Stromschlag oder doch nur heiße Luft?

Diskutiere Stromschlag oder doch nur heiße Luft? im Hausaufgaben Forum im Bereich DIVERSES; Hallo, Ich entschuldige mich gleich vorweg für mein Unwissen ich muss da noch einiges in sachen elektrik lernen. Also, folgendes: Wir haben den...

  1. #1 SchockMichNicht, 23.06.2018
    SchockMichNicht

    SchockMichNicht

    Dabei seit:
    23.06.2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Ich entschuldige mich gleich vorweg für mein Unwissen ich muss da noch einiges in sachen elektrik lernen.

    Also, folgendes:

    Wir haben den folgenden Versuchsaufbau:

    12V Stromquelle -> Step-Up Wandler(bis zu 2kV) -> 2 cm Lücke (Luft) zwischen wandler Ausgang und Kupferdraht der zurück zur Stromquelle geht.

    Mir wurde gesagt das man zum überbrücken von Luft ca. 1kV pro cm benötigt. Also würde der Versuchsaufbau in der Thorie mit 2kV am Wandler Ausgang einen 2cm langen Lichtbogen zum anderen Leiter schlagen.

    Die Frage ist nun:
    Wenn ein Mensch nun 1cm vor der Luftlücke den Kupferleiter anfasst bekommt er einen Stromschlag oder fließt der Strom weiter über Luft zum anderen Leiter?

    Meine bisherigen Ergebnisse:
    Ich konnte in Erfahrung bringen das Menschliche Haut einen Widerstand von ca. 1kOhm hat. Da Strom bekanntlich den Weg des geringen Widerstands geht und ein Kupferdraht irgendwas mit 0.0xxx Ohm Widerstand hat müsste der Mensch doch unversehrt bleiben und der Strom sollte den Luftweg zum anderen Leiter nehmen. Oder übersehe ich hier etwas? Und macht es einen Unterschied ob der Mensch geerdet ist oder nicht?

    Vielen Dank im voraus.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Die helfen Dir sicherlich weiter.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. PEN

    PEN

    Dabei seit:
    11.06.2018
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    9
    Wo hast du denn das mit den 1KV/cm her. Mit 2kV wirst du auf diese Distanz keine Funkenüberschläge produzieren, schon gar nicht bei trockener Luft. Dann müsste es an den Hochspannungsnetzten nur so brutzel und furzeln, so lang sind die Isolatoren gar nicht. Die Funktion ist auch nicht liniar, sondern durch eine hohe Spannung wird die Luft zunächst ionisiert, bevor diese leitfähig wird.

    Um deine Frage zu beantworten: Der Mensch bekommt voll eine gebrezelt.

    Mit freundlichen Grüßen
     
    SchockMichNicht gefällt das.
  4. #3 SchockMichNicht, 23.06.2018
    SchockMichNicht

    SchockMichNicht

    Dabei seit:
    23.06.2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Das mit den 1kV/cm hat mal mein ex Physik Lehrer erwähnt... Gut er war Aushilfe aber ich dachte das stimmt :confused:

    Danke dir für die kompakte Antwort!!

    Btw. Gibt es dann überhaupt eine Faustregel alla X kV /cm?
     
  5. PEN

    PEN

    Dabei seit:
    11.06.2018
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    9
    Wie geschrieben ist es keine liniare Funktion, dann von mehreren Faktoren abhängig: Frequenz, Temperatur, Luftfeuchte etc.
    Einfach mal in Wiki stöbern - Selber Lesen soll bilden.

    Mit freundlichen Grüßen
     
    SchockMichNicht gefällt das.
  6. #5 Pumukel, 23.06.2018
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    19
    Die Faustformel mit 1cm je Kilovolt gilt ! Den im Freien kann auch durch hohe Luftfeuchtigkeit sich ein Kanal ausbilden. Mit Hochspannung ist nicht zu spaßen. Nebenbei bei 10 kV sind die Isolatoren nicht umsonst 18 cm lang! Noch etwas es gibt auch Isolierstoffe die die Hochspannung sicher von der Versorgungsspannung isolieren.
     
  7. hicom

    hicom

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    953
    Zustimmungen:
    8
    Naja, es sind eher 1mm/1kV: Funkenstrecke – Wikipedia

    #Jürgen
     
  8. #7 Pumukel, 24.06.2018
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    19
    Bei 1kV und 1mm ist ein Überschlag sehr wahrscheinlich . Deshalb sind die 10mm je kV als mindest Isolierstrecke festgelegt. Zusätzlich gibt es auch Mindestentfernungen für Annäherungen, die nicht unterschritten werden dürfen.
    Siehe : Häufig gestellte Fragen: Elektrotechnische Arbeiten — bgetem.de - BG ETEM . Die da angegebenen Abstände verhindern eine Gefährdung.
     
  9. PEN

    PEN

    Dabei seit:
    11.06.2018
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    9
    Deine Faustformel gilt bei ungünstigster Bedingung. Dicke Suppe, Spannungsüberhöhung durch extern eingespeiste Störimpulse. Die Isolatoren werden so ausgebilde, das sich ein evtl. gebildeter Lichtbogen wieder erlischt, den durch das Plasma der ionisierten Luft ist diese erst leitfähig und benötigt eine geringerer Spannung zur Aufrecherhaltung. Auch gelten bestimmte Mindestabstände, damit Vögel nicht gleich tot von der Leitung fallen, wenn diese sich nah am Isolator absetzen. Deswegen sind auch stehende Isolatoren (Storchentod) verboten.

    Einfach sich mal in das Paschen-Gesetz einlesen, dann wird einem klar, warum welche Abstaände gewählt werden.

    Mit freundlichen Grüßen
     
  10. #9 leerbua, 25.06.2018
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    3.108
    Zustimmungen:
    20
    Gegenfrage: Was glaubst du welcher Widerstand größer ist: Luftlücke oder Mensch?
     
  11. #10 Octavian1977, 25.06.2018
    Octavian1977

    Octavian1977

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    16.456
    Zustimmungen:
    77
    Experimente mit solch hoher Spannung sind lebensgefährlich.
    Die Strecke zum Überschlag ist sehr stark von der Beschaffenheit der Luft abhängig.
    Bei feuchterer Luft ist der Abstand geringer.
    Ob der Strom nun durch den Körper, oder nur durch den Finger zum Anderen Pol fließt hängt davon ab ob die Spannung einen Erdbezug hat.
    Der Erdbezug entsteht entweder durch Erdung eines Poles der Quelle oder durch kapazitive Einkopplung durch Erdparallele Leitungen.
     
  12. #11 Antonia-2, 14.07.2018
    Antonia-2

    Antonia-2

    Dabei seit:
    29.06.2018
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    2
    Finger weg. Zu gefährlich. :mad:
     
Thema:

Stromschlag oder doch nur heiße Luft?

Die Seite wird geladen...

Stromschlag oder doch nur heiße Luft? - Ähnliche Themen

  1. Bad Lüfter

    Bad Lüfter: Entschuldigung für die sicher recht dumme Frage. Leider finde ich keinen Elektriker für diese Kleinigkeit und muss daher ohne Kompetenz selbst...
  2. Lüfter im WC schalten

    Lüfter im WC schalten: Hallo! Ich renoviere gerade bei mir zu Hause und möchte die Lüftung ersetzen durch einen Lunos Lüfter. Dieser besitzt eine Basisplatine mit...
  3. Der heiße Draht

    Der heiße Draht: Hallo, Ich baue gerade einen heißen Draht. Den Scahltplan habe ich aus einer Webseite übernommen und er funktioniert sehr gut:...
  4. Mit PC-Lüfter / Windräder Lithium-Ionen-Batterie aufladen?

    Mit PC-Lüfter / Windräder Lithium-Ionen-Batterie aufladen?: Hallo Zusammen, ich bin neu hier deshalb entschuldige ich mich wenn ich im falschen Forenbereich bin :) Ich habe da eine Frage, und zwar...
  5. Stromschlag ohne FI raus

    Stromschlag ohne FI raus: Hallo Zusammen, Mein Sohn hat heute in eine Steckdose ein Kabel gesteckt. Beidseitiger Klinkenstecker. An der Spitze eines Klinkensteckers...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden