachten? Reicht es aus die...
  3. Wann ist Typ 1 Pflicht?

    Wann ist Typ 1 Pflicht?: Schönen Sonntag. Wann ist Blitzableiter Typ 1 sowohl im Privaten als auch im Gewerbe Pflicht? Wenn ich richtig gelesen habe, dann ist Typ 2 bei...
  4. 5,7 kW Durchlauferhitzer mit 230V

    5,7 kW Durchlauferhitzer mit 230V: Hallo! Da das mein erster Post hier ist möchte ich mich kurz vorstellen. Ich bin ein leidenschaftlicher Heimwerker und saniere gerade einen...
  5. Kompressor mit 1,5 KW / Stromerzeuger mit 6,5 kw

    Kompressor mit 1,5 KW / Stromerzeuger mit 6,5 kw: Hallo zusammen ! In meinem Garten habe ich einen Stromerzeuger mit 3 x 220 volt Anschlüssen a, 1,5 KW. und eine 380 Volt Steckdose. Wenn ich aber...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden