Pflicht zur Nachrüstung eines Erders bei Umstellung von Dachständer auf Erdkabel?

Diskutiere Pflicht zur Nachrüstung eines Erders bei Umstellung von Dachständer auf Erdkabel? im Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Gibt es eine Norm, die vorschreibt, dass bei einer Altanlage, TN, (Wohnhaus ohne Blitzschutzanlage), die keinen PA und keinen Fundamenterder...

  1. EBC41

    EBC41

    Dabei seit:
    12.04.2017
    Beiträge:
    985
    Zustimmungen:
    137
    Gibt es eine Norm, die vorschreibt, dass bei einer Altanlage, TN, (Wohnhaus ohne Blitzschutzanlage), die keinen PA und keinen Fundamenterder besitzt, bei Umstellung von Dachständer auf Erdkabelanschluss ein Erder errichtet werden muss?

    Die Umstellung auf Erdkabel wurde vom Versorger initialisiert und der Abnehmer meint, weil er es nicht von sich aus beantragt hätte, könnte ihn keiner zwingen jetzt eine Erdungsanlage zu errichten.


    Argumenten, dass mit Erdung die Sicherheit seiner Anlage bedeutend verbessert würde, ist er nicht zugänglich.
     
  2. Anzeige

  3. #2 Strippe-HH, 08.01.2020
    Strippe-HH

    Strippe-HH

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    3.671
    Zustimmungen:
    276
    Bei Neuanschluss muss neben dem neuen Hausanschlusskasten eine PA-Schiene (HES) montiert werden und daran sämtliche leitende Rohrverbindungen angeschlossen werden, Auch zu dem HAK ist eine Verbindung herzustellen. Dieses muss genauso wie die neue Verbindungsleitung von der Altanlage auf dem neuen HAK von einem Fachmann herzustellen.
    Ein Fundamenterder ist nicht nachzurüsten.
     
  4. #3 Pumukel, 08.01.2020
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    8.122
    Zustimmungen:
    1.073
    Auch wenn der Versorger einen neuen Hak setzt, ist das keine Neuanlage.
     
  5. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    6.420
    Zustimmungen:
    487
    So sehe ich das auch.
     
  6. #5 eFuchsi, 09.01.2020
    eFuchsi

    eFuchsi

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    2.409
    Zustimmungen:
    803
    ein TN ohne eigenen Erder über Dachständer? :confused:
     
  7. #6 Octavian1977, 09.01.2020
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    22.178
    Zustimmungen:
    782
    Die Anlage ist ohne PA über Dachständer wohl schon nicht fachgerecht umgesetzt gewesen, hier wird dann im Endeffekt nur die Nachbesserung der Mängel der Anlage gefordert.
    Von wann ist denn die Anlage? selbst in den 60ern war schon ein gewisses Maß an Potentialausgleich zwingend um zu setzen.
    Bei der Erdung über die Wasserleitung wäre das schon in den 80ern zwingend zu ändern gewesen!

    Eine elektrische Anlage muß sicher sein, Bestandsschutz hin oder her und ein PA ist ein wesentliches Mittel dafür.
     
  8. #7 Pumukel, 09.01.2020
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    8.122
    Zustimmungen:
    1.073
    Ich könnte regelmäßig mein Mittagessen aus dem Gesicht verlieren, wenn ich das Wort Bestandsschutz im Zusammenhang mit Elektroinstallation lese! Hier gibt es nur 2 Fragen. Entspricht die derzeitige existierende Anlage den Forderungen zum Zeitpunkt der Errichtung ? Oder gibt es Nachrüstforderungen? Wird die erste Frage mit nein beantwortet oder die Zweite Frage mit ja greifen die aktuellen Normen ansonsten Nein ! Auch ein Netzbetreiber hat sich an diesen Sachverhalt zu halten! Die Umstellung von Dach auf Erdeinspeisung und der damit evl verbundene Versatz oder Ersatz des Haks geht zu seinen Lasten ohne das da ein Neuanschluß erfolgt!
     
  9. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    6.420
    Zustimmungen:
    487
    Nur mal so als Gedankenanregung:
    Bei uns in Köln hat fast kein Haus was vor den 70er Jahren errichtet wurde, einen Erder. Wohl aber mittlerweile einen Hauptpotentialausgleich.
    Und wo ist dabei das Problem?
    Diese ganze Erder Geschichte wird in meinen Augen völlig Überbewertet!
     
  10. #9 Pumukel, 09.01.2020
    Zuletzt bearbeitet: 09.01.2020
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    8.122
    Zustimmungen:
    1.073
    Mal ne blöde Frage und wo ist der Hauptpotentialausgleich angeschlossen?
     
  11. EBC41

    EBC41

    Dabei seit:
    12.04.2017
    Beiträge:
    985
    Zustimmungen:
    137
    Bei uns in Südbayern, früher Isar-Amper-Werke TN-Gebiet , jetzt eon bzw. Bayernwerk, gabs bei Altanlagen bis etwa 1975 keinerlei Erder. Weder bei Dachständer- noch bei Erdkabel-Anschluss.
    War das bei Euch in Österreich anders?


    In meinem Elternhaus wurde ca. 1971 der Dachständer-HAK und die Hauptverteilung mit Zähler komplett neu gemacht. Dabei weder Potenzialausgleich noch irgendein Erder installiert. Fundamenterder war bei Hausbau 1935 noch unbekannt. Auch das damals noch vollständig metallische Wasserrohrnetz und Heizungsleitungen wurden 1971 nicht angeschlossen. Die Fernsehantenne war unter Dach im Dachboden, brauchte also auch keine Erdung. Und Potenzialausgleich, damals bei 240 Ohm Bandleitung nicht vorgesehen.


    Die einzige Maßnahme gegen PEN-Bruch beim Versorger: Am letzten Holzmast vor dem Dachständer wurde der PEN mittels ca. 30 m langem Banderder geerdet.
    Außerdem setzte man da noch drei robuste Überspannungsableiter oben am Mast.
     
  12. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    6.420
    Zustimmungen:
    487
    Ist die Frage jetzt ernst gemeint?????
     
  13. #12 Pumukel, 09.01.2020
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    8.122
    Zustimmungen:
    1.073
    Ja ist sie .
     
  14. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    6.420
    Zustimmungen:
    487
    Das kommt doch auf die Individuell anzutreffenden darin einzubeziehenden Ding an?
     
  15. #14 Pumukel, 09.01.2020
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    8.122
    Zustimmungen:
    1.073
    nöö sag ich mal Den ein PA und oder ein PE der in der Luft hängt ist wirkungslos ! Deshalb die Frage wo und wie der PA angeschlossen ist!
     
  16. #15 kurzschlussmichi, 09.01.2020
    kurzschlussmichi

    kurzschlussmichi

    Dabei seit:
    07.12.2019
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    35
    Die Frage die sich ebenfalls stellt, ist eine nachträgliche Erdung realisierbar. Beispiel: Dacheinspeisung TN-C. Haus ohne Fundamenterder/Tiefenerder. Gelände Fels/Schiefergestein mit ein wenig Lehm und Matsche. Um da einen vernünftigen PE zu gestalten wird schwierig und das Häusle rundherum ausbuddeln ist nicht machbar durch örtliche Gegebenheiten. Von den Kosten möchte ich an dieser Stelle gar nicht sprechen.
     
  17. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    10.246
    Zustimmungen:
    514
    Nö, er macht das, was die Hauptaufgabe jedes PA ist, er verbindet alle Leitfähigen Teile in einem Gebäude miteinander, damit zwischen diesen keine hohe Berührungsspannung entstehen kann bei einem Fehler. Das funktioniert mit oder ohne Erder genauso. Funktioniert auch im Flugzeug.
     
    EBC41 und ego1 gefällt das.
  18. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    6.420
    Zustimmungen:
    487
    Der Sinn eines Potentialausgleichers ist es eben, das nichts in der Luft hängt, sprich das es zu keinen Potentialunterschieden welche durch den Menschlichen Körper überbrückt werden können, kommen kann.

    Wasserrohre/Heizungsrohre/Gasinnenleitungen/Kommunikationsleitungen/Stahlkonstruktionen und sonstiges werden durch den Hauptotentialausgleich miteinander und mit dem Schutzleiter des Gebäudes verbunden. In neu errichteten Gebäuden ist zusätzlich seit vielen Jahren die Errichtung eines Erder erforderlich.

    Was ist daran so schwer zu verstehen? Stoff drittes Lehrjahr?
     
  19. #18 Pumukel, 09.01.2020
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    8.122
    Zustimmungen:
    1.073
    Genau @bigdie und bei der Gesellenprüfung wärst du da durchgefallen. Der Sinn eines Potentialausgleichs ist es alle daran angeschlossenen nichtaktive Leiter auf gleiches Potential und zwar das der Erde zu bringen! Deshalb ist der PA auch an der HES angeschlossen. So und im TN-C-Netz existiert sehr wohl ein Erder, den der PEN ist ausreichend geerdet auch ohne den lokalen Erder und im TT-Netz ist der lokale Erder zwingend erforderlich.
    So und da es aktuell keinen Unterschied mehr zwischen PA und PE gibt außer dem Namen muss der PA auch die Funktion des PE erfüllen . Deshalb nennt der sich jetzt auch Schutzpotentialausgleichsleiter !
    Bei einem TN-C-Netz kann und darf der PA auch an den PEN angeschlossen werden den damit kann er seine Schutzfunktion erfüllen . Der PEN darf aber nicht als Blitzschutzerder oder als Erder für ein Notstromaggregat verwendet werden !
     
    Octavian1977 gefällt das.
  20. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    6.420
    Zustimmungen:
    487
    Ich schwafel mir die Welt, wie sie mir gefällt! Meister Eder und sein....
     
  21. #20 Pumukel, 09.01.2020
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    8.122
    Zustimmungen:
    1.073
    @ Bigdie im Flugzeug und auch im Schiff ist die metallene Hülle die Erde !
     
Thema:

Pflicht zur Nachrüstung eines Erders bei Umstellung von Dachständer auf Erdkabel?

Die Seite wird geladen...

Pflicht zur Nachrüstung eines Erders bei Umstellung von Dachständer auf Erdkabel? - Ähnliche Themen

  1. Erdkabel Dilemma - brauche Hilfe

    Erdkabel Dilemma - brauche Hilfe: Hallo ihr, Ich bräuchte mal eure Hilfe. Ich versuch mal meine Situation zu schildern. Von meinem Haus gehen zwei Zuleitungskabel (5×4mm2 und...
  2. Nachrüstung Potentialausgleich, Vorschlag

    Nachrüstung Potentialausgleich, Vorschlag: Servus zusammen, Ich renoviere im Moment ein altes Bauernhaus auf unserer Hofstelle. Der nächste wichtige Schritt ist die Nachrüstung eines...
  3. Sprechanlage auf automatisches Öffnen umstellen

    Sprechanlage auf automatisches Öffnen umstellen: Hallo! Ich würde gerne eine alte Urimet 1131 Sprechanlage so umstellen, dass der Türöffner aktiviert wird, sobald jemand die Klingel bei der...
  4. Hygrostat nachrüsten

    Hygrostat nachrüsten: Hallo zusammen, erstmal zu mir und meinem Projekt. Bin kein gelernter Elektriker sondern ausm HS-Bereich. Daher sind nur Grundkenntnisse...
  5. 230V Seilwinde Funkfernbedienung nachrüsten

    230V Seilwinde Funkfernbedienung nachrüsten: Grüßt euch alle zusammen, ich habe bereits das Forum hier durchforstet und keine Antwort (fachmännische Antwort) erhalten. Ich denke als Kfzler...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden