Bewegungsmelder als Lichtschalter (Wandlampe,nicht Decken..)

Diskutiere Bewegungsmelder als Lichtschalter (Wandlampe,nicht Decken..) im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, folgendes habe ich vor: Wandlampe im Flur (siehe Foto) durch Bewegungsmelder schalten lassen. Elektrotechnische Kentnisse: Null :D...

  1. #1 Stromschlag_Dresden, 28.07.2006
    Stromschlag_Dresden

    Stromschlag_Dresden

    Dabei seit:
    28.07.2006
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, folgendes habe ich vor:
    Wandlampe im Flur (siehe Foto) durch Bewegungsmelder schalten lassen.
    Elektrotechnische Kentnisse: Null :D

    Habe bereits versucht nach lesen von Forenbeiträgen den Anschluß zu realisieren, Effekt: Steckdose knallt, Sicherung fliegt "raus".

    Besonderes Problem: Die Kabel der Lampe sind NICHT gekennzeichnet und farblos (transparent, siehe Pic 2). Für den Weg Steckdose --> PIR stünde auch ein anderes Kabel zur Verfügung (siehe Pic rechte Seite), mit markierten Adern.

    Wie schließe ich alles korrekt an?

    Vielen Dank, und Sorry für die dämlichen Fragen :wink:
     
  2. Anzeige

  3. #2 Stromschlag_Dresden, 28.07.2006
    Stromschlag_Dresden

    Stromschlag_Dresden

    Dabei seit:
    28.07.2006
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    [​IMG]

    [​IMG]
     
  4. #3 steboes, 28.07.2006
    steboes

    steboes

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    1.293
    Zustimmungen:
    0
    Willkommen im Forum!

    Zu deinem Machwerk: Mach es SO NICHT! Bewegungsmelder sind fürn Festanschluss konzipiert. Ich sehe zwei Möglichkeiten, das ordnungsgemäß und fachgerecht zu lösen.

    Variante 1. (Auch net wirklich toll, is aber easyer): Besorg dir bitte eine dreipolige Leitung mit Schutzkontaktstecker und offenem Ende denn die Lampe hat ein Metallgehäuse! Die kannste an die Lampe machen und den Stecker steckste in einen Bewegungsmelder für die Steckdose. So etwas gibt es z.B. von Brennenstuhl z.B. bei Reichelt.

    Variante 2. (Professionell, sicher, fachgerecht :) :wink: ): Besorg dir eine Leitung NYM-J. Das sind die normalen Starren wie sie für Installationsarbeiten benutzt werden. Das zweigste direkt von den Klemmen der Steckdose weg dann durch den BWM und dann zur Lampe.

    Wie das dann genau geht sag ich (oder ein anderer :wink: ) dir wenn du dich entschieden hast und dir das auch zutraust. Sonst ruf bitte nen Elektriker!!!

    MfG steboes :)
     
  5. sevo

    sevo

    Dabei seit:
    14.05.2006
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Wenn es nicht illegal ist, ist es Schutzisolation - d.h. die zwei farblosen Leiter gehören in relativ beliebiger Ordnung an blau und schwarz oder blau und braun, grün-gelb bleibt frei.

    Die Anschlußdose gehört freilich trotzdem ordentlich geschlossen und zugentlastet montiert...

    Was den Sensor angeht, sollten sich mal Leute mit mehr Knowhow und Marktüberblick äußern. Was in der gegebenen Situation taugt, ist nicht so einfach zu sagen, eine für den Ort falsche Sensorgeometrie oder Empfindlichkeit gegenüber bestimmten Bedingungen kann Sensoren, die anderswo fehlerfrei durchlaufen ziemlich störanfällig machen.

    Gruß Sevo
     
  6. #5 Mr.Schuko, 28.07.2006
    Mr.Schuko

    Mr.Schuko

    Dabei seit:
    22.07.2006
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Öhm Sevo verstehen tu ich jetzt net so ganz was du meinst .. ??? :roll: Öhm ich würde sagen Finger wech und jemanden rufen der das kann ...
    MfG :)
     
  7. sevo

    sevo

    Dabei seit:
    14.05.2006
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Wenn überhaupt... Wie gesagt, damit so eine Lampe nicht nur als Baustellenblinklicht taugt, muß überhaupt erst mal ein tauglicher Sensor gefunden sein - den Kram zusammenzubauen, ist schon fast ein sekundäres Problem...

    Gruß Sevo
     
  8. #7 Mr.Schuko, 28.07.2006
    Mr.Schuko

    Mr.Schuko

    Dabei seit:
    22.07.2006
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ah ja .. also meinen wir doch das selbe .... FINGER WECH !!!! :D
     
  9. #8 steboes, 28.07.2006
    steboes

    steboes

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    1.293
    Zustimmungen:
    0
    Achso mir fällt grad noch auf das der Unterverteiler ja auch gleich da is...dann kann man sich vermutlich den Weg zur Steckdose sparen und gleich da anklemmen aber mit

    wirds ab da dann endgültig ne Sache für den Fachmann.


    MfG steboes, der jetz Servus und bis morgen sagt


    PS: @Threadsteller: Du hast aber beim Bohren schon aufgepasst dass du nicht die Hälfte der Unterverteilungsabgangsleitungen schrottest, oder? :shock:
     
  10. #9 Stromschlag_Dresden, 29.07.2006
    Stromschlag_Dresden

    Stromschlag_Dresden

    Dabei seit:
    28.07.2006
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die vernichtende Krit..., ähm, die Tips meine ich.
    An genau der gleichen Stelle war schonmal genau das angebracht, was ich realisieren will: Lampe + BWM. Sensor ist der gleiche.
    Hatte seinerzeit ein Kumpel installiert, den ich nun aber nicht mehr um Hilfe bitten kann. War ne Sache von 3 Minuten. Deswegen kann ich mir nicht vorstellen, für den Anschluss von paar Kabeln gleich den Techniker zu rufen.

    Könntet ihr nicht einfach (es IST doch einfach, oder ;)?) beschreiben, welche Adern wo angeschlossen werden müssen? Habs ja schon nummeriert. Also Variante 2, bitte Details zu:

    "Das zweigste direkt von den Klemmen der Steckdose weg dann durch den BWM und dann zur Lampe."

    Danke

    Wo die Kabel vom Sicherungskasten verlaufen weiß ich ntl., hab die Pläne hier.
    Und, der Sensor wird NATÜRLICH richtig befestigt - aber erst, wenn er funktioniert.
     
  11. #10 Heimwerker, 29.07.2006
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.760
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    was ist das für eine Leitung (in Bild 1, rechts) ?

    Hast du das richtige Werkzeug wie Aderendhülsenpresszange ? Duspol ?

    Wie realisierst du die Zugentlastung ?

    Welche Schutzklasse hat die Leuchte ? - Schutzklasse 2 mit einem solchen Zeichen: [​IMG] ?

    Beantworte bitte erst einmal alle obigen Fragen.
     
  12. #11 Stromschlag, 29.07.2006
    Stromschlag

    Stromschlag

    Dabei seit:
    31.12.2005
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    [ERNSTGEMEINT]
    Das im linken ist Lautsprecherkabel im rechten Verlängeruungskabel! Sieht man doch!
    Hat ihn der Strom erschlagen? Das Selbe könnte dir auch passieren!
    Sehe es schon in der Zeitung stehen:
    "Dresdner strirbt an Stromschlag"

    Daher Fachmann rufen und das ganze sauber machen lassen! Bevor das Haus abbrennt!
    [/ERNSTGEMEINT]
     
  13. sevo

    sevo

    Dabei seit:
    14.05.2006
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Sicher gesagt ist das nicht - transparente Zuleitungen habe ich durchaus schon an VDE-zertifizierten Edel-Leuchten gesehen. Wenn es kein Originalkabel des Herstellers ist, würde ich aber auch sehr deutlich von Lautsprecherkabel ausgehen - denn nur das gibt es an jeder Straßenecke. Und wenn Lautsprecherkabel, dann dürfte Wegschmeißen oder zum Elektriker bringen das einzig sinnvolle sein - wer sowas tut, hat bestimmt auch den ganzen unsichtbaren Rest vermurkst...

    Gruß Sevo
     
  14. #13 steboes, 29.07.2006
    steboes

    steboes

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    1.293
    Zustimmungen:
    0
    Tach ich blend mich auch mal wieder ein... :)

    Also freut mich Stromschlag_Dresden, dass du die ordentliche Installation durchziehen willst. Warscheinlich würd jetz die Hälfte von euch am liebsten wieder auf mich einschlagen, aber ich werd mal erklären wie's verlegt wird. Alllllsooo...

    1. SICHERUNG RAUS
    2. Wenn du die Abdeckung der Steckdose runtermachst findest du Hoffentlich die drei Adern schwarz/braun (je nachdem wie alt oder neu die verbaute Leitung is), blau, grüngelb.
    3. Du klemmst die Adern der neuen Leitung die die Bezeichnung NYM-J 3G1,5 haben muss (und das ist KEINE der von der gezeigten => Baumarkt; kaufen!) an die gleichfarbigen der alten an. Evtl. hast du an deiner Steckdose auch Steckklemmen, da kommen dann immer farbengleiche nebeneinander.
    4. Jetz musst du schauen dass du mit der Leitung auch irgendwie wieder über der Steckdose rauskommst und auch die Abdeckung noch draufgeht, evtl. musst bissel Mauerwerk rausstemmen.
    5. Im BWM kommen erstmal alle blauen Adern auf eine Klemme also die vom BWM vom Steckdosenkabel und vom Kabel zur Lampe. Die beiden grüngelben müssen auch aufeinander, wennde Glück hast gibts da wo inner Ecke ne Schraube für, sonst musste dir ne Klemme beschaffen.
    6. Jetz wirds kurz mal schwierig, hier bin ich mir nicht sicher was was ist. Ich würde sagen, die braune Ader von der Steckdose muss auf die schwarze Ader am BWM. Von der braunen Ader am BWM gehts weiter zu braun von der Lampe.
    7. In der Lampe dann blau und braun an die Fassung, grüngelb muss unbedingt ans Metallgehäuse.

    Ehrlich, wenn ich mir das selber so durchlese, als Neueinsteiger in die Materie wär ich überfordert. Überleg dir GUT, ob du dir das zutraust, bei Fragen: FRAG!!!


    MfG steboes :)
     
  15. #14 Stromschlag_Dresden, 29.07.2006
    Stromschlag_Dresden

    Stromschlag_Dresden

    Dabei seit:
    28.07.2006
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Es ist kein Lautsprecherkabel, sondern das Originalkabel der Lampe. Ist tatsächlich transparent.

    Auf der rechten Seite seht ihr ein abisoliertes (ehemaliges) PC-StromKabel, kein Verlängerungskabel.

    Am MO kauf ich im Baumarkt also das "richtige" Kabel.
    Noch ne Frage: warum kann ich nicht einfach das PC-Stromkabel verwenden, also was ist der Unterschied zwischen diesem Kabel und der von dir beschriebenen Abnahme direkt "in der Dose"?

    Warum werden BWM mittlerweile quasi als Mitnahmeartikel angeboten und beworben, als könnte jeder 100jährige die Teile installieren?
     
  16. #15 Stromschlag, 29.07.2006
    Stromschlag

    Stromschlag

    Dabei seit:
    31.12.2005
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Es ist ziemlich sicher Lautsprecherkabel! Da die drei Adern Nicht in einem Kabel sind sondern es zwei zweiadrige Kabel sind. Sieht man bei genauerem hinschauen!
     
  17. #16 Stromschlag_Dresden, 29.07.2006
    Stromschlag_Dresden

    Stromschlag_Dresden

    Dabei seit:
    28.07.2006
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Dann muss der Lampenhersteller wohl für seine 120-Euro-Lampe LS-Kabel verwendet haben :?
     
  18. #17 Stromschlag, 29.07.2006
    Stromschlag

    Stromschlag

    Dabei seit:
    31.12.2005
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Ich weis ja nicht ob wir das Selbe Kabel meinen aber ich meine das auf dem oberen Bild in der linken Hälfte das oben in der Lüsterklemme angeklemmt ist.

    edit:// Jetzt sehe ich es erst das ist ja die Anschlussleitung der Lampe! War das schon von anfang an dran oder hast du das dran Gebaut?
     
  19. #18 Stromschlag_Dresden, 30.07.2006
    Stromschlag_Dresden

    Stromschlag_Dresden

    Dabei seit:
    28.07.2006
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Nein, die Adern habe ich nach Lektüre einiger Post's hier angeschloßen. Hätte wohl länger lesen sollen ;). Folgen stehen ja im ersten Post (*funk*, *knall*).
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Stromschlag_Dresden, 03.08.2006
    Stromschlag_Dresden

    Stromschlag_Dresden

    Dabei seit:
    28.07.2006
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    So, das Kabel ist nun endlich da, und die Experimente können weitergehen :D.

    Erste Frage:

    5. Im BWM kommen erstmal "alle blauen Adern auf eine Klemme"

    -was heisst das genau?

    a) beide blaue Adern gegenüber der blauen Ader des BWM (also dort wo in meinem Pic die Zahlen sind) oder

    b)eine blaue gegenüber der BWM-Ader und die andere (welche?) AUF die Ader des BWM, also dort anklemmen wo KEINE Zahlen auf meinem Pic sind?
     
  22. #20 steboes, 03.08.2006
    steboes

    steboes

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    1.293
    Zustimmungen:
    0
    :shock:




    Ähhm ja...und du bist dir schon sicher was du machst??? :? Weil wenn du anfängst zu Fragen ob die Adern von vorn oder hinten in ein und die selbe Klemme müssen dann mach ich mir so meine Gedanken... :roll:


    steboes
     
Thema:

Bewegungsmelder als Lichtschalter (Wandlampe,nicht Decken..)

Die Seite wird geladen...

Bewegungsmelder als Lichtschalter (Wandlampe,nicht Decken..) - Ähnliche Themen

  1. Außenleuchte mit Bewegungsmelder

    Außenleuchte mit Bewegungsmelder: Hallo (nochmal), wir suchen eine Lösung für unsere Außenbeleuchtung. Der Stromauslass ist mit einem Tastschalter schaltbar und es sitzt auch ein...
  2. Zu viele Kabel aus der Decke

    Zu viele Kabel aus der Decke: Hallo Forum Zu installieren ist eine Deckenleuchte. Dem Kabelsalat aus der Decke sind 2 Lichtschalter zugeordnet. Wie finde ich heraus welche 3...
  3. Treppenhausautomat / Bewegungsmelder

    Treppenhausautomat / Bewegungsmelder: Hallo, bin auf der Suche nach einer Lösung oder zumindest nach einer Idee zur Realisierung einer Treppenhausschaltung mit Bewegungsmeldern! Ich...
  4. Bewegungsmelder hat Dauerlicht

    Bewegungsmelder hat Dauerlicht: Hallo, mein Esylux BM. liegt unter Dauerspannung. Ich kann machen was ich will die Leuchte leuchtet Tag und Nacht und schaltet nicht aus. Ich...
  5. Bewegungsmelder mit Schalter overrulen erlaubt?

    Bewegungsmelder mit Schalter overrulen erlaubt?: Moin zusammen, in der Garage will ich einen Bewegungsmelder installieren, der die Deckenbeleuchtung schaltet. Das ist gedacht für den täglichen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden