Was taugen Rauchmelder aus dem Baumarkt?

Diskutiere Was taugen Rauchmelder aus dem Baumarkt? im Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werks Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo! Ich habe mir fest vorgenommen, mein Einfamilienhaus endlich mal ordnungsgemäß mit Rauchmeldern auszustatten. Nun gibt es ja bei...

  1. #1 l'electricien, 14.02.2019
    l'electricien

    l'electricien

    Dabei seit:
    18.11.2006
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich habe mir fest vorgenommen, mein Einfamilienhaus endlich mal ordnungsgemäß mit Rauchmeldern auszustatten. Nun gibt es ja bei Rauchmeldern, die im Einzelhandel erhältlich sind, enorme Preisunterschiede. Von 5 bis 50 Euro oder teurer...

    Kann mir jemand sagen, ob es aufgrund der Preisspanne auch große Qualitätsunterschiede gibt? Oder funktionieren alle Rauchmelder im Prinzip gleich und nur die Marke macht das Produkt teuer?

    Habe beispielsweise an diese Rauchmelder von ABUS gedacht:

    Abus Rauchwarnmelder RM13 NF (Durchmesser: 100 mm, Batterielaufzeit: 3 Jahre, 85 dB) | 1336 - Rauchmelder Warnmelder | AAHC - Sicherheitsshop | AAH - Sicherheit | AA - Eisenwaren | A - Eisenwaren | BAUHAUS

    Vielleicht könnt ihr mir ja ein paar Tipps geben, welche Rauchmelder aus üblichen Baumärkten empfehlenswert sind und was man pro Rauchmelder rechnen sollte, um keinen Schrott zu kaufen.

    Vielen Dank im Voraus!

    l'electricien
     
  2. Anzeige

  3. #2 Octavian1977, 14.02.2019
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    21.158
    Zustimmungen:
    660
    Ich kann nur Markenware empfehlen.
    Das fängt schon damit an, daß die Fehlalarme deutlich geringer sind.
    Bei billigen Meldern soll man nach Herstellerangabe auch noch wöchentlich den Testknopf betätigten um diese zu prüfen, woran man erkennen kann wie viel Vertrauen in die Funktion der Hersteller in die Teile legt. Bei hochwertigen ist ein JÄHRLICHER Prüfzyklus angedacht.
    Ich verwende Hekatron Genius H+.
    10 Jahre Batterielaufzeit + 10 Jahre Hersteller Garantie.
    Preis ca 25€
    Nach 10 Jahren müssen Rauchmelder grundsätzlich ersetzt werden, deswegen ist es bei Hekatron auch nicht negativ zu bewerten, daß man die Batterie nicht wechseln kann, die Batterie ist in den 10 Jahren Garantie integriert.

    Ich wüsste nicht, daß man in Baumärkten anständige Melder bekommt.
    Gerade Abus kann vielleicht Schlösser bauen aber von Elektronik haben die keinen blassen Dunst. Die Alarmanalgen von ABUS sind schon Schrott.
     
  4. #3 eFuchsi, 14.02.2019
    eFuchsi

    eFuchsi

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    2.061
    Zustimmungen:
    662
    Ich empfehle auch einen 10 Jahresmelder.
    Bei einem Wechsel des 9V Blocks (je 4-5 €) alle ~2-3 Jahre, kommt ein billiger Melder insgesamt teurer.
    Und wie Octavain schreibt: nach 10 Jahren sollten optische Rauchmelder getauscht werden, da die Auswertekammer mit der Zeit verschmutzt, und keine sichere Rauchdetektierung garantiert werden kann.

    Oktavians Hekatron, und den Abus kenne ich nicht.

    Ich habe selber die EI Electronis 650
    Bin damit zufrieden, bis jetzt keine Fehlauslösung, aber einen echten Glimmbrand sehr schnell detektiert
    .
    Ei Electronics Rauchwarnmelder Rauchmelder Melder Rauch - Rauchwarnmelder Ei650 Testsieger Stiftung Warentest
     
  5. #4 creativex, 14.02.2019
    creativex

    creativex

    Dabei seit:
    05.10.2016
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    333
    Also ich hatte welche aus dem Baumarkt

    Dauernt war die batterie leer und das Ding hat gepiept. Da ich einen Kachelofen habe und der ab und zu Mal Rauch entlässt wenn man ihn anzündet ging es da auch los (OK ein rauchmelder sollte das auch machen )

    Ob die teuren wirklich besser sind kann ich nicht sagen da ich die Baumarkt Dinger ersatzlos gestrichen habe
     
  6. #5 eFuchsi, 14.02.2019
    eFuchsi

    eFuchsi

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    2.061
    Zustimmungen:
    662
    DU hattest sowas Modernen wie Rauchmelder zu Hause? Ich fasse es nicht. Das sind ja integrierte Schaltkreise und keine Röhren mehr drin.
     
  7. #6 creativex, 14.02.2019
    creativex

    creativex

    Dabei seit:
    05.10.2016
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    333
    Ja ich schäme mich sehr, es tut mir leid

    Aber der Mangel ist ja jetzt behoben
     
    allright gefällt das.
  8. #7 Octavian1977, 14.02.2019
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    21.158
    Zustimmungen:
    660
    wieder mal Verstoß gegen geltendes Recht, was mit einer Gefährdung der Allgemeinheit einher geht.
     
  9. #8 creativex, 14.02.2019
    creativex

    creativex

    Dabei seit:
    05.10.2016
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    333
    Sei doch froh dass wir zumindest Mal teilweise einer Meinung sind

    Also dass Baumarkt Melder nicht das beste sind ;)
     
  10. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.888
    Zustimmungen:
    417
    .
    Was für ein sinnloses Geschwätz ! :eek:
     
  11. #10 eFuchsi, 14.02.2019
    eFuchsi

    eFuchsi

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    2.061
    Zustimmungen:
    662
    Um wieder zum Thema zu kommen.

    je nach Größe des Objektes, können auch (Funk)Vernetzte Melder sinnvoll sein.

    Der Mindestschutz sagt aus, dass aus allen Wohn- und Schlafräumen zumindest der Fluchtweg nach draußen überwacht sein muss.
    Das betrifft normalerweise Wohnzimmer, Schlafzimmer, Vorhaus.

    zusätzlicher Schutz währe Küche (Achtung 2 Kriterienmelder sinnvoll wegen Täuschungsalarme), Dachboden, Keller
     
  12. #11 Octavian1977, 14.02.2019
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    21.158
    Zustimmungen:
    660
    Je nach Bundesland variiert das etwas.
     
  13. sko

    sko

    Dabei seit:
    22.11.2010
    Beiträge:
    2.945
    Zustimmungen:
    138
    Hier wurde zwar über Abus geschimpft, aber das waren die einzigen mit Funkvernetzung, die ich gefunden habe, die nicht dafür auch noch mehrere Batterien brauchen (Melderbatterie noch voll aber Funkbatterie leer)...

    Und die hatte ich in der ersten Generation ca. 8 Jahre und die neuen jetzt auch schon ca. 6 Jahre...

    Ciao
    Stefan
     
  14. #13 Octavian1977, 14.02.2019
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    21.158
    Zustimmungen:
    660
    Hekatron bietet auch Funkvernetzbare bei denen die Batterie 10 Jahre hält ohne separate Batterie.
    Die Erste Generation bei Hekatron hatte allerdings mit Funk nur 3 Jahre.

    Auch sehr angenehm die Batteriewarnung schaltet sich erst tagsüber ein und nicht in der Nacht wenn man schläft.
    Auch das Blinkelicht ist nachts gedimmt.
     
  15. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.633
    Zustimmungen:
    152
    Kurz und knapp: Ich habe nur Menschen kennengelernt, denen "die Dinger ausm Baumarkt auf den Sack" gingen.

    Habt ihr schon sonstige Sicherheitstechnik im Haus, die gut funktioniert? In EFH bauen wir gelegentlich Telenot Einbruchmeldeanlagen, für die es auch sehr gute Rauchwarnmelder gibt. Die können dann auch alarmieren, und wenn es nur ein Anruf auf dein Handy ist!?

    Ansonsten laufen Standalone die Teile von Hekatron und Hager sehr gut bei uns, neu auch die Busch Jaeger Professional und sonstige Melder auf die der Hersteller min. 5 Jahre Garantie gibt und deren Zellen 10 Jahre Betrieb überstehen ... 20-35 Euro bist du da los pro Stück, für Funkvernetzte zur Alamierung in größeren Gebäuden bist du etwas das doppelte los.
     
  16. #15 l'electricien, 14.02.2019
    l'electricien

    l'electricien

    Dabei seit:
    18.11.2006
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Danke für die ersten Tipps. Ich fasse mal zusammen, folgende Modelle werden von euch empfohlen:

    -Hekatron Genius H+
    -EI Electronics Typ 650

    Beide liegen jeweils bei ca. 20 Euro pro Stück, das wäre vertretbar.

    Nun drei weitere Fragen:

    1) Ich finde bei dem Hekatron nur das Modell "Genius H" und nicht "Genius H+". War das eventuell nur ein Tippfehler mit dem Pluszeichen? Oder was kann der H+, was der H nicht kann?

    2) Sind beide Typen (Hekatron und EI) funkvernetzt?

    3) Wie kann ein Rauchmelder unterscheiden, ob es sich um Zigarettenrauch oder "echten" Rauch bei einem Wohnungsbrand o.ä. handelt? Das würde mich im wahrsten Sinne des Wortes brennend interessieren. Es kommt nämlich in meinem Haushalt desöfteren einmal vor, dass sich jemand im Haus noch die Zigarette anzündet aber dann direkt nach draußen geht...

    Liebe Grüße,
    l'electricien
     
  17. #16 eFuchsi, 14.02.2019
    eFuchsi

    eFuchsi

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    2.061
    Zustimmungen:
    662
    Wie das mit den Zigarettenrauch genau funktioniert, kann ich nicht sagen. Anscheinend sind das anders geartete Rauchpartikel.

    Wir haben das bei der Feuerwehr mal getestet (mit einem EI650)
    Ein brennendes Streichholz im Aschenbacher (als wir noch rauchten im Aufenthaltsraum) lies den Melder (ca. 1 meter darüber) relativ rasch auslösen.
    Mit einer Zigarre oder einer Pfeife musste der Rauch schon direkt in dem Melder geblasen werden, damit er auslöste.

    Der EI650 ist nicht funkvernetzt. Auf der von mir geposteten Seite, kannst Du den vernetzten raussuchen.
     
  18. #17 Octavian1977, 14.02.2019
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    21.158
    Zustimmungen:
    660
    Genius Plus
    Der Genius H ist das Vorgängermodel des Plus

    Zur Funkvernetzung benötigst Du den Melder Genius Plus x und das Funkmodul Basis X

    Die Rauchmelder analysieren den Rauch und erkennen was da verbrennt und vor allem wie viel.
    Das ist nicht mehr so wie mit den rein optischen Meldern die auch bei Wasserdampf auslösen
     
  19. #18 l'electricien, 14.02.2019
    l'electricien

    l'electricien

    Dabei seit:
    18.11.2006
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Sehe ich es richtig, dass ich bei funkvernetzten Rauchmeldern pro Rauchmelder immer noch dieses Funkmodul benötige? Oder muss man nur ein Funkmodul kaufen und kann damit alle Melder untereinander vernetzen?

    Falls man bei Funkvernetzung pro Rauchmelder ein separates Funkmodul kaufen muss (was nochmal so viel kostet wie der Rauchmelder selbst) wäre es mir zu teuer.

    Letzte Frage: Sehe ich es richtig, dass man den Hekatron Genius Plus serienmäßig per Smartphone überwachen kann und den EI650 nicht?

    Dann wäre nämlich meine Entscheidung zugunsten des Genius Plus gefallen, sofern es mit Android und iPhone geht (ich selbst habe Android und meine Frau ein iPhone)...

    Liebe Grüße,
    l'electricien
     
  20. #19 Strippe-HH, 14.02.2019
    Strippe-HH

    Strippe-HH

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    3.464
    Zustimmungen:
    233
    Meine ersten Rauchmelder waren aus dem Baumarkt gewesen, dort waren ewig die Batterien leer.
    Aber dann bekam ich welche mit fest eingebauter 10-Jahres Langzeitbatterie und die sind gut und laufen Störungsfrei.
     
  21. #20 Octavian1977, 14.02.2019
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    21.158
    Zustimmungen:
    660
    den Genius Plus kann man mit dem Smartphone verkoppeln und ja jeden Rauchmelder den man Funk vernetzen will muß man mit diesem Modul ausstatten.
    Ein Funkvernetzter Melder kostet dann so etwa 60-80 €
    Sinn macht so was z.B. für Mehrparteien Häuser wenn man z.B. den Wohnungsflurmelder mit dem Treppenhaus vernetzt oder im Einfamilienhaus den Keller oder Garage so einbindet.
     
Thema:

Was taugen Rauchmelder aus dem Baumarkt?

Die Seite wird geladen...

Was taugen Rauchmelder aus dem Baumarkt? - Ähnliche Themen

  1. Rauchmelder

    Rauchmelder: Hallo. Ich bin vor kurzem in eine neue Wohnung gezogen. Hier hängt in jedem Zimmer einer dieser Rauchmelder (siehe Foto) Da ich im 4.OG ohne...
  2. Kreuzerder aus dem Baumarkt

    Kreuzerder aus dem Baumarkt: Hallo, ist ein Kreuzerder feuerferzinkt 1500 mm aus dem Baumarkt ausreichend?
  3. Kalibrieren von Rauchmeldern

    Kalibrieren von Rauchmeldern: Hallo, ich habe am WE mehrere Rauchmelder mit einer Mehrjahresbatterie in unseren Neubau installiert. Nachdem aber bei rund einem Drittel die...
  4. Stromabschlatung über Rauchmelder

    Stromabschlatung über Rauchmelder: Guten Tag, zuerst, wenn ich im falschen Channel bin, bitte verschieben. Ich möchte über meinen 3D-Drucker einen Rauchmelder installieren und...
  5. Rauchmelder Defekt!

    Rauchmelder Defekt!: Hallo liebe Community, Letztens wurden in meiner Küche Rauchmelder von meinem Vermieter installiert. Jedoch fangen diese Rauchmelder einfach an...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden