Installation eines Notstrom-/Netzumschalters

Diskutiere Installation eines Notstrom-/Netzumschalters im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Schönes Teil. Ich kann jetzt nicht genau erkennen, ob das Ding Tragschienen-Montage hat. Nachtrag: Ich hab' nicht richtig geschaut, natürlich ist...

  1. #61 ritoboc, 03.08.2019
    Zuletzt bearbeitet: 03.08.2019
    ritoboc

    ritoboc

    Dabei seit:
    29.07.2019
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    1
    Schönes Teil. Ich kann jetzt nicht genau erkennen, ob das Ding Tragschienen-Montage hat.
    Nachtrag: Ich hab' nicht richtig geschaut, natürlich ist es für diese Montageform!
     
  2. Anzeige

  3. EBC41

    EBC41

    Dabei seit:
    12.04.2017
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    106
    Bei einer 25 Jahre alten Anlage (TN) sind im oberen Anschlussraum L1, L2, L3 (braun) und PEN (Gelb/grün). Zum Zeitpunkt der Errichtung hat noch kein Mensch was davon gesagt, dass PE und N schon im unteren Anschlussraum oder gar im Hausanschlusskasten aufgetrennt werden.

    Es könnte aber in diesem Fall hier sein, dass zum Beispiel der Hausanschluss von Dachständer auf Erdkabel in den letzten zwei Jahren umgebaut wurde?
     
  4. #63 Octavian1977, 12.08.2019
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.900
    Zustimmungen:
    516
    Ist eigentlich irgendwem mal aufgefallen, daß dort zwar ein PEN in grüngelb ankommt aber abgehend nur Neutralleiter (blau) vorhanden sind?
    Wo sind die Schutzleiter der Anlage angeschlossen?
    handelt es sich vielleicht um ein TT Netz?
    Dann wäre der ankommende kein PEN sondern ein N und damit in blau aus zu führen.
     
  5. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    5.715
    Zustimmungen:
    234
    #4
     
  6. #65 Octavian1977, 12.08.2019
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.900
    Zustimmungen:
    516
    Ach da ist der hin gemurkst.
    Echt toll so eine lebenswichtige Verbindung so unsachgemäß zu erstellen. In diese Klemme darf nur EIN Leiter je Öffnung eingeführt werden
     
  7. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    5.715
    Zustimmungen:
    234
    Das war ja auch so bevor der TE die FI nachgerüstet hat!
     
  8. #67 ritoboc, 13.08.2019
    ritoboc

    ritoboc

    Dabei seit:
    29.07.2019
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    1
    Das Haus hat seit dem Bau Mitte der Neunziger Erdkabelanschluss.
     
  9. EBC41

    EBC41

    Dabei seit:
    12.04.2017
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    106
    Wieso wurde dann nach dem Hausanschlusskasten eine 5 adrige Leitung verlegt? Das ist erst seit ein paar Jahren üblich.
     
  10. #69 ritoboc, 14.08.2019
    Zuletzt bearbeitet: 14.08.2019
    ritoboc

    ritoboc

    Dabei seit:
    29.07.2019
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    1
    Keine Ahnung, es ist eben so.
    Ich habe das Haus vom Vorbesitzer gekauft und weiß nicht, wer die Elektrik installiert hat.
    Sparen war offenbar Prämisse, deshalb wurden neben dem Dreiphasen-FI auch die zusätzlichen FI-Schalter nachgerüstet, um nicht im Störungsfall im Dunklen zu sitzen.
    Ich habe mich damals schon hinter dem Kopf gekratzt, weil so eigenartig installiert war.
    Aber auf richtige Fragezeichen bin ich erst bei der Installation des Notstromumschalters gestoßen. Sonst hätte ich mich nicht ans Forum gewandt und dann - neben wichtigen - auch naseweise Antworten vermieden :mad:
     
  11. #70 Octavian1977, 14.08.2019
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.900
    Zustimmungen:
    516
    Ich würde Dir empfehlen die Gesamtanlage durch eine Fachkraft prüfen zu lassen.
    Wenn da schon ab Hak 5 Adern liegen und dann wieder 4 deutet das darauf hin, daß hier irgendwelche Materialien verwendet wurden die irgendwo übrig waren.
     
  12. #71 ritoboc, 14.08.2019
    ritoboc

    ritoboc

    Dabei seit:
    29.07.2019
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    1
    Wie zitieren Sie doch so trefflich in Ihrer Signatur?
    "Elektrofachkraft: Person, die aufgrund ihrer fachlichen Ausbildung, Kenntnisse und Erfahrungen sowie Kenntnis der einschlägigen Normen die ihr übertragenen Arbeiten beurteilen und mögliche Gefahren erkennen kann."

    Jetzt mal gaanz laangsaam zum Mitdenken:
    Ein promovierter Dipl.-Ing. im Fach Elektrotechnik ist per definitionem eine Elektrofachkraft und zwar die mit dem akademisch höchsten beruflichen Abschluss, den man in diesem Aufgabengebiet erreichen kann.
    Oder glauben Sie im Ernst, dass der erfolgreiche Absolvent einer Technischen Universität unfähig ist, sich die einschlägigen Normen, die im übrigen Leute seines Ausbildungsstandes zumindest miterstellt haben, anzueignen?
    Außerdem ist er in der Regel kreativ genug, nicht jedesmal das Rad neu erfinden zu wollen, sondern holt sich bedarfsweise Tipps in einschlägigen Foren.
     
  13. #72 Pumukel, 14.08.2019
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    5.728
    Zustimmungen:
    564
    Was du zu tun hast wurde groß und breit erklärt und wenn da eben der untere Anschlußraum geöffnet werden muss dann ist es eben so und da neue Plomben zu setzen ist auch kein Hexenwerk. Du kannst ja auch mal einen E-Chek machen lassen und den Prüfer auf den fragwürdigen PEN in deiner Verteilung hinweisen.
    Wenn du den Meister vorher darauf hinweist kann er den Fehler auch gleich mit beseitigen.
     
  14. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.234
    Zustimmungen:
    332
    .
    Ja, das ist schon eine Überraschung, wenn man ein Diplom hat und dann erfahren muss,

    dass man keine EFK ist ! :D
    .
     
  15. #74 ritoboc, 14.08.2019
    ritoboc

    ritoboc

    Dabei seit:
    29.07.2019
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    1
    Danke, Pumuckl, für den Hinweis.
     
  16. #75 ritoboc, 14.08.2019
    ritoboc

    ritoboc

    Dabei seit:
    29.07.2019
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    1
    Wieder nix kapiert!
     
  17. #76 Pumukel, 14.08.2019
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    5.728
    Zustimmungen:
    564
  18. #77 ritoboc, 15.08.2019
    ritoboc

    ritoboc

    Dabei seit:
    29.07.2019
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    1
  19. #78 Octavian1977, 15.08.2019
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.900
    Zustimmungen:
    516
    In wie weit ist die DIN-VDE Bestandteil einer Ingenieursausbildung? und zwar nicht als Nebenfach sondern als KO Kriterium?
    Welche Berufserfahrung erhält man im Studium? Die paar Monate Praktikum kann man da kaum als ausreichend erachten.


    Ein Akademischer Titel macht keine Elektrofachkraft, oder was meinst Du warum für die Zulassung zur Meister oder Techniker Prüfung eine 5 jährige Berufserfahrung Voraussetzung ist?
    Selbst nach einer erfolgreichen Berufsausbildung zum Elektriker ist man nicht automatisch eine Elektrofachkraft.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #79 ritoboc, 15.08.2019
    ritoboc

    ritoboc

    Dabei seit:
    29.07.2019
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    1
    Lesen macht schlauer:
    Welche Qualifikationsstufen gibt es in der Elektrotechnik ?
    Elektrofachkraft – Wikipedia
    Zusatzqualifikation Verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) | Dipl Ing Blog

    Andere Beispiele dazu sind Legion.
    Im übrigen werde ich mich zum Thema Elektrofachkraft nicht mehr äußern, das wäre nur im Schadensfall ein Betätigungsfeld für die Jurisprudenz, weitere Sophistereien also zwecklos.
    So halte es ich lieber mit dem passenden Aphorismus unseres Dichterfürsten Johann Wolfgang von G. aus dem Prolog zu seinem wohl bekanntestem Werk (obwohl in diesem Thread weniger von Komplimenten, sondern leider oft vom Gegenteil die Rede war):
    „Der Worte sind genug gewechselt,
    Laßt mich auch endlich Taten sehn!
    Indes ihr Komplimente drechselt,
    Kann etwas Nützliches geschehn.“


    Schönen Tag allseits.
     
  22. schUk0

    schUk0

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    362
    Zustimmungen:
    107
    Trotzdem bist du keine EFK nach DGUV.

    Was fehlt ist die einschlägige Berufserfahrung in entsprechender Länge und zeitlicher Nähe.

    Und das ist nicht nur für den Papierkram wichtig, sondern vor Allem für das sichere Arbeiten.

    Wer 2 Jahre keine Elektroanlage errichtet oder intensiv daran gearbeitet, der ist erfahrungsgemäß nicht mehr geeignet selbstständig daran zu arbeiten.
     
    patois und Octavian1977 gefällt das.
Thema:

Installation eines Notstrom-/Netzumschalters

Die Seite wird geladen...

Installation eines Notstrom-/Netzumschalters - Ähnliche Themen

  1. Gebäudeeinspeisung, Notstrom, Stromerzeuger, IT Netz in TN Netz überführen

    Gebäudeeinspeisung, Notstrom, Stromerzeuger, IT Netz in TN Netz überführen: Moin, ich mache mir gerade Gedanken zu einer Einspeisung ins Hausnetz bei längeren Stromausfällen. Zwar liebäugle ich auch privat mit so etwas,...
  2. [Fragen] Anforderungen für Wallbox-Installation

    [Fragen] Anforderungen für Wallbox-Installation: Hallo zusammen, diesen Monat wird bei uns eine PV-Anlage installiert. In diesem Zuge wird ein SLS-Schalter eingebaut und der Zähler getauscht. Da...
  3. Gartenhaus Installation +UV

    Gartenhaus Installation +UV: Schönen Abend, Ich bin neu hier im Forum und habe hier ein paar Fragen an euch, würde mich freuen wenn ihr mir weiterhelfen könnt da ich in der...
  4. FI fliegt bei Installation von Sauna

    FI fliegt bei Installation von Sauna: Hallo liebe Fachleute! Ich habe mir eine gebrauchte Sauna zugelegt. Beim Kauf funktionierte alles einwandfrei. Jetzt hab ich einen neuen 400 V...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden