Hochfrequentes fiepen ... woher ? Hi-Fi Anlage

Diskutiere Hochfrequentes fiepen ... woher ? Hi-Fi Anlage im Haustechnik Forum im Bereich DIVERSES; Hallo zusammen, hab in all-möglichen Foren schon gefragt und meine Freunde und Kollegen konnten mir nicht weiterhelfen. Ich weiß einfach nicht...

  1. #1 fichtenelch, 03.08.2014
    fichtenelch

    fichtenelch

    Dabei seit:
    03.08.2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    hab in all-möglichen Foren schon gefragt und meine Freunde und Kollegen konnten mir nicht weiterhelfen. Ich weiß einfach nicht mehr weiter ...

    Aus meiner Hi-Fi Anlage tönt sporadisch (oft auch mehrere Stunden nicht) ein hochfrequentes fiepen. Hab auch ein Video gemacht:

    https://www.youtube.com/watch?v=IrwZQfb_4uo

    Der Verstärker ist normal an einer Steckerleiste angeschlossen zusammen mit dem Plattenspieler. Der Ton ertönt auch wenn keine Quelle am Verstärker angeschlossen ist ...

    Der Verstärker wurde auch schon gegen ein anderes Modell getauscht doch es brachte keinen Erfolg.

    Stört ein anderes elektronisches Gerät ? Kühlschrank, Mikrowelle oder so ? 2 Meter entfernt steht mein PC und mit dessen Lautsprechern gibts kein Problem.

    Hab wirklich null Plan was diesen Ton verursacht...
     
  2. Anzeige

  3. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.363
    Zustimmungen:
    121
    Schon mal bei Nachbars eingestöpselt?

    Lutz
     
  4. #3 Octavian1977, 03.08.2014
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.821
    Zustimmungen:
    613
    Ursache für solche Pfeiftöne sind Oberwellen, die aufgrund von schlechten elektronischen Netzteilen entstehen.

    Diese müssen nicht unbedingt bei Dir im Haus entstehen.

    Hier helfen nur, wenn man die Ursache nicht beseitigen kann, weil die Störungen von außen kommen, entsprechende Netzfilter.

    Du kannst ja mal bei Dir eine Sicherung nach der anderen ausschalten dann erkennst Du ob das Problem aus einem Deiner Stromkreise kommt und dann den Verursacher bestimmen.
     
  5. #4 fichtenelch, 04.08.2014
    fichtenelch

    fichtenelch

    Dabei seit:
    03.08.2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Super, vielen Dank für die ausführliche Antwort / Erklärung. Jetzt weiß ich scho besser bescheid. :)

    Werd das mit den Sicherungen mal probieren und wohl einen hochwertigeren Verteiler mit Netzfilter besorgen.
     
  6. #5 fichtenelch, 11.08.2014
    fichtenelch

    fichtenelch

    Dabei seit:
    03.08.2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ok, die Störungen kommen nicht aus meiner Wohnung.

    Welche Art Netzfilter würd ich benötigen um die Störungen loszuwerden? Habs gerade mit einer hochwertigeren Steckdosenleiste (der eine Netzfilter funktion besitzt) probiert, half leider nichts.

    Kann ich sonst noch was tun oder hilft nur ne neue Wohung suchen ? :) :)

    Grüße
     
  7. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.704
    Zustimmungen:
    399
    Hat die Anlage Verbindung zur Antenne, zum Fernseher oder anderen Geräten z.B. PC
     
  8. #7 fichtenelch, 11.08.2014
    fichtenelch

    fichtenelch

    Dabei seit:
    03.08.2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Die Anlage hängt an einem eingen Verteilerstecker (und eigener Steckdose), TV/PC und DVB-T Antenne sind aber in unmittelbarer Umgebung.

    Bekomm die Störungen aber auch rein wenn PC/TV usw abgeschalten sind.

    Bin auch mit einer Kabelrolle schon durch die ganze Wohnung gelaufen und hab so gut wie alle Steckdosen durchprobiert. Ohne Erfolg ...
     
  9. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.704
    Zustimmungen:
    399
    Es geht mir nicht um den Stromanschluss sondern um z.B. einen Audioeingeng vom PC oder Fernseher oder anderswo her. oder einen Antennenanschluss der Stereoanlage selber aus einem Kabelanschluss.
     
  10. #9 fichtenelch, 11.08.2014
    fichtenelch

    fichtenelch

    Dabei seit:
    03.08.2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Aso ok, ne an der Anlage ist nur der Plattenspieler angeschlossen, sonst nichts.

    Aber selbst wenn ich den Abstecke und nur den Verstärker allein einschalte ... tönt früher oder später dieser hochfrequente Störton aus den Lautsprechern.
     
  11. #10 bigfootblue, 28.08.2014
    bigfootblue

    bigfootblue

    Dabei seit:
    27.08.2014
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Meine Dreambox macht das auch ab und an, bei mir ist es das verbaute Netzteil, wenn es zu heftig wird wie in deinem Video, dann leg ich die Kiste fürne Weile lahm, danach gehts wieder.
    Was bigdie meinte hatte ich mit der alten Audio-Anlage meiner Frau, wenn die am Philips TV angeschlossen war gabs ähnliches zu hören -.-
     
  12. #11 Octavian1977, 28.08.2014
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.821
    Zustimmungen:
    613
    Die Antwort ist nicht sonderlich hilfreich.
    1. Das Piepen hört hier nicht auf
    2. Das Gerät wurde schon getauscht ohne Erfolg.

    Mann kann es nur mit einem Netzfilter probieren. Dieser muß für das Filtern von Oberwellenströmen gedacht sein.
     
Thema:

Hochfrequentes fiepen ... woher ? Hi-Fi Anlage

Die Seite wird geladen...

Hochfrequentes fiepen ... woher ? Hi-Fi Anlage - Ähnliche Themen

  1. Dritten FI setzen "weil einer über ist"?

    Dritten FI setzen "weil einer über ist"?: Hallo zusammen, im Rahmen einer Renovierung wurden bei mir ein paar neue Sicherungen gesetzt. Dem aufmerksamen Elektriker ist dabei...
  2. Verlängerungskabel mit Zwischenstecker und FI Schalter

    Verlängerungskabel mit Zwischenstecker und FI Schalter: Hallo liebe Kollegen, ich habe eine kleine "doofe" Frage. Habt ihr schon mal ein Verlängerungskabel gesehen (1fach) mit einem Zwischenstecker an...
  3. FI-Schalter vor einem Motor

    FI-Schalter vor einem Motor: Guten Abend, bring es eigentlich irgendetwas vor einem Starkstrommotor ein FI-Schalter zu verbauen? Schließlich hat ein Starkstrommotor keinen...
  4. Fi löst aus bei Kurzschluß zwischen Neutralleiter und Schutzleiter, trotz gezogener Sicherung

    Fi löst aus bei Kurzschluß zwischen Neutralleiter und Schutzleiter, trotz gezogener Sicherung: Hallo an alle, ich habe folgendes Problem: Bei dem Anschließen einer Steckdose sind Schutzleiter (PE) und Neutralleiter (N) zusammengekommen....
  5. FI für Stromgenerator

    FI für Stromgenerator: Macht es Sinn, den 230V Ausgang eines Stromgenerators durch einen Personenschutz-Adapter abzusichern, und zwar einmal zum Anschluss von el....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden