Neubau. Keine FI's und...

Diskutiere Neubau. Keine FI's und... im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; 2-Zimmer-Wohnung, keine FI's, nur 2 Sicherungen N L16a (220/380 A) und 6 Sicherungen B16... Ist das nicht seltsam?

  1. #1 zeslavik, 19.01.2020
    zeslavik

    zeslavik

    Dabei seit:
    09.07.2019
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    2-Zimmer-Wohnung, keine FI's, nur 2 Sicherungen N L16a (220/380 A) und 6 Sicherungen B16...
    Ist das nicht seltsam?
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

  3. schUk0

    schUk0

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    931
    Zustimmungen:
    228
    Das rechts sind 2 FI / LS.
     
  4. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.526
    Zustimmungen:
    32
    Guten Tag ,

    "L"-Sicherungen in einem Neubau...?
     
    elo22 gefällt das.
  5. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    6.446
    Zustimmungen:
    492
    Das ist doch kein Neubau!
    Das Errichtungsdatum würde ich eher auf mitte/ende 80er Jahre schätzen!
     
    Pyrorider, Knogle, Octavian1977 und 2 anderen gefällt das.
  6. #5 cool20, 19.01.2020
    Zuletzt bearbeitet: 19.01.2020
    cool20

    cool20

    Dabei seit:
    27.05.2018
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    12
    Sehr Unwahrscheinlich

    Die Anlage muss vor 1988 Gebaut wurden sein, in diesen Jahr wurden die Auslösecharakteristik L und H durch die Auslösecharakteristik B Abgelöst.
    Bei der Auslösecharakteristik H handelte es sich um eine Sonderentwicklung die schon beim 2-2,9 Fachen auslöste. Bei L sind es ja 3,5-5 fachen des Auslösestromes
    Und ein FI sehe ich dort auch Verbaut sonst hätte sich ja unser Student wieder gefreut das man damals wusste was man Baut ;)
     
  7. #6 kaffeeruler, 19.01.2020
    kaffeeruler

    kaffeeruler

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.278
    Zustimmungen:
    30
    H-LSS sind seit 1978 abgelöst und in den Normen nicht mehr enthalten, L-LSS wie beschrieben ende der 80er
     
    cool20 gefällt das.
  8. #7 Octavian1977, 19.01.2020
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    22.226
    Zustimmungen:
    787
    Hier sollte man mal etwas modernisieren.
    Die L Automaten bieten keinen ausreichenden Schutz vor Überlast und sollten dringend gegen Typ B ersetzt werden.
    Zusätzlich wäre der Einbau von FIs für die bis jetzt nicht geschützten Stromkreise an zu raten.
     
  9. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.865
    Zustimmungen:
    235
    Vermutlich wurde Ende 2010 das Bad saniert...
     
  10. #9 Strippe-HH, 19.01.2020
    Strippe-HH

    Strippe-HH

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    3.680
    Zustimmungen:
    277
    Beides sind in den Moment erst dann erforderlich wenn Änderungen an den restlichen Anlagen vorgenommen werden die ja den damaligen Normen zum Zeitpunkt der Errichtung galten.
    Hier scheint eine spätere Badmodernisierung stattgefunden zu haben dass den Einbau der FI-LS erklärt und hier ist natürlich der neueste technische Stand anzuwenden.
     
  11. #10 thecookie17, 20.01.2020
    thecookie17

    thecookie17

    Dabei seit:
    10.11.2019
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    21
    Naja, ein L10A LSS würde für eine sonst mit 16A abgesicherte Leitung einen durchaus akzeptablen Leitungsschutz gewähren, da Max 19A für eine Stunde fließen dürfen.
    Mich interessiert allerdings mal warum Typ H und L so viel Überstrom durchlassen, den magn. Auslöser beim H kann ich ja nachvollziehen, da aufgrund höherimpedanter Netze, aber den Überstromauslöser nicht.o_O
     
  12. #11 Octavian1977, 20.01.2020
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    22.226
    Zustimmungen:
    787
    Ganz einfach weil sie so gebaut wurden.
    Man hat in der Vergangenheit eben angenommen das reicht aus und dann aber festgestellt, daß dies eben nicht so ist.
    Mit höher impedanten Netzen hat die Wahl des Kurzzeitauslösers nicht zu tun, für die damals üblichen Geräte waren eben kaum hohe Anlaufströme zu erwarten, auch gab es eben einfach deutlich weniger elektrische Geräte.

    In höher impedanten Netzen hätte es ansonsten auch schon Probleme mit den Vorsicherungen gegeben.
     
    thecookie17 gefällt das.
  13. #12 zeslavik, 20.01.2020
    zeslavik

    zeslavik

    Dabei seit:
    09.07.2019
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    für jeden Stromkreis- 1 FI? Macht man für die Wohnbau nicht 1 FI pro 6 Stromkreise?
     
  14. #13 Octavian1977, 20.01.2020
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    22.226
    Zustimmungen:
    787
    von einzelnen FIs je Stromkreis war nie die Rede.
    Üblicherweise sind Gruppen FIs für je 8 Stromkreise, das ergibt nämlich genau eine Reihe mit 12 TE.
     
  15. #14 werner_1, 20.01.2020
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    13.057
    Zustimmungen:
    1.255
    Es gibt keine Regel!
    Hier ist gibts seit 60 Jahren einen FI für alles. Da die heute so preiswert sind, setzt man natürlich mehr.
    Ich bevorzuge einen separaten FI/LS für den Raum der Verteilung. Dann ist dort immer Licht - egal was ausfällt.
     
  16. #15 Octavian1977, 20.01.2020
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    22.226
    Zustimmungen:
    787
    Es gibt nur die Regel, daß bei Auslösen einer Schutzeinrichtung nicht die gesamte Wohnung abgeschaltet werden soll. (DIN 18015)
    Deshalb ergibt das mehr als einen FI, aber noch lang nicht für jeden Stromkreis einen separaten.
     
  17. #16 eFuchsi, 20.01.2020
    eFuchsi

    eFuchsi

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    2.420
    Zustimmungen:
    805
    Ich plane gerade den Verteilerkasten in unserem Feuerwehrhaus neu.
    Wechselstromkreise werden alle mit FI/LS bestückt.
     
  18. #17 zeslavik, 20.01.2020
    zeslavik

    zeslavik

    Dabei seit:
    09.07.2019
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Welche FI's fehlen noch, Ihrer Meinung nach?
     
  19. #18 werner_1, 20.01.2020
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    13.057
    Zustimmungen:
    1.255
    Ein FI für alles, außer den beiden vorhandenen. :cool:
     
  20. karo28

    karo28

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    3.050
    Zustimmungen:
    501
    Das war aber sicher kein 30mA Typ, gedacht für den zusätzlichen Schutz der Endstromkreise...

    Doch, es gibt einiges an Regeln dazu, neben den Erläuterungen z.B. in hagertipp 42 sollte man auch dran denken, das in Endstromkreisen ein gewisser Ableitstrom gg. PE der angeschlossenen Betriebsmittel zulässig ist und auch auftreten kann und wird. Ein RCD kann nicht zwingend zwischen "Fehlerstrom" und Summe aus "zulässigen Ableitstrom" unterscheiden.
     
  21. #20 werner_1, 20.01.2020
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    13.057
    Zustimmungen:
    1.255
    Bei einer 2-Zimmer-Wohnung - um die es hier geht - ist das ja wohl kein Problem. In meinem EFH werkelt auch nur ein FI (außer Außenstromkreise und Carport).
     
Thema:

Neubau. Keine FI's und...

Die Seite wird geladen...

Neubau. Keine FI's und... - Ähnliche Themen

  1. Neubau - Hilfe bei Spots / Lichtplanung

    Neubau - Hilfe bei Spots / Lichtplanung: Hallo, ich bin grad über der Elektroplanung und benötige Hilfe, insbesondere bei Anzahl und Ausrichtung der Spots. Vielleicht kann mal jemand...
  2. Smart Home - Steckdosen und Lichtschalter im Neubau

    Smart Home - Steckdosen und Lichtschalter im Neubau: Liebe Community, ich möchte mich gerne mit zwei Fragen an euch wenden. Meine Frau und Ich planen derzeit unseren Hausbau und als Informatiker...
  3. Mängel beim Neubau

    Mängel beim Neubau: Hallo, ich habe heute festgestellt das bei unserem Neubau sämtliche Lichtschalter Wechselschaltungen nicht funktionieren. Auch der Schaltschrank...
  4. Wie weit weg darf ein Baustromverteiler vom Neubau stehen?

    Wie weit weg darf ein Baustromverteiler vom Neubau stehen?: Hallo, war gestern auf einer Gebutstagsfete vom Kumpel. Einer der Bekannten, die gerade angefangen sind zu bauen, erzählte von den Problemen, die...
  5. Vorschriften Stromkreise und Sicherungen im Neubau

    Vorschriften Stromkreise und Sicherungen im Neubau: Hallo liebe Forenmitglieder, ich hoffe, ihr könnt zwei verwirrten Bauherren helfen... unsere Frage ist, gibt es Vorschriften bzw. eine Art Stand...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden