Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Steckdosen an Herdanschluß

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8998
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 29.11.2017 19:08    Titel: Antworten mit Zitat
sb hat folgendes geschrieben:
Ich hab für meinen Herdanschluss auch drei separate LS in der 1984er UV die ich im Begriff bin zu ersetzen (wieder mit 3 separaten LS)

Für einen E-Herd sind 3 1-pol. LSS ausreichend, da es sich hier nicht um einen "aufgeteilten Drehstromkreis" handelt, sondern alle Außenleiter in einem Gerät enden.
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


sb
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 21.10.2017
Beiträge: 348

BeitragVerfasst am: 29.11.2017 19:10    Titel: Antworten mit Zitat
werner_1 hat folgendes geschrieben:

Für einen E-Herd sind 3 1-pol. LSS ausreichend, da es sich hier nicht um einen "aufgeteilten Drehstromkreis" handelt, sondern alle Außenleiter in einem Gerät enden.

Achso, danke!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 2517

BeitragVerfasst am: 29.11.2017 19:43    Titel: Antworten mit Zitat
Nein der Herd ist ein aufgeteilter Drehstromkreis den es liegt nur ein gemeinsamer N ! Deshalb muss eine Möglichkeit gegeben sind diesen Kreis Allpolig abzuschalten! Das ist aber nur über einen FI oder einen 3 poligen LS gegeben!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sb
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 21.10.2017
Beiträge: 348

BeitragVerfasst am: 29.11.2017 20:00    Titel: Antworten mit Zitat
Pumukel hat folgendes geschrieben:
Nein der Herd ist ein aufgeteilter Drehstromkreis den es liegt nur ein gemeinsamer N ! Deshalb muss eine Möglichkeit gegeben sind diesen Kreis Allpolig abzuschalten! Das ist aber nur über einen FI oder einen 3 poligen LS gegeben!

Mit drei einpoligen LS ist auch eine Möglichkeit gegeben allpolig abzuschalten, oder?

Edit: Um den Thread hier nicht zu enführen: Lass(t) uns das in meinem Thread weiterdiskutieren (ich hab das da zusammengefasst)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Strippe-HH
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 04.04.2016
Beiträge: 1626
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 29.11.2017 20:07    Titel: Antworten mit Zitat
Ich bin auch für einzelne Zuleitungen als für einem aufgeteilten Drehstromkreis.
Aber in anderen Foren und Beiträgen wurde schon viel über Kochfelder mit Autarken Backöfen an einer gemeinsamen 400V-Zuleitung diskutiert und ich hatte da mal die Aussage erhalten: Wenn es ein zentrales Abschaltorgan wie ein RCD vor der Absicherung gibt dann können die LSS auch in einzelner Auslösung verwendet werden anstatt in einer Gruppenauslösung.
_________________
Immer das Beste draus machen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sparky
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 03.02.2013
Beiträge: 1633

BeitragVerfasst am: 29.11.2017 20:11    Titel: Antworten mit Zitat
Hat von euch schonmal jemand einen Baustellen-Verteiler gesehen?

Na Mahlzeit wenn dor wegen einer einzelnen Maschine mal die ganze Stromversorgung ausfällt.

Ist der Baustellenverteiler, der ja nur an einem Kabel hängt, nicht regelkonform?
_________________
http://sparky.hat-gar-keine-homepage.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sb
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 21.10.2017
Beiträge: 348

BeitragVerfasst am: 29.11.2017 20:16    Titel: Antworten mit Zitat
Ich würde mal raten dass für Baustromverteiler nicht zwingend die selben Regeln gelten wie für Wohnungs-UV.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sparky
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 03.02.2013
Beiträge: 1633

BeitragVerfasst am: 29.11.2017 20:18    Titel: Antworten mit Zitat
sb hat folgendes geschrieben:
Ich würde mal raten dass für Baustromverteiler nicht zwingend die selben Regeln gelten wie für Wohnungs-UV.

Sicherheitsregeln haben überall zu gelten!
Es kann nicht sein, dass es unterschiedliche Sicherheitsregeln gibt.
_________________
http://sparky.hat-gar-keine-homepage.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 2517

BeitragVerfasst am: 29.11.2017 20:41    Titel: Antworten mit Zitat
Achja hast du dir schon mal einen aktuellen Baustromverteiler angesehen ? Angefangen von der Einspeisung über NH-Trenner weiter über selektive FI bis hin zu 3poligen Automaten für Drehstromkreise und einzelne Automaten für Wechselstromkreise wirst du da keine Schraubsicherungen mehr finden!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Moorkate
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 06.07.2014
Beiträge: 2307

BeitragVerfasst am: 29.11.2017 21:53    Titel: Antworten mit Zitat
Ich finde NeoZed's für solche Verbraucher einfach nur geil. Da braucht man sich keine Gedanken machen, ob nun ein- oder dreipolig abschaltbar. Und wenn man die große Flex anwirft, bleit die Sicherung drinne und das Licht an.

mfG
_________________
Normen haben kraft Entstehung, Trägerschaft, Inhalt und Anwendungsbereich den Charakter von Empfehlungen, deren Beachtung und Anwendung jedermann freisteht. Normen an sich haben keine rechtliche Verbindlichkeit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 3 von 5

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk