Rauchmelder hören nicht auf zu piepsen wenn ich sie nach Batteriewechsel teste

Diskutiere Rauchmelder hören nicht auf zu piepsen wenn ich sie nach Batteriewechsel teste im Forum Haustechnik im Bereich DIVERSES - Hallo, im Laufe der Monate haben sich 3 abgenommene Rauchmelder angesammelt, abgenommen, weil sie in Intervallen durch piepsen nervten (was ja...
P

ProApe

Beiträge
98
Hallo,

im Laufe der Monate haben sich 3 abgenommene Rauchmelder angesammelt, abgenommen, weil sie in Intervallen durch piepsen nervten (was ja normalerweise auf eine leere Batterie hinweist), meistens natürlich mitten in der Nacht, und ich habe die Batterien jetzt mal ersetzt, um sie endlich wieder an der Decke zu befestigen.

2 von den 3 (Pentatech RA260) hören nicht mehr auf zu piepsen (oder vielmehr, sie piepsen 3 mal, dann kommt eine Minipause, dann piepsen sie wieder 3mal usw.), wenn ich sie nach Einlegen einer neuen Batterie teste. Der dritte piepst überhaupt nicht mehr.

Sind die hinüber oder ist das behebbar, frage ich mich.

Mit freundlichen Grüßen
ProApe
 
Bedienungsanleitung lesen und Piepsen analysieren.
Wie alt sind die Melder?
nach 10,5 Jahren sind die aus zu tauschen manche Typen piepsen dann auch.
 
Rauchmelder in größeren Wohnanlagen sind Funküberwacht und sind von einen Dienstleister dort eingebaut worden und verfügen über 10-Jahres Langzeitbatterien die Fest mit dem Geräten verbunden sind.
 
nicht zwingend.
 
Hallo,

besten Dank für eure Nachrichten!

Meine Melder arbeiten unabhängig voneinander.

Die Bedienungsanleitung (danke für den Link) gibt mir nicht die Antwort: beim Testen nach dem Batteriewechsel gab es keine äußeren Einflüsse die die Ursache hätten sein können.

Auf den 2 die dauernd piepsen beim Testen steht 2013DEC07, ohne Präzisierung, ob es sich um das Produktionsdatum oder ein eventuelles "Verfalls"- Datum handelt.

Ich wundere mich, dass es ein "Verfallsdatum" gibt; eigentlich gibt es ja keine verschleißanfälligen Komponenten: die M elder tun ja sonst nichts als manchmal blinken, den Zustand der Batterie überwachen und bei Rauch Alarm schlagen, was sie bisher noch nie zu tun brauchten.

MfG
ProApe
 
Hast du die BA wirklich gelesen?

Offenbar sind die Melder von 2013. Das heißt der verbaute Sensor ist mittlerweile derart verschmutzt, dass das ganze Gerät austauschreif ist.

Eventuell hilft da eine vorsichtige Reinigung mit Reinigungsalkohol/Spiritus und Wattepad. Danach musst du aber testen, ob die noch ordentlich auslösen.
 
Viele Rauchmelder, sofern sie nicht vom Grabbeltische stammen, haben das VdS-Zeichen.
Das ist nur zu erlangen, wenn sie für eine gewissen Qualität und Zuverlässigkeit stehen. Das "garantiert" der Hersteller aber guten Gewissens nur 10 Jahre. Von daher sollte man sie dann auch austauschen (evt. noch als Zusatzmelder nutzen), auch wenn sie mit "Tricks" vielleicht noch länger laufen würden.
 
Normale Heimrauchmelder sind normalerweise nach 10 Jahren derart in der Auswertekammer verschmutzt, dass sie eigentlich nicht mehr verlässlich arbeiten.
Deshalb sollte man Heimrauchmelder sowieso alle 10 Jahre tauschen.

Deshalb verwende ich Rauchmelder mit fest eingebauter 10 Jahresbatterie.
 
Alle Normen zum Thema Brandmelder verlangen einen Austausch der Melder nach 10 Jahren.
Auch die Richtlinien des VdS die spätestens dann interessant werden wenn nach einem Brand die Versicherung zahlen soll.

Der Kunststoff der Linsen trübt sich und nach einer gewissen Zeit ist eben davon aus zu gehen, daß dann die Auslösung nicht mehr ausreichend funktioniert. Da hilft auch kein reinigen.
 
Thema: Rauchmelder hören nicht auf zu piepsen wenn ich sie nach Batteriewechsel teste

Ähnliche Themen

N
Antworten
42
Aufrufe
2.557
eFuchsi
eFuchsi
A
Antworten
34
Aufrufe
3.145
Www
T
Antworten
19
Aufrufe
1.357
leerbua
leerbua
H
Antworten
23
Aufrufe
2.765
T.Paul
T
Zurück
Oben