"schlechter" Strom? Computer/DSL nicht 100 % Leistung

Diskutiere "schlechter" Strom? Computer/DSL nicht 100 % Leistung im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo zusammen, ich hoffe das ich hier im richtigen Unterforum bin und mir jemand helfen kann. Ich habe eine Theorie aber ich kann sie nicht mit...

  1. #1 sh0wtime, 27.07.2020
    sh0wtime

    sh0wtime

    Dabei seit:
    27.07.2020
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich hoffe das ich hier im richtigen Unterforum bin und mir jemand helfen kann. Ich habe eine Theorie aber ich kann sie nicht mit irgendeinem Fachwissen bestätigen daher stelle ich hier mal die Frage.

    Ist es möglich, dass man irgendwie "schlechten" Strom, Stromschwankungen oder ähnliche Störungen hat, die z.b. einen Computer verzögern oder nicht so laufen lassen, wie er eigentlich sollte?

    Ich merke das, weil ich gerne am PC spiele, größtenteils Egoshooter. Dort zählt bekannterweise jede Millisekunde und dort ist eine halbe Sekunde eine Ewigkeit. Ich habe bei jedem Spiel das deutliche Gefühl, dass alles verzögert wirkt. Als wäre ich eine halbe Sekunde im ganzen Geschehen hinterher. Es sieht aber nicht nach einem Leistungsproblem beim PC aus, weil die FPS sehr gut sind und ich keine Ruckler oder Miniruckler sehe. Es sind also verschiedene Spiele und verschiedene Server. Es sind auch keine "Lags", es läuft alles flüssig.

    Auf den ersten Blick wird jeder sagen, es liegt am PC, Monitor oder DSL. Es gibt ja auch genug Fehlerquellen wie z.b. Inputlag, Paketverlust beim Internet, falsche Treiber, Virus oder Trojaner, WLAN usw.

    Ich kann nur soweit meine Hardware (Monitor, PC, Maus, Tastatur) komplett ausschließen, da ich es alles mit der Zeit ausgetauscht hatte. Die Einstellungen sind alle top (hier ließ ich auch extra jemand über Teamviewer rübergucken). Ich benutze natürlich kein WLAN. Kabel habe ich aber auch ausgetauscht, so wie das Displayport Kabel.

    Mein Internet ist auch top, 250 mbit Leitung der Telekom, es kommt sogar 263 mbit an. Keine Ausfälle, der Outdoor-DSLAM der Telekom steht genau vor meiner Haustür, also Leitungslänge laut Fritzbox 80 m.
    Die DSL Werte wie Dämpfung sind alle top. Die Pingzeiten, die ja eigentlich das wichtigste sind für Gamer, sind weit unter 30 ms im Spiel und 7 ms wenn ich heise.de anpinge.
    Ich habe auch die Fritzbox ausgetauscht und einmal die Fritzbox gegen ein anderes VDSL 2 Modem + Edgerouter 4 getauscht. Alles kein Erfolg.
    Ich habe einmal den Provider gewechselt (zu O2), weil ich dachte, dass es irgendwie am Routing vielleicht liegt. Auch keinen Erfolg. Dann habe ich versucht über das Handynetz zu spielen (LTE). Hier lief es genauso schlecht. Der Ping war natürlich auch etwas schlechter (50-60ms). So gesehen kann es eigentlich auch nicht mehr am DSL liegen. Ich dachte erst, dass die Vermittlungsstelle überlastet ist, aber das Handynetz ist ja was ganz anderes.

    Ich habe durch diverse Foren auch Spieler kennengelernt, die genau das selbe Problem haben. Es wirkt alles verzögert, bei Egoshootern schießt man durch die Gegner durch (schlechte Hitregistration). Ein Bekannter spielt Fifa online und bei sich zu Hause wirkt alles verzögert, die Spieler reagieren langsam. Nimmt er seine Playstation mit zur Freundin, dann läuft alles komplett anders. So gesehen kann es ja nur am DSL oder Strom liegen.

    Da ich meine Hardware komplett ausschließen kann, muss es ja am Internet oder am Strom liegen, nur beim Internet sind alle Parameter top. Hätte ich eine Verzögerung, wäre der Ping schlecht und bei der gefühlten Verzögerung müsste er sehr sehr sehr schlecht sein. Hat man das Gefühl, dass schießt durch Gegner hindurch, müssten Datenpakete verloren gehen, da die Datenpakete ja größtenteils alles Koordinaten sind. Das ist bei mir aber auch nicht der Fall, dass habe ich mit einem Programm ausgelesen. Es ist einfach nicht erkennbar.

    Im Nvidia Forum habe ich gelesen, dass manche ein "Power Conditioner" ausprobiert haben und es damit besser wurde. Kann sowas helfen? Ich habe davon wirklich keine Ahnung, für mich ist Strom gleich Strom.
    Ich würde nur gerne das Thema Strom bei meiner Fehlersuche ausschließen.

    Hier habe ich schon etwas vorgesorgt und mir eine Steckerleiste von Brennerstuhl gekauft. Diese filtern HF-Fehler aus und haben einen Entstörfilter EMI/RFI. HF-Fehler können das Internet in der Performance auch stark beeinflussen.
    Brachte auch keine Besserung. Daher überlege ich mir, einen Spannungsstabilisator zu kaufen. Würde sowas helfen? Laut Google nutzen das oft Leute in der Musikbranche.
    Ich las nur die Produkte von "Furman" sind gut, aber ich sehe dort keine Steckdosen für die normalen Stromkabel (Monitor, PC).
    Würde sowas vielleicht bei mir helfen?
    Was mir auch aufgefallen ist, schließe ich mein Handy zum Laden an (an der selben Steckerleiste vom PC und Monitor), lädt der Akku in 10 minuten manchmal 30 % und manchmal in 10 Minuten nur 5 %. Kann das ein Indiz sein, dass irgendwas am Strom in meiner Wohnung nicht in Ordnung ist? Es flackert hier aber kein Licht, wenn ich es anschalte :)

    Sorry wenn es alles ein bisschen blöd klingt, aber es ist definitiv irgendwo ein Fehler und da ich fast alles andere ausschließen kann, suche ich hier nach Hilfe.
    Ich hatte auch ein Video gesehen, wo jemand dort das Problem mit dem Strom zeigte. Bei einem Video war die Mausbewegung ganz normal und als er seinen PC in einem anderen Raum angeschlossen hat, hat die Maus sich ganz komisch und verzögert bewegt.
    Das es wirklich am Strom liegt und das mitten in einer Großstadt und nicht irgendwo im tiefsten Wald kann ich mir ehrlich gesagt auch nicht erklären. Die Hausverkabelung vom DSL ist aber auch in Ordnung, dass habe ich extra von einem Telekom Techniker kostenpflichtig prüfen lassen.

    Ich wäre wirklich dankbar für ernstgemeinte Hilfe und danke fürs Lesen :)
     
  2. #2 Pumukel, 27.07.2020
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    10.508
    Zustimmungen:
    1.554
    Hast du mal versucht deinem PC mehr Ram zu spendieren ? Am Strom jedenfalls liegt es nicht , es sei denn Du hast da ein Netzteil drin das etwas schwach auf der Brust ist.
     
  3. #3 leerbua, 27.07.2020
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    5.619
    Zustimmungen:
    1.109
    :D ich kann es mir einfach nicht verkneifen.
    Also wenn ersteres stimmt, liegt es sicher nicht am zweiten. ;)
     
  4. #4 sh0wtime, 27.07.2020
    sh0wtime

    sh0wtime

    Dabei seit:
    27.07.2020
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    @ Pumukel
    Mein RAM ist okay. Ich habe 16 GB und die RAM Timings z.b. im BIOS stimmen auch.
    Mein Netzteil ist ein Bequiet 750 Watt. Beim alten pc traten die selben Probleme leider auf, also würde ich den pc oder einzelne Komponenten ausschliessen.

    @leerbua
    Was hat das eine mit dem anderen zu tun. Kann man keine gute Internetverbindung haben und trotzdem spannungsprobleme?

    Ich fand einen Link zu dem Thema, den ich leider nicht Posten kann, erst ab 10 beiträgen.... Wenn ich mir auch zum Testen so ein furman kaufe, wie kriege ich meine Geräte angeschlossen? Eine Steckdose kaufen die ich an den furman anschließe und in die steckdose die geräte?
    Muss ich etwas beachten?
     
  5. Www

    Www

    Dabei seit:
    08.10.2018
    Beiträge:
    2.233
    Zustimmungen:
    180
    Hast du schon mal bei deinem Netzbetreiber nach einem Lieferanten für "guten und sauberen" in Deutschland produzierten Strom gefragt? Wer weiß, wo dein jetziger Anbieter diesen herbezieht. Irgendsolche verramschten Restposten von der Strombörse vielleicht? Sorry, diese Bemerkung konnte ich mir nicht verkneifen!
     
  6. #6 eFuchsi, 28.07.2020
    eFuchsi

    eFuchsi

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    3.136
    Zustimmungen:
    1.090
    Also dass der Strom aus der Steckdose irgendwie Dein Spiel beeinflusst, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.
    Dein Computer läuft ja nicht wirklich mit 230V AC, sondern mit 3.3, 5, 12V DC die das Netzteil aus den 230V AC macht. Egal ob aus angeblich gutem oder schlechtem Strom.

    Eventuell kannst Du Dir eine USV ausborgen, und den PC daran betreiben. Damit kannst Du den schlechten Strom als Fehlerquelle ausschließen.
     
  7. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    13.410
    Zustimmungen:
    678
    .
    Erstens ist 16 GB relativ wenig für die neuesten Spiele
    und zweitens solltest du den PING zu dem "knot" ermitteln (lassen),
    an dem du letztendlich mit deiner Kiste hängst.

    Eventuell laufen in deinem Haushalt noch andere PC, bzw. Internet-Teilnehmer
    gleichzeitig neben deinem Spiel, mit denen du die packets teilen (share) musst.

    Letztendlich könnte auch der MP-Server überlastet sein, so dass dich deine 250MB Leitung
    überhaupt nichts nützt, da der MP-Server dich garnicht schnell genug bedienen kann.
    .
     
  8. #8 sh0wtime, 28.07.2020
    sh0wtime

    sh0wtime

    Dabei seit:
    27.07.2020
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Was meinst du genau mit einem "USV"? Könntest du mir vielleicht einen Link zeigen was empfehlenswert ist?
    Ich kann es mir eigentlich auch nicht vorstellen, ich finde es sogar blödsinnig aber meine Internetleitung ist top und am PC kann es auch nicht liegen.

    Ich wollte folgendes kaufen: Furman M-10x
    dann brauche ich aber noch die Adapter für das Monitor und PC Stromkabel, denn die Kaltgerätestecker passen ja dort nicht rein, weil da keine Steckdose ist.
    Dann hole ich mir 3x Adapter für Monitor, PC und Router und stecke die in den Furman. Den Furman stecke ich logischerweise davor in die Steckdose in dem Zimmer, wo ich alles nutze. Damit muss doch die Fehlerquelle "Strom" komplett ausgegrenzt sein oder nicht?
     
  9. #9 sh0wtime, 28.07.2020
    sh0wtime

    sh0wtime

    Dabei seit:
    27.07.2020
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Okay dann nenn mir mal ein Spiel, wo 16 GB RAM nicht ausreicht? Ich spiele aktuell Call of Duty Warzone und da ist 12 GB empfohlen.

    Alleine nutze ich das Internet nicht, dass stimmt schon. Es sind 2 Smartphones verbunden, Smart TV und meine Frau guckt sicherlich Netflix. Das geht aber problemslos mit 250 mbit. Was dort als Fehlerquelle noch auftreten kann, nennt man "Bufferbloat". Da gibt es auch Ping Spikes, aber mit einem Router mit QoS kann man dem entgegen wirken. Das habe ich auch bei dslreports.com getestet und habe beim Bufferbloat A+
    Bufferbloat kommt aber dann, wenn die Leitung voll ausgelastet ist und dann geht der Ping hoch. Aber a.) meine Leitung ist nicht ausgelastet und b.) dann würde mein Ping ja sichtbar hochgehen, aber das tut er nicht.
    Zum Knotenpunkt ist mein Ping auch gut, etwa 8 ms zu heise.de, 13 ms zu google
     
  10. #10 Octavian1977, 30.07.2020
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    24.077
    Zustimmungen:
    1.057
    Deine Vermutungen mit "schlechtem Strom" sind nciht unbedingt falsch.
    Wenn Dein Hausnetz noch mit klassischer Nullung oder teilweise TN-C Netzen ausgestattet ist, oder Fehler in der Elektrik vorhanden sind, ergeben sich Ströme über alles was irgendwie geerdet ist.
    Das bedeutet auch Ströme über netzwerkleitungen, PC gehäuse etc.
    Diese Ströme ergeben neben Schäden an allem möglichen auch Störungen in der Datentechnik.
    Dies kann sich durch datenverlust oder eben auch verlangsamter Kommunikation bemerkbar machen.
     
  11. #11 sh0wtime, 30.07.2020
    sh0wtime

    sh0wtime

    Dabei seit:
    27.07.2020
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    vielen Dank für die Antwort Octavian1977. Würde es ausreichen wenn ich einen Furman M-10x E vor die Steckdose anschließe und alle Geräte wie PC, Monitor, Router und Modem anschließe oder brauche ich noch ein anderes Gerät dafür?
     
  12. #12 Stromberger, 30.07.2020
    Stromberger

    Stromberger

    Dabei seit:
    10.02.2020
    Beiträge:
    1.172
    Zustimmungen:
    282
    Ehe ich diesen Furman-Dingens kaufen würde, würde ich mir eine gebrauchte APC-USV holen, z.B.
    APC Smart UPS 750, SMT750i USV, Top Zustand | eBay
    noch dazu 30 € für neue Akkus investieren und Du hast GESICHERT einen "sauberen Strom" und kannst ausschließen, dass es daran liegt. Dazu noch einen Schutz gegen Netzausfall, Spannungsspitzen, Oberwellen und was sonst noch so das Netz belästigt....
    Musst nur schauen, ob die 500 W als Dauerlast mit Deinem Equipment harmonieren, dazu mal ein Energiemessgerät bemühen....
     
  13. karo28

    karo28

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    3.552
    Zustimmungen:
    713
    Um irgendwelche netzseitige Störungen auszuschliessen, waere ein Trenntrafo 230/230V das erste Mittel.
    Die beschriebenen Fehler klingen aber eher nach softwareseitiger Ursache. Virenscanner, aktive Hintergrunddienste usw.
     
  14. #14 Stromberger, 30.07.2020
    Stromberger

    Stromberger

    Dabei seit:
    10.02.2020
    Beiträge:
    1.172
    Zustimmungen:
    282
    Trenntrafo als "das erste Mittel"? :confused:
    - Kosten
    - Ein/Ausschaltspitzen
    - Verluste
    - was macht der besser als eine USV hinsichtlich der "Stromqualität"?

    Die angenommene softwareseiige Ursache hingegen halte ich ebenfalls für rel. wahrscheinlich,
     
  15. #15 sh0wtime, 30.07.2020
    sh0wtime

    sh0wtime

    Dabei seit:
    27.07.2020
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Sorry das ich nochmal blöd frage, ich kenne mich mit der ganzen Materie null aus und würde, wie gesagt, den Strom gerne als Fehlerquelle ausschließen. Wie Octavian1977 ja erwähnte, ist es möglich.
    Erklärt mir das bitte nochmal, als wäre ich ein Idiot :)

    Dieser "APC Smart UPS 750" hat Akkus, also läuft das völlig unabhängig vom Stromkreis zu Hause richtig?
    Ich habe gesehen er hat eine unterbrechungsfreie Stromversorgung, was in meinem Fall ja keine Rolle spielt.

    Schließt man den trotzdem irgendwo am Strom an, um die Akkus zu laden und wie lange halten die denn wenn ich die 4 Geräte anschließe?

    Ich würde gerne alle Geräte, PC, Monitor, Modem und Router dort anschließen, da sie alle ja direkt mit dem Spiel zu tun haben.
    Ich habe online gelesen "Die USV hat eine Leistung von 750 VA was etwa 500 Watt entspricht". Mein Netzteil vom PC hat z.b. 750 Watt. Hängt das zusammen?!
    Sorry ich verstehe ehrlich nur Bahnhof.

    Ich würde mir gerne das Ding dann holen und neue Akkus, wenn die Leistung ausreicht.
    Wo ist aber da der Unterschied zu den Furman? Der Furman gilt als Power Conditioner, also Spannungsstabilisator. Ist das nochmal was anderes als der APC Smart? Ich wäre dankbar, wenn mir das jemand erklärt.
     
  16. #16 Stromberger, 30.07.2020
    Stromberger

    Stromberger

    Dabei seit:
    10.02.2020
    Beiträge:
    1.172
    Zustimmungen:
    282
    a) Der Furman ist, nach oberflächlicher Lesung, ein (passiver) Filter in Kombination mit einem Überspannungsschutz.
    Also vereinfacht gesagt, ein paar Varistoren, Kondensatoren, Spulen. In wie weit er tatsächlich eine Spannung STABILISIERT, kann ich Dir nicht sagen, das sollten dessen technische Dateblätter aber hergeben.

    b) eine USV (z.B. die von APC) vereinfacht geschrieben, richtet die Netzspannung gleich und an dieser Gleichspannung hängt der Akku, der darüber auch geladen wird.
    Aus dieser Gleichspannung "bastelt" eine schlaue Elektronik wieder im Idealfall eine ziemlich reine (UND STABILE!) Sinusspannung. Daran hängen dann Deine Verbraucher.
    Der Akku dient einerseits als Puffer um die Gleichspannung zu glätten, andererseits erlaubt er, bei Ausfall der Netzspannung, die angeschlossenen Geräte eine bestimmte Zeit (z.B. 15 min) autark zu betreiben. Das ganze unterbrechungsfrei, wie der Name schon sagt. (Das ist für Dich aber weniger entscheidend, weil Du die USV DESHALB ja nicht benötigst). Such Dir mal ein Blockschaltbild, dann wirst Du die Funktionsweise leicht verstehen.
    Durch die Entkopplung über den Gleichspannungskreis kommen also sämtliche Netzstörungen, Oberwellen, Überspannungen etc. beim Verbraucher nicht mehr an. Das Gerät "kann" also wesentlich mehr als der Furman, weil es auch für eine andere Anwendung konzipiert ist..

    Zur Leistungsdimensionierung: Du musst erst einmal wissen, was Dein PC (den Monitor musst Du ja nicht zwingend über die USV laufen lassen; denn der verursacht ja keine Verzögerungen etc. im Spiel) TATSÄCHLICH an Strom verbraucht. Meinethalben auch den Router. Dafür reicht schon ein günstiges Energiekostenmessgerät für 10 €.

    DANACH wird dann die Leistung der USV bestimmt. Ich kann mir schlecht vorstellen, dass der PC tatsächlich 750 W verbrauchen wird (bin aber auch kein Gamer), da müsste er nämlich auch hübsch heiß werden.
    Also, verbraucht Dein Equipment tatsächlich z.B. an die 500W, ist die 750VA USV geeignet. (Kurzfristig kann man die auch überlasten, meiner Erinnerung nach, musst Du Dir mal die genauen techn. Daten zu Gemüte führen).
    Brauchst Du tatsächlich mehr Leistung, nimmst Du eben die USV entsprechend größer.

    Fazit: wenn es tatsächlich an der Netzspannung leigen SOLLTE, halte ich die USV-Lösung um Klassen wirkungsvoller als diesen Furman.
    Da viele PC-Anwender sowieso ihr Zeugs über eine USV laufen haben, könntest Du Dir ja mal bei Bekannten ggf. eine leihen und es erstmal ausprobieren, ob es erfolgreich ist.

    Soweit klar?
     
  17. karo28

    karo28

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    3.552
    Zustimmungen:
    713
    Der Trenntrafo liefert eine saubere galvanische Trennung. Kann das der Furman oder die Billig-USV auch? (Hinweis: ein Zwischenkreis ist nicht automatisch auch eine galvanischeTrennung.)
     
  18. #18 Octavian1977, 30.07.2020
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    24.077
    Zustimmungen:
    1.057
    Wenn es an vagabundierenden Strömen liegt hilft Dir nur die Reparatur bzw Erneuerung der elektrischen Anlage.
    Diese Problemströme lassen sich nicht mit irgendwelchen Filtern beseitigen.
     
  19. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    7.095
    Zustimmungen:
    719
    Hmmmm....

    Wie genau sollen diese Ströme dann über sein Handy den Raum verlassen haben?
     
  20. #20 Octavian1977, 30.07.2020
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    24.077
    Zustimmungen:
    1.057
    ?
    Es geht um einen PC mit Periferie was nicht richtig funktionert.
    Und vagabundierende Ströme laufen über alle möglichen Verbindungen und breiten sich aus und verursachen Störungen
     
Thema:

"schlechter" Strom? Computer/DSL nicht 100 % Leistung

Die Seite wird geladen...

"schlechter" Strom? Computer/DSL nicht 100 % Leistung - Ähnliche Themen

  1. Passende Leistung Durchlauferhitzer?

    Passende Leistung Durchlauferhitzer?: Für die Garage plane ich ein Waschbecken. Kaltwasser wäre vorhanden. Für einige Drecksarbeiten und das Auffüllen eines Planschbeckens hätte ich...
  2. Installation der Ring Videodoorbell 3 an den Strom der Haustürklingel

    Installation der Ring Videodoorbell 3 an den Strom der Haustürklingel: Guten Tag, ich bräuchte Unterstützung zum Anschluss meiner Türklingel Ring Videodoorbell 3, die ich zur Zeit noch mit einem Akku betreibe, an den...
  3. Garage und Werkstatt mit Strom versorgen

    Garage und Werkstatt mit Strom versorgen: Hallo Leute, bin neu hier, lese aber schon länger mit und hätte jetzt eine Frage: Meine Garage ist momentan mit einem 5 x 1,5 mm Erdkabel...
  4. generieren 400 V, bis zu 100 A vom Wasser

    generieren 400 V, bis zu 100 A vom Wasser: Z.B. Ich habe einen kleinen Wasserkraftwerk und möchte generieren einen Strom mit Spannung 400 V, bis zu 100 A. Wie kann ich solche Werte...
  5. Wandkabel und USB-Strom

    Wandkabel und USB-Strom: Hallo, ich möchte auf 3 Etagen (KG, EG, OG) des Hauses jeweils ein Android-Tablet als Monitor anbringen. Die Monitoren sollen jeweils aus dem KG...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden