Schleifenimpedanz und Netzinnenwiderstand

Diskutiere Schleifenimpedanz und Netzinnenwiderstand im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo. Kann mir jemand erklären, warum die Schleifenimpedanz in einer Anlage schlechter ist als der Netzinnenwiderstand?

  1. spow

    spow

    Dabei seit:
    25.08.2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo.
    Kann mir jemand erklären, warum die Schleifenimpedanz in einer Anlage schlechter ist als der Netzinnenwiderstand?
     
  2. Anzeige

  3. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    12.131
    Zustimmungen:
    314
    Das kommt auf die Netzform an - In einem TN-C-S-System können beide auch gleich sein. In einem TT-System ergibt sich dies durch den i.a.R. höheren Widerstand des Erders und dem Weg durch die Erde gegenüber dem leitungsgebundenen Neutralleiter.
     
  4. spow

    spow

    Dabei seit:
    25.08.2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für deine Antwort. Im TT-Netz erscheint mir das schon logisch. Aber im TN-Netz ist die Schleife in der Praxis so gut wie immer größer als der Netzinnenwiderstand. Dabei ist die "gemessene" Strecke doch so gut wie identisch. Kann der Zähler etwas damit zu tun haben?
     
  5. #4 Pumukel, 26.08.2016
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    9.581
    Zustimmungen:
    1.398
    So gehen wir mal von einem TN-C-S-Netz mit PEN-Trennung im HAK und PEN-Stützung am HAK aus. Sowie von einer normale Drehstromverteilung aus. Dann teilt sich der Strom im N in der Verteilung auf in einen direkten Strom durch den N und in Teilströme durch die beiden anderen Außenleiter auf. Nur wenn alle 3 Teilströme in den Außenleitern gleich sind ist der Strom im N Null. Ab Verteilung kannst du also sagen bis zum Hak liegen je nach Aussenleiterbelastung 2 weitere Leiter dem N parallel.Deshalb ist die gemessene Strecke eben nicht identisch und auch die R können es nicht sein. Daraus folgt der R des N ist geringer als der R des PE, der ja erst am Hak mit dem PEN verbunden ist. Deshalb und nur deshalb ist Zs größer als der Netzinnenwiderstand. Der Zähler hat damit gar nichts zu tun, den der N geht ja an diesem Vorbei, abgesehen davon das der N am Zähler nur für die Spannungsmessung benötigt wird.
     
  6. #5 Octavian1977, 26.08.2016
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    23.286
    Zustimmungen:
    951
    Der Strom teilt sich bei der Schleifenmessung nicht anders auf als bei der Netzimpedanz.
    die Phase wird gleich verwendetwie bei der Netzimpedanzmessung, folglich kann der Unterschied nur zwischen PE und N sitzen.

    Bei großen Querschnitten wird allerdings der Schutzleiter oft mit halbem Außenleiterquerschnitt ausgeführt und es ergibt sich somit für die PE Strecke den doppelten Widerstand gegenüber der N Strecke.
     
  7. #6 leerbua, 26.08.2016
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    5.285
    Zustimmungen:
    970
    Richtig erkannt, trotzdem ist auch in derartigen Anlagen der angesprochene Effekt nicht die Regel.

    In den Endstromkreisen sind die abgehenden PE alle parallel, wenn dann noch einige Festanschlüsse und damit wieder zusätzliche "Erdverbindungen" bestehen kann rechnerisch der PEGesamtwiderstand gegenüber dem NGesamtwiderstand deutlich geringer werden.
     
  8. #7 Octavian1977, 26.08.2016
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    23.286
    Zustimmungen:
    951
    Den Effekt gibt es auch, aber hier wurde ja gefragt warum die Schleife PE/L einen höheren Widerstand hat als L/N
     
  9. #8 leerbua, 26.08.2016
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    5.285
    Zustimmungen:
    970
    :cry: ... und warum hast du dann nicht darauf hingewiesen, daß deine Antwort letztlich nur eine von drei möglichen ist? bzw. die Fragestellung eben nicht pauschal betrachtet werden kann.

    (über andere Unzulänglichkeiten lasse ich mich lieber nicht aus) :roll:
     
  10. spow

    spow

    Dabei seit:
    25.08.2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die vielen Antworten.
    Das mit dem halben PE-Querschnitt klingt auf jeden Fall
    logisch....
     
  11. #10 Pumukel, 26.08.2016
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    9.581
    Zustimmungen:
    1.398
    Leute mal ehrlich wie viele TN-S-Netze gibt es wohl in Deutschland? TT-Netz wurde schon angesprochen und beim TN-C-S-Netz gibt es einen PEN und da ist der N auch gleichzeitig PE also im Durchmesser und der Länge identisch! Bleibt also im TN-C-S-Netz nur die unterschiedliche Stromverteilung und die ist umso größer je weiter weg die Aufteilung des PEN in N und PE ist! Bestes Beispiel Klassische Nullung da wird der PEN erst am Messpunkt getrennt. Weiter Trennung des PEN in der Verteilung Und nun überlegt mal wie das aussieht wen der PEN schon im HAK getrennt wird! Dann hast du für den PE die Strecke Messstelle bis zur Trennstelle aber für den N einmal die selbe Strecke bis zur Trennstelle und von der Verteilung bis zur Trennstelle fließt auch ein Strom über die beiden anderen Außenleiter! Und genau dieser Strom wegen der Verkettung kommt einer Querschnittsvergrößerung des N zwischen Trennstelle und Verteilung gleich! Folge der R zwischen L und N ist geringer als der R zwischen L und PE! [/list]
     
Thema:

Schleifenimpedanz und Netzinnenwiderstand

Die Seite wird geladen...

Schleifenimpedanz und Netzinnenwiderstand - Ähnliche Themen

  1. Netzinnenwiderstand zu groß?

    Netzinnenwiderstand zu groß?: Hallo, Vorweg: Ich bin Elektrotechnisch Laie. Ich hab im Baumarkt einen Stromkostenmesser gekauft und heute damit etwas rumgespielt. Dabei ist...
  2. Schleifenimpedanz VNB

    Schleifenimpedanz VNB: ---------- Die Schleifenimpedanz kann daher vom. VNB weder angegeben noch garantiert werden. ----------...
  3. Schleifenimpedanz zu niedrig, Schmelzsicherung nötig?

    Schleifenimpedanz zu niedrig, Schmelzsicherung nötig?: Ich grüße euch liebe Community. Ich habe meine interne Verdrahtung im Zählerschrank nun von 10mm² auf 16mm² erhöht. Ich habe einen...
  4. Kann die Messung der Schleifenimpedanz die Messung der Durchgängigkeit des Nullleiters ersparen?

    Kann die Messung der Schleifenimpedanz die Messung der Durchgängigkeit des Nullleiters ersparen?: Hallo, ich bin bei uns im Unternehmen seit längerer Zeit für die Prüfung ortsfester Anlagen nach VDE 0100-600 bzw. VDE 0105-100 zuständig. Soweit...
  5. Messprinzip Schleifenimpedanz richtig verstanden?

    Messprinzip Schleifenimpedanz richtig verstanden?: Überlege gerade, wie die Messung der Schleifenimpedanz zwischen L und PE prinzipiell erfolgt. Im Netz habe ich dazu wenig gefunden. 1. Es wird...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden