Fragen zur Elektrik und Sucherungskasten

Diskutiere Fragen zur Elektrik und Sucherungskasten im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, ich habe ein Haus gefunden das ich gerne kaufen möchte. Das Haus ist Baujahr 1935 Ich würde gerne Fi Schalter nachrüsten und das...

  1. Lara92

    Lara92

    Dabei seit:
    07.02.2021
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe ein Haus gefunden das ich gerne kaufen möchte. Das Haus ist Baujahr 1935

    Ich würde gerne Fi Schalter nachrüsten und das möglichst ohne die komplette Elektrik neu zu machen.

    Die Steckdosen wären laut Verkäufer 3 adrig und die kabel für die Lampen 2 adrig. Alles wurde in den 80ern erneuert.

    In der Anlage ist ein Bild vom Sicherungskasten.

    Muss ich die 2 adrigen Kabel für die Beleuchtung unbedingt austauschen, bzw brauche ich auch für die Lampen fi? Falls ja, müssten dann die Decken ganz aufgeklopft werden?

    Danke im Voraus :)
     

    Anhänge:

  2. #2 Axel Schweiß, 07.02.2021
    Axel Schweiß

    Axel Schweiß

    Dabei seit:
    16.03.2020
    Beiträge:
    1.247
    Zustimmungen:
    453
    Müssen musst grundsätzlich nichts;)

    Ja, auch Beleuchtung muss nach heutiger Normenlage über FI geführt werden.

    Dazu ist dann eben der Austausch der Leitungen nötig.

    Naja es gibt diverse Möglichkeiten. Kabelkanal. Rohr. Über den Fußboden der oberen Etage. Oder man verzichtet auf die Deckenbrennstelle (je nach Bauart ist es nämlich äußerst unschön die Decke zu schlitzen) und nutzt Stehleuchten mit schaltbaren Steckdosen. Was wiederum wahrscheinlich das Schlitzen der Wände zur Folge hätte.

    Achso. Und wahrscheinlich ist ein Austausch, wenn du etwas an der Anlage änderst, der kompletten Zählertafel Pflicht. Denn da wo die Sicherungen sich im Moment befinden, dürfen sie nach aktuellem Stand der Normung auch nicht sein.

    Es ist also ein kleiner Rattenschwanz den das ganze nach sich ziehen kann
     
  3. Lara92

    Lara92

    Dabei seit:
    07.02.2021
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Mit welchen Kosten ist ganz grob zu rechnen?
     
  4. schUk0

    schUk0

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    3.245
    Zustimmungen:
    956
    Zwischen 5k und 25k Euro.
     
  5. Lara92

    Lara92

    Dabei seit:
    07.02.2021
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Oh, das ist sehr heftig. Ich hätte mit maximal 10000 gerechnet.
     
  6. schUk0

    schUk0

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    3.245
    Zustimmungen:
    956
    Die Spanne war bewusst so gewählt, dass du vielleicht auf die Idee kommst, dass man da so aus der Ferne keine, nicht mal ein ungefähre, Aussage drüber machen kann.

    Da muss dir jemand ein Angebot machen, der sich das auch vor Ort anschauen kann.

    Und nur weil drei Adern drin sind, heißt das nicht, dass man das noch benutzen kann.
     
  7. #7 Axel Schweiß, 07.02.2021
    Axel Schweiß

    Axel Schweiß

    Dabei seit:
    16.03.2020
    Beiträge:
    1.247
    Zustimmungen:
    453
    Also du musst keine der Arbeiten durchführen! Es gibt keine Pflicht dazu. Wenn du allerdings etwas machen lässt, muss Mindestens dieser Teil den neuesten Normen entsprechen. Das dein Verteiler so "misshandelt" wurde ist natürlich unglücklich. Dies lässt sich aber auch "umgehen". Man installiere einfach einen neuen und setze in dem Bereich, wo jetzt die Sicherungen sitzen, lediglich den Abgang für die neue Verteilung. Spart eine Menge Geld.

    Preis kann man selbstverständlich nicht nennen. Liegt ja auch an deinen Vorstellungen. Aber jetzt mal angenommen, lediglich deckeninstallation neu. Dementsprechend neuer Verteiler mit FI und Sicherungen, und das alle anderen Leitungen weiter verwendet werden können. Kommt man mit einem niedrigen Bis mittleren 4 stelligen Betrag hin. Also je nachdem wo das ganze stattfindet.
     
  8. #8 Lara92, 07.02.2021
    Zuletzt bearbeitet: 07.02.2021
    Lara92

    Lara92

    Dabei seit:
    07.02.2021
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank, ihr habt mir sehr geholfen!

    Ok, ich denke aber mal, es wäre schon notwendig da was zu machen? Vor allem die Fi nachrüstung im bad wäre mir wichtig, wobei dann ja, wenn ich es richtig verstehe, gleich alles auf einen neueren Stand muss. Ich kenne mich leider überhaupt nicht damit aus.

    Dann käme ich ja vielleicht mit den 10000 hin. Ich nehme an, bei den 3 adrigen Kabel müsste man durchmessen lassen, um zu sehen, ob die noch gut sind? Das Haus steht im Raum Kaiserslautern.
     
  9. #9 Axel Schweiß, 07.02.2021
    Axel Schweiß

    Axel Schweiß

    Dabei seit:
    16.03.2020
    Beiträge:
    1.247
    Zustimmungen:
    453
    Sobald in den Verteiler ein FI nachgerüstet wird muss er auf jetzigen Stand gebracht werden. Ausnahme wie gesagt, daneben einen neuen (ein normaler Verteiler ist günstiger als einer mit Zähler)

    Genau. Die Leitungen müssen einfach überprüft werden. Möglicherweise müssen nur alle Dosen geöffnet werden um eventuell vorhandene Nullungsbrücken zu entfernen. Dies kann man aber Mittels Messung relativ schnell überprüfen.

    Im Normalfall reicht das Geld.:)

    Meines Wissens nach gab es eine Pflicht einen FI fürs Bad nachzurüsten! Bringt dir aber letztlich ja nun auch nix :(
     
  10. cool20

    cool20

    Dabei seit:
    27.05.2018
    Beiträge:
    940
    Zustimmungen:
    129
    Einfach mal ein Elektriker bestellen und der soll die Anlage mal Prüfen.

    Vorausgesetzt du hast das Haus schon gekauft.

    Elektrik für 10k neu sollte gehen wenn man selber Dosen Bohrt und Schlitze.
    Ich weiß ja nicht was ihr an Sanierungsarbeiten geplant habe. Aber nach ca. 30 Jahren ist die Lebensdauer der Elektrik erreicht, klar hält die halt länger. Aber irgntwan muss du sie halt machen, und da sollte nach Möglichkeit nicht passieren wenn man grade 2 Jahr in dem Haus wohnt.
     
  11. EBC41

    EBC41

    Dabei seit:
    12.04.2017
    Beiträge:
    2.765
    Zustimmungen:
    557
    Welche Art von Leitungen sind denn in den Decken verlegt? 1935 hat man bei uns auf und unter Putz das Bergmannrohr verwendet. Da ließe sich meist ohne größere Probleme 3 adriges NYM hineinziehen.

    Oder wurde in den sechziger Jahren hier zweiadriges NYM (schwarz und graue Adern) verlegt. Da wäre die Möglichkeit, alle Deckenleuchten in schutzisolierter Version anzuschließen. Liegt das auf Schilfrohrmatten (Reed)? Oder Betondecken? Wie sieht die Qualität der alten Leitungen aus? Schon spröde oder noch brauchbar?

    Habe gehört, dass manche Elis diese Stromkreise für Deckenlicht von der Steckdosenversorgung trennen, nur mit B6 absichern und zusätzlich mit Brandschutzschaltern versehen.
     
  12. #12 Octavian1977, 08.02.2021
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    33.805
    Zustimmungen:
    2.654
    Wenn die Anlage in den 80ern erneuert wurde darf es keine zweiadrigen Lampenanschlüsse geben!
    Diese sind seit 1973 nicht mehr zulässig.
    Also ist das zwingend zu ersetzen, da es NICHT dem zum errichtungszeitpunkt gültigen Normen entspricht.

    Die L Automaten sind neben dem fehlenden FI ein weiteres enormes Risiko, da diese nicht in der Lage sind ausreichend vor Überlast zu schützen.
    Das bedeutet, die einzige zur Zeit verbaute Schutzmaßnahme funktioniert nicht richtig, wenn diese überalterten Automaten überhaupt noch richtig funktionieren.

    Ich kann bei so Anlagen nur dringend empfehlen diese vor Einzug generell zu sanieren.
     
  13. #13 Hemapri, 08.02.2021
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    1.945
    Zustimmungen:
    31
    Da hat man wohl einiges neu gemacht, die alten Lampenleitungen aber belassen.

    MfG
     
  14. #14 Octavian1977, 08.02.2021
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    33.805
    Zustimmungen:
    2.654
    Also eher eine Anlage in der Laien gebastelt haben, aber keine richtige Sanierung.
     
  15. Lara92

    Lara92

    Dabei seit:
    07.02.2021
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Also ich gehe jetzt mal davon aus, dass ich die Leitungen der Lampen neu machen muss und den Sicherungskasten. Die Steckdosen werden hoffentlich passen, lasse icg durchmessen. Budget passe ich mal auf max 15000 an. Das wäre mein Maximum. Ist das realistisch? Ansonsten würde ich von der ansonsten gut ausgestatteten Immobilie Abstand nehmen.
     
  16. schUk0

    schUk0

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    3.245
    Zustimmungen:
    956
    Das kommt auf so viele Faktoren an...
    Das Sicherste wäre sich Angebote einzuholen.

    Ein Sachverständiger, der das Eingrenzen könnte nimmt dafür teilweise dreistellige Stundensätze...da sollte man nicht glauben diese Leistung kostenlos im Internet zu erhalten.
     
  17. #17 Allstromer, 08.02.2021
    Allstromer

    Allstromer

    Dabei seit:
    21.09.2018
    Beiträge:
    1.024
    Zustimmungen:
    399
    Hallo @Lara92, selbst für eine grobe Abschätzung einer Renovierung der Elektroinstallation reichen deine Angaben nicht aus.
    Folgende Info werden mindestens benötigt:
    - Gebäude 1 oder mehrstöckig?
    - Wohnfläche & Zimmeranzahl?
    Fotos vom ganzen Zählerplatz und auch ein paar von den Räumen mit Fokus auf die Elektrik.

    So wäre es einigermaßen möglich über den Zustand de Anlage sich ein Bild zu machen.
    Das Forum kann dir damit vielleicht eine gewisse Hilfestellung bieten.

    Bevor du eine Entscheidung über den Kauf fällst, ist absolut sinnvoll, sich mit einem Elektrofachbetrieb in Verbindung zu setzen.
    Eine andere Möglichkeit, auch die unparteiische, wäre einen Gutachter zu bemühen, was vor den Kauf eines alten Gebäudes mehr als sinnvoll ist.

    MfG
    Allstomer
     
  18. Lara92

    Lara92

    Dabei seit:
    07.02.2021
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ein Bild hätte ich da noch

    160 qm
    2 Etagen
    7 ZKB
    Unterkellert IMG_20210207_141005.jpg
     
  19. karo28

    karo28

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    4.972
    Zustimmungen:
    1.351
    Die Anlage sieht ordentlich und gepflegt aus. Unwahrscheinlich, das sich da irgendwelche Hobbybastler dran versucht haben. Akuter Handlungsbedarf besteht erstmal nicht. Je nach geplanter (Um-)Nutzung des Hauses kann man ausgehend vom Zaehlerschrank dann Etagenverteilungen fuer die neuen/sanierten Raeume vorsehen. Drehstrom ist vorhanden. Kosten sind nun sehr nutzerwunschabhaengig. Leuchtenstromkreise kann man im Zuge einer Renovierung mit erneuern, fuer eine Nutzung als reiner Beleuchtungsstromkreis, ausgehend vom Lichtschalter des Raumes koennte man natuerlich auch auf Kleinspannungsanschluss DC orientieren. Damit genuegt die zweiadrige Leitung dann wieder und die Decke kann heil bleiben. Die heutige LED-Beuchtung ist nicht zwingend auf 230V AC angewiesen,
     
  20. #20 Allstromer, 09.02.2021
    Zuletzt bearbeitet: 09.02.2021
    Allstromer

    Allstromer

    Dabei seit:
    21.09.2018
    Beiträge:
    1.024
    Zustimmungen:
    399
    Hallo @karo28,
    erinnerst du dich noch?
    Guckst du:
    Fi Schutzschalter aus den 70 er Jahren defekt

    Jetzt beurteilst du eine E-Installation eines Hauses an Hand einem Fotoausschnitt eines Zählerplatzes!!!

    Das kannst du an diesem Foto erkennen?

    Ich erkenne schon mal, dass die alten LSS ausgetauscht gehören.
    Sehr wahrscheinlich besitzt die Anlage auch keinen RCD.
    Ergo, es ist sicherlich Handlungsbedarf vorhanden.

    Also @Lara92, wenn du keine weiteren Informationen zur Verfügung stellst, kann zu dem Haus auch keine weiteren Aussagen getroffen werden.

    MfG
    Allstromer
     
Thema:

Fragen zur Elektrik und Sucherungskasten

Die Seite wird geladen...

Fragen zur Elektrik und Sucherungskasten - Ähnliche Themen

  1. Fragen an den angestellten Elektriker/Elektroniker!

    Fragen an den angestellten Elektriker/Elektroniker!: Hallo ihr Lieben, ich möchte hier eine ganz andere Frage stellen, die wahrscheinlich nicht üblich ist, die jedoch mit dem Beruf des...
  2. Laienfragen - zum besseren Verständis der Elektrik

    Laienfragen - zum besseren Verständis der Elektrik: Hallo, ich bin absoluter Laie auf dem Gebiet der Elektrik und würde gerne etwas mehr Ahnung auf diesem Gebiet haben. Ich hoffe, mir kann jemand...
  3. Ein paar grundlegende Fragen bzgl. Elektrik

    Ein paar grundlegende Fragen bzgl. Elektrik: Hallo, ich hätte ein paar grundlegende Fragen, welche mich ständig jucken bzgl. Elektrik. Wenn ich auf diversen Seiten wie Wikipedia etc....
  4. Fragen zur Arbeit des Elektrikers - Wer kann Helfen

    Fragen zur Arbeit des Elektrikers - Wer kann Helfen: Hallo Leute Ihr habt uns beim letzten mal so gut geholfen, also versuchen wir es hier noch einmal. Wir wohnen jetzt seit einigen Wochen in...
  5. PV-Erweiterung - Fragen zum Zählerschrank und Anschluss

    PV-Erweiterung - Fragen zum Zählerschrank und Anschluss: Hallo zusammen, Ich überlege derzeit meine bestehende Photovoltaik-Anlage zu erweitern und hätte dazu ein paar Verständnisfragen zur TAB und der...