Onlinegaming schlecht durch Strom?

Diskutiere Onlinegaming schlecht durch Strom? im Haustechnik Forum im Bereich DIVERSES; Einen wunderschönen guten Abend! ich finde leider trotz vielen Recherchen darauf keine richtige Antwort und versuche daher hier mein Glück. Ein...

  1. #1 Giovanni25, 01.09.2021
    Giovanni25

    Giovanni25

    Dabei seit:
    01.09.2021
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Einen wunderschönen guten Abend!

    ich finde leider trotz vielen Recherchen darauf keine richtige Antwort und versuche daher hier mein Glück. Ein paar Bekannte und ich haben leider das Problem, dass wir beim Onlinegaming (Offlinemodus aber auch) ziemliche Probleme haben. Es betrifft eigentlich jedes Spiel, egal ob Fifa, CS:Go, Call of Duty. Mal läuft das Spiel asynchron, langsamer, mal ruckelt es, mal miniruckler, mal sieht 240 HZ nicht so aus, wie es aussehen sollte (flüssiger), bei einem Bekannten ist die Mausbewegung mal langsamer und mal schwergängiger usw. usw.

    Wir dachten am Anfang, dass unsere Internetanschlüsse einfach nicht gut genug sind, dass die vielleicht zu ausgelastet sind am Verteiler oder an Peeringspunkten.
    Das konnten wir eigentlich nahezu ausschließen, alleine schon deshalb, weil wir neben VDSL, Kabelanschlüssen, Glasfaseranschlüssen (FTTH von der Telekom) auch mal regionale Anbieter testen und zuletzt bei einem Arbeitskollegen von einem Bekannten eine Standleitung von der Telekom.
    Hardware haben wir auch im Laufe der Zeit komplett durchgetauscht, Kabel, Router...

    Zuletzt haben wir über Wireshark einen Paketmitschnitt gemacht und das analysieren lassen und es ist absolut nichts auffälliges zu sehen. Ich kann also sagen, dass wir zu 100 % das Internet ausschließen können und unsere Geräte.
    Jetzt habe ich immer öfters gelesen, dass Strom auch Probleme verursachen kann. Ich hatte jetzt mehrere Steckerleisten ausprobiert, keine Besserung.
    Dann habe ich mir einen Netzfilter ausgeliehen, der heißt LAB12 Gordian und kostet neu um die 1400 Euro.
    Da hatte ich die ersten Stunden das Gefühl, dass es wirklich besser lief, online sowie offline.
    Es war aber nicht wie es sein sollte und der Effekt war nur von kurzer Dauer.
    Eine USV hatte ich davor getestet, auch ohne Erfolg.

    Ich hatte dann von einen amerikanischen Kontakt mitbekommen, dass er das Problem gelöst hat, indem er seinen PC und Monitor an einen Dieselgenerator angeschlossen hat. Das testete er an zwei unterschiedlichen Tagen je 3 Std und es war laut seiner Meinung absolut perfekt. Davor hatte er auch einen Netzfilter für 4500 $ getestet, was nichts brachte und eine 50 mbit Glasfaserstandleitung für 450 $ im Monat.
    Zuletzt hatte er den Dieselgenerator mit einer normalen Privatkunden VDSL Leitung getestet und das lief einwandfrei.

    Jetzt stelle ich mir die Frage, was ist Negatives im Strom, was selbst teure Netzfilter nicht lösen können?
    Mein Freund hat letztes Wochenende sich den Spaß gemacht und einen Dieselgenerator mit seiner Konsole im Schrebergarten von jemand getestet und es lief auch nahezu perfekt, obwohl er nur über das Handynetz spielen konnte und der Empfang sehr schlecht war.

    Es klingt zwar etwas bescheuert, aber warum muss man mit einem Dieselgenerator spielen um das zu lösen :)
    Es muss doch ein Gerät geben, dass den Strom so filtert, dass es nicht vorkommt?!

    Mal ließt man, dass der kommerzielle Strom viele Probleme mit sich bringen kann, dann ließt man wieder das die meisten Stromprobleme im eigenen Haushalt vorkommen. Es ergibt aber alles keinen Sinn.
    Elektromagnetische Störungen können ja auch mal vorkommen aber bei reinen Glasfaseranschlüssen sollte das gar nicht vorkommen, weil Glasfaser dagegen unempflndlich ist.

    Ich wäre wirklich extrem dankbar, wenn mir/uns jemand ernstgemeint helfen kann.

    Giovanni
     
  2. Zulu

    Zulu

    Dabei seit:
    13.08.2021
    Beiträge:
    903
    Zustimmungen:
    150
    Das Stromversorgungsnetz ist dank der Schaltnetzteile und Dlan nicht mehr das was es mal war .
    Eine Alternative ist wie du schon bemerkst hast ein externes Netz und es wird noch soweit kommen das du einen Leonardsatz brauchst um ein sauberes lokales Netz zu bekommen . Dabei treibt ein Elektromotor einen Generator .
     
    Knogle gefällt das.
  3. schUk0

    schUk0

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    2.954
    Zustimmungen:
    863
    Die Geschichte kommt mir doch irgendwie bekannt vor ;)
     
    Loewe2101 gefällt das.
  4. #4 eFuchsi, 02.09.2021
    eFuchsi

    eFuchsi

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    5.790
    Zustimmungen:
    2.304
    Wenn im Stromnetz tatsächlich derartige Störungen sind, stürzt Dein PC eher ab, aber es kommt sicherlich nicht zu Deinen erwähnten Phänomenen.

    Außerdem hatten wir das Thema nicht schon mal?
     
  5. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    16.569
    Zustimmungen:
    1.208
    Einen Aspekt vermisse ich noch in dem ganzen Sermon.
    Wie verhält sich das Gaming-Geschehen, wenn der PC und die ganzen Komponenten an einem hochwertigen batteriegespeisten Wechselrichter betrieben werden ?
    Und welche Ergebnisse werden in einem IT-Netz ( Isolé Terre ) erreicht ?
     
  6. #6 Octavian1977, 02.09.2021
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    30.221
    Zustimmungen:
    1.939
    USV Anschließen ist durchaus eine Testmöglichkeit, aber die USV muß im Inline Betrieb aggieren.
    Die Meisten USV Anlagen laufen bei aktiven speisendem Netz auf Bypass und schalten nur bei Netzausfall auf den Batteriebetrieb mit Wechselrichter.

    Prinzipiell können solche Störungen Ihre Ursache in der Netzform haben wenn diese noch mit klassischer Nullung ausgeführt ist, meist sind da aber eher Abstürze und Schäden am Gerät zu verzeichnen.
    Welche Netzform liegt hier vor?
     
  7. #7 werner_1, 02.09.2021
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    17.184
    Zustimmungen:
    3.129
    Meine erste Vermutung ist auch das Datennetz. Wie wird denn das "Internet" im Haus verteilt?
    Wenn das el. Netz ein TNC ist, kann durch Ausgleichsströmen auf den Netzwerkleitungen die Übertragung der Datenpkete erheblich gestört werden.

    Lösung:
    Entweder das Hausnetz in Ordnung bringen lassen (am Besten TT) oder das Datennetz komplett auf LWL umrüsten.
     
  8. #8 Octavian1977, 02.09.2021
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    30.221
    Zustimmungen:
    1.939
    TT Fetischist.
    TN-S wäre das richtige Netz um sowohl für EMV als auch im Punkto elektrische Sicherheit das richtige Maß zu erreichen. Wobei ich durchaus für die zusätzlichen Schutzmaßnahmen des TT bin (Selektive FIs für Verteilerkreise), auch wenn die eigentlich zur Kompensation der schlechten Erdung des PE im TT Netz angedacht sind.
     
  9. #9 werner_1, 02.09.2021
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    17.184
    Zustimmungen:
    3.129
    Da es hier um den gestörten Datenverkehr geht, ist eine völlige Trennung der Schutzleitungen von stromführenden Leitungen von Vorteil (TT). Das ist weder im TNS gewährleistet noch hat der TE ein TNS-Netz.
     
  10. #10 Octavian1977, 02.09.2021
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    30.221
    Zustimmungen:
    1.939
    Für einen ungestörten Datenverkehr ist ein TN-S Netz absolut richtig, Probleme gibt es erst wenn der PEN weiter liegt als bis zum HAK.
    Es hilft auch nicht sich ein TT Netz ein zu richten und die EMV ganz nach oben zu heben und dann aber im Bereich Schutz vor Brand und Kurzschlüssen massive Abstriche zu machen.
    Auch in großen Rechenzentren ist in 99% aller Fälle ein TN-S Netz errichtet, manchmal vielleicht IT, aber niemals TT.
     
  11. #11 werner_1, 02.09.2021
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    17.184
    Zustimmungen:
    3.129
    Wo willst du das hernehmen? Es geht hier nicht um ein Rechenzentrum, sondern um einen Kunden am öffentlichen Stromnetz mit vermutlich TNC(S).
     
    ego1 gefällt das.
  12. #12 Octavian1977, 02.09.2021
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    30.221
    Zustimmungen:
    1.939
    Ja das ist sicher war aber das -C endet am HAK und damit erhältst Du im Haus einen sauberen PE.
    Wenn die Störungen allerdings vom Nachbarn kommen und der in seiner Wohnung/Haus noch TN-C Netz hat hilft dir das TT in Deiner Wohnung auch nicht viel, da sich dessen vagabundierende Ströme durch den PA im Haus auf auf Deinen PE/PA verteilen
     
  13. #13 werner_1, 02.09.2021
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    17.184
    Zustimmungen:
    3.129
    Suchfrage: Wo liegt der Widerspruch? ;)
     
  14. Zulu

    Zulu

    Dabei seit:
    13.08.2021
    Beiträge:
    903
    Zustimmungen:
    150
    Das ändert auch nichts wenn du auf dem Netz Transienten und Oberwellen hast .
    Die einfachste Prüfung ist das Inet mit einem Laptop zu prüfen . Der Schwachpunkt ist allerdings bei den PC das Netzteil . Die Leistungsangaben die da gemacht werden entsprechen nicht im geringstem dem was sie wirklich leisten .
     
  15. #15 Octavian1977, 02.09.2021
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    30.221
    Zustimmungen:
    1.939
    Wenn in der Wohnung nebenan noch ein TN-C liegt und sei es nur bis zur UV kannst Du kein TN-C am HAK enden lassen.
    Somit ergibt sich hier kein Widerspruch.
     
  16. #16 Octavian1977, 02.09.2021
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    30.221
    Zustimmungen:
    1.939
    Oberwellen und ähnliches sind zusätzlich ein weiteres Problem, dabei kann es durchaus aus sein, daß Deine Komponenten PC, Monitor, etc, bzw deren Netzteile, sich das Problem selbst machen, da hilft auch keine USV jeglicher Art davor.
     
  17. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    16.569
    Zustimmungen:
    1.208
    Aber mit Spannung vom Generator funktionieren dieselben Komponenten angeblich ?
     
  18. Zulu

    Zulu

    Dabei seit:
    13.08.2021
    Beiträge:
    903
    Zustimmungen:
    150
    falsch beim TT-Netz gibt es nur eine Verbindung des N mit dem PE am Sternpunkt des Trafos .
    Und wenn du im Haus ein TN-C-Netz bis zum HAK hast und da der PEN mit der HES verbunden ist kannst du kein TT-Netz aufbauen . Aus einem TN-C-Netz kannst du aber zu jeder Zeit ein TT-Netz machen sofern vom PEN nur der N-Teil genutzt wird . Selbst wenn der TE da einen Trenntrafo verwendet und nach dem Trenntrafo ein IT-Netz aufbaut bleiben die Auswirkungen der Transienten und der Oberwellen erhalten .
     
  19. #19 Octavian1977, 02.09.2021
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    30.221
    Zustimmungen:
    1.939
    Naja Du könntest Schon ein TT Netz aufbauen wenn am HAK ein TN-C anliegt.
    Nur mußt Du dann im Rest der Anlage genau wie im TN-S Netz getrennte Schutz und Neutralleiter haben und keine PENs mehr.
    Da der Aufwand der gleiche ist wie für ein TN-S kann man dann auch die Brücke zur Aufteilung des PEN im HAK setzen und damit die Abschaltzeiten der Schutzelemente maßgeblich verbessern und zusätzlich nicht alle Schutzmaßnahmen von einem ungewarteten Erder im Haus abhängig machen.
    Schutz geht vor Funktion!
     
  20. #20 werner_1, 02.09.2021
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    17.184
    Zustimmungen:
    3.129
    Scheinbar gibt es in D Hunderttausende von Wohnungen mit TNC bzw. "genullte" Steckdosen an 1,5mm².
    Da ist mir aber ein TT mit 30mA-FI und ungewartetem Erder 100x lieber.
     
Thema:

Onlinegaming schlecht durch Strom?

Die Seite wird geladen...

Onlinegaming schlecht durch Strom? - Ähnliche Themen

  1. Übergangswiederstand PE an alten Außenleuchten durch Korrosion zu schlecht. Wie am besten lösen?

    Übergangswiederstand PE an alten Außenleuchten durch Korrosion zu schlecht. Wie am besten lösen?: Hallo, ich habe nach gut 20 Jahren Standzeit ein paar alte Außenleuchten (Stand/Sockelleuchten demontiert und dabei festgestellt, das, wie...
  2. "schlechter" Strom? Computer/DSL nicht 100 % Leistung

    "schlechter" Strom? Computer/DSL nicht 100 % Leistung: Hallo zusammen, ich hoffe das ich hier im richtigen Unterforum bin und mir jemand helfen kann. Ich habe eine Theorie aber ich kann sie nicht mit...
  3. Wohnung schlecht abgesichert?

    Wohnung schlecht abgesichert?: Hallo zusammen, ich hoffe ich bin hier richtig und ihr könnt mir helfen. Und zwar ist es so, dass seit einer Weile mein Monitor kurz aus geht...
  4. Impu-Leitungen zu schlecht für FI: Ganzes Haus neu machen ?

    Impu-Leitungen zu schlecht für FI: Ganzes Haus neu machen ?: Hallo, wir haben ein Haus gekauft und bei einem sogenannten "E-Check" erfahren, dass unsere dreiadrigen Flach-Stegleitungen (Impu) schlechte...
  5. Schlechte Voraussetzungen für Leuchten-Montage

    Schlechte Voraussetzungen für Leuchten-Montage: Hallo zusammen, bei einer Bekannten ist meiner Ansicht nach die elektrotechnische Planung nicht optimal verlaufen und es geht mir jetzt darum,...