Etagenverteiler. Wo, was?

Diskutiere Etagenverteiler. Wo, was? im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Wenn du deratiges schon tagsüber von dir gibst, wovon träumst du dann in der Nacht? Gegenfrage: was machen eigentlich deine "Auftraggeber" wenn...

  1. zeslavik

    zeslavik

    Dabei seit:
    09.07.2019
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    1
    Bevor ich dir schreibe dass du mich niemals mehr anschreiben sollst, und dass ich eben von dir keine "Tipps" brauche, weil du zu mir so unfreundlich, frech und grob bist....
    Aber erstmal: Was genau für Frage von mir so viel Wut in dir bringt? Klassische Nullung? FI?
    Warum manche Handwerker meinen dass jeder das auswendig wissen soll???!
    Wie ich schon oben geschrieben habe, dem Elektroingenieur von Siemens, BMW oder Mercedes sch* egal auf deine klassische Nullung und Schalter, weil er mit anderem beschäftigt ist. Ist das nicht klar?))) Und wenn er plötzlich sowas braucht, dann macht er 2-Tage Schulung oder tut im Internet Lesen/Fragen, aber macht doch keine Ausbildung für Handwerker.)
     
  2. Anzeige

  3. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    12.898
    Zustimmungen:
    577
    Da ist wohl zu vermuten, dass @leerbua eine empfindliche Stelle getroffen hat ?
     
  4. zeslavik

    zeslavik

    Dabei seit:
    09.07.2019
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    1
    wenn du magst wenn man dich grob behandelt und macht Vorwürfe, dann bist du definitiv krank.
     
  5. Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    9.570
    Zustimmungen:
    1.393
    Nun komm mal von der Palme runter ! Fakt auch ein Ingenieur kann nicht alles Wissen, aber die Grundlagen muss er beherrschen und bei Unklarheiten gibt es Mittel und Wege die fachlich zu beseitigen. Dazu gehört aber auch das Studium der einschlägigen Normen und auch eine Weiterbildung. Auch ein Elektromeister muss sich weiterbilden , denn auch Normen ändern sich .
     
  6. #65 patois, 22.05.2020 um 08:58 Uhr
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22.05.2020 um 18:14 Uhr
    patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    12.898
    Zustimmungen:
    577
    .
    Dieser Rat wird "ihm" auch nicht schmecken ... ;)

    Was soll dieser sinnlose Beitrag? (werner_1)
     
  7. zeslavik

    zeslavik

    Dabei seit:
    09.07.2019
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    1
    Habt ihr eigenes Personal für Zeichnung/Planung oder machen das Handwerker? Ich habe es nicht ganz kapiert...

    Hm, also alles was Planungsbüro macht.
    Das heißt, du bist gleichzeitig Handwerker/Planer/Zeichner?
     
  8. #67 zeslavik, 22.05.2020 um 13:22 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 22.05.2020 um 21:12 Uhr
    zeslavik

    zeslavik

    Dabei seit:
    09.07.2019
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    1
    Das kann nicht sein. Zu den Elektroinstallationsplänen macht Büro auch die Schemen. So 3-4 Stück. Das sind Steigleitungsschema, Rauchmelder Schema, Akustische Anlage Schema und manchmal Sicherheitsbeleuchtung.
    Im Steigleitungsschema steht alles beschriftet, was für Kabel du brauchst und Querschnitt.
    Die Standards sind so. Es kann nicht sein dass irgendwelches Ingenieurbüro das nicht beschriftet. Pflicht.

    Bevor die Pläne freigegeben werden, die gehen über 2-3 Menschen. Normalerweise. Bei einem Planungsbüro ab 20-30 Menschen.
    Was passiert bei kleinen, keine Ahnung. Manchmal ist man einfach überlastet. Aber was du schreibst, ist eher eine seltene Ausnahme.
    Letztendlich steht in Plänen, dass die können Fehler beinhalten.
    Es ist genau wie beim Lebensmittel. Die Warnung dass es Steine und Sand beinhalten kann.

    was?) Für 120 Meter ein Querschnitt 2,5 mm²??
     
  9. zeslavik

    zeslavik

    Dabei seit:
    09.07.2019
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    1
    was meinst du unter "Grundlagen"? Klassische Nullung?
    Tja, im Internet ist jeder ja mutig))

    Aufhetzer und Provokateur.
     
  10. Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    9.570
    Zustimmungen:
    1.393
    Du darfst in Deutschland nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen. Wenn Dich jemand beleidigt dreh dich rum und lass den einfach Stehen. Zum Beleidigen gehören immer zwei . Einer der Beleidigt und einer der sich beleidigen lässt und da habt ihr noch einiges zu lernen . Deshalb sagt man in Deutschland auch komm runter von der Palme. Nö ich bin auch im normalem Leben direkt und sage da auch was mir nicht passt ohne da ein Blatt vor den Mund zu nehmen . Und wenn ich der Meinung bin das da ein Idiot vor mir steht sag ich das auch unverblümt egal ob sich der andere da auf den Schlips getreten fühlt oder nicht. Und wenn zu mir eben einer sagt du dumme Sau . Dann kommt von mir nur die Frage und warum beleidigst du das arme Tier ? Dreh mich rum und lass den einfach stehen.
     
  11. #70 Pumukel, 22.05.2020 um 21:07 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 22.05.2020 um 21:13 Uhr
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    9.570
    Zustimmungen:
    1.393
    was?) Für 120 Meter ein Querschnitt 2,5 mm²??
    Ja auch das kommt vor. Und dann ist das für mich ein Zeichen da genauer hin zuschauen.
    Oder ein anderes Beispiel : Funktionserhalt im Brandabschnitt aber keiner im anderen Brandabschnitt für die gleichen Stromkreise. Da kann ich dann nur mit dem Kopf schütteln und nachfragen ob das richtig ist.
    Merke wo Menschen arbeiten passieren auch Fehler. Aber wenn ich als Obermonteur eine Baustelle betreue dann steh ich auch für die geleistete Arbeit gerade. Ich kann für die 120 m ja auch 2,5 mm² verlegen und diese dann mit 2 A absichern. Ob das dann dem Bauhern schmeckt oder nicht kann mir egal sein, der Plan ist ja zur Errichtung freigegeben. Oder ich mach eben den Bauleiter oder das Planungsbüro auf den Fehler Aufmerksam und fang da gar nicht erst an zu bauen . Mit einer Baubehinderungsanzeige kann ich mein Geld leichter verdienen.
     
  12. karo28

    karo28

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    3.291
    Zustimmungen:
    583
    Ohne die Zusammenhaenge zu kennen, sieht man in deinem Bild und deiner Frage absolut nicht, um was es dir geht. Deine Frage wurde im Beitrag #2 beantwortet.

    Das Kunststueck besteht aber darin, das Wissen aus 2 Tage Schulung oder Internet-Fragestunde auch sinnvoll auf sein Problem, seine Aufgabenstellung zu uebertragen. Als Ingenieur lernt man so etwas im Studium, auch der Spruch, "Wenn man ein Problem beschreiben kann, dann kann man es auch loesen." ist Ingenieuren nicht unbekannt. Wenn aber, wie in vielen deiner Fragen, noch nichtmal das Problem oder die Aufgabenstellung zu erkennen ist, dann wird es nicht viel mit einer Loesung.
     
  13. Stromberger

    Stromberger

    Dabei seit:
    10.02.2020
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    145
    Wird hier noch die eigentliche Frage diskutiert oder ist das jetzt der neue Thread zur Grundsatzdiskussion über EFK, Leistungserbringung für unterschiedlicher Gewerke der "Elektrik", Ausbildung, allgemeine Befindlichkeiten und Klagen über das Leben als solches?
     
Thema:

Etagenverteiler. Wo, was?

Die Seite wird geladen...

Etagenverteiler. Wo, was? - Ähnliche Themen

  1. Vorsicherung Etagenverteiler/Anpassung Verkabelung

    Vorsicherung Etagenverteiler/Anpassung Verkabelung: Hallo liebe Forumsteilnehmer, bevor ich mir einen Elektriker suchen möchte um die Änderungen zu veranlassen wollte ich wissen was überhaupt...
  2. Enbauhöhe von UP Sicherunhskasten/Etagenverteiler

    Enbauhöhe von UP Sicherunhskasten/Etagenverteiler: Hallo, gibt es für den Einbau eines Sicherungskastens/Etagenverteilers irgendeine vorgeschriebene oder bevorzugte Einbeuhöhe des Verteilers...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden